Vermessungen

Mensch gegen Maschine: Das Programm "AlphaGo" schlug den Südkoreaner Lee Sedol, einen der weltbesten Go-Spieler, heuer im März 4:1. - © apa/afp/Google DeepMind

Künstliche Intelligenz

Die Transzendenz der Maschinen1

  • Über das Netzwerk Mensch-Maschine-Gott in aktuellen TV-Serien, Technik-Laboratorien und zeitgenössischer Philosophie.

"You are being watched. The government has a secret system, a machine that spies on you every hour of every day." Seit den Enthüllungen von Edward Snowden 2013 ist es zumindest denkbar, dass wir täglich beobachtet, abgehört und ausspioniert werden - und zwar von Maschinen, deren Zweck in nichts anderem besteht, als alle Daten von uns zu sammeln... weiter




Autofreier Tag in Wien: Begrüntes Auto auf der Ringstraße. - © Harald Jahn/picturedesk.com

Mobilität

Wider die Allmacht des Autos4

  • Ohne Pkw geht es nicht! - So denken viele. Dabei gibt es auch in Österreich Alternativen zum Individualverkehr. Einige Anregungen zur "Europäischen Mobilitätswoche 2016".

In der Nordmanngasse in Wien-Floridsdorf, nahe des Erholungsgebiets Alte Donau, steht die bisher einzige autofreie Siedlung Wiens. Die Bewohner benutzen statt dem Pkw das Fahrrad und die Öffis. Oder sie gehen zu Fuß. Es ist nicht weit bis zu Geschäften, Ärzten, Schulen, Spielplätzen, Sportanlagen. Die Verkehrsanbindung ist auch günstig... weiter




Einer von Franz Xaver Messerschmidts Charakterköpfen: "Einfalt im höchsten Grade". - © Wien Museum

Kulturgeschichte

"Dummheit ist auch eine natürliche Begabung"7

  • Ob angeboren oder anerzogen, individuell oder kollektiv - der Dummheit in ihren vielen Formen entkommen wir nicht. Ein Streifzug durch die unendlichen Weiten eines komplexen Phänomens.

"Die Dummheit ist eine Himmelsmacht, die sich in den Falten des Stammhirns als bodenlose Mitgift an das Menschengeschlecht verbirgt", schrieb der deutsche Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger in seinem Buch "Im Irrgarten der Intelligenz. Ein Idiotenführer". Für den 2015 verstorbenen französischen Philosophen André Glucksmann stand fest... weiter




Die Künstlerin Caridad de La Luz, bekannt als "La Bruja" ("die Hexe"), lebt in der Bronx. - © Figl

Stadtkultur

Wie ein Phönix aus der Asche4

  • Die Bronx befindet sich mitten im Wandel. Sie ist der letzte Bezirk New Yorks, in dem Wohnraum noch leistbar ist. - Ein Lokalaugenschein.

Alte Fabriken werden zu Lofts umgewandelt, Starbucks hat kürzlich seine zweite Filiale eröffnet. Mit vierzig Prozent Grünfläche gibt es in der Bronx, dem nördlichsten Bezirk New Yorks, mehr Parks als in jedem anderen Stadtteil. Die Bronx ist vielerorts ruhiger als Manhattan, wo Feuerwehr- und Polizeisirenen heulen... weiter




Zeitgenossen

- © Moritz Ziegler

Interview

"Ich hasse das Binnen-I"29

  • Christine Nöstlinger über die Schwierigkeiten, Kinder zu verstehen, den Rechtsruck und ihren 80. Geburtstag.

"Wiener Zeitung": Frau Nöstlinger, was macht für Sie ein gutes Kinderbuch aus? Gibt es so etwas wie eine fixe Zutat, die immer drinnen sein muss? Christine Nöstlinger: Ich denke, es muss irgendwo aus dem Blickwinkel von Kindern erzählt werden. Literatur ist Umsetzung eines Stücks Welt in Sprache, in diesem Fall so, wie sie ein Kind sieht... weiter




Rottensteiner im Gespräch mit "Wiener Zeitung"-Mitarbeiter Dobrowolski.

Interview

"Science-Fiction ist oft verblüffend prophetisch"5

  • "SF"-Experte Franz Rottensteiner über die Faszination des Genres, den Unterschied zwischen Phantastik und Fantasy - und sein schwieriges Verhältnis zu Stanisław Lem.

"Wiener Zeitung": In den 70er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts war Science-Fiction fester Bestandteil des literarischen Lebens. Heute drängt das Phantastische zwar zunehmend in alle möglichen Bereiche der Literatur ein, von Joanne K. Rowling über Carlos Ruiz Zafón bis Thomas Glavinic, als Genre scheint Science-Fiction aber out zu sein... weiter




- © Peter JungwirthInterview

Literatur

"Ich verstehe mich als Doderer-Animateur"7

  • Der Journalist und Autor Klaus Nüchtern über seine Affinität zum Wiener Dichter.

"Wiener Zeitung": Herr Nüchtern, Sie haben gerade den "Kontinent Doderer" - so der Titel Ihres Buches - durchquert. Gibt es auf diesem Kontinent Regionen, die man Doderer-Neulingen empfehlen kann, und welche, für die man eine Reise-Warnung aussprechen sollte? Klaus Nüchtern: Meine Kollegin Eva Menasse ist da ganz strikt: Sie meint... weiter




Geschichten

Helmut Qualtinger mit einer ihm nachempfundenen Marionette, November 1972. - © dpa/Horst Ossinger

Helmut Qualtinger

Quasi politisch20

  • "Der Herr Karl" machte Qualtinger zum Star. Zum 30. Todestag von Helmut Qualtinger.

"Mir brauchen Se gar nix erzählen . . ." So beginnt "Der Herr Karl", geschrieben von Carl Merz und Helmut Qualtinger. Die Figur trat zunächst im Fernsehen in Erscheinung, danach auf Theaterbühnen zwischen Wien, Berlin und New York... weiter




Warf erfrischende und geistreiche Blicke auf das Phänomen Mode: Helen Hessel (1886-1982). Nimbus Verlag

Kulturgeschichte

Physiognomie der Kleidermode

  • Als Filmfigur, gespielt von Jeanne Moreau in "Jules und Jim", berühmter denn als reale Person: Die Malerin, Autorin und Modejournalistin Helen Hessel.

Faszinierend, eigenwillig, geistreich, tollkühn, mutig, leidenschaftlich, lebenslustig, unberechenbar, provokant, gefährlich. Das sind einige der Adjektive, mit denen jene Frau bedacht wurde, die es als Filmfigur - nämlich als Catherine... weiter




Mehrere Armlängen geballter Wertbeständigkeit: Muschelgeld am Markt von Kokopo. - © Rössler

Reportage

Für eine Handvoll Muscheln13

  • Während Geld in Europa immer weniger wert wird, zahlt man in Papua-Neuguinea mit Muscheln: Selbstversuch mit einer krisensicheren Währung.

Ich habe viel Geld getauscht in meinem Leben. Euroschein um Euroschein habe ich in die Wechselstuben fremder Länder getragen, um dann mit indischen Rupien, marokkanischen Dirham, thailändischen Bhat, mexikanischen Pesos, ghanaischen Cedis... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Quasi politisch
  2. "Ich hasse das Binnen-I"
  3. "Science-Fiction ist oft verblüffend prophetisch"
  4. Die Transzendenz der Maschinen
  5. Wider die Allmacht des Autos
Meistkommentiert
  1. "Ich hasse das Binnen-I"
  2. Quasi politisch
  3. Die Transzendenz der Maschinen