• vom 04.07.2014, 12:22 Uhr

CDs

Update: 04.07.2014, 12:41 Uhr

Pop-CD

Bauer, Peter Matthew: Liberation!




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Heimo Mürzl

  • Große kleine Songs



Nach Hamilton Leithauser, dem Sänger der derzeit ausgedehnt pausierenden US-Formation The Walkmen, veröffentlicht nun auch sein Bandkollege Peter Matthew Bauer (s)ein erstes Soloalbum. Während sich Leithauser auf "Black Hours" als eleganter Crooner und reifer Singer-Songwriter erweist, überzeugt Bauer auf "Liberation!" mit einer ebenso breiten wie bunten Palette an musikalischen Ausdrucksformen - von Power-Pop über Hippie-Folk bis zu Latino-Rock reicht der musikalische Bogen, den er auf gekonnte Weise spannt. Bauers Songs beeindrucken mit lebensfroher Lässigkeit. Und so klingen die elf Solo-Songs vertraut und eingängig, ohne je in die Nähe von Allerweltsmusik zu geraten. Dieses Album kann zweifellos als musikalisches Antidepressivum empfohlen werden!

Bauer ist es gelungen, Enthusiasmus und Vitalität in fortgeschrittenem Alter beizubehalten - und so fällt es ihm nicht schwer, Songs zu produzieren, die ihren Zuhörern eine Schulter zum Anlehnen und Ausheulen bieten. Schon der Eröffnungssong "I Was Born In An Ashram" gibt den Weg inhaltlich vor. Es sind hauptsächlich autobiografisch grundierte Texte über Trennungen und Versöhnung, über den Glauben und das Staunen, über das Abschiednehmen und Neuentdecken. Neben der Göttin Shiva, Scientology und der Stadt Philadelphia wird auch der chilenische Schriftsteller Roberto Bolaño zum Thema eines Songs.


Peter Matthew Bauer ist mit dem Ergebnis zufrieden. "Ich weiß nur, wie meine Musik klingen soll - und wie nicht. Bei Liberation! habe ich das Gefühl, genau das Album gemacht zu haben, dass ich immer machen wollte." Und die meisten der nun gereichten Beiträge entfachen dann auch jene Magie, die aus der vordergründigen Einfachheit großer kleiner Rocksongs entsteht. Ob es sich nun um die beschwingte Single "Latin American Ficciones", das mit Westcoast-Vintage-Charme spielende "Fortune Tellers" oder "Philadelphia Raga" mit seinen Background-Gospelchören handelt.

Peter Matthew Bauer: Liberation! (Memphis Industries/Indigo)




Schlagwörter

Pop-CD, Extra, Rezension, Musikkritik

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2014-07-04 12:26:11
Letzte ńnderung am 2014-07-04 12:41:13



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ein Wienerlied auf die Politik
  2. Zimmer-Blues mit Happy Ending
  3. Finales Album von Chuck Berry erscheint am 16. Juni
  4. Berührungsneugier
  5. Der Maestro
Meistkommentiert
  1. Gefühlte Lebensfreude aus der Kraftkammer
  2. Die Mutterschaft - ein Tabu
  3. Mit Monteverdi in den Mainstream

Werbung



Klassik-CD

Mannheimer Schätze

Stamitz u. a.: Andreas Mannheim mit seiner Hofkapelle war in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts das musikalische Zentrum Mitteleuropas... weiter




Klassik-CD

Vom Belcanto zum Verismo

R. Chailly: Overtures, Preludes, Intermezzi Decca, 1 CD, ca. 20 Euro. Was auf den ersten Blick fantasielos erscheint, erweist sich als Versprechen für eine fruchtbare Zukunft. Riccardo Chailly... weiter





Pop-CDs

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z



Werbung