• vom 16.04.2016, 14:00 Uhr

CDs


Pop-CD

Rock-Collagen




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Heimo Mürzl

  • Das vierte Album der Kanadier Black Mountain.



Nach sechs Jahren Pause veröffentlicht das kanadische Quintett Black Mountain sein mittlerweile viertes Studioalbum und beweist ein weiteres Mal, dass seine Musik mehr ist als das Produkt von Jam-Sessions einer bekifften Retrorock-Band.

Information

Black Mountain

IV

(Jagjaguwar/Trost)

Auf dem schlicht "IV" betitelten neuen Album perfektioniert der Fünfer aus Vancouver unter der Produzentenhand von Randall Dunn seinen lässigen Mix aus Hippie-Folk und Psychedelic-, Stoner-, Heavy-, Space- und Progressive-Rock noch einmal und bereichert ihn mit Synthesizer- und Ambientklängen - sowie um da etwas mehr Indierock und dort ein Quäntchen Powerpop-Feeling.

Der mitunter gar wüste Mix aus unterschiedlichen Genres und Sounds funktioniert vor allem deshalb so gut, weil stoische Rock-Grooves, flächige Keyboards, prägnante Fuzz-Gitarren und donnernde Rhythmen einander ebenso stimmig ergänzen wie die Stimmen des vokalen Front-Duos Amber Webber und Stephen McBean.

Aus der Kollektion lässiger Rock-Collagen ragen das mit schweren Gitarrenriffs und hippiemädchenhaftem Gesang beeindruckende "Mothers Of The Sun", der psychedelisch vor sich hin mäandernde Neun-Minuten-Song "Space To Bakersfield" und das Breitwand-Epos "Line Them All Up" besonders heraus.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2016-04-14 16:41:10
Letzte ─nderung am 2016-04-14 16:56:13



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Das war pure Magie"
  2. Ansteckende Nacktheit
  3. Wiederholt wuchtig
  4. Russland nimmt nicht an Song Contest teil
  5. Melancholisch und fetzig
Meistkommentiert
  1. Russland nimmt nicht an Song Contest teil

Werbung



Klassik-CD

CD

Franz Schmidt: Zweite Symphonie. Sony, 1 CD, ca. 17 Euro. (eb) Dass auf dem Cover eine Detailaufnahme des Blätterbaldachins der Wiener Secession zu sehen ist, passt. Man hätte auch Klimts "Kuss" nehmen können... weiter




Klassik-CD

Muzio Clementi entdecken

Muzio Clementi: Symphonies. Sony Music, 2 CDs, ca. 18 Euro. (os) Zu Lebzeiten war der Römer Muzio Clementi (1752-1832) ein gefeierter Pianist, Verleger und Komponist. Jedoch sind seine Klavierwerke und sechs... weiter





Pop-CDs

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z



Werbung