Alfred Plischnack, Brigitta Chmelar, Friedrich Wahl (von links nach rechts)

Brigitta Chmelar gewinnt Wiedner Tarock1

  • Nächstes Turnier am Sonntag, dem 3. August, in Untermarkersdorf

Drei Wiener auf den ersten drei Plätzen. Brigitta Chmelar gewann das von Chiristian Rieseneder organisierte Wiedner Tarock mit 247 Punkten vor Friedrich Wahl (231 Punkte) und Alfred Plischnack (174 Punkte). Führungswechsel in der Gesamtwertung In der Gesamtwertung hat der Grazer Günther Pestitschek den bisher führenden Rieseneder von der Spitze... weiter




Rudolf Ludwig, Josef Miesbauer und Christian Rieseneder (von links nach rechts) - © Arno Peter

Josef Miesbauer gewinnt "Tarock o clock"-Turnier

  • Nächstes Turnier am Samstag, 28. Juni, auf der Wieden

Leo Luger hat dieses Mal sein "Tarock o clock"-Turnier beim Heurigen Steinklammer im 23. Wiener Gemeindebezirk ausgetragen. Am Ende lagen drei Spieler ganz knapp beisammen. Es siegte Josef Miesbauer aus Julbach mit 182 Punkten vor den Wienern Rudolf Ludwig (178 Punkte) und Christian Rieseneder (172 Punkte)... weiter




Markus Jungwirth, Ignaz Heigl, Wolfgang Schonka (von links nach rechts) - © Arno Peter

Ignaz Heigl gewinnt Villacher Tarock1

  • Nächstes Turnier am Samstag, den 14. Juni, im Heurigen Steinklammer

Mit hauchdünnem Vorsprung sicherte sich Ignaz Heigl aus Altenmarkt den Sieg im Villacher Tarockturnier. Nach drei Runden lag Heigl mit 163 Punkten gleichauf mit Markus Jungwirth aus Tragwein. Wie in solchen Fällen üblich, entschied die höhere beste Runde. Heigls beste Runde stand mit 93 Punkten zu Buche... weiter




Adolf Cech, Eva Fibi, Susanne Redl (von links nach rechts). - © Arno Peter

Eva Fibi gewinnt Strebersdorfer Heurigentarock3

  • Nächstes Turnier am 31. Mai in Villach

Eva Fibi holte sich mit einer guten dritten Runde den Sieg im Strebersdorfer Heurigentarock. Sie verwies damit die bisher führende Susanne Redl auf Platz drei. Die Wienerin Eva Fibi siegte mit 157 Punkten ganz knapp vor Adolf Cech, ebenfalls aus Wien, mit 154 Punkten. Susanne Redl schloss das Turnier mit 151 Punkten ab... weiter




Christine Rostensky, Johann Brugger, Leopold Luger (von links nach rechts) - © Arno Peter

Johann Brugger gewinnt in Währing1

  • Nächstes Turnier am Sonntag, den 25. Mai, bei Schilling

Das erste Turnier der Saison 2014/15 geht an Oberösterreich. Johann Brugger aus Neukirchen gewann das von Ingrid Müller und Alex Jakab organisierte Währinger Tarock mit beachtlichen 256 Punkten vor Christine Rostensky aus Wien (212 Punkte) und Leopold Luger (150 Punkte). Der Zwischenstand in der Gesamtwertung entspricht dem Turnierergebnis... weiter




Rudolf Stürmer ist österreichischer Tarockmeister 2013/141

  • Nächstes Turnier am 26. April in Währing

Das Österreich-Finale der Saison 2013/14 gestaltete sich wieder zu einem großartigen Fest für alle Königrufer. Nicht weniger als 216 Spieler hatten sich zum siebenten Saisonfinale eingefunden, wobei Johann Zandt aus Hallwang den Tagessieg erringen konnte. Aber das Hauptinteresse bei der von Franz Kienast und Karl Haas jun... weiter




Manfred Doppler, Ingrid Müller, Werner Wydra (von rechts nach links) - © Arno Peter

Ingrid Müller ist Wiener Tarockmeisterin 2013/144

  • Tagessieg geht an Brigitta Chmelar

Erst im Finale des "Wiener Zeitung"-Tarockcups schaffte Ingrid Müller den Sprung an die Spitze und ist somit Wiener Tarockmeisterin der Saison 2013/14. Sie siegte mit 1147 Punkten, das war ein hauchdünner Vorsprung auf den Langzeitführenden Manfred Doppler aus Ampflwang (1142 Punkte). Dritter wurde Werner Wydra aus Wien (1112 Punkte)... weiter




Sigurd Diess, Ignaz Heigl, Werner Wydra (von links nach rechts)

Ignaz Heigl gewinnt Petri-König-Turnier im Martinschlössl3

  • Finale am Sonntag, dem 16. März

Ignaz Heigl aus Altenmarkt gewann das Petri-König-Turnier im Martin-Schlössel mit beachtlichen 232 Punkten vor Sigurd Diesss aus Obertrum am See (221 Punkte). Den dritten Platz belegte der Wiener Werner Wydra mit 176 Punkten. Verschiebungen in der Gesamtwertung Nach dem letzten Turnier vor dem Finale führt in der Gesamtwertung weiterhin Manfred... weiter




Ingrid Müller, Christian Rieseneder, Hans Weichselbaum (von links nach rechts) - © Arno Peter

Christian Rieseneder gewinnt Caritas-Charity

  • Nächstes Turnier am Samstag, den 1. März, im Martinschlössl

Der Wiener Christian Rieseneder hat das Wiener Caritas-Charity im Schutzhaus am Ameisbach gewonnen. Er siegte äußerst knapp mit 210 Punkten vor Ingrid Müller, ebenfalls aus Wien, mit 203 Punkten. Dritter wurde Hans Weichselbaum aus Perchtoldsdorf. Ingrid Müller ist nun erste Verfolgerin von Manfred Doppler In der Gesamtwertung konnte sich Ingrid... weiter




Brigitta Chmelar, Werner Wydra, Johann Wachtler (von links nach rechts) - © Arno Peter

Fünf unter den ersten Fünf3

  • Nächstes Turnier am Sonntag, 16. Februar im Schutzhaus am Ameisbach

Mit einem Erfolg der Wiener Spieler endete das Human-Rights-Charity im InterCity-Hotel. Es siegte Werner Wydra (151 Punkte) vor Brigitta Chmelar (148 Punkte) und Johann Wachtler (143 Punkte). Lore Krainer und Michael Achleitner komplettierten den fünfachen Erfolg der Stammspieler aus dem "Wiener Zeitung"-Tarockcup... weiter




zurück zu Spiele


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Mahjongg beruhigt die Nerven und schärft die Sinne
  2. Gärtnern im virtuellen Blumenbeet
  3. Stein um Stein
  4. Schnelles Steine-Aufräumen
  5. Ein Geduldspiel mit Karten
Meistkommentiert
  1. Mahjongg beruhigt die Nerven und schärft die Sinne
  2. Auf zum Bubble-Zerstören
  3. Mit ruhiger Hand auf Tells Spuren
  4. Ein Geduldspiel mit Karten
  5. Billiard mit Geld

Werbung




1.8.2014: Diese Männer haben Blumen für das bevorstehende japanische Qixi Festival gekauft - es ist die chinesische Version des Valentinstags.

"Perseus befreit Andromeda": Das Gemälde ist Teil einer für 2015 geplanten Ausstellung über Leben und Werk des Renaissance-Malers Piero di Cosimo in Washington und in den Uffizien in Florenz.    Zerstörte Fahrzeuge nach den Gasexplosionen in der zweitgrößten Stadt Taiwans.

Nach heftigen Regenfällen ist es in Salzburg und Niederösterreich zu Überflutungen gekommen. Im Bild ein Fußballfeld in Stuhlfelden, Salzburg. 1700 Polizisten belagerten diesen Eingang: Am Ende des Tages wurden 19 Hausbesetzer abgeführt. Der Hausbesitzer wollte jene Punks vertrieben haben, die er einst selbst geholt hatte, um die Altmieter in dem Haus in Wien-Leopoldstadt loszuwerden.

Werbung