• vom 01.01.2013, 13:25 Uhr

Musik

Update: 01.01.2013, 18:04 Uhr

Franz Welser-Möst

In Bildern: Im Walzertakt ins neue Jahr


Bereits zum zweiten Mal nach 2011 dirigierte Franz Welser-Möst das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. - © APA/HERBERT NEUBAUER  Auch heuer standen die Sträuße im Mittelpunkt des Konzerts, ... - © APA/HERBERT NEUBAUER  ... angereichert mit zahlreichen Premieren, etwa dem Strauß-Walzer "Aus den Bergen" oder das Spätwerk "Hesperusbahnen". - © APAweb/HERBERT NEUBAUER  Daneben stand eine Hommage an Giuseppe Verdi auf dem Programm. - © APAweb/HERBERT NEUBAUER  Außerdem belohnte Welser-Möst seine Musiker mit Plüschtieren, einem Wikingerhelm oder einer Fliegenklatsche. - © APAweb/HERBERT NEUBAUER  Welser-Möst selbst stand mit Kochlöffel und dazugehöriger Mütze ausgestattet da. - © APAweb/HERBERT NEUBAUER  Begeistert zeigte sich nicht nur das Publikum im Saal. - © APA/HERBERT NEUBAUER  Das von 14 Kameras aufgezeichnete musikalische Großveranstaltung wurde in 81 Länder weltweit übertragen. - © APAweb/HERBERT NEUBAUER  Ihr "Prosit Neujahr" ging somit auch heuer wieder um die Welt. - © APA/HERBERT NEUBAUER 



  • Sehenswert (4)




Von WZ Online

  • Ein Konzert ging um die Welt.

Wien. (cra) Bereits zum 73 Mal fand heuer das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker im Musikverein statt. Das musikalische Großevent wurde in 81 Länder weltweit übertragen - eine Verdopplung innerhalb der vergangenen zehn Jahre. Mittlerweile sind die Wiener am Neujahrstag von Kuba bis Indien zu sehen. Am diesjährigen Neujahrstag dominierte wie in den Jahren zuvor die Strauß-Dynastie das Programm, wobei erstmals Werke der beiden Jahresjubilare Richard Wagner und Giuseppe Verdi gespielt wurden.

Werbung

Bildergalerie - siehe oben: Eindrücke vom 73. Neujahrskonzert

Siehe auch: Kontrollierter Rausch - von Judith Belfkih  




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2013-01-01 13:25:34
Letzte Änderung am 2013-01-01 18:04:24

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Andre Rieu wird 65: Ein Leben im Dreivierteltakt
  2. Element Of Crime: Lieblingsfarben und Tiere
  3. John Eliot Gardiner und die Macht der Zartheit
  4. Rosen für die neue Generation
  5. Barbra Streisand stellt mit neuem Album Chart-Rekord auf
Meistkommentiert
  1. Die Verführungsgewalt des Hauchs
  2. Cooler Körperkult
  3. Andre Rieu wird 65: Ein Leben im Dreivierteltakt
  4. Sir Paul singt für fleischlosen Montag
  5. Sag beim Abschied ganz laut Servus

Werbung



Waves Vienna Festival 2014

Wellen kommen und gehen - oder bestehen

Zur Waves-Eröffnung im Konzerthaus: der australische Songwriter Scott Matthew. - © Michael Mann Wien.Der Auftaktabend unterwandert die Kernidee der Veranstaltungsreihe dann doch ein wenig. Immerhin versteht sich das vor drei Jahren erstmals... weiter




Musikfestival

Rosen für die neue Generation

Bela Koreny (l.), Timna Brauer, Wolf Bachofner bringen am 27. Oktober "Der g’schupfte Ferdl geht Taubenvergiften im Park". - © Foto: A. Peller Das Theater am Spittelberg streut in diesem Jahr Rosen für die neue Generation der Wiener Musik beim Festival: Mit dem Festival Wien im Rosenstolz... weiter




Klassik-CD

Diverse Komponisten: Speed

Diverse Komponisten Speed fidelitas records, 1 CD ca. 16 Euro Da reden alle von Entschleunigung! - Der österreichische Dirigent Manfred Müssauer liebt es sowieso, gegen den Strom zu schwimmen... weiter






 In der ehemaligen Zollamtsschule in Erdberg kamen am Montag am frühen Abend die ersten Flüchtlinge an um in das als Übergangsquartier gedachte Gebäude einzuziehen.

Das frisch vermählte Paar am Sonntag. Der japanische Vulkan Ontake ist ausgebruchen.Viele Bergsteiger wurden völlig überrascht, 31 Menschen starben. Wegen starker Schwefelschwaden mussten die Bergungsarbeiten immer wieder unterbrochen werden.

Die Regierung traf sich zur Klausur in Schladming. Der Empfang war herzlich, die Mienen noch etwas steif. Ab Montag stellen sich Junckers neue EU-Kommissarinnen und Kommissare den Hearings. Wir haben Ihnen einen übersichtlichen Zeitplan der Anhörungen als Fotostrecke zusammengestellt.

Werbung