Music

Bill Fay1

(wirth) 71 Jahre alt ist Bill Fay inzwischen, und vier Alben sind für ein so langes Musikerleben nicht gerade ein üppiger Ertrag. Allerdings schrieb Fay seine Songs vierzig Jahre lang für die Schublade. Nach zwei Alben 1970 und 1971, die musikalisch großartig, kommerziell aber eher Flops waren, verschwand der Brite von der musikalischen Bühne und... weiter




Literatur

Songs - und Kaffee

  • Mac DeMarco und sein Mini-Album "Another One".

Mac DeMarco, die derzeit vielleicht sympathischste Zahnlücke im Musikgeschäft, hat erst im letzten Jahr mit "Salad Days" eine formidable Songsammlung vorgelegt, der er nun das sogenannte Mini-Album "Another One" folgen lässt. Was 2012 mit "Rock and Roll Night Club" im Lo-Fi-Modus begann, hat sich mittlerweile zu einer veritablen Songmaschinerie... weiter





This is a man’s world? Von wegen. Jill Scott meldet sich erstmals seit 2011 mit neuen Songs zurück. - © WMG

Pop-CD

Starke Stimme, starke Frau1

  • US-Neo-Soul- und R&B-Sängerin Jill Scott und ihr neues Album "Woman".

Vermarktungstechnisch wird überraschenderweise nicht unbedingt auf die Gendersache gesetzt. Dabei wäre alleine schon der Albumtitel mehr als geeignet dafür: "Woman" steht in Großbuchstaben auf dem Cover geschrieben, das Jill Scott bestimmten Blicks porträtiert. Unweigerlich muss man daran denken, dass die heute 43-jährige US-Neo-Soul- und... weiter




Salzburger Festspiele

Grenzenloser Jubel für Domingo3

  • Seit 1975 singt der spanische Startenor bei den Salzburger Festspielen.

Für "La Traviata" hat sich Plácido Domingo in seinem Festkonzert noch einmal zurückverwandelt in einen Tenor. Gleich ist ihm freilich Rolando Villazón als Alfredo beigesprungen, und die drei Sopranistinnen Amaria Agresta, Krassimira Stoyanova und Ana María Martínez haben nacheinander und dann zusammen die Violetta gesungen - mit Sektgläsern in der... weiter




Martha Davis. - © APAweb / Paul A. Hebert, Invision, AP

Pop-Mottenkiste

Nur die Einsamen überleben2

  • Martha Davis ist mit ihrer Band The Motels weiter aktiv.

Jüngst stolperte ich bei Youtube über eine jazzige Coverversion von "Total Control", dem ersten Hit der US-amerikanischen Band The Motels. Ende der Siebziger kam das Lied heraus und hatte in Australien großen Erfolg. Für die Motels mit ihrer Frontfrau Martha Davis war es allerdings schwer, sich außerhalb Australiens Gehör zu verschaffen... weiter




Grauer Alltag, schlechte Laune: Die Sleaford Mods um Sänger Jason Williamson (links). - © Cargo

Sleaford Mods

Die Zwei mit dem Gachen2

  • Auch auf dem neuen Album der Sleaford Mods wird wieder gefaucht und gegeifert.

Grundsätzlich legt bereits die Augenpartie nahe, dass man bald gewaltig "in trouble" sein könnte. Begegnet man ihr beispielsweise im Pub und reagiert nicht auf sie, wird ihr Besitzer nach einem langen und ereignislosen Tag womöglich noch mit F- und C-Wörtern nachlegen, damit über eine zünftige Schlägerei - endlich! - wieder Bewegung ins Leben kommt... weiter




Konzertkritik

Im Wasserfall der Tränen1

Von "Tränenfluss" kann man da nicht mehr sprechen. Barbara Strozzi hat in "Lagrime mie" einen See von Tränen aufgestaut - und wenn Anna Prohaska das singt, kann der Psychobefund nur lauten: Dammbruch. Um ein solches Naturereignis entsprechend wahrzunehmen, braucht es freilich eine gewisse Nähe: Der Schreiber dieser Zeilen darf sich glücklich... weiter




Raumgreifende Irrelevanz: Kristallklare Anett Fritsch und Luca Pisaroni in Bechtolfs "Figaro". - © apa/Gindl

Le nozze di Figaro

Dekorative Liebschaften3

  • Zahmer geht’s nicht: "Le nozze di Figaro" in Salzburg.

Wer ein guter Musiker werden will, der sollte sich auch im Transponieren üben. Man spielt dann also dieselbe Melodie, vielleicht erst in C-, dann in A-Dur. Besonders Ambitionierte treiben das durch alle Tonarten. Freilich, solche Exerzitien brauchen Sitzfleisch. Sie sind eher geistlos und öd. Dasselbe kann man nun leider auch von einem wichtigen... weiter




Castorf ist angekommen: Szene aus "Walküre". - © BF/E. Nawrath/dpa

Bayreuth

Premierenhalbzeit auf dem Grünen Hügel1

  • In ihrem dritten Jahr werden "Das Rheingold" und "Die Walküre" in Bayreuth bejubelt.

Der Eröffnungsreigen in Bayreuth ist noch in vollem Gange. Vor dem ersten Pausentag der diesjährigen Festspiele sind jetzt die ersten beiden Ring-Teile über die Bühne gegangen. Und vom Publikum gefeiert worden! Dieser Ring wird ebenso stark von Frank Castorf und seinem Bühnenbildner Aleksander Denic wie von Kirill Petrenko geprägt... weiter




Integrationsgestalten Griechenlands: Premierminister Alexis Tsipras (r.) besucht Mikis Theodorakis. - © Reuters/Orestis Panagiotou/Pool

Mikis Theodorakis

Der Nationalkomponist2

  • Mikis Theodorakis ist 90: Griechischer Komponist erfand den Sirtaki und steht für politisches Engagement.

Dass Alexis Tsipras am 24. Februar dieses Jahres den griechischen Komponisten Mikis Theodorakis in dessen Heim besuchte, war mehr als eine Freundschaftsgeste gegenüber einem Gleichgesinnten: Es war eine symbolische Handlung. Der griechische Premierminister, gerade einmal 13 Tage im Amt, machte einen Antrittsbesuch bei - ja... weiter




Starviolinist Benjamin Schmid wird am 15. und 18. August gastieren. - © Foto: B. Salomon

Kammermusik

Frankreich zu Gast im Waldviertel

  • Das Waldviertler Festival Allegro Vivo widmet sich von 7. August bis 20. September in rund 55 Konzerten der "Inspiration" und Frankreich.

Frankreich und französischsprachige Länder stehen heuer im musikalischen Mittelpunkt des Allegro-Vivo-Festivals, bei dem Künstler aus aller Welt rund sechs Wochen lang vor allem im Waldviertel in insgesamt 55 Konzerten Kammermusik von etwa Wolfgang Amadeus Mozart, Jules Massenet, Maurice Ravel, Georges Bizet und Claude Debussy spielen werden... weiter




Salzburger Festspiele

Waldidyll mit Temporückung und Kunstpause

Warum Christian Gerhaher zur Weltspitze der Kunstlied-Sänger zählt, liegt auf der Hand: Der 46-Jährige gebietet mit seinem Bariton über eine Möglichkeitsfülle, die vom gepanzerten Brustregister bis zum süßen, dosiert gaumigen Spitzenton reicht, und er vermag noch dem weichsten Legato-Bogen prägnante Konsonanten einzuschreiben... weiter




Intimer Auftritt in der Arena: Rosanne Cash betörte mit Country und Americana. - © APAweb / EPA, Urs Jaudas, picturedesk.com

Pop-Konzert

Authentizität und Leidenschaft2

  • Rosanne Cash trat in der Wiener Arena auf.

Wien. Rosanne Cash hat mit ihrem Mann John Leventhal eine Spurensuche im Süden Amerikas unternommen und dann mit ihm das wunderbare Album "The River & The Thread" (Universal) aufgenommen. Am Montag setzten die beiden Musiker ihre Reise durch das Land des Blues, Country und Rockabilly bei einem Konzert in der Wien fort: Authentizität und... weiter




Mit Christian Fennesz ging das Popfest Wien ins Finale. - © Brugner

Popfest Wien

Brodel, blubber, donner - surr!4

  • Am letzten Tag des Popfest Wien lud Fennesz zur Audienz in die Karlskirche.

Über Jahre hinweg gab es grundsätzlich zwei Möglichkeiten, um ein Solokonzert von Christian Fennesz zu sehen: Entweder man begab sich dafür ins Ausland. Oder man ging hierzulande zum Kunsthappening, wo auf Einladung von Francesca von Habsburg zwischen dem Wiener Schwarzenbergplatz und der TBA21 im Augarten aufgespielt wurde... weiter




Porträt des Komponisten von R. Fenzl, 1896. - © österr.Nationalbibliothek

Archiv

Anton Bruckner goes online4

  • Gesamtwerk des Komponisten durch die Akademie der Wissenschaften im Internet veröffentlicht.

Wien. Anton Bruckner (1824-1896) ist online: 119 Jahre nach dem Tod des Komponisten hat die Akademie der Wissenschaften (ÖAW) sein Gesamtwerk ins Internet gestellt. Unter www.bruckner-online.at sind Handschriften, Erstdrucke und Bilder aus verschiedenen Archiven zusammengefasst. 27.000 Bilder, Beschreibungen der Quellen und eine... weiter




Konzert-Kritik

Im Gottesgebirge3

  • Konzert-Start der Wiener Philharmoniker in Salzburg.

Schwer vorstellbar, aber: Selbst die Wiener Philharmoniker haben nicht immer den Gral einer glorreichen Musikvergangenheit gehütet. Als diese noch Gegenwart war, leistete das Orchester tatkräftige Entwicklungshilfe: Nicht wenige neugeborene Partituren landeten damals auf den Pulten der Wiener. Im aktuellen und nächsten Salzburger Sommer erinnert... weiter




Überraschend klein und unscheinbar: Andreas Spechtl am Grab des Songwriters Nick Drake. - © Schütte

Pop

Grabbesuch und Wiegenlied-Mix2

  • Ja, Panik-Sänger Andreas Spechtl war als "Songwriter in Residence" an der Aston University in Birmingham - und hat soeben sein Soloprojekt "Sleep" veröffentlicht.

Ein seltsames Fundstück: Am Rand der Landstraße liegt ein abgerissenes Schafsbein. Ob es ein Omen ist? Wir wissen es nicht. Mit Andreas Spechtl, dem Sänger und Songschreiber der Band Ja, Panik, gehe ich unter einem unwirklich schönen Himmel durch die grüne Hügellandschaft der englischen Midlands. Unser Ziel ist das zwischen zwei einsamen... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren