• vom 26.03.2016, 21:32 Uhr

Literatur


Kinderbuch

Lesen und suchen








Von Mathias Ziegler

  • Dirk Hennig: "Igel Ignatz und das Möp - wo kommen wir denn da hin?" - ein Rate-Vorlese-Bilderbuch

"In einer rabenscharzen Nacht
hat der Fuchs sein Werk vollbracht:
Ungeniert und unverhohlen
hat er sich ein Ei gestohlen."



Aber das Reimen hat bald ein Ende in Dirk Hennigs neuem Kinderbuch. Denn dem Fuchs vergeht es bald, als er das Ei wieder verliert. Und wo landet das Ei? Bei Igel Ignatz natürlich. Nur ist der zunächst etwas ratlos, was er mit dem Riesenküken, das aus dem Ei schlüpft, machen soll. Denn es handelt sich um einen kleinen Pinguin.

Aber wozu hat man Freunde? Und so sind bald Frosch, Eichhörnchen und Igel zur Stelle und helfen Ignatz, den kleinen Möp (so heißt der Pinguin, weil er so macht) zurück zu seinen Eltern zu bringen, sprich: den nahen Zoo zu suchen und einzubrechen. Und damit die Kinder sehen, wie schwierig der Weg für die Freunde ist, dürfen auch sie ein bisschen mitraten. Hennig hat nämlich mehrere Labyrinthe eingebaut (deren Lösungen auf der letzten Seite abgebildet sind). Somit gibt es nicht nur (Vor-)Lese-, sondern auch Ratespaß.

Dirk Hennig:
Igel Ignatz und das Möp - wo kommen wir denn da hin?
Arena Verlag; 32 Seiten; ab 3 Jahren; 13,40 Euro





Free books provided by Bookboon.com




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Unausgeschöpfte Tragik
  2. Umwelt-Archive auf dem Grund
  3. Zische zitternder Zirze
  4. Brillantes Paradies der Tiere
  5. Wiener reagieren sich mit Schimpfen ab
Meistkommentiert
  1. "Heimat ist ein gefährlicher Begriff"
  2. Unis wollen Minister mit Ahnung von Wissenschaft
  3. Philosophisches Lehrgespräch
  4. Der Sitz der Eifersucht
  5. Tumulte bei Höcke-Auftritt

Werbung




Werbung


Werbung