Pop-CD

Genie und Irrsinn

  • Die Flaming Lips und ihr neues Album "Oczy Mlody".

Vom italienischen Kriminologen Cesare Lombroso (1835-1909) stammt die lange schon überholte These, dass künstlerische Genialität nur eine von mehreren Formen des Irrsinns sei. Betrachtet man das Gesamtwerk der Flaming Lips, muss man sich fragen, ob Lombroso nicht doch Recht hatte.Aus den chaotischen Urgründen eines wilden Garagen-Psychedelic... weiter




Ohne sie hätte es Conchita Wurst nie gegeben: Shirley Bassey zum 80. Geburtstag. - © David Redfern/Redferns/Getty

Shirley Bassey

D wie Dame, "Die" und Diva7

  • Die Zeiten waren für Diven schon einmal besser. Woran man denkt, wenn Shirley Bassey am Sonntag 80 Jahre alt wird.

Eine Diva, so hat es zumindest früher geheißen, bekommt Gagen, zehn Mal höher als die der anderen Stars, und sollte das Einkommen aus Comeback-Auftritten irgendwann nicht mehr reichen, scheidet sie sich ihr Vermögen im Handumdrehen von Immobilien-Haien, Wall-Street-Wölfen und den Zugehörigen des deutschen Geldadels zusammen... weiter




Pop-CD

Cover-Doppel

  • Ein gelungenes Joint Venture von Matthew E. White und Flo Morrissey.

Gelungene Coverversionen zählen zu den schwierigeren Aufgaben im Leben erfolgreicher Musiker. Matthew E. White, der (Sou-thern-)Soulerneuerer mit sanftem Bariton und schulterlangem Haar, hat sich zu diesem Zweck Flo Morrissey, die junge britische Folksängerin mit elfenhafter Mädchenstimme, ins Studio geholt - und die zwei so unterschiedlichen... weiter




Kommt im August nach Wien: Robbie Williams. - © reuters/Gaillard

Jahresvorschau

Die Höhepunkte aus dem Popuniversum

  • 2017 kommen The xx mit zerbrechlichem Pop, Coldplay im Stadionrock-Format, Guns N’ Roses, Bilderbuch und Robbie Williams nach Österreich.

Wien. Im Popzirkus bleibt bekanntlich nicht lange ein Stein auf dem anderen: Was heute noch im Trend liegt, kann morgen schon überholt sein. Für 2017 zeichnen sich trotz dieser Kurzlebigkeit ein paar Konzerthighlights ab - unabhängig von etablierten Festivalmarken und plötzlich auftauchenden Newcomern. Eine Auswahl. 23... weiter




Dialektiker im Wechselspiel mit Form und Inhalt: Christopher Taylor alias Sohn. - © Phil Knott

Pop

Lieder übers Loslassen1

  • Christopher Taylor alias Sohn verarbeitet auf seinem neuen Album "Rennen" den Rush der letzten zwei Jahre nach dem Erfolg seines Debütalbums "Tremors".

Dass Musiker mit englischer Muttersprache sich deutscher Titel bedienen, kann verschiedene Gründe haben: Es klingt für sie einfach gut, wie etwa für die Dirty Projectors der LP-Titel "Bitte Orca" - oder sie empfinden eine Faszination für das Idiom, wie sie The Fall in "Hotel Bloedel" und "Bremen Nacht" zelebrieren... weiter




The xx haben der Isolation abgeschworen. Live am 23. Februar in der Marx Halle in Wien. - © Alasdair McLellan

The xx

Licht muss rein1

  • The xx öffnen sich auf ihrem neuen Album für hellere Töne. Altes Ungemach gibt es aber auch.

Kunst kommt bekanntlich von Weiterentwicklung. Wenn man nun bereits in sehr jungen Jahren einen eigenen Stil gefunden hat, stellen sich bald aber drei entscheidende Fragen. Erstens: Wie? Zweitens: Wohin? Und vor allem drittens: Ja, bitte, warum?? Alle haben sie nicht zuletzt mit dem Blick von außen zu tun. Das Publikum kauft, was es kennt... weiter




Janet Jackson ist die Jüngste im Jackson-Clan. Ihren Durchbruch feierte sie 1986 mit dem Album "Control", das Maßstäbe bei der Verschmelzung vonR&B und dem damals aufkommenden Hip Hop setzte. - © APAweb/REUTERS, Kevork Djansezian

Mutterfreuden

Janet Jackson wird mit 50 zum ersten Mal Mutter

  • US-Popstar brachte Sohn zur Welt

Washington. US-Popstar Janet Jackson ist mit 50 Jahren zum ersten Mal Mutter geworden. Jackson brachte am Dienstag einen Sohn zur Welt, wie ein Sprecher erklärte. Die Geburt sei absolut "stressfrei" verlaufen, Jackson und ihr Ehemann Wissam Al Mana seien "begeistert, Eissa willkommen zu heißen". In welchem Krankenhaus das Baby geboren wurde... weiter




Akustischer Seelenbalsam in unruhigen Zeiten: Brian Eno fordert zu detektivischer Klangforschung auf. - © Shamil Tanna

Pop

Provokante Nicht-Musik1

  • Nur acht Monate nach seinem Meisterwerk "The Ship" legt Brian Eno mit "Reflection" ein weiteres Album vor - und kehrt damit zu seiner Ambient-Orthodoxie zurück.

Das neue Popjahr beginnt, pünktlich zum 1. Jänner, mit einem neuen Album von Brian Eno. Das ist erfreulich, denn 2016 hat er mit "The Ship" eines der besten Alben seiner Karriere veröffentlicht: Ambiente Klänge, die das Thema Schiffsuntergang (der Titanic) und historische Katastrophe (Erster Weltkrieg) evozieren... weiter




Jazz-CD

Sanfter Erzähler

  • Das neue Album des Wiener Jazzgitarristen Andy Manndorff.

Klänge das Wort "besinnlich" nicht so sehr nach Weihnachten, man könnte es auf das neue Album des Jazzgitarristen Andy Manndorff münzen. Das soll keine Beleidigung sein. Manndorff, 1957 in Wien geboren, legt mit "Pandora" ein sanftes Solowerk am akustischen Instrument vor, und er verrennt sich dabei nicht in den Kitsch... weiter




Jazz-CD

Milder Frohsinn

  • "Family Tree" des Grégory Privat Trios.

Die Act-Familie hat wieder einmal ein neues Mitglied gewonnen: Grégory Privat, vor 32 Jahren auf der Insel Martinique geboren, hat sein Debüt bei Deutschlands dauerproduktivem Jazzlabel veröffentlicht. "Family Tree" heißt es und ist, folgt man dem Klappentext, den Ahnen des kreolischen Pianisten geweiht; sie stammen mutmaßlich aus China, Indien... weiter




zurück zu Musik



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Selbstfesselung der linken Parteien"
  2. Zerbricht der Westen?
  3. Puls-4-Reporter bei FPÖ-Wahlfeier geschlagen
  4. Die Seele der Dinge
  5. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
Meistkommentiert
  1. Das Hosentürl zum Ruhm
  2. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  3. Ausgespielt?
  4. Tumulte bei Höcke-Auftritt
  5. Eine unbemerkte Künstlerfreundschaft


Quiz


Durch den Abend begleitete der Moderator Stephen Colbert. "Was auch immer Sie für den Präsidenten empfinden, Sie können nicht leugnen, dass jede Sendung auf eine Weise von Donald Trump beeinflusst wurde", sagte er zur Eröffnung der Emmy-Verleihung und machte damit deutlich, dass der Rest des Abends ziemlich politisch zugehen werde. "Warum habt ihr Trump keinen Emmy gegeben?", fragte er das Publikum. "Wenn er einen gewonnen hätte, wäre er vielleicht nie in das Rennen um die Präsidentschaft gegangen." Trump war in der Vergangenheit mehrfach für seine TV-Show "Celebrity Apprentice" nominiert worden, hatte aber nie gewonnen und sich darüber häufig öffentlich beschwert.

Während einer Protestveranstaltung gegen Polizeigewalt vor dem Police Department von Baton Rouge, Louisiana, USA, am 9. Juli 2016, stellt sich die Aktivistin Ieshia Evans den vorrückenden Polizisten entgegen und streckt ihre Hände aus, bereit, sich verhaften zu lassen. Georgeund Amal Clooney gehörte die Aufmerksamkeit am Wochenende. Die gemeinsamenZwillinge blieben jedoch daheim bei der Nanny.

Matt Damon mit seiner Frau Luciana Barroso. "Downsizing", in dem Damon die Hauptrolle spielt, hat die 74. Festspiele von Venedig eröffnet. Der US-amerikanische Rapper Kendrick Lamar wurde sechsfach ausgezeichnet. Der wichtigste Preis: Sein Hit  "Humble" wurde zum Video des Jahres gewählt.


Werbung