• vom 30.08.2014, 13:00 Uhr

CDs

Update: 25.11.2014, 09:26 Uhr

Pop-CD

Trümmer: Trümmer




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Andreas Rauschal




    Gitarre, Bass, Schlagzeug, Gesang - und dabei mehr als die Summe der einzelnen Teile: Trümmer aus Hamburg spielen auf ihrem Debütalbum hübsch rumpelnden Rock ’n‘ Roll mit Hang zum großen Refrain, um der Alltagstristesse mit Euphorie zu begegnen. Die Diskursrock-Altvorderen drängen sich als Referenzpunkte auf, nicht zuletzt aber fühlt man sich auch an Ja, Panik erinnert. Der eine oder andere Andi-Spechtl-Moment kündigt sich bereits an, als Sänger Paul Pötsch bei Song Nummer zwei vom Deutschen ins Englische switcht.

    Zwischen Drums, die nach vorne wollen, spröden Sechssaitern und uns umhüllenden Akkordwolken stellt Pötsch wichtige Fragen ("Was wurde aus dem Traum und was aus der Revolte?") und gibt richtige Antworten ("Lieber ein offenes Ende als ein Leben ohne Sinn"), um sich vom Falschen zu distanzieren ("Unsere Lügen sind wahrer als das, was ihr uns auftischt!") und dem Richtigen zu verfallen ("Und wenn uns alles hier um die Ohren fliegt, dann hat uns die Liebe besiegt").

    Information

    Live am 4. November im Wiener Rhiz.

    Trümmer
    Trümmer
    (PIAS)


    In den besten Momenten klingt das wie ein großes Versprechen. "Vor uns liegt immer noch mehr als hinter uns."




    Schlagwörter

    Pop-CD, Music, Extra, Musikkritik, Rezension

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2014-08-29 13:02:04
    Letzte nderung am 2014-11-25 09:26:56



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Kokette Bescheidenheit aus Venezuela
    2. "Eigentlich kannst du nur versagen!"
    3. Thelonious Monks gefährliche Liebschaften
    4. Roboten und Disco-Tanzen
    5. Der neue Augustin
    Meistkommentiert
    1. "Eigentlich kannst du nur versagen!"
    2. Der neue Augustin
    3. Mit Monteverdi in den Mainstream
    4. Berührungsneugier
    5. Ein Wienerlied auf die Politik

    Werbung



    Klassik-CD

    Mannheimer Schätze

    Stamitz u. a.: Andreas Mannheim mit seiner Hofkapelle war in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts das musikalische Zentrum Mitteleuropas... weiter




    Klassik-CD

    Vom Belcanto zum Verismo

    R. Chailly: Overtures, Preludes, Intermezzi Decca, 1 CD, ca. 20 Euro. Was auf den ersten Blick fantasielos erscheint, erweist sich als Versprechen für eine fruchtbare Zukunft. Riccardo Chailly... weiter





    Pop-CDs

    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z



    Werbung