• vom 20.03.2016, 14:00 Uhr

CDs

Update: 21.03.2016, 10:41 Uhr

Pop-Musik

Psychedelische Improvisationen




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Uwe Schütte

  • Bonnie "Prince" Billy und sein Gemeinschaftsalbum mit den Bitchin Bajas.

Die erratische Veröffentlichungspolitik gehört bei Will Oldham a.k.a. Bonnie "Prince" Billy zum Geschäft. Kaum sind auf "Pond Scum" drei seiner Peel Sessions erschienen, so folgt schon der zweite Streich in diesem Jahr. Wie so oft bei Oldham, ist es wieder eine Kollaboration mit einer Formation, die vorher nur Wenige gekannt haben dürften. Man kann gemeinsam aufgenommene Platten insofern auch als Förderung solcher Bands verstehen, denen der rätselhafte Bärtige eine größere Bekanntheit beschafft. Die Bitchin Bajas jedenfalls sind eine Gruppe aus Chicago, die 2010 als Nebenprojekt von Cooper Crain entstand, der bei den Krautrock-Wiederbelebern Cave Gitarre spielt. Entsprechend fällt das Album mit dem deskriptiven, keineswegs ironisch gemeinten Titel "Epic Jammers And Fortunate Little Ditties" aus - eine Sammlung von psychedelischen Improvisationen, hypnotischem Spacerock und epischen Drone-Stücken, auf denen Oldham seine melancholischen Gemütsergüsse mehr deklamiert als singt.

Wie schon das Cover mit seinen angepickten Zetteln visuell andeutet, geht es nicht um Kohärenz, sondern um ein weites, oftmals auch sehr weites Ausgreifen in Gefilde, die jenseits der ausgetretenen Pfade liegen und musikalisch im Ungewissen liegen. Die meisten Stücke bewegen sich so auch im Bereich von acht oder mehr Minuten Spieldauer. Man könnte sie als experimentelle Langversionen jener Drei-Minuten-Lieder betrachten, in denen Oldham seinem primären Operationsgebiet zwischen Folk und Americana treu bleibt. So etwa der Album-Opener "May Life Throw You A Pleasant Curve", das musikalisch von zwei Akustikgitarren untermalt wird, die so wunderbar schön miteinander harmonieren, dass an der Erfüllung des poetischen Segens eigentlich kein Zweifel bestehen kann. Von betörend intensiver Schönheit ist auch das letzte Stück, in dem Oldham als großer Tröster einem Freund versichert, dass er einmal Erfolg haben wird. Und was dazwischenliegt, muss man, wie bei allen Platten von Bonnie "Prince" Billy, sowieso gehört haben.


Bitchin Bajas & Bonnie "Prince" Billy

Epic Jammers And Fortunate Little Ditties

(Drag City/Trost)




Schlagwörter

Pop-Musik, Pop-CD, Extra

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2016-03-18 14:53:03
Letzte ńnderung am 2016-03-21 10:41:03



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Heroischer Beethoven gleich viermal
  2. Auffi, obi - und eini
  3. Ausgespielt?
  4. Volle Töne, gute Laune
  5. Interkontinental
Meistkommentiert
  1. Interkontinental
  2. Ausgespielt?
  3. Ein Rabauke zeigt sich reuig
  4. Je schwerer, desto leichter fällt es Barbara Hannigan

Werbung



CD Klassik

CD

Benjamin Appl: Heimat. Sony Classical, 1 CD, ca. 14 Euro. (os) Wer in die Vorarlberger Lied-Mekkas reist, konnte schon Bekanntschaft mit Benjamin Appl schließen. Sonst ist der junge... weiter




CD-Kritik

Wiener Philharmoniker: 175th Anniversary Edition

Wr. Philharmoniker: 175th Anniversary Edition. DG, 44 CD, 1 DVD, ca. 149 Euro. (os) Zum 170. Geburtstag gab es eine Box mit ausschließlich Symphonien aus dem Aufnahmefundus der Deutschen Grammophon... weiter





Pop-CDs

9 / A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z



Werbung


Werbung