Selbst reparieren: Für einige Handys ist Spezialwerkzeug nötig. - © fotolia/martiapunts

Reparatur

Handys länger klingeln lassen3

  • Handys und Smartphones werden viel zu schnell entsorgt. Dabei kann man sogar defekte
  • Geräte mithilfe von Reparaturanleitungen der Online-Plattform iFixit häufig selbst reparieren.

Wien. Wie lange haben Sie Ihr Handy schon? Ein Jahr? Zwei Jahre? Dann spielen Sie doch sicher mit dem Gedanken, das "alte" Handy durch ein neueres Modell zu ersetzen. Obwohl: "Die Nutzungsdauer von Handys und Smartphones hat wenig mit ihrem tatsächlichen Lebenszyklus zu tun"... weiter




Fischeinkaufsratgeber

WWF empfiehlt heimischen Bio-Fisch

  • Großes Angebot und geringe CO2-Bilanz sprechen für Ware aus Österreich.

Wien. Mit Fischen aus österreichischer Bio-Zucht wie Karpfen, Wels, Forelle und Saibling tut man sich und der Umwelt etwas Gutes. Sardine und Makrele aus dem Mittelmeer sowie bestimmte Thunfischarten sollten hingegen nicht auf dem Speiseplan stehen, heißt es im WWF-Fischeinkaufsratgeber 2014... weiter




Gericht

Vergleich nach Po-Klaps58

  • Aufdringlicher Chef zahlte 1500 Euro Entschädigung.

Linz. Ein Klaps auf den Po brachte das Fass zum Überlaufen: Die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich hat für eine Frau, die von ihrem Vorgesetzten immer wieder belästigt worden ist, die Zahlung von 1500 Euro erreicht. Der Mann hatte die Vorwürfe zunächst vor Gericht bestritten... weiter




"Das Recht auf ein Girokonto ist ein zentrales Element für die Schuldenregulierung und Teilhabe am Finanzalltag", heißt es am Mittwoch in einer Aussendung der Schuldnerberatung. - © APAweb/dpa, Angelika Warmuth

Erleichterung

Schuldnerberatung begrüßt Konto für alle

  • Regierung soll sich nicht bis 2016 Zeit lassen, sondern Richtlinie sofort umsetzen.

Wien. Alle EU-Bürger haben ein Recht auf ein Girokonto. Das hat das EU-Parlament am Dienstag beschlossen. Die heimische Regierung hat zwar bis April 2016 Zeit, die Richtlinie umzusetzen, die Schuldnerberatung fordert heute aber, das sofort anzugehen. Grundsätzlich begrüßt sie das Konto für alle... weiter




Oberster Gerichtshof

Arbeitnehmer-Ansprüche dürfen nach drei Monaten verfallen1

  • Laut dem Obersten Gerichtshof ist eine dreimonatige Verfallsklausel bei einer vom Arbeitsvertrag abweichenden KV-Einstufung zulässig.

Wien. Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat in einem Arbeitsrechtsverfahren eine dreimonatige Verfallsklausel für die außergerichtliche Geltendmachung von Ansprüchen von Arbeitnehmern für zulässig erklärt, soweit sie nicht gegen gesetzliche oder kollektivvertragliche Verfallsfristen verstößt... weiter




Hinter manchen Kontaktanzeigen steckt nicht ein Single, sondern ein Partnerinstitut. - © fotolia/Jörg Rautenberg

Partnervermittlungen

Das Geschäft mit einsamen Herzen1

  • Eine Partnervermittlung verlangte von einem Steirer mehr als 6000 Euro - auch beim Online-Dating lauern Fallen.

Wien. Die Suche nach dem Traumpartner endet mitunter nicht in einer glücklichen Beziehung, sondern in der Schuldenfalle. "Einige Partnervermittlungen werben Kunden mit eigenartigsten Methoden an und bringen sie zum Vertragsabschluss", sagt Bettina Schrittwieser... weiter




Ohne Schneekanonen kein Wintersport mehr? Nicht nur der Tourismus muss sich auf die Erderwärmung mit milderen Wintern einstellen. - © fotolia/Markus Bormann

Klimawandel

Wenn die Klimafeuerwehr ausrückt3

  • Ein Handbuch zeigt, wie sich Regionen und Städte an den Klimawandel anpassen können.

Wien. (sf) Wetterextreme nehmen auch in Österreich zu: Nach dem Jahrhunderthochwasser im Vorjahr folgten Hitzerekorde im Sommer, vor wenigen Wochen kamen ein Schneechaos im Süden und ein verfrühter Frühlingsbeginn im Osten dazu. Wie können sich Regionen auf den Klimawandel einstellen? Ein neuer... weiter




Management

Geld bewegt auch die NPO-Welt1

  • Bonussysteme erhöhen Mitarbeitermotivation.

Wien. Anreizsysteme werden zunehmend auch in Non-Profit-Unternehmen ein Thema, hat eine Studie von Contrast Management-Consulting und Controller-Institut ergeben. Knapp 30 Prozent der befragten NPOs gaben an, dass sie in ihrer Organisation bereits Anreizsysteme verwenden... weiter




E-Commerce

Tipps vom Internet-Ombudsmann1

Vor der Bestellung. Machen Sie sich ein Bild über die Vertrauenswürdigkeit der Anbieter, indem Sie Produktbeschreibungen und Vertragsbedingungen genau lesen, und informieren Sie sich über alle anfallenden Kosten. Achten Sie auf das Österreichische E-Commerce-Gütezeichen (www.guetezeichen... weiter




Reingefallen: Super-Schnäppchen entpuppen sich oft als Falle. - © fotolia/vladimirfloyd

Internetbetrug

Misstrauen schützt vor Abzocke2

  • Internet-Betrug hat viele Facetten - woran man unseriöse Anbieter erkennt.

Wien. Man kann es gar nicht oft genug sagen: Umsonst gibt’s nichts im Leben. So ist etwa auch bei "Gratis"-Angeboten im Internet Vorsicht angebracht, insbesondere, wenn man sich mit Namen, Adresse oder Handynummer registrieren muss. Die Folge können unerwartete Rechnungen... weiter




zurück zu Themen Channel


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Vergleich nach Po-Klaps
  2. Handys länger klingeln lassen
  3. Schuldnerberatung begrüßt Konto für alle
  4. WWF empfiehlt heimischen Bio-Fisch
  5. Arbeitnehmer-Ansprüche dürfen nach drei Monaten verfallen
Meistkommentiert
  1. Unternehmen kämpfen gegen Steuerdeckelung für Managergagen
  2. EuGH: Zahlscheingebühr bei T-Mobile kann untersagt werden
  3. Tipps vom Internet-Ombudsmann
  4. Schuldnerberatung begrüßt Konto für alle

Werbung








Werbung