• vom 14.12.2001, 00:00 Uhr

CDs

Update: 25.11.2009, 12:15 Uhr

Musik

Talk Talk: Missing Pieces




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Gerald Schmickl


    http://www.wienerzeitung.at/bilder/pop/talk.jpg Dies ist der seltene Fall, dass der Nachruhm einer Band größer ist als der Erfolg, den sie zu "Lebzeiten" erfuhr. Talk Talk wurden so richtig berühmt erst, als sie sich längst in elitäre Experimente zurückgezogen und danach überhaupt aufgelöst hatten. Wie radikal die Gruppe um Sänger und Mastermind Mark Hollis nach Hits wie "Such a shame" oder "It's my life" sich in avantgardistisch-minimalistische Bereiche vorwagte, zeigt dieses Album mit bis dato unveröffentlichtem Material.

    Werbung

    Die Briten waren in ihrer Verweigerung (ein)gängiger Muster und Erwartungen wesentlich weiter gegangen, als etwa Blur oder Radiohead in späteren Jahren. Ausgerechnet eine Band mit dem Namen "Talk Talk" näherte sich am Entschiedensten der Grenze zum absoluten Verstummen. Und überschritt sie schließlich. Wirklich gefehlt haben uns diese Aufnahmen zwar nicht, aber für Fans und Historiker sind sie ein willkommenes Dokument.
    Talk Talk: Missing Pieces (Pond Life/EFA/Ixthuluh)




    Schlagwörter

    Musik, Pop, CD

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2015
    Dokument erstellt am 2001-12-14 00:00:00
    Letzte Änderung am 2009-11-25 12:15:00



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Helft mir klagen
    2. Das pralle Leben aus dem Comic-Heft
    3. Schwer auf "dera Welt"
    4. Conchita Wurst dominiert Amadeus Awards
    5. Klingendes Ostern in Wien
    Meistkommentiert
    1. Schwer auf "dera Welt"
    2. Conchita Wurst dominiert Amadeus Awards
    3. Die bittere Nebenwirkung des Erfolgs im Musikverein
    4. Gitarrengott Eric Clapton wird 70
    5. Die E-Gitarre als Bluessänger

    Werbung



    Klassik-CD

    Yaara Tal: Seven last words

    Haydn u. a.: Yaara Tal: Seven last words. Sony Classical, 1 CD, ca. 20 Euro (dawa) Klaviermusik, die durch Mark und Bein geht. Auch außerhalb der Karwoche. Die israelisch-deutsche Pianistin Yaara Tal lässt keine emotionelle... weiter




    Chilly Gonzales

    "Humor ist nichts ohne Musik"

    Der Mann in den Schlapfen ist Chilly Gonzales, das Kaiser Quartett zieht Lackschuh vor. - © Alexandre Isard Man erkennt ihn an seinen Schlapfen. Und an seinem Bademantel. Also kein weißer aus Frottee. Pianist Chilly Gonzales ist da mehr in der... weiter





    Pop-CDs

    2 / A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



    Werbung