• vom 09.10.2015, 16:00 Uhr

CDs

Update: 09.10.2015, 17:00 Uhr

Pop-CD

Hell & Dunkel




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Gerald Schmickl

  • Fijukas zweites Album, "Use My Soap"



Seit 2011 gibt es Fijuka, diese quicklebendige deutsch-österreichische Paarung, bestehend aus Ankathie Koi (Gesang, Keyboard, die "Blonde" aus Burghausen) und Judith Filimónova (Bass/Gesang, die "Dunkle" aus Wien). Auf ihrem nunmehrigen zweiten Album, "Use My Soap", setzen die beiden, die sich von der Wiener Angewandten her kennen, ihren vielgestaltigen, vollmundigen Disco-Elektro-Pop vom Debüt ("Fijuka", 2013) nahtlos fort. Gleich der Opener, "Dark Day", vermittelt - ganz paradox zum Titel - beste Laune: ein hüpfernder Funky-Bass, eine aufbrausende Plastikorgel und Anakathies Stop-and-go-Gesang.

Diese Nummer hätte weiland auch dem unvergessenen Hansi Lang gut angestanden! Solche dunklen Tage lässt man sich jedenfalls gefallen. Und erst recht die hellen, durch die sich das Duo in den restlichen sieben Songs melodiesatt und frohgemut schunkelt. Noch zwingender wird das Ganze in synästhetischer Darbietung, sprich verbildlicht, etwa in Videoclips (siehe unten den hinreißenden Space-Pop-Ausflug in "Ca Ca Caravan"), oder überhaupt live, wozu man in Wien bald Gelegenheit hat.

Information

Fijuka
Use My Soap
(Seayou)

Am 13. Oktober treten Fijuka live im WUK auf.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2015-10-08 18:32:04
Letzte ─nderung am 2015-10-09 17:00:47



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ansteckende Nacktheit
  2. "Das war pure Magie"
  3. Ein Stone swingt
  4. Wiederholt wuchtig
  5. Die Harmonie gefunden
Meistkommentiert
  1. Russland nimmt nicht an Song Contest teil

Werbung



Klassik-CD

CD

Franz Schmidt: Zweite Symphonie. Sony, 1 CD, ca. 17 Euro. (eb) Dass auf dem Cover eine Detailaufnahme des Blätterbaldachins der Wiener Secession zu sehen ist, passt. Man hätte auch Klimts "Kuss" nehmen können... weiter




Klassik-CD

Muzio Clementi entdecken

Muzio Clementi: Symphonies. Sony Music, 2 CDs, ca. 18 Euro. (os) Zu Lebzeiten war der Römer Muzio Clementi (1752-1832) ein gefeierter Pianist, Verleger und Komponist. Jedoch sind seine Klavierwerke und sechs... weiter





Pop-CDs

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z



Werbung