Gustavo Dudamel hatte seine Freude an Beethovens Neunter Symphonie. - © <a href="http://www.lukasbeck.com" target="_blank">www.lukasbeck.com</a>

Wiener Konzerthaus

Offene Türen und ein Programm zum Selberbasteln2

  • Das Konzerthaus feierte seinen 100. Geburtstag mit einem Fest der Vielfalt.

Wien. (draz/irr) "Ein Haus für die Musik und ein Haus für Wien" wollte das Wiener Konzerthaus von seiner Gründung an sein. Beherbergten sie einst sportliche Wettkämpfe und Modenschauen, so ist die Volksnähe der vor 100 Jahren von Fellner & Helmer gebauten Hallen in den letzten Jahren doch merklich zurückgegangen... weiter




Konzert

Kontrollierter Ritt in die Tiefen der Hölle1

Es ist keine leichte Aufgabe, Worte zu finden für ein wahrhaft geglücktes musikalisches Ereignis. Leichter ist es da schon, einfach immer weiterzuklatschen, wie es das Publikum im Großen Saal des Musikvereins tat: Als die Musiker das Podium längst verlassen hatten, stand es noch immer da und wollte nicht aufhören zu applaudieren... weiter




Hoheitsvoll: Mariza. - © Isabel Pinto/EMI

Konzerthaus

Die Frau in dem schwarzen Kleid und das Meer

"Stellt euch vor", beschwört Mariza den Saal, "eine Frau steht am Strand." Einsam sei diese Gestalt, trage ein schwarzes Kleid und starre aufs Meer. Ein Schiff schaukelt draußen; Sehnsucht fasst sie an. Mariza, selbst verlassen anzusehen in ihrem Lichtkegel, ebenfalls schwarz gewandet, wird noch manches von dieser Frau erzählen... weiter




Philharmoniker

Militärische Strenge

Ist es eine Schande, während eines Abonnementkonzerts der Wiener Philharmoniker an Fußball zu denken? Zumindest bei Anton Bruckners Fünfter Symphonie sollte diese Assoziation phasenweise erlaubt sein, immerhin hat das vielfach wiederkehrende Allegro-Hauptmotiv im ersten Satz in leicht abgeänderter Form längst Einzug in das internationale... weiter




Wiener Konzerthaus

Türkische Dissidenz trifft Schweizer Präzision

In der Türkei ist Fazil Say wegen der angeblichen Herabwürdigung religiöser Lehren zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Wenn sich konservative Moslems von den Tweeds des bekennenden Atheisten provoziert fühlen, so provoziert der Komponist Say auf dem internationalen Konzert-Parkett garantiert niemanden... weiter




Musikverein

Ein schwerer Abend in Luxusbesetzung

Im Zuge der diesjährigen Feierlichkeiten zum 200. Geburtsjahr von Giuseppe Verdi und Richard Wagner verlor man weitgehend ein drittes Jubiläum aus den Augen: Am 10. November jährt sich Benjamin Brittens Geburtstag zum 100. Mal. Man war am Montagabend denn wohl auch nicht so sehr der Arithmetik wegen in den Musikverein gepilgert... weiter




Tonkünstler-Orchester Niederösterreich

Heldentum reloaded

Während im Zuge der ersten Hochrechnungen neben grinsenden Aufsteigern allenfalls geknickte Helden zu sehen waren, erhob sich das Heldenhafte im Musikverein noch einmal in seiner ganzen Pracht: Mit Richard Strauss‘ "Heldenleben", das den Saisonauftakt des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich beschloss... weiter




Rudolf Buchbinder

Die Schule der Beiläufigkeit

Im Zeichen zwiespältiger Feierlichkeit stand die Saisoneröffnung im Wiener Konzerthaus: Nachdem sich der Saal auf Ersuchen von Neo-Intendant Matthias Naske zu einem Gedenkmoment für die verstorbene Konzerthaus-Präsidentin Theresa Jordis erhoben hatte, sorgte der Auftritt Rudolf Buchbinders für eine lustvollere Form festlicher Erhebung... weiter




Kritik

Sehr viele Noten

Ein bisschen eingerostet? Die Wiener Philharmoniker, so berichtet ihr Programmheft akribisch, haben Tschaikowskis Dritte Orchestersuite zuletzt "im zehnten Abonnementkonzert der Saison 1976/77" mit Lorin Maazel gespielt. Tatsächlich erklang das Werk zwar jüngst auch einmal auf der September-Tournee mit dem Maestro... weiter




Cellistin Sol Gabetta spielte Brahms begeisternd. - © epa

Schubertiade

Künstler, Kühe, Kümmernisse1

  • Die 37. Schubertiade in Schwarzenberg endete und überzeugte künstlerisch.

Schwarzenberg. So wurden Kühe in Schwarzenberg zum Diskussionsthema: Beim Almabtrieb im Vorjahr war die Schubertiade noch im Gange, und die auf den Straßen stehenden hunderten von Kühen blockierten die Schubertiade-Busse beim Einsammeln der Zuhörer aus dem ganzen Bregenzerwald. Die Folge: Der Konzertplan von bis zu drei Konzerten pro Tag geriet... weiter




Klassik

Wonnig mit dem Requiem in den lauen Spätsommer4

Welch’ wonnige Totenmesse - was nach tatsächlicher Unvereinbarkeit klingt, wurde zum Finale des diesjährigen Grafenegg Festivals trotz aller Lärmbelästigung durch herannahende Hubschrauber schlicht wahr. Nicht dem neudeutschen Jahresregenten und seiner effektvollen Filmmusik zu "Apokalypse now" sollte dieser Abend gehören... weiter




Concertgebouw

Dicht verwobene Teile

Die Erwartungen sind hochgesteckt, wenn das Concertgebouw, eines der weltbesten Orchester, in Grafenegg Station macht - noch dazu, wenn die Niederländer mit Mahlers Neunter Symphonie ein Werk im Gepäck haben, das seit Urzeiten zu ihrem Kernrepertoire zählt. Nun ist kaum ein größerer Gegensatz denkbar als jener zwischen der voluminösen Akustik des... weiter




Metropol

The Dublin Legends formerly The Dubliners4

(as) Als "Dublin-Legenden", The Dublin Legends, treten sie nun auf, und die Bezeichnung ist nicht übertrieben. Patsy Watchorn (im Bild), Sean Cannon, Eamonn Campbell & Gerry O’Connor sind wahre Mythen irischer Folk-Musik. Anfang September gastieren sie in Wien-Hernals an einem traditionellen Schauplatz, im Metropol... weiter




zurück zu Themen Channel


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Valina - Spielen, ohne mitzuspielen
  2. Pixies - Zwiespältiges Comeback
  3. Schuld und Erlösung
  4. Wo sich Cerha und Villazón treffen
  5. Automat: Automat

Werbung



Pop-CD

Pixies - Zwiespältiges Comeback

Jetzt auch mit einem "neuen" Album wiedervereint, allerdings abermals ohne Bassistin Kim Deal. - © Michael Halsband Betrachten wir es sportlich: Wenn die 100 Meter die Königsdisziplin in der Leichtathletik sind, dann ist das Zwei-Gitarren-Bass-Schlagzeug-Line-up das... weiter




Band-Porträt

Valina - Spielen, ohne mitzuspielen

Nobel im Hintergrund: Valina aus Linz lassen die Musik für sich sprechen. Ab  Freitag ist das Trio auf Tournee. - © Zoe Fotografie Man besteht seit 1995 und gehört zu den wenigen heimischen Gitarrenbands, die sich nicht auf eine Tourkarriere zwischen Dornbirn und Wien beschränken... weiter




Konzertkritik

Laibach - "Blitzkrieg" auf doppeltem Boden

Totalitäre Ästhetik: Milan Fras und seine einst bahnbrechend provokante Band Laibach, hier bei einem Auftritt in Köln, gastierten am Dienstag in Wien. - © Oliver Hausen/dpa Picture Alliance/picturedesk.com Am Merchandising-Stand werden neben handelsüblichen Waren wie prototypisch mit dem Malewitsch-Kreuz versehene Band-T-Shirts und Teile des Werkkatalogs... weiter






Auf den Philippinen zeigen die Ultragläubigen, was wirkliches Leid bedeutet. Einige religiöse Fanatiker lassen sich mit diesen zentimeterlangen Nägeln kreuzigen.

Abstimmungsverhalten 14.-17.4.2014 18.04.2014: Der Iran zelebriert heute den Nationalen Tag des Militärs. Bei einer Parade präsentieren Soldaten das neueste Camouflage-Outfit.

Eine Fähre mit 459 Menschen an Bord ist vor der Küste Südkoreas gesunken. Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine spitzt sich erneut zu. Hier eine Barrikade der pro-russische Seperatisten vor dem Parlament in Slovyansk.

Werbung