Landwirtschaft

Die Angst der Landwirte vor der klaren Nacht3

  • Die Temperaturen könnten unter null Grad fallen, wie im Vorjahr drohen enorme Ernteausfälle.

Gols. "Die Panik ist groß". Michael Allacher ist Weinbauer in Gols im Burgenland und Vorstand des örtlichen Weinbauvereins. Die Panik löst der Wetterbericht für die kommenden Tage und vor allem Nächte aus. Es könnte nämlich frieren, und die Temperaturen sollen bis zur nächsten Woche sehr niedrig bleiben... weiter




Klimawandel

Global denken, lokal handeln6

  • Wie Klimawandelanpassung für Gemeinden in der Praxis funktionieren kann. Ein Überblick.

Der Klimawandel ist längst in Österreichs Gemeinden angekommen. Lokale Starkniederschläge, Trockenheit und andere Auswirkungen des Klimawandels nehmen zu und verursachen Schäden und Kosten. Zusätzlich zum Klimaschutz, zu dem Klima- und Energiemodellregionen und Klimabündnis-Gemeinden bereits heute... weiter




Die Walleggalm in Saalbach Hinterglemm - auch hier wird aktuell nach Personal gesucht. - © www.garger.at

Tourismus

Mangel sucht Überangebot1

  • In Westösterreich herrscht Fachkräftemangel im Tourismus, im Osten ist die Arbeitslosigkeit hoch. Ein Teil der Erklärung liegt im schlechten Ruf des Tourismus als Arbeitgeber.

Kufstein. Die Trendwende ist da. Die seit kurzem sinkenden Arbeitslosenzahlen sind das sichtbare Zeichen des wirtschaftlichen Aufschwungs. Die Erleichterung in der Politik ist groß. Die absoluten Arbeitslosenzahlen sind aber immer noch vergleichsweise hoch... weiter




Föderalismus

Die Seele Bayerns und der Teufel in der Geisterbahn2

  • Fakten im föderalen Verteilungskampf. Man will von Bayern lernen, dessen Seele der ländliche Raum ist.

Ein neuer Vorschlag geistert durch das österreichische "Stadt-Land-Spiel", demzufolge Bundesbehörden in ländliche Gebiete verteilt werden sollen. Dabei will man von Bayern lernen, dessen Seele der ländliche Raum ist (Heimatminister Markus Söder). Dieser Vorschlag wird auch, wie heute üblich... weiter




- © apa/Gindl

Vergaberecht

Gesetzliche Großbaustelle3

  • Das Vergabegesetz soll die öffentliche Hand zu Sparsamkeit anhalten. Die geplante Novelle berücksichtigt mehr
  • volkswirtschaftliche Faktoren, doch dadurch steigt auch die Komplexität des Gesetzes - steigen auch die Kosten?

Wien. Wer Schreibtisch samt Bürosessel braucht, wird sich vermutlich nicht sonderlich schwertun, dies zu besorgen. Es gibt Möbelhäuser sowie Fachgeschäfte mit spezieller Beratung. Man kennt die eigenen Bedürfnisse - hoffentlich - sehr genau und ebenso das zur Verfügung stehende Budget... weiter




Alfred Riedl löst nach 18 Jahren Helmut Mödlhammer an der Spitze des Gemeindebundes ab. - © Gemeindebund/Jürg Christandl

Gemeindebund

Ein neuer Chef für 2089 Bürgermeister

  • Niederösterreicher Alfred Riedl folgt Helmut Mödlhammer als Präsident des Gemeindebundes nach.

Wien. Ein Jahr nach dem Fall des Eisernen Vorhangs ist Alfred Riedl zum Bürgermeister von Grafenwörth in Niederösterreich gewählt worden. Und das ist er, 27 Jahre danach, noch immer. Am Mittwoch nun ist der 64-Jährige, wenn man so will, zum Chef aller Bürgermeister in Österreich gekürt worden... weiter




Gemeindebund

Duell um die Nachfolge2

  • Gemeindebund wählt Präsidenten- Kandidaten aus Niederösterreich und Salzburg.

Wien. (sir) Die Nachfolge von Langzeit-Präsident Helmut Mödlhammers verläuft nicht ganz wie geplant. Denn eigentlich, so sehen es die Usancen vor, hätten sich die die Länderorganisationen schon auf einen Kandidaten einigen sollen. Konnten sie aber nicht... weiter




- © Gemeindebund/PflueglInterview

Helmut Mödlhammer

"Österreich ist ein unwahrscheinlich sensibles Mosaik"1

  • Helmut Mödlhammer in seinem Abschiedsinterview über die Vernachlässigung des ländlichen Raums, ihre Folgen und warum man Lebensqualität als Kriterium für politische Entscheidungen heranziehen muss.

Helmut Mödlhammer ist seit 18 Jahren Präsident des Österreichischen Gemeindebundes und damit höchster Vertreter von insgesamt 2089 Bürgermeistern in Österreich. Heute, Mittwoch, geht diese Ära zu Ende. Als Langzeit-Bürgermeister von Hallwang in Salzburg hat sich der ehemalige Chefredakteur der... weiter




Bundesregierung

Regierung beschließt Investitionsprogramm

  • Gemeinden und Städte werden in zwei Jahren mit 175 Millionen Euro gefördert.

Wien. (sir) Es hat ein bisschen gedauert, am Dienstag aber hat sich die Regierung im Ministerrat nun auf ein kommunales Investitionsprogramm geeinigt, das in den kommenden beiden Jahren insgesamt 175 Millionen Euro in die heimischen Gemeinden und Städte spülen soll... weiter




Helmut Mödlhammer verlässt den Gemeindebund. - © apa/Hochmuth

Helmut Mödlhammer

Ende einer Amtszeit3

  • Helmut Mödlhammer zieht sich nach 18 Jahren aus dem Gemeindebund zurück.

Wien. (sir) Am Mittwoch endet nach knapp mehr als 18 Jahren die Amtszeit von Helmut Mödlhammer als Präsident des Gemeindebundes. In jenen Jahren hat der Interessenverband der derzeit 2089 Gemeinden in Österreich zwar als politischer Akteur an Bedeutung gewonnen, Mödlhammer beklagt jedoch... weiter




Stadt & Land

Frühe Selektion fördert Bildungsarmut1

  • Die regionale Verteilung von frühen Bildungsabbrechern unter Jugendlichen offenbart bemerkenswerte Unterschiede.

Der Begriff Bildungsarmut drückt nicht nur ein geringes Qualifikationsniveau aus, sondern er steht zugleich für viele Ausgrenzungseffekte, die damit verbunden sind. So ist Bildungsarmut in unserer postindustriellen Wissensgesellschaft mit erheblichen Nachteilen für jene verbunden... weiter




Vor genau 700 Jahren wurde Ybbs an der Donau das Stadtrecht verliehen. - © CC/Veleius

Gemeinden

Die Verfassung kennt keine Stadt5

  • Ybbs an der Donau hat das Stadtrecht seit 700 Jahren, Gerasdorf bei Wien erst seit 19 Jahren. Aber was bringt es überhaupt?

Ybbs/Gerasdorf bei Wien. Alois Schroll ist im Feiermodus. Für den Bürgermeister von Ybbs an der Donau steht das Jahr 2017 ganz im Zeichen eines runden Jubiläums: Denn vor genau 700 Jahren wurde Ybbs vom Habsburger Friedrich dem Schönen neben einer Reihe von bereits bestätigten Rechten auch das... weiter




Städtepartnerschaften

Polygame Städte5

  • Fast jede österreichische Gemeinde hat eine Beziehung ins Ausland. Ähnlich wie in zwischenmenschlichen Partnerschaften ist der Beziehungsalltag oft bereichernd - sofern man Acht gibt, sich nicht auseinanderzuleben.

Graz. Eigentlich hatte Freiherr Damian von Schütz-Holzhausen alles für die große Reise vorbereitet. Das Schiff wartete darauf, in See zu stechen, Mitte des 19. Jahrhunderts sollte es von Europa nach Südamerika segeln, um deutschen Auswanderern eine neue Heimat zu bieten... weiter




Wie ein Gewerbegebiet in der Raumordnung beurteilt wird, ist Abwägungssache. - © Simon Rosner

Kommunal

Welchen Interessen dient die Raumordnung?24

  • Die Trennung zwischen privaten und öffentlichen Interessen ist in der Praxis häufig schwierig.

Wenn Bauprojekte Schlagzeilen machen, stecken meistens erhebliche Probleme dahinter. Oft ist dann zu lesen: Das Projekt wäre baureif, es fehle nur noch die Umwidmung im Flächenwidmungsplan beziehungsweise dem Bebauungsplan. Das Bauprojekt am Heumarkt in Wien ist nur eines von zahlreichen Beispielen... weiter




Der Ex-Bürgermeister von Fohnsdorf, Johann Straner (SPÖ), ist am Mittwoch im Landesgericht Leoben wegen Amtsmissbrauchs und Untreue zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. - © APAweb, Erwin Scheriau

Fohnsdorf

Ex-Bürgermeister Straner verurteilt: zwei Jahre und zehn Monate Haft2

  • Fußfessel erst später möglich, aber Urteil nicht rechtskräftig.

Leoben. Der Ex-Bürgermeister von Fohnsdorf, Johann Straner (SPÖ), ist am Mittwoch im Landesgericht Leoben wegen Amtsmissbrauchs und Untreue zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Es ging unter anderem um nicht vom Gemeinderat bewilligte Kredite für eine Therme und um... weiter




zurück zu Themen Channel


Woher kommt der Ortsname?

Enze-Vielfalt in Niederösterreich

Auffällig viele Ortschaften und Gemeinden in Niederösterreich haben ein "enze" vor oder in ihrem Gemeindenamen: Groß- und Kleinenzersdorf zum Beispiel... weiter




Woher kommt der Ortsname

Ein festes Haus

- © Gemeinde Haus Im Westen der Steiermark versteckt sich eine besondere Gemeinde, die ihren Ortsnamen recht bodenständig gewählt hat... weiter





Werbung