Immer nie erwachsen sein: Schnipo Schranke. - © Simone Scardovelli

Schnipo Schranke

Schnäpse exen, derbe sexen1

  • Schnipo Schranke präsentieren ihr neues Album "Rare" beim FM4-Geburtstagsfest.

Wenn es auf dem Debütalbum gerade nicht darum ging, dem Tampon ein Abschiedslied auf den letzten Weg in die Kanalisation mitzugeben, Betrachtungen der eigenen "Drei-Tages-Muschi" abzuliefern oder im Minihit "Pisse" nur konsequent über Pisse zu singen, stand mit Notizen vom einzigen Tagesprogrammpunkt, dem Weg nächtens zur Tanke... weiter




 Bruce Springsteen hatte zum Beispiel bereits bei der Feier zur Amtseinführung Obamas vor acht Jahren gespielt. - © APAweb/REUTERS, Yuri Gripas

Gig

Bruce Springsteen spielte Geheimkonzert für Obama-Angestellte3

  • Musiker gab vergangene Woche im Weißen Haus vor rund 250 Gästen ein Akustik-Set.

Washington. Bruce Springsteen (67) hat im Weißen Haus ein Abschiedskonzert für den scheidenden US-Präsidenten Barack Obama und seine Angestellten gespielt. "Es war eine demütige, stille Geste von Bruce, um sich bei Präsident Obama, dem Personal und dessen Familien zu bedanken", berichtet ein Anwesender im Springsteen-Fanmagazin "backstreets.com"... weiter




Auf Angriff: Killer Mike und El-P sind Run The Jewels. - © Run The Jewels

Kritik

Rage, Riot, ramptamtam

  • Das zornige US-Rap-Duo Run The Jewels veröffentlicht sein drittes Album.

Die Veröffentlichungstermine waren in ihrer symbolträchtigen Wirkung gut ausgewählt, ehe das Album in Sachen Aufmerksamkeitsökonomie problematisch - und vermutlich einer gewissen inhaltlichen und künstlerischen Dringlichkeit geschuldet - ausgerechnet am 24. Dezember vorzeitig zum Download im Internet bereitgestellt wurde... weiter




Durch das Internet verbunden: die Sängerin Ángela Tröndle und der Gitarrist Pippo Corvino. Live am Freitag im Radiokulturhaus. - © domig

Porträt

"Dahinkommen, wo ich ich bin"9

  • Die Salzburgerin Ángela Tröndle hat sich vom Jazz allmählich in Richtung Singer-Songwritertum entwickelt. Ihr neues Duo-Projekt begann überraschend - nämlich online.

Wien. Das Internet sei der Totengräber des Musikgeschäfts, sagen Skeptiker: Wer kauft schon noch eine CD, wenn es YouTube und Spotify gibt? Wer glaubt noch, dass Musik einen Preis hat? Und: Wer wird angesichts all der Playlists im Netz bald noch wissen, was das ist - ein Album? Ángela Tröndle hat da einen differenzierten Standpunkt... weiter




Barocke Fantasiefülle: Brad Mehldau. - © Michael Wilson

Konzertkritik

Im Dickicht der Poesie7

  • Jazz-Pianist Brad Mehldau deutet Johann Sebastian Bach aufregend neu.

Kaum ein Bereich klassischer Musik ist dem Jazz so zugänglich wie Barock. Jacques Loussier hat das ausgiebig bewiesen: Der französische Pianist war Johann Sebastian Bach ein behutsamer Brückenbauer. Tanzrhythmen verwandelte er in federnden Swing, Fugenkunst durchwirkte er mit ziselierter Improvisation... weiter




Soul

Maximale Minidramen4

  • Sein Erfolg kam 40 Jahre nach dem Karrierestart. Nun gastiert Lee Fields wieder in Wien.

Gut die Hälfte der Songs im Repertoire des US-Soulsängers Lee Fields dürfte sich um die Sehnsucht drehen, endlich wieder nach Hause zu einer Frau namens Baby zu kommen: "I’m coming, baby. I’m coming . . . home!" Baby klingt nach einem Englein im Himmel und weckt uns täglich mit sanft wie der Morgentau ins Ohr gehauchtem Süßholzgeraspel... weiter




Pop-CD

Mit (Spiel-)Witz1

  • Verblüffend eingängig: das Debütminialbum der österreichischen Formation Tents.

Die österreichische Band Tents spielt auf ihrem bereits im November veröffentlichten Debüt-Minialbum "Under My Wings" auf ebenso charmante wie gewitzte Art mit den Ausdrucksmöglichkeiten von Pop- und Rockmusik. Die abwechslungsreichen Songs vermitteln Gefühl und Stimmung, ohne auf Kraft und Energie zu verzichten... weiter




Pop-CD

Mit Hall1

  • Berliner Weltschmerz: "Desintegration" von Klez.e.

"Mauern", "November", "Schwarz", "Requiem": Bereits von den Songtiteln her ist zu sagen, dass in den 37 Spielminuten keine Euphorie aufkommen sollte. Und auch der Albumname selbst gibt die Stoßrichtung vor, die über eine Barriere im Kopf hin zur Spaltung der Gesellschaft führt, bevor alles mit dem großen schwarzen Vogel endet... weiter




"Ich glaube, dass viele Strukturen in unserer Gesellschaft von der Kunst herrühren" - Katie Stelmanis von Austra. - © Renata Raksha

Pop

Heraus aus der Komfortzone2

  • Die kanadische Musikerin Katie Stelmanis im "Wiener Zeitung"-Gespräch über "Future Politics", das neue Album ihrer Band Austra.

"Future Politics" ist ein in jeder Hinsicht kühner Titel für eine Pop-Platte. Zum einen klingt er regelrecht nach Science-Fiction, denn Politik und Zukunft werden von einer immer größeren Anzahl von Menschen in immer stärkerem Maße als sich ausschließendes Gegensatzpaar erlebt. Zum anderen hat einer weitverbreiteten Doktrin nach ein solcher Titel... weiter




Die Band Interzone wird gemeinsam mit dem deutschen Saxofonisten Johannes Schleiermacher gastieren. - © Foto: Severin Koller

Jazzfestival Saalfelden

Jazzig-soulige Klänge in der Winteridylle

  • Von 20. bis 22. Jänner wird heuer wieder in Saalfelden und Leogang das "3 Tage Jazz"-Festival als Nebenschiene des Sommerevents fortgesetzt.

Fast 40 Jahre ist es her, als das heutige Jazzfestival Saalfelden unter dem Namen "3 Tage Jazz" 1978 seine Tore öffnete. Doch seit dem Jänner 2016 kann man den unkonventionellen Jazztönen auch im Winter lauschen und so präsentiert das Jazzfestival Saalfelden zum zweiten Mal unter seinem Gründungsnamen "3 Tage Jazz" in der kalten Jahreszeit... weiter




zurück zu Musik



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Selbstfesselung der linken Parteien"
  2. Zerbricht der Westen?
  3. Puls-4-Reporter bei FPÖ-Wahlfeier geschlagen
  4. Die Seele der Dinge
  5. Anne Frank und die Generation iPhone
Meistkommentiert
  1. Das Hosentürl zum Ruhm
  2. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  3. Je schwerer, desto leichter fällt es Barbara Hannigan
  4. Interkontinental
  5. zeichen?


Quiz


Durch den Abend begleitete der Moderator Stephen Colbert. "Was auch immer Sie für den Präsidenten empfinden, Sie können nicht leugnen, dass jede Sendung auf eine Weise von Donald Trump beeinflusst wurde", sagte er zur Eröffnung der Emmy-Verleihung und machte damit deutlich, dass der Rest des Abends ziemlich politisch zugehen werde. "Warum habt ihr Trump keinen Emmy gegeben?", fragte er das Publikum. "Wenn er einen gewonnen hätte, wäre er vielleicht nie in das Rennen um die Präsidentschaft gegangen." Trump war in der Vergangenheit mehrfach für seine TV-Show "Celebrity Apprentice" nominiert worden, hatte aber nie gewonnen und sich darüber häufig öffentlich beschwert.

Während einer Protestveranstaltung gegen Polizeigewalt vor dem Police Department von Baton Rouge, Louisiana, USA, am 9. Juli 2016, stellt sich die Aktivistin Ieshia Evans den vorrückenden Polizisten entgegen und streckt ihre Hände aus, bereit, sich verhaften zu lassen. Georgeund Amal Clooney gehörte die Aufmerksamkeit am Wochenende. Die gemeinsamenZwillinge blieben jedoch daheim bei der Nanny.

Matt Damon mit seiner Frau Luciana Barroso. "Downsizing", in dem Damon die Hauptrolle spielt, hat die 74. Festspiele von Venedig eröffnet. Der US-amerikanische Rapper Kendrick Lamar wurde sechsfach ausgezeichnet. Der wichtigste Preis: Sein Hit  "Humble" wurde zum Video des Jahres gewählt.


Werbung