Jazz-CD

Christoph P. Auer

Sieben Jahre hat Christoph "Pepe"Auerkein Album unter eigenem Namen aufgenommen. Jetzt schöpft der gefragte Saxofonist, Klarinettist und Gründer von Session Work Records aus dem Vollen - keine Nummer, die hier nach Lückenbüßer röche. Vor allem aber ein schönes Wechselspiel: So gern Auer auf den Spuren des nordischen Jazz atmosphärische... weiter




Das berühmteste Porträt des Komponisten wurde 1893 von Nikolai Kuznetsov gemalt. Abb.: Tretyakov Galerie Moskau/ Wikimedia Commons

Komponist

Umarmungen des Schicksals2

  • Vor 175 Jahren wurde Piotr Iljitsch Tschaikowsky geboren. Die melodische Kraft seiner Musik entspringt seiner prinzipiell tragischen Weltsicht.

"Meine Frau hat einen einzigen riesigen Vorzug: Sie folgt mir in allen Dingen blind, ist sehr entgegenkommend und ist mit allem zufrieden und wünscht sich gar nichts, außer ihr Glück darin zu finden, mich zu unterstützen und mir Trost zu spenden. Ich kann nicht behaupten, dass ich sie liebe, aber ich merke schon, dass ich sie dann lieben werde... weiter





Jazz-CD

Dieter Ilg

Dieter Ilg setzt seine klassische Route fort: Nach "Otello" und "Parsifal" überführen der deutsche Kontrabassist und sein Trio auch Beethovens Musik in die eigene Klangwelt, und wieder obwaltet dabei - statt schroffer Jazzpinselstriche - der zarte Tupfer, nicht zuletzt dank der sublimen Anschlagkultur von Pianist Rainer Böhm... weiter




Anna Prohaska, hier bei der Eröffnung der Salzburger Festspiele 2012 in der Felsenreitschule. - © APAweb/Neumayr/MMV

Klassik

Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs

  • Neues Liedprogramm von Anna Prohaska im Musikverein.

"Wenn es endlich doch geschähe, daß ich säh' die Stunde, wo ich nimmer sähe!" Mit ungeschützter Emphase verleiht Anna Prohaska dem Schumann-Lied "Melancholie" auf eindringliche Weise Ausdruck. Dessen todessehnsüchtige Protagonistin ist eine der "freudlosen" jungen Frauen, denen dieser Liederabend gewidmet ist... weiter




Der Kärntner Schlagzeuger und Komponist Reinhold Schmölzer performt seit Herbst 2014 mit der Lungau Big Band. - © Foto: Peter Purgar

ORF RadioKulturhaus

Geballte Jazz-Klänge

  • Das ORF-RadioKulturhaus bringt einen Big-Band-Schwerpunkt mit der Lungau Big Band feat. Reinhold Schmölzer und Joey Green & The RayVille Bigband.

Orchestraler Jazz - innovativ bis traditionell, instrumental oder als Klangteppich unter der Stimme eines Crooners: in jedem Fall aber wuchtig. Dies bietet der Bigband-Schwerpunkt am 23. und 24. April im ORF-RadioKulturhaus mit der Lungau Big Band feat. Reinhold Schmölzer und Joey Green & The RayVille Bigband... weiter




Als Hippies noch Hippies waren: Grateful Dead, Freizeitchemiker, Kinder des Sommers, Raumreisende per Gitarrensolo. Christian Berger

Pop

Andersweltliche Hypnosen2

  • Vor bald auch schon wieder 50 Jahren spielte die US-Band Grateful Dead ihr erstes Konzert. Eine kurze Geschichte des vermutlich längsten LSD-Trips aller Zeiten.

That’s when it all began. Der 5. Mai des Jahres 1965 ist ein gelbsonniger Frühsommertag in Manlo Park, einem Vorstädtchen von San Francisco. Eine Pizzeria serviert ihren Kunden Livemusik zu den Teigfladen. Jerry Garcia, Bob Weir, Bill Kreutzmann, Ron "Pigpen" McKernan und Dana Morgan geben ihr erstes Konzert. Man nennt sich The Warlocks... weiter




Eine Wiederkehr in Würde: Blur und ihr Comeback mit zwölf neuen, während einer Tourneepause in Hongkong geschriebenen Liedern. - © Linda Brownlee

neues Album

Lieder wie gedämpftes Eis2

  • "The Magic Whip": die einstigen Britpop-Helden Blur und ihr erstes Album seit zwölf Jahren.

Sich an Blur vor allem über Beiträge aus dem Sportfernsehen beschallende Hits wie den "Song 2" zu erinnern, ist gleichzeitig ebenso verzerrend bis falsch und dabei so unerlässlich, wie beispielsweise an heute egale wie damals zentrale Problemstellungen wie ein Verhältnis zu den "Kollegen" von Oasis als gar nicht einmal so liebste Feinde zu denken... weiter




Auch auf dem Fahrrad formvollendet: Max Raabe. - © Marcus Höhn

Max Raabe

Die eleganteste Popmusik

  • Mit seiner Mischung aus 20er-Jahre-Schlagern und gewitzter moderner Poplyrik macht Max Raabe wieder Station in Wien.

Da kommt also Max Raabe mit seinem Palastorchester nach Wien und singt ein Programm namens "Eine Nacht in Berlin". "Nun ja, wir können den Wienern ja nicht erklären, wie eine Nacht in Wien aussieht", sagt der Sänger, für den, wie manche glauben, das Wort adrett erfunden wurde. Aber diese Konzertreihe wäre trotzdem nicht besonders berlinspezifisch... weiter




Musikvereinssaal

Sodom, Gomorrha und der fantastische Berlioz7

  • Kirill Petrenko und seine Münchener ließen es im Musikverein großspurig krachen.

Münchener Gastspiele im Goldenen Musikvereinssaal, die Zweite. War am Wochenende Mariss Jansons mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks  nach Wien gekommen, folgte gleich am Montag das traditionsreiche Bayerische Staatsorchester unter Generalmusikdirektor Kirill Petrenko. Bayerns erstes Opernorchester hatte Symphoniker mit dem... weiter




Wider den alles durchdringenden Hybridkapitalismus: Reverend Billy gastiert in Krems. - © Erik McGregor

Donaufestival

Eine radikale Performance

  • Ab Freitag und an zwei Wochenenden findet in Krems wieder das Donaufestival statt.

Grundsätzlich sind schlechte Zeiten für eine eng in Verbindung mit den Verhältnissen stehende Kunstproduktion schon immer eine gute Sache gewesen. Man kann so nicht nur zwischen semi-resignativen Ausblicken ("Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist"), heiterem Untergangssarkasmus ("Bald haben wir es hinter uns") und vor allem der... weiter




Der Tiroler Manu Delago. - © Pawel Szewczyk

neues Album

Der Groove des Wandels5

  • Manu Delago, global gefragter Perkussionist, stellt ein neues Album vor.

Wien. (irr) Und dann war er fort. Die Karriere von Manu Delago, heute Groove-Erzeuger für Stars wie Björk oder Anoushka Shankar, hat schon mit einer überraschenden Wendung begonnen. "Als ich 15 war", erzählt der Tiroler "ist mein Onkel nach Indien gegangen. Kurz davor fragte er mich: ‚Willst du in meine Band einsteigen?‘" Wollte der... weiter




Konzertkritik

Schlicht große Kunst4

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks als deutsches Ausnahmeensemble und sein Chefdirigent Mariss Jansons zu Gast im Goldenen Musikvereinssaal: Das versprach wieder eine große Begegnung zu werden. Und es war wirklich schlicht ein unglaubliches Erlebnis, angereichert mit zwei Schlüsselwerken der Musikgeschichte... weiter




Miranda Lambert mit dem CMA-Award für "Automatic". - © APAweb / Chris Pizzello, Invision, AP

Pop-Musik

Country-Awards vor Rekordkulisse

  • Miranda Lambert als große Gewinnerin.

Arlington. Luke Bryan und Miranda Lambert sind die großen Gewinner der 50. Academy of Country Music Awards (ACM) in den USA. Der 38-jährige Bryan wurde am Sonntagabend im Football-Stadion von Arlington (Texas) als Entertainer des Jahres ausgezeichnet. Seine Kollegin Miranda Lambert räumte gleich drei Preise ab: als beste Sängerin... weiter




Pop-CD

Elwins, The: Play For Keeps

( h. m. ) Schnelllebig ist das Genre des Indie-Pop - das "Ablaufdatum" von Gitarrenbands korrespondiert mit der inflationären Verbreitung dieser Musik. Die Elwins, das sympathische kanadische Quartett um Sänger und Mastermind Matthew Sweeney, meistern dieses Problem ebenso elegant wie jenes des sogenannten schwierigen zweiten Albums - wohl deshalb... weiter




Pop-CD

Verhaltene Wut1

  • Das wundersame dritte Album von Waxahatchee.

Die aus Birmingham in Alabama stammende Katie Crutchfield verdingte sich bis 2010 zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Allison als widerspenstiges Riot Grrrl in diversen Bandprojekten (P.S. Eliot, Bad Banana), ehe sie 2011 das aus ihr selbst und einigen befreundeten Musikerinnen bestehende Projekt Waxahatchee gründete... weiter




Thomas Jenkinson alias Squarepusher. - © Tim Saccenti

Pop

Wiederholung mit Akribie1

  • Squarepusher veröffentlicht sein 14. Album: "Damogen Furies" ist das Spiegelbild eines Zeitgeistes, der das Authentische sucht und sich im Universum multipler Identitäten verliert.

Alle Welt will authentisch sein, echt und einzigartig. Mag einer Live-Aufführung des - sagen wir einmal - von HK Gruber stammenden "Frankenstein!!"-Pandämoniums durch den österreichischen Komponisten selbst noch der Nimbus des Authentischen, Originären und Unwiederholbaren anhaften, so kokettierte die experimentelle Elektronikmusik stets mit dem... weiter




Aram Chatschaturjan ist der populärste armenische Komponist. - © Bibliothèque nationale de France/ Wikimedia Commons

Musik

Glaube, Leid und Klang1

  • Die Musik spielt in der armenischen Kultur eine bedeutende Rolle. Im 20. Jahrhundert hat Armenien so gegensätzliche Komponisten wie den Mönch Komitas und den Stalin-Vetrauten Chatschaturjan hervorgebracht.

Es ist die Sehnsucht, die die Menschen in Armenien nährt. Die Sehnsucht wiegt sie in Gewissheit, dass die schönere Seite des Ararat ihnen zugewandt ist. Die Sehnsucht überschreitet in ihrer Liebe zum Vermissten die verschlossenen Grenzen des Landes. Sie greift weit, weiter als das kleine Land reicht, in die Vielstimmigkeit und Internationalität... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Umarmungen des Schicksals
  2. Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs
  3. Sodom, Gomorrha und der fantastische Berlioz
  4. Schlicht große Kunst
  5. Wiederholung mit Akribie
Meistkommentiert
  1. Glaube, Leid und Klang

Werbung



Pop-CD

Kreisky: Kreisky vor Publikum

(b. j.) Dass Kreisky live eine Urgewalt sind, weiß ein Teil aus eigener Anschauung - und der maßgebliche Rest via ehrfürchtig kolportierter Fama... weiter




Wolfgang Muthspiel

Die Welt ist eine Scheibe

Auf zu fernen Ufern: Wolfgang Muthspiel. - © Erich Reismann Wien. "What happens outside doesn’t matter at all / in a world so large it’s good to be small / ’cos the bigger you are the harder... weiter




Pop-CD

Villagers

(h. m.) Jung an Jahren, aber mit einer "old soul" versehen - so lässt sich Conor O’Brien wohl am besten beschreiben... weiter





Klassik-CD

Fernandes / Markovic: Viennese Waltz Export

Fernandes, Markovic: Viennese Waltz Export Gramola, 1 CD, ca. 18 Euro. (dawa) Marialena Fernandes und Ranko Markovic: Die beiden Ausnahmekünstler sind - auch wegen ihrer Stellung als besondere Pädagogen -... weiter




Klassik-CD

Diana Damrau: Fiamma del Belcanto

G.Noseda: Fiamma del Belcanto Erato, 1 CD, ca. 20 Euro (dawa) Unter dem bedeutungsschwangeren Titel "Fiamma del Belcanto" legt Deutschlands Koloratursopranistin Nr. 1 Diana Damrau ihr erstes rein... weiter






Al Pacino

"Mir ging noch nie der Sprit aus"

Al Pacino beim Filmfest von Venedig: "Das alte Hollywood ist schon lange tot." - © Katharina Sartena Al Pacino betritt die Suite im venezianischen Hotel Excelsior in einem schwarzen Sakko; das Hemd bis zur Mitte aufgeknöpft... weiter




Porträt

Gegenwart, leicht beschädigt

Arbeitet mit dem Vater heute auf Augenhöhe: Irina Brook. - © apa/Herbert Neubauer Wien. Natürlich ist sie das schon oft gefragt worden. Um die Künstlerpersönlichkeit und Karriere von Irina Brook zu verstehen... weiter




Staberl

Ein entscheidendes Jahr

"Abfallsammelnde Hofratswitwe", 1945 in Wien. - © Otto R. Croy "Das Leben stößt durch die tödliche Schicht des Schuttes", sagt Judith Holzmeister in getragen-leidvollem Tonfall im Film "Die Stimme Österreichs" zu... weiter





Der ORF hat das Logo und Artwork des "Eurovision Song Contest 2015" im  November 2014 präsentiert.

Schauspielerin Esther Maria Pietsch mit dem Grazer Regisseur Jakob M. Erwa, der hier seine neue Arbeit "HomeSick" vorstellen wird. Julianne Moore erhielt den Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in "Still Alice".

Böse Zungen behaupten, Markus Lanz sei als Nachfolger von Thomas Gottschalk ein Griff in die Sch . . . okolade gewesen (hier badet er jedenfalls am 23. März 2013 darin).


Quiz


Werbung