Sergei Rachmaninoff: Klavierkonzerte. Sony, 1 CD, ca. 17 Euro.

Klassik-CD

Streichquartette von NS-Verfolgten

(eb) Geht es nach der ganz außerordentlichen Pianistin Katia Buniatishvili und dem fulminanten Dirigenten Paavo Järvi, dann sind Sergei Rachmaninoffs zweites und drittes Klavierkonzert klingende Romane, weniger in Tschaikowski- als in Dostojewski-Nachfolge. Stets hat man das Gefühl einer Erzählung, einer Mitteilung in Tönen, differenziert... weiter




Laura Aikin auf einem Probenfoto der "Elegie für junge Liebende". - © Werner Kmetitsch

Porträt

"Der amerikanische Traum lebt heute viel mehr in Europa"

  • Die Opernsängerin Laura Aikin über US-Präsident Trump, Neue Musik und eine Henze-Premiere im Theater an der Wien.

Wien. Einen Monat ist es her, da übernahm Laura Aikin eine eher ungewöhnliche Rolle. Die US-Sopranistin, vor allem in Europa tätig und gefeiert, arbeitete einen Tag lang als Chauffeurin. Aber nicht für irgendwen. Aikin kutschierte eine Delegation ranghoher US-Demokraten durch ihre Wahlheimat Berlin. Wobei: Eigentlich wollte diesen Job ihr Sohn... weiter





Konzertkritik

Quicklebendiges Quartett3

  • Harriet Krijgh überzeugte mit Kolleginnen im Musikverein.

Ein Klassiker, umgeben von zwei Meistern der Romantik: Die Stückauswahl des Klavierquartetts um Cellistin Harriet Krijgh im Musikverein erwies sich als dramaturgisch interessante Konstellation. Zu Beginn das Fragment des Klavierquartetts in a-Moll von Gustav Mahler, bei dem die jungen Musikerinnen mit fein abgestimmter Agogik und dynamisch... weiter




"Etwas anderes als Jazz kam für mich nie in Frage: Chucho Valdes. - © Quique Garcìa/EFE/picturedesk

Jazz

"Das war pure Magie"3

  • Chucho Valdes, der "kubanische Duke Ellington", über Jazz nach der Revolution und musikalische Liebesaffären.

Seine Landsleute verehren den warmherzigen Hünen fast wie einen Heiligen. Chucho Valdes, der kubanische Duke Ellington, ist eine der letzten lebenden Legenden des Latin-Jazz. Der begnadete Pianist und Komponist aus Havanna mit der coolen Kangol-504-Mütze revolutionierte mit seiner Band "Irakere" die kubanische Musik... weiter




Die aus der Dominikanischen Republik stammende Choreografin Ligia Lewis wurde beim Impuls-Tanz ausgezeichnet und widmet sich in "minor matter" der Gegensätzlichkeit von Zu- und Abneigung. - © M. Glenn

Donaufestival

Ansteckende Nacktheit

  • Erstes Donaufestival unter Intendant Thomas Edlinger lockt mit neuen Orten und Formaten.

Krems. "Wir versuchen, ein vielfältiges Geflecht an Bezügen herzustellen, das etwas über die Zeit aussagt, in der wir leben", sagte Thomas Edlinger in einem Interview mit der "Wiener Zeitung", als der Neo-Intendant sich mitten in der Planung für sein erstes Donaufestival befand. Nun findet die erste Ausgabe des Festivals von 28. April bis 6... weiter




Konzert

Wiederholt wuchtig2

  • Beethoven-Zyklus der Wiener Symphoniker.

Weiter ging es im Beethoven-Zyklus der Wiener Symphoniker unter Philippe Jordan mit den Symphonien Nr. 2 und 7. Der Saal im Musikverein gut gefüllt, die allgemeine Vorfreude groß. Jordan begegnet den Erwartungen, indem er einmal mehr aufs Wuchtige und Effektvolle setzt - dass das beim Wiener Publikum gut ankommt, versteht sich... weiter




Jazz-CD

Ein Stone swingt

  • Charlie Watts spielt verjazzte Stones-Hits mit der Danish Radio Big Band.

Es ist schon ein Kunststück, neben den Antipoden Mick Jagger und Keith Richards nicht zu verblassen. Charlie Watts ist es dennoch gelungen: Der Schlagzeuger der Rolling Stones hüllt sich in feines Tuch und hegt ein Faible für Jazz. Letzteres ist nicht nur Koketterie: Es war angeblich Musik von Gerry Mulligan, die ihn zu seinem Instrument brachte... weiter




Was jeden Song auszeichnete, dessen sich die große Ella Fitzgerald (hier 1970) annahm: Freude, reine Lebensfreude. - © Michael Ochs Archives/Getty Image

Jazz

Die First Lady des Jazz5

  • Zwischen Swing, Bebop, Scat und dem American Songbook: Am 25. April hätte Ella Fitzgerald ihren 100. Geburtstag gefeiert.

Geschafft hat man es im Showbusiness, wenn man allein an Hand des Vor- oder Spitznamens sofort erkannt wird. Wie das der Fall ist bei Duke, Count, Frankie oder Billie. Und bei Ella. Denn Ella Fitzgerald, am 25. April 1917 in Newport News, Virginia, geboren, ist die berühmteste, erfolgreichste und am höchsten dekorierte Jazzsängerin des 20... weiter




Jazz-CD

Schubert, verziert

  • Lia Pale und Mathias Rüeg versuchen sich an der "Winterreise".

Wer ist Lia Pale? Vor fünf Jahren wusste das noch niemand. Als die junge Sängerin dann aber die Bühne des Porgy & Bess betrat, nahm neben ihr ein weiterer Musiker Platz, und den kannte jeder: es war Mathias Rüegg, Mitbegründer des Lokals, Pianist, Ex-Leiter und -Arrangeur des aufgelösten Vienna Art Orchestra... weiter




Klassikkritik

Rache der Musikanten3

  • Klangforum Wien füllt spröde Musik mit Leben.

Ist der Komponist ein asozialer Egomane, der sich akustische Phänomene rücksichtlos einverleibt? Sind Interpreten bloße Exekutivorgane? Fragen, zu denen das Klangforum Wien unter der Leitung von Bas Wiegers inspirierte. Ondrěj Adámek dienen in "Ça tourne ça bloque" die Stimmen japanischer Frauen als exotisches Material... weiter




Franz Schmidt: Zweite Symphonie. Sony, 1 CD, ca. 17 Euro.

Klassik-CD

CD5

(eb) Dass auf dem Cover eine Detailaufnahme des Blätterbaldachins der Wiener Secession zu sehen ist, passt. Man hätte auch Klimts "Kuss" nehmen können - oder ein anderes seiner Bilder. Hauptsache viel Gold, viel Edelsüße. Denn Franz Schmidts Zweite Symphonie ist ein hemmungsloser Rausch an Zuviel. Seine Vierte Symphonie und sein Oratorium "Das Buch... weiter




Arger Moment: Mavi Phoenix kam spielerisch zur Musik. - © Lukas Gansterer

Pop

Plötzlich Popstar10

  • Shootingstar Mavi Phoenix singt ihre im Kinderzimmer in Linz komponierten Lieder jetzt in großen Hallen.

Schuld ist eigentlich der Papa. Als Marlene Nader gerade einmal elf war, schenkt er ihr ihren ersten Laptop. "Ich wollte voll gerne Computergames haben, aber für Apple gab es damals keine g’scheiten, nur so Lernspiele", erzählt sie. Also spielte sie stattdessen mit dem Programm Garage Band und fing an, erste Beats zu basteln... weiter




ABD0155_20160728 - WIEN - ...STERREICH: Voodoo JŸrgens im Rahmen des 7. Wiener Popfestes am Donnerstag, 28. Juli 2016 auf der SeebŸhne am Karlsplatz. - - © APA, HANS PUNZ

Amadeus-Awards

Lorbeeren für Voodoo Jürgens

  • Die Genre-Gewinner des österreichischen Musikpreises stehen fest.

Wien. Die 17. Amadeus Austrian Music Awards haben ihre ersten Gewinner: Bereits heute wurden die Preisträger der acht Genre-Kategorien bekannt gegeben. Und freuen dürfen sich unter anderem Singer-Songwriter Voodoo Jürgens - gemeinsam mit Kollege Julian Le Play insgesamt am öftesten nominiert - sowie "Volks-Rock'n'Roller" Andreas Gabalier... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Der amerikanische Traum lebt heute viel mehr in Europa"
  2. Quicklebendiges Quartett
  3. Streichquartette von NS-Verfolgten
  4. Ansteckende Nacktheit
  5. "Das war pure Magie"
Meistkommentiert
  1. "Der amerikanische Traum lebt heute viel mehr in Europa"



Regisseur Wolfgang Murnberger (l.) mit Josef Hader ("Wilde Maus") und Schauspieler-Kollegin Pia Hierzegger.

Mary Wollstonecraft (1759 - 1797) gilt als die erste Feministin Englands. Das bekannteste Werk der Schriftstellerin, Übersetzerin und Philosophin, "A vindication of the rights of woman" ("Verteidigung der Rechte der Frau") tritt für eine Gleichberechtigung von Mann und Frau ein. Barry Jenkins Film "Moonlight" gewann den Oscar für den besten Film. Zuvor wurde irrtümlich "La La Land" gekürt.

Hugh Jackman winkt am Roten Teppich. Jean-Honoré Fragonard, Das Mädchen mit dem Murmeltier, 1780er Jahre.

Quiz