Pop

Das Archiv als Instrument

  • Sam Dust, vormaliger Leader der britischen Band Late Of The Pier, ist als LA Priest wiederauferstanden: Mit "Inji" liegt nun ein aufregendes neues Album vor.

Keine Frage, Sam Dust, der in seinem früheren künstlerischen Leben Sam Eastgate hieß, versteht sich auf die Kunst, sich rar und dadurch interessant zu machen. Seine Band Late Of The Pier (LOTP) quittierte ihren Dienst just, als es nach einem mehrfach als preiswürdig eingestuften Album ("Fantasy Black Channel") karrieristisch interessant zu werden... weiter




Pop-CD

Kristy And The Kraks: Smile4

Das nicht nur für sein Bekenntnis zum Überzeugungstätertum geschätzte Wiener Label Totally Wired Records wartet regelmäßig mit Acts auf, die ihrerseits gleichfalls Sturzbäche an Herzblut vergießen. Ana Threat und Kate Kristal alias Kristy And The Kraks sind mit ihrem Debütalbum "Smile" keine Ausnahme von dieser Regel... weiter




Chilly Gonzales in der Staatsoper Wien. - © Rainer Rygalyk

Konzert

Klaviertennis mit McEnroe11

  • Chilly Gonzales triumphierte am Jazz Fest Wien als Entertainer der Kammermusik.

Chilly Gonzales steht im Bademantel als Pantoffelheld auf der Bühne. Es ist ihm allerdings ziemlich egal, er macht das jeden Tag. Dass wir uns heute in der altehrwürdigen Staatsoper zu Wien und somit im zumindest historisch weltbedeutenden Land der großen Musikmeister und Meistermusiker wie na, na, na, dem einen, der "Rock Me Amadeus" gesungen hat... weiter




Quirliger Animateur: Cicero.  apa/Herbert Pfarrhofer

Konzertkritik

Hej, Spass!

  • Roger Cicero eröffnete das Jazz Fest Wien in der Staatsoper.

Wäre Roger Cicero nicht Sänger geworden, es hätte ihm eine glänzende Karriere im Club Med geblüht. Ja, dieser 44-Jährige aus Berlin könnte gut und gern einer dieser berufsfrohen Herren sein, deren Parolen (Stichwort: "Hands up, baby, hands up!!") auch bei einem gefühlten Temperaturgleichstand mit dem Death Valley bis in die letzte Ritze des Areals... weiter




Atemlos der Zeit ein Schnippchen schlagen: US-Songwriter Ezra Furman. - © Rosie Wagner

Ezra Furman

"Dingeling-däng-däng" - und Alf am Saxofon!1

  • Der rastlose US-Musiker Ezra Furman und sein neues Album "Perpetual Motion People".

Erst diese Woche hatte die Zeit zur Abwechslung einmal die Spendierhosen an. Immerhin wurde uns in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eine geschlagene Sekunde geschenkt. Das war nun kein selbstloser Akt, sondern angeblich der Erdrotation geschuldet - für Details bitte bei Albert Einstein, Google oder Gunkl nachfragen -... weiter




Cover des Erfolgalbums "Tubthumper", erschienen 1997. - © Chumabwamba/Emi

Musikblogothek

Als Anarchisten zu Popstars wurden2

  • Im kommenden Jahr soll eine Dokumentation über die englische Band Chumbawamba in die Kinos kommen. Doch zuerst muss das Geld dafür gesammelt werden.

Pop im England der 1990er: Oasis und Blur wetteifern um den Britpop-Olymp, Pulp erobern die Hitparade mit ihrem Song "Common People" über Entrechtete und deren Leben ohne soziales Netz. Aber auch die Arbeiterklasse ist hittauglich. Chumbawambas "Tubthumping" mit dem Refrain "I get Knocked down, but I get up again" handelt von der Ausdauer der... weiter




Hat in Russland ausgefeiert: Das Kubana-Festival muss nach Lettland weichen. - © alexeymakhov.com

Rocken in Russland

Panzer, Punk und Politik5

  • Das Festival Naschestwie, einst das "russische Woodstock", ist heute eine Leistungsschau der Armee.

Moskau. Es soll "das größte Abenteuer des Sommers" für mehr als 180.000 Musikfans werden - so will es zumindest das Motto des Musikfestivals "Naschestwie", das am Freitag nahe Moskau beginnt. Es läutet einen russischen Festivalsommer ein, in dem es jedoch um mehr gehen wird als um Rockmusik, Bier und Sonnenschein... weiter




Feiert Frank in der Oper: Angelika Kirchschlager. - © Nikolaus Karlinsky

Jazz Fest Wien

Die Highlights

Wenn am Mittwoch das Jazz Fest Wien beginnt, ändert sich an der Staatsoper wieder schlagartig die Tonart. Wie jedes Jahr dient das Haus nach Saisonende dem Festival als Flaggschiff und wird von Publikumsmagneten bespielt. Den Anfang macht heute der aus Funk und Fernsehen bekannte Popsänger Roger Cicero mit seiner "Jazz Experience"; es folgen der... weiter




Lady mit Sendungsbewusstsein: Melody Gardot, demnächst in der Staatsoper. - © Decca Black/Universal Music

Interview

"Es reicht für fünf Leben"7

  • Melody Gardot über ihren schweren Unfall, die Heilung mit Musik und die Währung Liebe. Am Samstag live beim Jazz Fest Wien.

Melody Gardot trägt eine ihrer eleganten Sonnenbrillen, die zum Markenzeichen der 30-jährigen Jazzsängerin und Songwriterin avancierten. Grund: Als junges Mädchen fuhr ihr ein Jeep ins Fahrrad. Die ehemalige Modestudentin entging knapp dem Tod. Es folgte eine langwierige Rekonvaleszenz. Eine Musiktherapie half ihr ins Leben zurück... weiter




Martina Stoessel alias Violetta. - © Foto: epa/Daniel dal Zennaro

Violetta

Vom Disney Channel auf die Bühne8

(maz) Ein Kontinente übergreifendes Gemeinschaftsprojekt kommt demnächst nach Wien in die Stadthalle: "Violetta live", der Bühnenshow-Ableger der argentinischen Telenovela, die zusammen von den Disney Channels aus Lateinamerika, Osteuropa, dem Mittleren Osten und Subsahara-Afrika entwickelt wurde. Die Erstausstrahlung im Disney Channel in... weiter




zurück zu Musik


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ein kleiner großer Abend mit Netrebko
  2. Klaviertennis mit McEnroe
  3. luxusgedicht nummer 7
  4. "Mir ist das oft zu viel Outing"
  5. Bildersturm
Meistkommentiert
  1. "Tiger" Gerd Bacher ist tot
  2. Bildersturm
  3. Intensiv und abgründig
  4. "Das Neue Reich von Brüssel"
  5. Eröffnungspremiere bei Münchner Opernfestspielen ausgebuht

Werbung



Pop-CD

Unknown Mortal Orchestra: Multi-Love

Ein Album, ohne das kein "Best of 2015" auskommen wird: "Multi-Love" von Unknown Mortal Orchestra besticht durch einen austariert-lässigen Mix aus... weiter




Pop-CD

Lower Dens: Escape From Evil

Lower Dens, das US-Quartett um Frontfrau Jana Hunter, funktionierte immer auch schon als selbsttherapeutisches Projekt... weiter




Pop-CD

Intensiv und abgründig

Es hatte fast etwas Berührendes, wie sie da vergangenen November so ganz allein auf der Bühne des Wiener "Blue-Bird"-Festivals stand, ganz in Schwarz... weiter





Quiz


Lohner 1987 als der Teufel in dem Theaterstück "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal bei den Salzburger Festspielen.

Mans Zelmerlöw  aus Schweden, der Gewinner. Palmyras antike Skulpturen. 

Blick durch die Palme auf den Hafen von Cannes zum 68. Filmfestival. Im Westen gibt es zahlreiche verzerrte Vorstellungen über japanische Popkultur: Grelle Farben, stetiges Geplapper, auf und ab hüpfende Manga-Figuren und J-Pop-Musik, die alles mit flotten Bässen begleitet.

Werbung