• vom 14.04.2016, 20:10 Uhr

Literatur

Update: 14.04.2016, 20:25 Uhr

Kinderbuch

Meine Freundin aus der Zukunft








Von Mathias Ziegler

  • Alexander Smoltczyk:" Wer hat an der Zeit gedreht?"

Für Greta geht fast die Welt unter, als ihre beste Freundin in den Sommerferien aus Freiburg in die USA übersiedelt. Denn nachdem sie selbst noch nicht so lange hier wohnt, hat sie sonst nicht so viel Anschluss und sitzt nun also alleine am Tisch in der 6B - bis plötzlich eine neue Schülerin auftaucht und sich als potenzielle neue beste Freundin entpuppt. Nur ist Zola - die eigentlich Uzolaine heißt - irgendwie seltsam.



Und Greta kommt auch bald drauf, warum: Zola kommt nämlich aus der Zukunft, genauer gesagt aus dem Jahr 2066, und absolviert ein geheimes Schulpraktikum im Jahr 2016. Nur darf das natürlich keine wissen. Was freilich gar nicht so einfach ist, wenn man sich ständig fast verplappert, weil man halt doch über manche Dinge besser Bescheid weiß als die Gegenwartsmenschen. Und vor allem ist Zolas Aufenthalt begrenzt, was sie sowohl erleichtert als auch angesichts ihrer Sympathien für Greta frustriert.

Alexander Smoltczyk hat ein locker-flockiges Kinderbuch geschrieben, in dem eine Mädchenfreundschaft auf die Probe gestellt wird. Und in dem sich wie durch Zauberhand letztlich stets im letzten Moment eins ins andere fügt, bevor was passiert. Nur am Ende gibt es eine kleine Rechenunschärfe, wenn Smoltczyk Greta zur Mutter von Zolas künftiger bester Freundin erklärt. Wobei: Wer weiß, ob die Generation der heute elfjährigen Greta nicht tatsächlich ihre Kinder erst im zarten Alter von 50 Jahren bekommen wird?

Alexander Smoltczyk: Wer hat an der Zeit gedreht?
Dressler; 216 Seiten; ab 10 Jahren; 13,40 Euro





Free books provided by Bookboon.com




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kein "Irrer mit der Bombe"
  2. "Wir sind dabei, die Schlacht zu verlieren"
  3. Bob Dylan kommt nach Österreich
  4. "Die Linke sollte das Moralisieren lassen"
  5. Statt Traubenzucker das ganze Menü
Meistkommentiert
  1. SPD beißt mit Wunsch nach Familiennachzug auf Granit
  2. Massereiches Frühchen im All
  3. "Die Linke sollte das Moralisieren lassen"
  4. "Wir sind dabei, die Schlacht zu verlieren"
  5. Wer will denn schon früh sterben?

Werbung




Werbung


Werbung