• vom 03.02.2015, 15:16 Uhr

Musik

Update: 03.02.2015, 15:35 Uhr

Klassik-CD

Capuçon, Renaud / Buniatishvili, Khatia: Franck, Grieg, Dvorak




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Was für ein schönes Paar

Franck, Grieg, Dvorak: Capuçon, Buniatishvili, Erato, 1 CD, ca. 20 Euro

Franck, Grieg, Dvorak: Capuçon, Buniatishvili, Erato, 1 CD, ca. 20 Euro Franck, Grieg, Dvorak: Capuçon, Buniatishvili, Erato, 1 CD, ca. 20 Euro

(dawa) Von diesen zwei Künstlern hat es jeder für sich bekanntlich geschafft. Der französische Geiger Renaud Capuçon ist den Wunderkindjahren längst zugunsten der großen Meisterschaft entwachsen. Khatia Buniatishvili weitete ihre Social-Media-Fan-Gemeinde auf das Publikum der bedeutenden Konzertsäle dieser Welt aus.

Nicht zuletzt für vorliegende Einspielung haben die beiden unterschiedlichen Musik-Planeten zusammengefunden. Franck, Grieg, Dvorak. Drei Romantiker, wie sie in den vier kunstvollen Händen dieser Vollblutmusiker bestens aufgehoben sind. Und trotz der hörbaren Unterschiede des Repertoires: die Werke entstanden alle im Zeitrahmen 1886/87. Capuçons immer intensiver Strich erhebt César Francks populäre A-Dur Violinsonate zu größter Intensität, bereits im zarten Kopfsatz. Ja, der eigentliche Dirigent ist hier die Geige. Edvard Griegs nordländische c-Moll Violinsonate op. 45 schwebt dafür auf dem Klangvolumen der georgischen Pianistin vor sich hin. Und Anton Dvoraks "Romantische Stücke" op. 75 schließlich profitieren vom dialogischen Miteinander zweier Klassesolisten - und fetzen nur so.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2015-02-03 15:20:05
Letzte nderung am 2015-02-03 15:35:35



Klassik-CDs

9 / A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S V W Y Z


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Als Morak und Metropol noch wild waren
  2. Schönheit der Irritation
  3. Benny Andersson: Comeback von Abba "besser nicht"
  4. Im Hörlabyrinth
  5. Mit Flöte, ohne Zauber
Meistkommentiert
  1. Als Morak und Metropol noch wild waren


Werbung


Werbung