• vom 30.08.2014, 13:00 Uhr

CDs

Update: 25.11.2014, 09:26 Uhr

Pop-CD

Trümmer: Trümmer




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Andreas Rauschal




    Gitarre, Bass, Schlagzeug, Gesang - und dabei mehr als die Summe der einzelnen Teile: Trümmer aus Hamburg spielen auf ihrem Debütalbum hübsch rumpelnden Rock ’n‘ Roll mit Hang zum großen Refrain, um der Alltagstristesse mit Euphorie zu begegnen. Die Diskursrock-Altvorderen drängen sich als Referenzpunkte auf, nicht zuletzt aber fühlt man sich auch an Ja, Panik erinnert. Der eine oder andere Andi-Spechtl-Moment kündigt sich bereits an, als Sänger Paul Pötsch bei Song Nummer zwei vom Deutschen ins Englische switcht.

    Zwischen Drums, die nach vorne wollen, spröden Sechssaitern und uns umhüllenden Akkordwolken stellt Pötsch wichtige Fragen ("Was wurde aus dem Traum und was aus der Revolte?") und gibt richtige Antworten ("Lieber ein offenes Ende als ein Leben ohne Sinn"), um sich vom Falschen zu distanzieren ("Unsere Lügen sind wahrer als das, was ihr uns auftischt!") und dem Richtigen zu verfallen ("Und wenn uns alles hier um die Ohren fliegt, dann hat uns die Liebe besiegt").

    Information

    Live am 4. November im Wiener Rhiz.

    Trümmer
    Trümmer
    (PIAS)


    In den besten Momenten klingt das wie ein großes Versprechen. "Vor uns liegt immer noch mehr als hinter uns."




    Schlagwörter

    Pop-CD, Music, Extra, Musikkritik, Rezension

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2014-08-29 13:02:04
    Letzte nderung am 2014-11-25 09:26:56



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Voller Kraft und Stille
    2. Pathos, Drama, Bibellesung
    3. Liam Gallagher: Lieber Oasis als solo
    4. Als Morak und Metropol noch wild waren
    5. Mit Flöte, ohne Zauber
    Meistkommentiert
    1. Als Morak und Metropol noch wild waren

    Werbung



    CD Klassik

    CD

    Benjamin Appl: Heimat. Sony Classical, 1 CD, ca. 14 Euro. (os) Wer in die Vorarlberger Lied-Mekkas reist, konnte schon Bekanntschaft mit Benjamin Appl schließen. Sonst ist der junge... weiter




    CD-Kritik

    Wiener Philharmoniker: 175th Anniversary Edition

    Wr. Philharmoniker: 175th Anniversary Edition. DG, 44 CD, 1 DVD, ca. 149 Euro. (os) Zum 170. Geburtstag gab es eine Box mit ausschließlich Symphonien aus dem Aufnahmefundus der Deutschen Grammophon... weiter





    Pop-CDs

    9 / A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z



    Werbung


    Werbung