Konzertkritik

Salzburger Kehraus

  • Concertgebouw-Orchester und Berliner Philharmoniker zum Festspiel-Finale.

Salzburg. Wo, wenn nicht in Salzburg kann man innerhalb von drei Tagen drei europäische Top-Orchester erleben? Nach den Wiener Philharmoniker unter Daniele Gatti folgten zum Abschluss Sonntagvormittag das Koninklijk Concertgebouworkest unter Mariss Jansons, am Abend als großes Finale die Berliner Philharmoniker mit Simon Rattle... weiter




Vielleicht muss man 77 Jahre alt sein, um die Koordinaten des Jazz zu bestimmen: Archie Shepp in Saalfelden. - © apa/Jazzfestival Saalfelden/arti

Jazzreportage

Im Biotop der Ausdruckskraft

  • Das Jazzfestival Saalfelden fesselte mit einem ausgewogenen Mix aus kreativen Freigeistern.

Saalfelden. Und jährlich grüßt das Murmeltier. Christoph Huber, Chef des Wiener Porgy & Bess, hat sich auf der Terrasse bereits in ein Gespräch vertieft; im Inneren der VIP-Zone wiederum, wo die immergleiche Dame bereits freundlich Bier zapft, verteilt der Mann vom Martinschlössl seine gelben Flyer aus Wien-Währing; und während der serbische... weiter





Der gute Dinosaurier: Robert Plant meldet sich mit einem neuen Album zurück. - © Warner

Pop-CD

Integre Integration5

  • Led-Zeppelin-Sänger Robert Plant übt sich auf seinem zehnten Solo-Album in stimmlicher Zurückhaltung - und überzeugt mit afrikanischen Folk-Einflüssen.

Gegen solche Typen ist Punk erfunden worden: Als Sänger von Led Zeppelin verkörperte Robert Plant in den 1970er Jahren das Sinnbild des Rockstars, dem Erfolg und Größenwahn durch einen Nebel an Drogen in den Kopf gestiegen waren. Er warf sich bei Konzerten eitel in Pose, legte reihenweise Groupies aufs Kreuz und sonderte Sprüche ab wie "Wir sind... weiter




Pop-CD

Sinkane: Mean Love2

  • Das dritte Album des afrikanischen Brooklyners Sinkane.

Eine oft vorgebrachte Forderung an die Popmusik ist ihre Verpflichtung zur Modernität - sogar zeitlos-bewahrende Genres wie Country und Soul blieben in jüngster Vergangenheit nicht davor gefeit. Die meisten Versuche, Soul richtig modern klingen zu lassen, zeitigten aber eher bescheidene Ergebnisse. Originäre Erscheinungen wie Frank Ocean bildeten... weiter




Pop-CD

Louvel, Olivia: Beauty Sleep1

Für ihre Erkundungen im Reich der experimentellen elektronischen Musik wurde Olivia Louvel 2011 mit dem französischen Qwartz Award belohnt, und 2012 war sie für den Prix Ars Electronica nominiert. Eine noch konsequentere Zerlegung elektronischer Klänge wäre von der in Frankreich geborenen britischen Künstlerin bei ihrem nächsten Werk eigentlich zu... weiter




Pop-CD

Trümmer1

Gitarre, Bass, Schlagzeug, Gesang - und dabei mehr als die Summe der einzelnen Teile: Trümmer aus Hamburg spielen auf ihrem Debütalbum hübsch rumpelnden Rock ’n‘ Roll mit Hang zum großen Refrain, um der Alltagstristesse mit Euphorie zu begegnen. Die Diskursrock-Altvorderen drängen sich als Referenzpunkte auf... weiter




LangLang hatte immer mindestens eine Hand frei, um imaginäre Melodielinien in dieLuft zu zeichnen - © APA, Franz Neumayr

Konzertkritik

Mozart, echt wahr?1

  • Mozarts c-Moll-Klavierkonzert KV 941 mit Lang Lang als Solisten, Daniele Gatti am Pult der Wiener Philharmoniker.
  • Besetzung und Werkwahl sind so absurd, dass die Sache fast schon wieder Charme hat.
  • Was dabei herausgekommen ist am Donnerstag im Großen Festspielhaus?

Daniele Gatti ist Profi genug, dass er aufs Dirigieren weitgehend verzichtet, wenn klar ist, dass vom Solisten irgendetwas kommt – nur absolut nichts, was stilistisch an Mozart denken lassen könnte. Also Auftakt geben, und durch! Die Philharmoniker packen’s schon irgendwie und die Bläser sind Manns genug... weiter




Wieder da: Die Sterne (mit Sänger Frank Spilker in der Mitte). - © Staatsakt

Die Sterne

Mit Fragezeichen1

  • "Flucht in die Flucht": Die Sterne veröffentlichen ihr zehntes Album.

Der Albumtitel ist natürlich fantastisch: "Flucht in die Flucht", das klingt nach moderner Krisenbewältigung. Wenn nämlich der Weg das Ziel ist, muss die Flucht selbst auch der Ausweg sein können. Mit ihrer Vorliebe für fremde Männer, die sich mit einem Koffer und keiner Vergangenheit in fremden Städten wiederfinden... weiter




Talent für Mystik und Tagträumerei: Kate Bush zeigt sich wieder vor Publikum. - © Ken McKay/Rex Features

Kate Bush

Zwischen Himmel und Wasserhölle3

  • Kate Bush startete ihr erstes Konzert nach 35 Jahren als Best-of-Konzert. Daraus wurde eine Pop-Oper der Elemente.

Da treibt Kate Bush in den Weiten des Meeres. Das Blinklicht ihrer orangen Rettungsweste pulsiert, doch hat der Pilot des Helikopters es nicht erspähen können. Eine atlantikgroße Verzweiflung erfasst sie, lässt sie schreien: "Let me live, let me live!" Nein, Kate Bush kann jetzt nicht sterben. Gerade erst ist sie doch auferstanden aus dem Grabe... weiter




Auf Jubiläumstour: Blumfeld rund um Sänger Jochen Distelmeyer (Mitte). - © Frank Egel

Jubiläumstour

Lyrisch, dringlich, sanft3

  • Live-Reunion: Die deutsche Band Blumfeld gastiert am Wochenende in Wien und Linz.

Wer altersbedingt erst im Jahr 1999 auf Blumfeld aufmerksam wurde, begegnete der Band um Sänger Jochen Distelmeyer in einer spannenden Phase. Bereits das Video zur Single "Tausend Tränen tief" vom dritten Album des neben Tocotronic und Die Sterne als Aushängeschild der sogenannten Hamburger Schule geltenden Trios war zwar faszinierend... weiter




Konzertkritik

Ein echtes großes Klavierkonzert für die Festspiele1

Zum Doyen reicht’s altersmäßig noch nicht, aber Wolfgang Rihm ist in jedem Fall eine Instanz im Komponieren unserer Tage. Man weiß, wo man ihn verlässlich antrifft: Er ist ja nicht nur Urlaubsgast im Austragshäusl der Postmoderne, sondern hat es zum festen Wohnsitz gewählt. Ein Festival (die Salzburger Festspiele) und zwei Orchester (das Gustav... weiter




Giuseppina Bridelli versucht als Orontea, der Liebe zu entsagen. - © Rocco Casaluci

Antonio Cesti

Der Franziskaner als Hofkomponist2

  • Der italienische Komponist Antonio Cesti versorgte die Höfe von Innsbruck und Wien mit Opern. "L‘Orontea" kann auch heute noch begeistern.

Er hieß nicht "Marc‘ Antonio" mit Vornamen, wie es die meisten Lexika behaupten, und genau genommen nicht einmal "Antonio". Am 5. August 1623 wurde Cesti jedenfalls in Arezzo auf den Namen Pietro getauft. Doch eine musikalische Ausbildung (und musikalisch war der Bub, das war offenkundig) und ein sicheres Auskommen als Komponist hatte man in jenen... weiter




Konzertkritik

Ein Vormittag zum Strauss-Schwelgen

  • Die Wiener Philharmoniker unter Gustavo Dudamel in Salzburg.

Alle vier Sätze von René Staars üppigem Orchesterstück "Time Recycling" haben irgendwie mit der Zeit zu tun: Der erste sogar mit der Ur-Zeit, nein noch früher: mit der Entstehung des Weltalls. Solches machte sich gestisch kräftig zwischen Tondichtungen von Richard Strauss in den beiden Wochenend-Matineen der Wiener Philharmoniker unter Gustavo... weiter




Konzertkritik

Der Mezzo-Engel ist leider Mätresse des Königs1

(kriech) Es gehört zum guten Ton, am "Troubadour" wegen des wenig stringenten Librettos herumzumäkeln. Was tut man dann mit Gaetano Donizettis "La Favorite"? Sie zählt zum absolut Dümmlichsten, was im 19. Jahrhundert auf die Opernbühne gekommen ist. Doch wer denkt an so etwas, wenn Elina Garanča und Juan Diego Flórez für die beiden Hauptrollen... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Integre Integration
  2. Salzburger Kehraus
  3. Mozart, echt wahr?
  4. Lyrisch, dringlich, sanft
  5. Im Biotop der Ausdruckskraft
Meistkommentiert
  1. Mozart, echt wahr?
  2. Stigers, Curtis: Hooray For Love
  3. Ein Drittel Liebesrausch

Pop-CD

Frevert, Niels: Paradies der gefälschten Dinge

Niels Frevert, Ex-Sänger der Band Nationalgalerie, die es mit dem Hit "Evelin" 1993 auf die sechste Ausgabe der "BRAVO Hits" schaffte... weiter




Jazz-CD

Stigers, Curtis: Hooray For Love

Ein paar Jahre noch, dann dürfte das Rauchen auch in heimischen Bars verboten sein. Schlechte Musik dagegen wird die Lokalluft weiterhin verpesten... weiter




Jazz-CD

Pédron, Pierrick: Kubic’s Cure

Und welcher Song war das jetzt wieder? Der Franzose Pierrick Pédron hat sich über das Werk von The Cure hergemacht... weiter





Klassik-CD

Wiener Symphoniker: Johann Strauß

Wiener Symphoniker: Johann Strauß Solo musica, 1 CD, ca. 18 Euro (dawa) Die Wiener Symphoniker mit einem ganz großen Bouquet Sträuße, einmal nicht nur beim traditionellen "Frühling in Wien"-Konzert... weiter




Klassik-CD

Calinescu, Bianca: The Debut Recording

Beethoven u. a.: Bianca Calinescu Orlando records, 1 CD, ca. 18 Euro (dawa) Junge Pianistin auf dem Weg ins Profileben: Bianca Calinescu verschlug es aus der rumänischen Heimatstadt Ploiesti zum Komplettieren ihrer... weiter






Jahresbestenliste

Die besten Pop- und Jazz-Alben des Jahres 2013

Spielte das Album des Jahres ein: Bill Callahan. - © Hanly Banks Gesamtwertung: 1. Bill Callahan: Dream River (US) 2. Arcade Fire: Reflektor (CAN) 3. The National: Trouble Will Find Me (US) 4... weiter





Wienfluss

Verschwundene Bäche unter Wiens Straßen

Krottenbachstraße, Alerbachstraße, Alszeile oder Waldbachsteig: Nur manche Straßennamen und die Topografie verraten heute... weiter




Filmfestspiele Venedig

Fest der Spekulanten

Kompromissloses Forschungskino: "The Look of Silence" von Joshua Oppenheimer. - © Biennale di Venezia "Was taugt der Wettbewerb bisher?", fragt Benoît Jacquot zu Beginn des Interviews mit der "Wiener Zeitung". Der französische Regisseur ist in Venedig... weiter




Filmfestival Venedig

"Ich weiß alles über Frauen"

Lars von Trier - © APAweb / EPA, TIM BRAKEMEIER Venedig. Auf seine ganz spezielle Art hat sich Regisseur Lars von Trier nach langer Zeit wieder öffentlich geäußert... weiter





Alejandro Gonzalez Inarritu.

Luc Besson, 55, stellte mit seiner Frau Virginie Silla in Locarno seinen Actionthriller "Lucy" vor.

Ko Murobushi unterrichtet beim Impulstanz die japanische Tanzform Butoh. Gert Voss als Lear, König von Britannien.

Quiz