• vom 18.01.2015, 13:00 Uhr

CDs


Pop-CD

See See, The: Once, Forever And Again




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Heimo Mürzl




    Richard Olson und seine Mitstreiter versuchen auch auf ihrem dritten Studioalbum, die Vergangenheit mit der Gegenwart kurzzuschließen. Dazu schöpfen The See See aus dem gängigen Fundus der vergangenen 50 Jahre Popmusikgeschichte und führen souverän und von feiner Melancholie durchzogen Sunshine-Pop, Folkrock, Britpop, Paisley Underground und Psychedelic stimmig zusammen. Alles auf "Once, Forever And Again" fließt, lebt und atmet; unverkrampft und lebensfroh schlendert die Londoner Band durch das musikalische Erbe ihrer Väter und Großväter und schüttelt eine Sammlung superber Gitarrenpopsongs ganz locker aus dem Ärmel.

    Trotz vieler Referenzen und traditioneller Fundamente klingt die Musik von The See See nie hausbacken oder verwechselbar. Zu einnehmend schmeicheln sich harmonische Chorsätze und melodische Refrains, luftige Arrangements und fein ziselierte Gitarren in die Gehörgänge. Mit Unterstützung einer wohltemperierten Orgel und dezenter Streicher entsteht ein charmanter Wohlklang, der Herz und Seele gut tut. Anspielstipps: "Sun Arrows", "400 Miles" und "Jenny Said".


    The See See: Once, Forever And Again. (Dell’Orso)




    Schlagwörter

    Pop-CD, Extra, Rezension, Musikkritik

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2015-01-16 14:35:04
    Letzte ńnderung am 2015-01-16 14:40:57



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Kokette Bescheidenheit aus Venezuela
    2. "Eigentlich kannst du nur versagen!"
    3. Thelonious Monks gefährliche Liebschaften
    4. Roboten und Disco-Tanzen
    5. Der neue Augustin
    Meistkommentiert
    1. "Eigentlich kannst du nur versagen!"
    2. Der neue Augustin
    3. Mit Monteverdi in den Mainstream
    4. Berührungsneugier
    5. Ein Wienerlied auf die Politik

    Werbung



    Klassik-CD

    Mannheimer Schätze

    Stamitz u. a.: Andreas Mannheim mit seiner Hofkapelle war in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts das musikalische Zentrum Mitteleuropas... weiter




    Klassik-CD

    Vom Belcanto zum Verismo

    R. Chailly: Overtures, Preludes, Intermezzi Decca, 1 CD, ca. 20 Euro. Was auf den ersten Blick fantasielos erscheint, erweist sich als Versprechen für eine fruchtbare Zukunft. Riccardo Chailly... weiter





    Pop-CDs

    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z



    Werbung