• vom 16.05.2014, 14:11 Uhr

Musik

Update: 16.05.2014, 14:20 Uhr

Klassik-CD

Haefliger, Andreas: Perspectives 6




  • Artikel
  • Lesenswert (4)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Urkräfte unter sich

Beethoven bis Berio: Perspectives 6 Avie, 1 CD,

Beethoven bis Berio: Perspectives 6 Avie, 1 CD, Beethoven bis Berio: Perspectives 6 Avie, 1 CD,

(dawa) Bedeutungsschwangerer Titel: Perspectives 6. Es handelt sichum den sechsten Teil derCD-Ausblicksreihe desSchweizer Pianisten (mit der Wahlheimat Wien) Andreas Haefliger. Wie ging es für ihn nach Ludwig van Beethoven weiter? Die Antworten von Schumann zu Berio wirken auf den ersten Blick willkürlich. Beim Hinhören fallen einem die Assoziationen wie Schuppen von den Augen, pardon, Ohren. Des Titanen op. 14/2, die durchwegs noch klassische G-Dur Sonate mit einem Hang zu Sturm und Drang und die schon reichlich der Romantik begegnende op. 109 haben hier logische Nachfolger: die überschwängliche C-Dur Fantasie des Robert Schumann und Elementminiaturen von Luciano Berio. Haefliger lebt die ätherischen Ideen des Avantgarde-Italieners zu den Urelementen Erde, Wasser, Luft und Feuer bewusst aus, sie bilden eine logische Einheit mit der singenden Agogik Beethovens, ebenso einen perfekten Gegenpol zu dessen prickelnder Gegenrede (toll: Andante zu op. 14/2). Und schließlich erhält die Urkraft in der op. 17 Fantasie des jungen Schumann ein überschwängliches Finale - ganz nach dem Willen des Komponisten.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2016
Dokument erstellt am 2014-05-16 14:14:06
Letzte ─nderung am 2014-05-16 14:20:02



Klassik-CDs

9 / A B C D E F G H J K L M N O P Q R S T U V W Y Z


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Der Voodoo und ich"
  2. Der Götterfunken leuchtet auch im tiefsten Abgrund
  3. So fremd und doch so vertraut
  4. Abgründe
  5. Heißer Soul-Pop als Soundtrack der 70er Jahre
Meistkommentiert
  1. Sigi Maron ist tot