• vom 13.03.2015, 14:58 Uhr

Literatur

Update: 13.03.2015, 17:46 Uhr

Kinderbuch

Ein Uhrenbuch zum Mit- und Vorlesen








Von Mathias Ziegler

  • Annette Langen & Constanza Droop: "Felix, wie spät ist es?"



Alles muss man irgendwann lernen, auch das richtige Ablesen der Uhrzeit von Ziffernblättern. Der Verlag Coppenrath hat deshalb nun einen Ableger der Kinderbuch-Serie um den Hasen Felix zum Thema Uhren herausgebracht. Gemeinsam mit Felix und seiner Freundin Sophie sollen die Kinder spielerisch die Uhrzeit lernen, indem jeweils ein Kontext zu den verschiedenen Tageszeiten geschaffen wird: Am Morgen wird gefrühstückt, kurz nach Mittag eilt Mama noch schnell zum Markt, am Nachmittag kommt Sophie von der Schule heim und so weiter.

Zunächst gibt es außerdem erstens eine Einführung in das System Uhrzeit (Stunden- und Minutenzeiger, Viertel- und halbe Stunden etc.) und einen historischen Rückblick zu verschiedenen Erfindungen zum Thema Uhr. Die Zielgruppe geht also wohl schon ein Weilchen in den Kindergarten. Dieser Teil macht das Buch noch um einiges interessanter. Ach ja, und natürlich gibt es auch eine integrierte Uhr mit Zeigern zum Selberdrehen.


Aufpassen muss man nur, wenn man nicht in derselben Region wohnt wie die Autorin. Denn bei der ist "viertel neun halt "viertel nach acht". Aber da sind sich ja selbst die Großen nicht immer einig . . .

Annette Langen & Constanza Droop:
Felix, wie spät ist es?
Coppenrath; 13,40 Euro




Schlagwörter

Kinderbuch, Uhr, Hase Felix

Free books provided by Bookboon.com




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. steiermark
  2. "Minenfelder ohne Landkarte"
  3. "Wir alle wollen Astronauten werden"
  4. Umweltwächter im All
  5. Toter Oktober
Meistkommentiert
  1. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  2. "Heimat ist ein gefährlicher Begriff"
  3. Unis wollen Minister mit Ahnung von Wissenschaft
  4. Der Sitz der Eifersucht
  5. Hirse für die Welternährung

Werbung




Werbung


Werbung