Salzburger Festspiele

Klingendes Kaleidoskop der Kriege

(irr) Programmheft? Leider! Schon zehn Minuten vor Beginn gibt es keine mehr; angeblich zu wenige gedruckt. Das verärgert nicht nur, weil man annehmen möchte, dass die Salzburger Festspiele über eine bessere Logistik verfügen als etwa ein Studentenfest. Vor allem aber: Der Liederabend von Anna Prohaska... weiter




Steht mühelos den Siegmund durch: Johan Botha. - © dpa/Enrico Nawrath

Opernkritik

Schuppiger Nachwuchs

  • Bei den Bayreuther Festspielen geht der erste Ringzyklus mit "Walküre" und "Siegfried" weiter.

Vom Grünen Hügel in Bayreuth ist Nachwuchs zu vermelden. Nein, nicht bei Katharina. Das hätte man vorher bemerkt. Den Nachwuchs haben die beiden Krokodile bekommen, die bei Frank Castorf über den Berliner Alexanderplatz kriechen, einen Sonnenschirm ganz und einen gerupften, aber kessen Waldvogel beinahe verschlingen... weiter





Dirigent Bernard Haitink. - © Salzburger Festspiele / Silvia Lelli

Konzertkritik

Die Wucht der Eleganz2

  • Bernard Haitink überwältigt mit Bruckner.

Um die Größe von Bruckners Fünfter Symphonie zu beschreiben, wird gern ein erhabenes Bild bemüht. Man spricht von der Architektur eines Doms, überwölbt von einem Finale als grandioser Kuppel. Der Dynamik dieses Schlusssatzes wird der Vergleich jedoch nicht gerecht. Wer dieses vielleicht intensivste Stück klassischer Konzertmusik nicht kennt... weiter




Bestandsaufnahme eines gefährdeten Lebens mit tragischem Ende: Johanna Wokalek, Marianne Crebassa und Vincent Le Texier in Marc-André Dalbavies Musiktheaterwerk "Charlotte Salomon". - © Festspiele/R. Walz

Opernkritik

Observationen am Lebensrand

  • Ein eindringliches Daseinsdrama: Die Uraufführung der Oper "Charlotte Salomon" in Salzburg.

Eine glänzende Zukunft hat man ihr vorausgesagt. Ja, aus dieser Frau würde etwas werden, versicherte ihr der Liebhaber. Und so sollte es auch wirklich kommen. Die Malerei von Charlotte Salomon findet heute weltweit Beachtung; am Montag würdigte sogar eine Opernuraufführung der Salzburger Festspiele dieses uvre. Allein: Salomon ist längst tot. Am 10... weiter




Spitze Zunge - starke Klänge: Faltenradio gastiert am 9. August 2014 im Kunsthaus Horn. - © Foto: Lukas Beck

Kammermusikfestival

Treffen der Sprach- und Musikwelt

  • "Sprachklang" so das Motto des Kammermusikfestivals Allegro Vivo, das von 1. August bis 14. September mit mehr als 50 Konzerten das Waldviertel bespielt.

Sprachklang und -melodie, ihr Tonfall und ihr Ausdruck spiegeln sich in der Musik wieder. In mehr als 50 Konzerten widmen sich Künstler von 1. August bis 14. September eben diesem Zusammenspiel und dem gegenseitigen Einfluss von Musik und Sprache. Aus diesem Grund steht das diesjährige Kammermusikfestival Allegro Vivo unter dem Motto "Sprachklang"... weiter




Der Violinist Gidon Kremer bei einer Probe. - © Foto: dpa/Ingo Wagner

Gidon Kremer

Der Entdecker

  • Der Geiger Gidon Kremer meidet ausgetretene Pfade. Lieber bereichert er das Konzertleben mit Werken jenseits des traditionellen Repertoires.

Gewiss: Gidon Kremer hat auch im klassischen Repertoire einiges geleistet, also mustergültige Interpretationen vorgelegt. Doch seine Bach-, Mozart- und Vivaldi-Interpretationen sind nicht, wofür er einen Fixplatz in der Musikgeschichte haben wird. Der am 27. Februar 1947 in Riga als Gidons Kremers geborene Sohn jüdisch-deutschstämmiger Eltern ist... weiter




Mitch Winehouse mit seiner Tocher Amy im Jahr 2009. Nun veröffentlicht Vater Winehouse seine zweite CD. - © APAweb / EPA, Andy Rain, picturedesk.com

Pop-Musik

Amys Vater singt und swingt

  • Neue CD von Mitch Winehouse erscheint im September.

London. Der Vater der 2011 verstorbenen Sängerin Amy Winehouse bringt ein zweites Album auf den Markt. Wie auch sein Debüt "Rush Of Love" enthalte es Lieder, die er gemeinsam mit seiner Tochter ausgesucht habe, teilte Mitch Winehouse am Dienstag mit. "Es gab so viele Songs, die wir nicht machen konnten, und hier sind sie... weiter




Energielieferant der groben, aber verlässlichen Art: Ildebrando D’Arcangelo als Don Giovanni. - © apa/Franz Neumayr

Opernkritik

Lustkiller "Giovanni"4

  • Mauer Salzburg-Start: Der Da-Ponte-Zyklus enttäuscht wie im Vorjahr.

Wenn der Abend nach einer gefühlten Ewigkeit an der Talsohle der Spannungsarmut versandet, wenn der Kritiker am Nachbarplatz ächzt und mit erschlaffter Hand eine Arie anzukurbeln sucht, dann - ja dann scheint die Übertitelanlage plötzlich Mitleid zu bekommen. "Fasse dich in Geduld", steht dort oben in leuchtenden Lettern... weiter




Konzertkritik

Von Stimmen und Stürmen

  • Darius Milhaud und eine Uraufführung beim Carinthischen Sommer.

Wo sich die Wolken über der idyllischen Gemeinde am Ossiacher See bedrohlich zusammenbrauten, brillierten das Mandelring und das Minetti Quartett am Wochenende in der Stiftskirche mit einem umso heftigeren musikalischen Gewitter. Es war der Höhepunkt eines Konzertzyklus, bei dem die Streichquartette Nr. 14 und 15 op... weiter




Konzertkritik

Altersweisheit2

  • Herbert Blomstedt dirigiert Anton Bruckner in Salzburg.

Allein ist so einer wie er nicht nur wegen seiner knackigen 87. Während Bruckners Achter im Großen Festspielhaus hatte man ausreichend Gelegenheit, über die Gerechtigkeit des Musiker-Ruhms nachzudenken. Einfach toll Musik zu machen, so wie Herbert Blomstedt es am Pult der Wiener Philharmoniker tut. Wie er den ersten Satz am Ende nach dem hymnischen... weiter




Ein konsequenter High-Energy-Auftritt: Tom Petty, 63, meldet sich mit neuem Album zurück. - © Foto: Sam Jones

Pop-CD

Tom Petty And The Heartbreakers: Hypnotic Eye3

  • Mit "Hypnotic Eye" erscheint das erste Album von Tom Petty And The Heartbreakers seit vier Jahren. Die Band klingt darauf ruppig wie nie zuvor.

Von den ersten Momenten an, als er - um 1976/77 - in der Rock-Szene auftauchte und schnell Furore machte, war etwas schwer Fassbares an Tom Petty. Sein mit psychedelischem 60er-Jahre-Pop und mal mehr, mal weniger stark dosierten Spurenelementen von Country und Folk angereicherter Power Rock war zu offensichtlich vergangenheitsgeerdet... weiter




Pop-CD

Land Observations: The Grand Tour1

  • Minimalistische Klangreisen von Land Observations.

Auf die Frage "Post-Rock?" sollte man am besten mit "Appliance" antworten. Das britische Trio, das ab 1999 vier herausragende Alben veröffentlichte, trennte sich allerdings bereits 2004. Sechs Jahre später erschien mit "Reconditioned" noch ein Boxset, das neben den regulären Platten in die Sammlung jedes Musikkenners gehört... weiter




Pop-CD

Ela Stiles1

Inmitten all der verwechselbaren Pop-Produktionen gibt es immer wieder Künstler, die originäre Musik kreieren und dabei unverkennbar und aufregend sind. Wenn das dann noch - wie im Fall von Ela Stiles - eine junge Frau ist, von der man sich vorstellen kann, dass sie gut behütet zwischen Ballettunterricht... weiter




Pop-CD

Low Roar1

Dem kalifornisch-isländischen Projekt Low Roar ist mit "0" ein bestechendes Album gelungen, das aus einem raffinierten Wechselspiel von Reduktion und Energieschüben emotional dichte Popmusik generiert. Melancholische Intimität wird auf gekonnte Weise mit exzessiven Klanggemälden verknüpft, und viele der dreizehn Songs können den Einfluss von Bands... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Wucht der Eleganz
  2. Schuppiger Nachwuchs
  3. Lustkiller "Giovanni"
  4. Tom Petty And The Heartbreakers: Hypnotic Eye
  5. Klingendes Kaleidoskop der Kriege
Meistkommentiert
  1. Haden, Charlie / Jarrett, Keith: Last Dance
  2. Indiestream
  3. Die Süße im Säurebad
  4. Song Contest: Immer mehr spricht für Wien

Music

Seegers, Doug: Going Down To The River

Altersweisheit und kreativer Verwirklichungsdrang: Das späte Debüt von Doug Seegers ist eine fast unglaubliche Geschichte. - © Foto: Gregg Roth Die alte Journalistenweisheit, wonach vor allem schlechte Nachrichten gute wären, gilt in Zeiten der sozialen Medien nicht mehr... weiter




Scheiben

Hutcherson, Bobby: Enjoy The View

Sieht zwar so aus, hört sich so an, und doch: "Enjoy The View" ist kein Relikt aus jenen Tagen, als die Sexidole noch Sean Connery oder Jackie Kennedy... weiter




Scheiben

Haden, Charlie / Jarrett, Keith: Last Dance

Manchmal geht es schrecklich schnell. Im Juni hat Charlie Haden, der 76-jährige Kontrabassist, noch ein Album herausgebracht und es "Last Dance"... weiter





Klassik-CD

Bruckner, Anton: 3. Sinfonie

Anton Bruckner 3. Sinfonie Gramola, 1 CD ca.18 Euro (eb) Der französische Dirigent Rémy Ballot wählte für seine als Mitschnitt vorliegende Aufführung von Anton Bruckners Dritter Sinfonie die ungeliebte... weiter




Klassik-CD

Belcanto bei Esterházy

Belcanto bei Esterházy home, 2 CDs ca. 25 Euro (eb) Gaetano Donizetti, Gioacchino Rossini und Ferdinando Paër sind vor allem für ihre Opern bekannt. Für den Gebrauch im Wohnzimmer schrieben sie... weiter






Jahresbestenliste

Die besten Pop- und Jazz-Alben des Jahres 2013

Spielte das Album des Jahres ein: Bill Callahan. - © Hanly Banks Gesamtwertung: 1. Bill Callahan: Dream River (US) 2. Arcade Fire: Reflektor (CAN) 3. The National: Trouble Will Find Me (US) 4... weiter





Salzburger Festspiele

Frauenopfer

Kämpferin für eine friedlichere Welt: Jenny König als Claire Haber. - © apa/B. Gindl Lassen sich Kriege ein für alle Mal verhindern? Kann es eine friedliche Welt geben, oder gehört das befohlene Abschlachten untrennbar zum Menschsein... weiter




Harun Farocki

Bildergarnspinner

Farocki in seiner Ausstellung im Kunsthaus Bregenz 2010. - © epa/Kuehne Berlin. Erst kürzlich war wieder eines seiner bekanntesten Werke aktuell. Auf zwölf Bildschirmen analysierte Harun Farocki da das Fußball-WM-Finale... weiter




Pizzeria Anarchia

"Wohnen war ein Menschenrecht"

Kunst und Protest trafen sich hier am 1. Mai. - © Apa/Neubauer Der Autor Kurto Wendt hat mit "Der Juli geht aufs Haus" einen Roman über eine fiktive Mietprotestbewegung in Wien geschrieben... weiter





Ko Murobushi unterrichtet beim Impulstanz die japanische Tanzform Butoh.

Gert Voss als Lear, König von Britannien. Wochenstart in Wien einmal anders: Die "Anti-Beatles", auch bekannt als The Rolling Stones, rockten das Ernst-Happel-Stadion.

Rob Zombie während eines Konzertes auf der "Blue Stage" im Rahmen des "Nova Rock 2014" Festivals im burgenländischen Nickelsdorf. Startnummer 1: Ukraine - Marija Jaremtschuk mit dem Song "Tick-Tock".

Quiz



Werbung