• vom 27.02.2015, 13:51 Uhr

CDs

Update: 27.02.2015, 14:08 Uhr

Pop-CD

Kante: In der Zuckerfabrik




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Uwe Schütte




    Kante waren immer die stillen Helden des Diskursrock, ihre Musik stets tiefschürfend und mit berührender Langzeitwirkung. Irgendwann ab den Meisterwerken "Zombi" (2004) und "Die Tiere sind unruhig" (2006) aber schienen sie verschollen.

    Doch das täuscht: Wie schon das aus einer Revue im Berliner Friedrichstadtpalast resultierende "Kante plays Rhythmus Berlin" (2007) anzeigte, hat die Band nur den Indieclub gegen die Theaterbühne getauscht.


    In Schauspielhäusern in Wien, Berlin, Dresden, München und anderswo lieferte sie die Musik zu Inszenierungen von Stücken solcher Autoren wie Voltaire, Handke, Goethe oder Brecht. Aus diesem Repertoire liefert nun "In der Zuckerfabrik" einen solch veritablen Querschnitt, dass man das Album geradezu für ein reguläres Album halten könnte. Denn von Resteverwertung oder endlosen Instrumentals, wie man das bei anderen Bands erwarten könnte, ist hier keine Spur. Stattdessen 15 tolle Musikstücke mit literarischen (oder aus der Literatur) inspirierten Texten, die alle Register des musikalischen Stilrepertoires der Band ziehen. Ein Intelligenter Soundtrack fürs Heimtheater.

    Kante: In der Zuckerfabrik. (Hook)




    Schlagwörter

    Pop-CD, Extra, Musikkritik, Rezension

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2015-02-27 13:56:05
    Letzte ─nderung am 2015-02-27 14:08:09




    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Stimme schonen mit Charme
    2. Intensität ohne Netz
    3. Schwitzen und seufzen
    4. Sängerin der Cranberries gestorben
    5. Etwas Rost in harten Zeiten
    Meistkommentiert
    1. "Klassische Musik ist ein Fake"
    2. Das Mittelmaß des Wahnsinns
    3. Mit breitem Pinsel dünn aufgetragen
    4. Dialekt jenseits seiner Grenzen
    5. Intensität ohne Netz

    CD Klassik

    CD

    Benjamin Appl: Heimat. Sony Classical, 1 CD, ca. 14 Euro. (os) Wer in die Vorarlberger Lied-Mekkas reist, konnte schon Bekanntschaft mit Benjamin Appl schließen. Sonst ist der junge... weiter




    CD-Kritik

    Wiener Philharmoniker: 175th Anniversary Edition

    Wr. Philharmoniker: 175th Anniversary Edition. DG, 44 CD, 1 DVD, ca. 149 Euro. (os) Zum 170. Geburtstag gab es eine Box mit ausschließlich Symphonien aus dem Aufnahmefundus der Deutschen Grammophon... weiter





    Pop-CDs

    9 / A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z



    Werbung


    Werbung