• vom 05.12.2015, 17:00 Uhr

CDs


Pop-CD

Gegenmittel zum Advent




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Uwe Schütte

  • Zwei Albumklassiker der Swans bilden ein neues Box-Set.



Über 60 Jahre ist Michael Gira nun. Im Vergleich zu anderen Musikern seiner Generation, die mit kontemplativen Alterswerken oder langweiligen Neuauflagen alter Erfolge hausieren gehen, hat das gnadenlose Vergehen der Zeit seine künstlerische Kraft nicht geschwächt. Vor sechs Jahren gründete er die Swans neu - jene experimentelle New Yorker Band also, mit der er von 1982 bis 1997 den kompromisslosesten Post-Punk seiner Zeit machte. Und wenn Gira heute auf der Bühne steht, spielt er stets mehr als zwei ohrenbetäubend laute Stunden lang die intensivsten Konzerte der Gegenwart.

Information

Swans
White Light From The Mouth Of Infinity / Love Of Life
(Mute/GoodToGo)


Leider waren ausgerechnet die zwei besten Alben der ersten Inkarnation der Swans lange Zeit nicht mehr erhältlich. Dankenswerterweise werden sie nun jedoch vom Label Mute als Remasters wieder zur Verfügung gestellt - und dies sogar mit einer randvollen CD an Bonusmaterial.

"White Light From The Mouth Of Infinity" und "Love Of Life" erschienen zu Beginn der 1990er Jahre. Sie bilden mithin die mittlere Periode der ersten Werkphase und zugleich deren musikalische Höhepunkte. Die unerbittliche Brutalität der frühen Platten wie "Filth" (1983), "Cop" (1984) oder "Holy Money" (1986) und das kommerzielle Desaster der sanften, eingängigen Dark Americana auf "The Burning World" (1989) wurden auf "White Light From The Mouth Of Infinity" zu einer Synthese aus hell und dunkel, laut und leise, leicht und schwer verschmolzen.

Die Art und Weise, wie Gira und seine damaligen Mitstreiter hier Gitarrengekreische mit orchestralen Glockenklängen zusammenbringen, macht das Album zu einer der bestechendsten Platten der Neunziger.

Der Nachfolger "Love Of Life" wiederum vermag die Spannung zwischen den Gegensätzen nicht ganz gleichermaßen zu Meisterwerken wie "The Most Unfortunate Lie" oder "Failure" gerinnen zu lassen, verfügt aber ebenso über solide Highlights wie das überwältigende "In The Eyes Of Nature". Gegen die jetzt wieder allenthalben propagierte Adventszeit ist der brachiale wie schöne Lärm der Swans das beste Gegenmittel.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2015-12-04 14:17:05
Letzte ─nderung am 2015-12-04 17:42:32



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der deutsche Wald ohne Baum und Borke
  2. Ein 90-jähriger Wunderknabe
  3. Der Hausmeister von Graceland
  4. Neuausrichtung
  5. Empörung
Meistkommentiert
  1. Der Hausmeister von Graceland

Werbung



CD Klassik

CD

Benjamin Appl: Heimat. Sony Classical, 1 CD, ca. 14 Euro. (os) Wer in die Vorarlberger Lied-Mekkas reist, konnte schon Bekanntschaft mit Benjamin Appl schließen. Sonst ist der junge... weiter




CD-Kritik

Wiener Philharmoniker: 175th Anniversary Edition

Wr. Philharmoniker: 175th Anniversary Edition. DG, 44 CD, 1 DVD, ca. 149 Euro. (os) Zum 170. Geburtstag gab es eine Box mit ausschließlich Symphonien aus dem Aufnahmefundus der Deutschen Grammophon... weiter





Pop-CDs

9 / A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z



Werbung