Vermessungen

Wissenschaft mit Megaphon: Pierre Bourdieu (rechts). - © Yann Latronche/ Gramma-Rapho via Getty Images

Soziologie

Der kämpferische Intellektuelle6

  • Vor fünfzehn Jahren starb der französische Soziologe und Philosoph Pierre Bourdieu, dessen Denkansätze in der Gesellschaftswissenschaft Maßstäbe setzten.

Mit dem Megaphon vor dem Gesicht steht der Soziologe inmitten von streikenden Bahnangestellten auf dem Pariser Gare de Lyon.Dieses Bild von Pierre Bourdieu, 1995 entstanden, ist geradezu ikonisch geworden. Es zeigt den engagierten Intellektuellen par excellence . Dabei hatte sich Bourdieu lange Zeit gegen die allzu direkte Beteiligung von... weiter




Wilfried Daim (21. Juli 1923 - 30. Dezember 2016). - © Diem

Nachruf

Psychoanalyse und Religion5

  • Der katholische Psychologe Wilfried Daim hat sich ein Leben lang auf eigenständige Weise mit unterschiedlichsten Fragestellungen beschäftigt. Nun ist er im Alter von 93 Jahren gestorben.

Anfang 1963, zwischen der ersten und der zweiten Sitzungspe- riode des Zweiten Vatikanischen Konzils, erschien in Österreich ein Buch mit dem damals sehr provokant wirkenden Titel "Kirche und Zukunft". Verfasser waren drei prominente "Linkskatholiken": Friedrich Heer nannte seinen Beitrag "Atheisten und Christen in einer Welt"; August Maria Knoll... weiter




- © Getty Images/ Colin Anderson

Zeitpolitik

Gefangen in der Zeitfalle5

  • Die Beschleunigung des Lebens überfordert den Menschen seit Beginn der Industriellen Revolution. Eine moderne Zeitpolitik soll nun gegensteuern.

  Zeit ist Geld. Dieser Satz gilt als Mantra des Kapitalismus. Gemeint ist damit vor allem, dass die Geschwindigkeit in allen Lebenslagen so hoch wie möglich sein soll. Die Devise lautet: Je schneller, umso besser, und wer dies verinnerlicht hat, für den ist der Zweite bereits der erste Verlierer. In den letzten Jahren hat diese Maxime aber noch... weiter




Dieser Rehschädel zeigt die typischen Verkrümmungen eines gefangenen Tiers. - © Erich Pucher (NHM)

Geschichte der Tierhaltung

Der älteste Tierpark Europas4

  • In Stillfried an der March wurden Schädel und Skelettteile gefunden, die eindeutig belegen, dass hier schon in der Bronzezeit Tiere wie in einem Zoo gehalten wurden.

Der älteste noch bestehende Tierpark Europas und der Welt ist der Wiener Tiergarten Schönbrunn. Der wirklich älteste Tierpark Europas jedoch, heute nicht mehr existent, befand sich in Stillfried an der March. Vom 9. bis 8. Jahrhundert v. Chr. (Bronzezeit) wurden in dem heute kleinen Dorf, ganz im Osten Österreichs, Wildtiere gehalten und gezüchtet... weiter




Zeitgenossen

- © Peter Jungwirth

Interview

"Ich halte Eitelkeit für eine Tugend"12

  • Werner Schneyder, der am 25. Jänner seinen 80. Geburtstag begeht, über würdiges Altern.

"Wiener Zeitung": Herr Schneyder, in Ihrem neuen Buch führen Sie ein Gespräch mit sich selbst. Mit welchem der beiden Gesprächspartner werden wir jetzt sprechen? Werner Schneyder: Na, mit beiden. Und welcher von beiden wird demnächst achtzig? Bedauerlicherweise beide. Und immer, wenn der eine sich einbildet, er sei noch nicht so alt... weiter




Sepp Rothwangl im Planetensaal von Schloss Eggenberg. - © Harry Schiffer

Interview

"Wir leben gerade in der Apokalypse"28

  • Nicht der Stern von Betlehem, sondern die Planetenreihe vom 5. Mai 2000 war der Zeitpunkt, von dem aus im Mittelalter die Menschwerdung Christi berechnet und damit unsere Zeitrechnung festgelegt wurde, erklärt Sepp Rothwangl in seinem Buch "Endzeit" - und erläutert die These im Gespräch.

Der obersteirische Forstwirt Sepp Rothwangl beschäftigt sich seit vier Jahrzehnten mit historischer Astronomie und antiken Kalenderberechnungen. Er publiziert und diskutiert seine als Laie gewonnenen Erkenntnisse in astronomischen Zeitschriften bzw. auf Kongressen. Für die astronomische Zeitzählung hat er sein eigenes Kalendermodell "CEP" entworfen... weiter




David Bangiev schleift Sohlen in der Wiener Vorstadt - und träumt von Samarkand. - © Rebhandl

Porträt

Odyssee zwischen Frunse und Wien6

  • David Bangiev, Österreicher kirgisischer Herkunft, ist Schuster von Beruf - und nach einem Umweg über Israel im 15. Bezirk heimisch geworden.

Mein Schuster heißt David Bangiev und ordiniert in der Hütteldorferstraße in Wien, schwere Fälle nimmt er auch am Wochenende entgegen. David wurde im November 1961 nahe der kirgisischen Hauptstadt Frunse (die heute Bischkek heißt) geboren, als fünftes und letztes Kind einer jüdischen Familie. Die Bangievs hatten ein Haus und eine Gemeindewohnung... weiter




Geschichten

Hat den Kampf der Indios mit seiner Kamera dokumentiert: Heriberto Gualinga. - © LichterbeckReportage

Ecuador

Die Gallier aus dem Dschungel3

  • Die Bewohner des Dorfes Sarayaku haben sich gegen Staat und Öl-Konzerne durchgesetzt. Ein Besuch.

Heriberto Gualinga zeigt auf den weitgespannten Amazonashimmel. "Wir sind Millionäre", sagt er. Der Indio schaut zu den Kindern, die mit Speeren zum Fluss laufen, um zu fischen und schon wenig später mit gefüllten Netzen wiederkehren... weiter




Der 91-jährige Ramasan Muchametgalijew ist einer der musikalischen Kriegsveteranen. - © J. Malling

Ukraine

Mandoline statt Maschinengewehr1

  • Jeden Samstag treffen sich in der ostukrainischen Stadt Slowjansk Veteranen, um alte Soldatenlieder zu singen. Nun hat sie der Krieg wieder eingeholt.

Die Töne eines Akkordeons dröhnen durch den Raum. Das Instrument wird zusammengepresst und erweitert sich zwischen den kundigen Händen von Andrej Plakidkin. Rund um den 39-jährigen Musiklehrer steht ein Chor von Veteranen... weiter




Das Dorf Deutsch-Mokra ist heute noch beinahe jenes von damals, mit seinen gemütlichen Schindelhäuschen . . . - © Heilingsetzer

Ukraine

Eine vergessene Welt18

  • Im westukrainischen Dorf Königsfeld leben noch Nachkommen oberösterreichischer Holzarbeiter, die hier im 18. Jahrhundert ansässig wurden. Ein Besuch.

Das Tereswatal ist durch die Straßenverhältnisse in der Westukraine eine halbe Welt von Mukatschewo entfernt. Von den Deutschen Munkatsch genannt, war diese Stadt das Zentrum der von ihnen bewohnten Gebiete der sogenannten Karpatoukraine ... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Psychoanalyse und Religion
  2. "Ich halte Eitelkeit für eine Tugend"
  3. Tierische Staatsfeinde
  4. Gefangen in der Zeitfalle
  5. Der kämpferische Intellektuelle
Meistkommentiert
  1. Psychoanalyse und Religion
  2. "Ich halte Eitelkeit für eine Tugend"
  3. Delfine oder Wasserkraft