CDs

Pop-CD

Jugendsorgen von gestern

  • Disparater Nostalgie-Pop: Metronomy und ihr "Summer 08".

Seit ihrem Debüt vor genau zehn Jahren (2006 mit "Pip Paine") sorgt diese Band bzw. dieses Projekt ihres Begründers und Betreibers, Joseph Mount, für gespaltene Reaktionen. Die einen halten die Hervorbringungen von Metronomy für kreativen Synthie-Pop, andere lästern über immergleichen "Casio-Pop". Dabei kann der Riss auch durch ein-und-denselben... weiter




Pop-CD

Pop-Appeal

  • Das zweite Album der Londoner Band Bear‘s Den

Bear’s Den aus London ließen im Jahr 2014 mit ihrem Debüt "Islands" aufhorchen. Emotional aufgeladene Harmonieseligkeit traf da auf hemdsärmelige Spielfreude à la Mumford & Sons und ergab eine einnehmende Mischung aus mehrstimmigem Gesang und bekömmlichen Folkpop-Hymnen. Auf "Red Earth & Pouring Rain" beschreitet die Band nun neue Wege... weiter




M. Fernandes u. a.: Tambdde Roza. Gramola, 1 CD, ca. 15 Euro.

Crossover

Immenser Weltmusik-Genuss

(dawa) Bist du Crossover? Bist du World Music? Oder doch Ethno, vielleicht Klassik? Diese Aufnahme ist von allem etwas - und davon das Beste. Inklusive Jazz, Clustern, Minimal, Folk, Dudelsack, Lyra . . . Selbst die Wiener Vorzeigepianistin Marialena Fernandes frönt nicht allein ihrer Profession: Sie leiht den mitreißenden Songs ihre rauchige... weiter




Jazz-CD

Sanfte Meister

  • Broadway-Hits des Bill-Charlap-Trios.

Würde es die viel zitierte "Jazzpolizei" wirklich geben - also jene Behörde, die Verstöße gegen die Regeln der Akademien ahndet -, sie hätte ihre Freude an Bill Charlap. Der US-Amerikaner legt mit "Notes From New York" ein Album vor, das nicht nur haargenau so aussieht wie aus der goldenen Zeit des Genres... weiter




Jazz-CD

Rasende Legenden

  • John McLaughlin und Paco de Lucía 1987 in Montreux.

"Gewaltig viele Noten, lieber Mozart", soll Joseph II. über die "Entführung aus dem Serail" geurteilt haben. Was hätte der Monarch erst zu den sogenannten "Super Guitars" gesagt! Ende der 1970er Jahre gegründet, erreichte das Trio in der Besetzung John McLaughlin, Paco de Lucía und Al Di Meola mit seinem Live-Album "Friday Night In San Francisco"... weiter




Pop-CD

Lebensfreude

  • Das neue Album des "Weltpop-Cantautore" Vinicio Capossela.

Popmusik aus Italien, die in unseren Breiten reüssieren will, muss meist die gängigen Klischees bedienen und kommt selten ohne Schmalz und Amore aus. Vinicio Capossela, 1965 in Hannover geboren und in der Emilia-Romagna aufgewachsen, bewegt sich Zeit seines musikalischen Lebens abseits dieser ausgetretenen Pfade und überzeugt Album für Album als... weiter




Pop-CD

Therapeutische Melancholie1

  • Bat For Lashes und ihr neues (Konzept-)Album "The Bride".

Wie heißt es so schön? Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In diesem Sinne könnte man hier einfach das Cover des neuen Albums von Bat For Lashes abbilden und den Leser auffordern, sich die meditativen Sirenengesänge von Natasha Khan alias Bat For Lashes anzuhören. Auf dem Cover trägt die Künstlerin ein schönes Vintage-Brautkleid und zieht den... weiter




Pop-CD

Dringlichkeit1

  • Eine EP von Wye Oak als Zwischengang.

Seit einem knappen Jahrzehnt ist das Duo Wye Oak aus Baltimore ein Garant für wunderbares Liedgut im breiten Spek-trum zwischen Indierock, Folkrock und suggestivem (Dream-)Pop - vier exzellente Alben mit individueller Note bezeugen das.Nun veröffentlichen Jenn Wasner und Andy Stack eine Sammlung von Outtakes ... weiter




Pop-CD

Midlife-Crisis

  • Das neue Album des Musical-Sängers Drew Sarich.

Es macht eigentlich keinen großen Unterschied, ob man 39, 40 oder 41 Jahre alt ist. Psychologisch kann die Grenze zum 41. Lebensjahr allerdings wie eine Schallmauer erscheinen. "It’s never been hip to turn 40" , schreibt denn auch Drew Sarich im Booklet seines neuen Albums. Fragen und Ängste mögen beim Älterwerden auftauchen... weiter




Pop-CD

Romantiker2

  • Die erste Zusammenarbeit von Christian Fennesz und Jim O’Rourke als Duo.

"It’s Hard For Me To Say I’m Sorry" ist die erste Zusammenarbeit von Christian Fennesz und Jim O’Rourke als Duo. Das Album umfasst nur zwei Stücke von je etwa zwanzig Minuten Länge. "I Just Want You To Stay" beginnt wie ein flirrender, verträumter Jazzsong, der nostalgische Momente wie alte vergilbte Fotografien aufblitzen lässt... weiter




CD

Betörend schöner Lärm

  • Die Krupps veröffentlichen ihr "Stahlwerkrequiem".

Es ist es fast Etikettenschwindel, diese tolle Platte unter dem Bandnamen Die Krupps zu veröffentlichen. Eigentlich müsste man von "Jürgen Engler und (Krautrock-) Freunde" sprechen, doch egal. Es ist eine bunte Truppe, die hier neben Krupps-Urgestein Engler samt Bandkollegen Ralf Dörper mittut: Mani Neumeier (Guru Guru)... weiter




Jazz-CD

Härte mit Hirn

  • Das neue Album der Bassistin Gina Schwarz.

( Schade eigentlich, dass Gina Schwarz heuer nicht beim Jazzfestival Saalfelden auftritt. Das neue Album der heimischen Bassistin würde sich gut in den Reigen (halb-)freier Improvisationen und schrägen Jazzrocks fügen. Außerdem: Es ist bei diesem Projekt ein Saalfeldener Dauergast zugange. US-Drummer Jim Black treibt mit seinem Spiel der trockenen... weiter




Jazz-CD

Swingende Exotik

  • Mainstream-Jazz von Omer Avital.

Der Vater ein Marokkaner, die Mutter aus dem Jemen, der Sohn ist in Israel groß geworden. Wie klingt die Musik eines solchen Mannes? Seltsam, aber: stark nach Mainstream-Jazz. Omer Avital, 45-jähriger Kontrabassist, hat ein Faible für den "klassischen" Swing-Sound, das beweist schon die Auftaktnummer... weiter




zurück zu Musik


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Sigi Maron ist tot
  2. Auf- und anrührend
  3. Jazz Fest Wien: Klang-Tapete und Abrissbirne
  4. Pop-Appeal
  5. Bilderbuch mit Allen Farben
Meistkommentiert
  1. Jazz Fest Wien: Klang-Tapete und Abrissbirne
  2. Cameron dankt summend ab und inspiriert Musikszene
  3. Sigi Maron ist tot

Werbung



Klassik-CD

Nächtliches Stelldichein

Skriabin, Fauré u. a.: Insomnia. DG, 1 CD, ca. 21 Euro. (dawa) Schlaflos in der Stadt. Das kommt nicht nur in Wien vor. Dafür gibt es hier besonders gute Nachtmusiken. Etwa Maria Radutus neues... weiter




Klassik-CD

Musikwitz vom Feinsten

A. Tharaud u. a.: The sound of Erik Satie. Erato, 3 CDs, ca. 13 Euro (dawa) Eine Hommage an den ersten Modernisten, der Generationen von nicht allein französischen Landsleuten prägte: Für seine "Gymnopédies"... weiter





Pop-CDs

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z