Mitch Winehouse mit seiner Tocher Amy im Jahr 2009. Nun veröffentlicht Vater Winehouse seine zweite CD. - © APAweb / EPA, Andy Rain, picturedesk.com

Pop-Musik

Amys Vater singt und swingt

  • Neue CD von Mitch Winehouse erscheint im September.

London. Der Vater der 2011 verstorbenen Sängerin Amy Winehouse bringt ein zweites Album auf den Markt. Wie auch sein Debüt "Rush Of Love" enthalte es Lieder, die er gemeinsam mit seiner Tochter ausgesucht habe, teilte Mitch Winehouse am Dienstag mit. "Es gab so viele Songs, die wir nicht machen konnten, und hier sind sie... weiter




Song Contest

Song Contest: Immer mehr spricht für Wien2

Wien. In Sachen Song-Contest-Location ist man in der heißen Phase angelangt. Offiziell sind noch alle drei Bewerber - Wien, Graz und Innsbruck - im Rennen. Wie die APA aus ORF-Kreisen erfuhr, spreche mittlerweile aber einiges für die Bundeshauptstadt. So präferiere die European Broadcasting Union (EBU) Wien als Austragungsort... weiter




Man hat es nicht leicht. Aber leicht hat es einen! Elly Jackson alias La Roux kehrt nach einer Phase der Krise zurück. - © Simon Procter

La Roux

Die Bewährungsprobe2

  • La Roux veröffentlicht ihr zweites Album. Fünf Jahre lang mussten Fans darauf warten

Wenn man an seinem Debütalbum im stillen Kämmerchen theoretisch ein halbes Leben lang feilen kann, die Ergebnisse letztlich erfolgreich sind, ein Publikum finden und die Plattenfirma dann schon wieder darauf drängt, in zwei Jahren mit Nachschub auf den Markt gehen zu können, ist das einerseits nicht ganz fair... weiter




Lolli, kurzer Rock: Ariana Grande heißt Max Martins neueste musikalische Erfindung. Sie stürmt derzeit die US-Charts. - © Universal Music

Max Martin

Dr. Frankenstein des Pop30

  • Wie der Schwede Max Martin im Alleingang seit 20 Jahren den weltweiten Musikgeschmack bestimmt.

Wie, Sie kennen Max Martin nicht? Ich wette mit Ihnen 100 Euro, dass Sie ihn kennen. Und ich werde gewinnen. Max Martin ist nämlich so etwas wie der Mozart des Pop. Und das ist nicht mal übertrieben. Jetzt kann man natürlich geteilter Meinung darüber sein, ob Popmusik jemals einem Vergleich mit der Klassik standhalten würde... weiter




Widerstand und Mundwinkelbiegung: Neil Young gastierte mit Crazy Horse in der Wiener Stadthalle. - © APAweb, HANS KLAUS TECHT

Rockkonzert

Kampfgeist und Gitarren22

  • Der große Neil Young erinnerte in Wien nicht nur an seine Missionarsstellung im Rock

Wenn man etwas sehr lange macht und dabei erfolgreich ist, darf man sich ab einem gewissen Zeitpunkt erlauben, nur mehr zu tun, worauf man auch wirklich Lust hat. Nach Jahren als Folkrockikone, Gitarrengott und akustischer Übersetzer von Gefühl zum Quadrat sowie nach mitunter verhaltensauffälligen Seitensprüngen in Richtung Vocodergesang... weiter




Stomp-Performance. - © Foto: Steve McNicholas

Stomp-Performance

Scheppernde Ölfässer, klappernde Mülltonnen

(vf) Während der Abschlussfeierlichkeiten der Olympischen Spiele 2012 in London begeisterte Stomp 80.000 Zuschauer im Olympic Stadium sowie mehr als eine Milliarde Menschen auf allen Kontinenten vor den TV-Bildschirmen. Seither arbeiten die beiden kreativen Köpfe des Ensembles, Luke Cresswell und Steve McNicholas... weiter




Sackgesicht: Sia möchte wohl weiterhin nicht zu bekannt sein. - © Sony

Sia

Rückzug auf schwierig7

  • Sia Furler, Pop-Hitgarantin aus dem Hintergrund, und ihr neues eigenes Album.

Fans der HBO-Serie "Six Feet Under" (2001-2005) erinnern sich mit zweifelhafter Freude an Sia. Immerhin wurde mit "Breathe Me" ein Song der 1975 als Sia Kate Isobelle Furler in Australien geborenen Songwriterin verwendet, als es galt, das emotional eindringliche Staffelfinale per Musik noch einmal zu verstärken. Schluchz, schnupf, schnäuz... weiter




Zuletzt noch in Wiesen: Blues-Gitarrist Johnny Winter. - © epa

Johnny Winter

Der "weißeste" Blueser1

  • Johnny Winter ist im Alter von 70 Jahren gestorben.

Zürich.(apa/irr) Am Wochenende sang der 70-Jährige noch - im Sitzen - beim Lovely-Days-Festival in Wiesen, wenige Tage später die Todesnachricht: Die Blues-Legende Johnny Winter starb am Mittwochabend in einem Hotelzimmer in Zürich. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet, da die Todesursache nicht evident sei... weiter




Johnny Winter 2008 beim San Javier Jazz International Festival in Spanien. - © APAweb / EPA, J.F.MORENO

Blues

Johnny Winter 70-jährig gestorben

  • Gitrarrist trat noch vor wenigen Tagen in Wiesen auf

Zürich. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere galt Johnny Winter als der beste weiße Bluesmusiker: Nun ist der US-amerikanische Gitarrist laut mehreren internationalen Medienberichten im Alter von 70 Jahren in der Schweiz gestorben. Noch am Wochenende war Winter bei "Lovely Days" in Wiesen aufgetreten. Die Todesursache ist noch nicht bekannt... weiter




Boygroup-Revival: A. J. McLean im Hipster-Look fast auf der Höhe der Zeit. - © epa/Pfarrhofer

Backstreet Boys

Würdelos jung bleiben8

  • Die Backstreet Boys sorgten in der Wiener Stadthalle für 90er-Jahre-Trash-Nostalgie.

Im Gegensatz zu den Kollegen von Take That (Robbie Williams), *NSYNC (Justin Timberlake) oder ein klein wenig auch Boyzone um Ronan Keating können die Backstreet Boys als Ausreißer im per Branchengesetz auf Durchlauferhitzung gebuchten Boygroup-Universum keine nennenswerte Solokarriere eines Mitglieds vorweisen... weiter




zurück zu Musik


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Ich bin keine Feministin, weil...."
  2. Lustkiller "Giovanni"
  3. Tanz den Suizid
  4. Aus für Opernmuseum
  5. Dr. Frankenstein des Pop
Meistkommentiert
  1. Was Arik Brauer schon wusste
  2. "Ich bin keine Feministin, weil...."
  3. Ein Fall für die Löwinger-Bühne
  4. Würdelos jung bleiben
  5. Fernsehstar Dietmar Schönherr ist tot

Werbung



Pop-CD

Tom Petty And The Heartbreakers: Hypnotic Eye

Ein konsequenter High-Energy-Auftritt: Tom Petty, 63, meldet sich mit neuem Album zurück. - © Foto: Sam Jones Von den ersten Momenten an, als er - um 1976/77 - in der Rock-Szene auftauchte und schnell Furore machte, war etwas schwer Fassbares an Tom Petty... weiter




Pop-CD

Ela Stiles

Inmitten all der verwechselbaren Pop-Produktionen gibt es immer wieder Künstler, die originäre Musik kreieren und dabei unverkennbar und aufregend... weiter




Pop-CD

Low Roar

Dem kalifornisch-isländischen Projekt Low Roar ist mit "0" ein bestechendes Album gelungen, das aus einem raffinierten Wechselspiel von Reduktion und... weiter





Quiz


Ko Murobushi unterrichtet beim Impulstanz die japanische Tanzform Butoh.

Gert Voss als Lear, König von Britannien. Wochenstart in Wien einmal anders: Die "Anti-Beatles", auch bekannt als The Rolling Stones, rockten das Ernst-Happel-Stadion.

Rob Zombie während eines Konzertes auf der "Blue Stage" im Rahmen des "Nova Rock 2014" Festivals im burgenländischen Nickelsdorf. Startnummer 1: Ukraine - Marija Jaremtschuk mit dem Song "Tick-Tock".


Werbung