- © Pfandler

Woher kommt der Ortsname?

Hussitenkrieg, Feuersbrünste und Aufstände der Bauern3

Litschau im Waldviertel ist die nördlichste Stadt Österreichs. Der Ursprung ihres Namens findet sich in den vielen Wäldern dieses Gebietes. Ursprünglich wurde Litschau als Burgsiedlung zur Grenzbefestigung an der mittelalterlichen Fernstraße nach Böhmen errichtet. Laut frühesten Aufzeichnungen wurde Litschau erstmals im 11... weiter




- © Rosner

Woher kommt der Ortsname?

Ein Gutshof namens Suesla

Schattendorf hat trotz seiner nur knapp 2500 Einwohner einen festen Platz in der österreichischen Geschichte. Das ist dem "Schattendorfer Urteil" zu verdanken, infolgedessen bei Protesten in Wien der Justizpalast im Jahr 1927 in Brand gesteckt wurde. Doch woher hat dieses Schattendorf seinen Namen? Der Ursprung geht auf slawische Siedler zurück... weiter




zurück zu Themen Channel
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung