• vom 11.10.2014, 16:00 Uhr

CDs


Pop-CD

Dry The River: Alarms In The Heart




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Gerald Schmickl




    Schön, wenn eine Band einmal nicht bereits nach einem Album ihren Stil total umkrempelt. Obwohl das Debüt von Dry The River, "Shallow Bed" (2012), nicht so erfolgreich war, wie es Sony erwartet hatte, sind die Londoner ihrem vokal- und melodieseligen Pathos auf "Alarms In The Heart" (nunmehr beim Independent-Label Transgressive) treu geblieben.

    Nach dem Mist, den wesensverwandte Großbands wie Coldplay oder U2 heuer herausgebracht haben - hallo Fans, hier ist eure Band! Das ist die wesentlich bessere "Kirchenmusik" (© C. Schachinger): Mit himmelwärts stürmenden Chorälen, solemnen Oratorien - und glockenhellen Edge-Gitarren, die ganze Kirchtürme in Schwingung versetzen (man höre diesbezüglich nur die Songs Nr. 2 und 8!) Dazu gibt’s, damit es auch liturgisch passt, jede Menge biblischer Anspielungen von Sänger und Gitarrist Peter Liddle (ein Song heißt bezeichnenderweise "Gethsemane"). Aber auch Ungläubige dürfen hier ruhig einmal auf die Knie gehen, etwa bei Song Nr. 5, "It Was Love That Laid Us Low", oder Nr. 9, "Vessel". Halleluja. Amen.


    Dry The River treten live am 21. November beim Blue Bird Festival im Wiener Porgy & Bess auf.

    Dry The River: Alarms In The Heart. (Transgressive Rec./ PIAS)


    Video auf YouTube





    Schlagwörter

    Pop-CD, Musikkritik, Rezension, Extra

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2014-10-10 12:59:04
    Letzte ─nderung am 2014-10-10 13:19:03



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. AC/DC-Gitarrist Malcolm Young ist tot
    2. Musikalisches Gemälde
    3. Diese Frau macht kopflos!
    4. Eindringlich aus Unvollkommenheit
    5. Die Grande Dame mit dem Sinn für lautlose Spannung
    Meistkommentiert
    1. AC/DC-Gitarrist Malcolm Young ist tot
    2. Gipfelanalysen
    3. Zwischen Schönklang und Rebellion

    Werbung



    CD Klassik

    CD

    Benjamin Appl: Heimat. Sony Classical, 1 CD, ca. 14 Euro. (os) Wer in die Vorarlberger Lied-Mekkas reist, konnte schon Bekanntschaft mit Benjamin Appl schließen. Sonst ist der junge... weiter




    CD-Kritik

    Wiener Philharmoniker: 175th Anniversary Edition

    Wr. Philharmoniker: 175th Anniversary Edition. DG, 44 CD, 1 DVD, ca. 149 Euro. (os) Zum 170. Geburtstag gab es eine Box mit ausschließlich Symphonien aus dem Aufnahmefundus der Deutschen Grammophon... weiter





    Pop-CDs

    9 / A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z



    Werbung


    Werbung