Lou Reed besang 1989 das schmutzige New York. - © Waring Abbott/Getty Images

Music

Unterwegs auf Trampelpfaden

  • Geografie und Songs: Pop widmet sich grosso modo bekannten Plätzen. Außerhalb bewährter Orte wie New York oder London geraten Acts relativ leicht ins Schlingern.

Alex Chilton war ein ganz Großer. Seine Formation Big Star machte unter seiner kreativen Fast-Alleinherrschaft mit ihrem wahlweise "Third" oder "Sister Lovers" betitelten dritten Album eine der vier besten Platten der Pop-Geschichte. Auch außermusikalisch hatte er seine Talente, die ihn unter anderem zu einem Job als Baumtrimmer befähigten - nur... weiter




Lieber das eigene Ding durchziehen: Robert Plant tourt mit den Sensational Space Shifters. - © apa/afp/P. de Melo Moreira

Rockkonzert

Stur bleiben, den Blues haben7

  • Robert Plant begeisterte - weitgehend unnostalgisch - am Open-Air-Areal der Wiener Arena.

Den Zugabenteil eröffnet Robert Plant mit einem Witz. Der Witz ist allerdings sehr bis verdammt ernst gemeint und geht mit trotzdem ironisch-sarkastischer Note so: "This song is from my new album. Ha!" Die ziemlich bald 68-jährige einstige Bluesrock-Diva und heutige Legende will also auch heute am ausverkauften Open-Air-Areal der Wiener Arena nicht... weiter




Lieder aus der Bauchstichhittn: Voodoo Jürgens am Popfest. - © apa/Punz

Popfest Wien 2016

Neues vom Brandineser4

  • Seit Donnerstag ist wieder Popfest Wien.

Wien. Dass das Popfest Wien am Donnerstag von Voodoo Jürgens eröffnet wurde, ist in doppelter Hinsicht stimmig: Zum einen wird damit veranstalterseitig bewiesen, dass es neben der Leistungsschau vor allem auch darum geht, neuen Acts eine Plattform zu bieten. "Ansa Woar", das Debütalbum von Voodoo Jürgens... weiter




Voodoo Jürgens kommt aus Tulln und singt auch darüber. - © Alex GotterInterview

Popfest

"Der Voodoo und ich"19

  • Voodoo Jürgens, die nächste Hoffnung der Wiener Musikszene, wird am Donnerstag das Popfest eröffnen.

Wien. Blonde Gnackfedern, dicke Goldkette unterm offenen 70er-Jahre Hemd, genagelte Schuhe. Voodoo Jürgens ist Dandy und Wiener Strizzi in Personalunion. Nach über zehn Jahren als Sänger der Indie-Band Die Eternias macht er jetzt Lieder im Wiener Dialekt - und ist endlich auch kommerziell erfolgreich. "Wiener Zeitung": Zuerst Grundlegendes... weiter




Pop-CD

Abgründe

  • Das dritte Album der kalifornischen Nihilsten Wreck and Reference

Nach zwei Jahren Pause tauchen Wreck and Reference erneut in die Untiefen nihilistischer Abgründe ein. Die Kalifornier haben sich mit ihrem dritten Album aus ihrer klaustrophobischen Höhle hinaus ans dumpf-diffuse Tageslicht gewagt. Im Vergleich zum wütenden Vorgänger "Want" schillert die Verzweiflung bei "Indifferent Rivers Romance End"... weiter




Pop-CD

Jugendsorgen von gestern

  • Disparater Nostalgie-Pop: Metronomy und ihr "Summer 08".

Seit ihrem Debüt vor genau zehn Jahren (2006 mit "Pip Paine") sorgt diese Band bzw. dieses Projekt ihres Begründers und Betreibers, Joseph Mount, für gespaltene Reaktionen. Die einen halten die Hervorbringungen von Metronomy für kreativen Synthie-Pop, andere lästern über immergleichen "Casio-Pop". Dabei kann der Riss auch durch ein-und-denselben... weiter




Pop-CD

Pop-Appeal

  • Das zweite Album der Londoner Band Bear‘s Den

Bear’s Den aus London ließen im Jahr 2014 mit ihrem Debüt "Islands" aufhorchen. Emotional aufgeladene Harmonieseligkeit traf da auf hemdsärmelige Spielfreude à la Mumford & Sons und ergab eine einnehmende Mischung aus mehrstimmigem Gesang und bekömmlichen Folkpop-Hymnen. Auf "Red Earth & Pouring Rain" beschreitet die Band nun neue Wege... weiter




Die 6 Mann von Family 5 mit Peter Hein (oben, Mitte). - © Ekki Maas

Pop

Auf- und anrührend2

  • Mit "Was zählt" veröffentlichen Family 5 ihr erstes Album seit 2004. Darauf zeigt die Düsseldorfer Band um Peter Hein berechtigtes Selbstbewusstsein.

Der Anfang reißt einen buchstäblich aus Raum und Zeit: Wie da in ein abwartendes Intro die Bläser hineinschneiden - das kriegt man so unbändig heute sonst nirgends mehr zu hören (und man würde es auch nirgendwo mehr zu hören erwarten). So etwas war vor 35 Jahren angesagt: Da haben Pop-Bands ihre musikalischen Visionen oft und gerne mit Bläsern... weiter




Maurice Ernst, Sänger der Band Bilderbuch. - © APA, Hochmuth

Frequency 2016

Bilderbuch mit Allen Farben

  • Das Frequency Musikfestival startet im August erstmals bargeldlos in seine 15. Ausgabe.

St. Pölten. Sommerzeit ist Festival Zeit. Und das Frequency darf in dieser Zeit natürlich nicht fehlen. Es findet dieses Jahr vom 17. bis 20. August wieder in St. Pölten statt. Auch bei der 15. Ausgabe des österreichischen Musikfestivals sind wieder zahlreiche bekannte Acts mit von der Partie. Für alle... weiter




Dubblestandart veröffentlichen das Album "Dub Realistic". Live am 28. Juli im Wiener Fluc. - © Dan Taylor

Musik

"Practice what you preach, motherfucker!"4

  • Die international hochaktive Wiener Dub-Band Dubblestandart präsentiert ihr neues Album.

Wien. Die Wiener Band Dubblestandart kann nicht nur von sich behaupten, bereits seit dem Jahr 1988 erfolgreich zu bestehen und - bis auf einen kommerziellen Abstecher in den 90er Jahren - immer ihr, wie man so schön sagt, Ding durchgezogen zu haben. Das Ding heißt Dub und wird auf mittlerweile 15 Alben gezüchtet... weiter




zurück zu Musik



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Provokant wie eine Deodorant-Werbung
  2. "Europa ist blind, stumm und taub"
  3. Düsterer Slapstick bei Becketts "Endspiel" in Salzburg
  4. Ein Schritt zur Israelisierung
  5. Neues vom Brandineser
Meistkommentiert
  1. "ORF1 völlig neu aufstellen"
  2. Ein Schritt zur Israelisierung
  3. Geschiedene Geister
  4. Welches Team bist du?
  5. Monster in der Skinner-Box


Quiz


1971: Das italienische Schauspiel-Duo Terence Hill und Bud Spencer, wie es in Erinnerung bleibt - hier in der erfolgreichen Western-Komödie "Vier Fäuste für ein Halleluja". Spencer heißt mit bürgerlichem Namen Carlo Pedersoli.

Manfred Deix ist am Samstag nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren verstorben. Götz George verstarb am 19. Juni im Alter von 77 Jahren.

"Die Marx Brothers im Theater" (Love Happy), 1948: In einer Nebenrolle macht Marilyn Monroe als verführerische Kundin dem Detektiv Groucho Marx schöne Augen. David Miller führte Regie. (http://www.youtube.com/watch?v=P7eUJZlYXh8 ) "Europa arbeitet in Deutschland" 

Titelbild einer NS-Propagandabroschüre zum Einsatz ausländischer Zwangsarbeiter in Deutschland, 1943.