Handyverträge

Keine Abschlagszahlung bei Mobilfunker-Wechsel3

  • Vertragsstrafe bei vorzeitigem Ausstieg ist gesetzwidrig.

Wien. Wer sich auf 24 Monate an einen Handyanbieter bindet, aber vorher zu einem anderen Anbieter wechselt, muss zwar die Grundentgelte für die restliche Vertragslaufzeit bezahlen, eine zusätzliche "Abschlagszahlung" darf der alte Mobilfunk-Anbieter aber nicht verlangen... weiter




Der Schilling: Noch immer sind 8,3 Milliarden im Umlauf. - © apa/Roland Schlager

Euro-Bus-Tour

Wechselstube auf Rädern

  • Der Euro-Bus tauscht auf seiner Reise auch dieses Jahr wieder alte Schillingmünzen und -scheine um.

Wien. Der Euro-Bus fährt seit diesem Monat wieder und tourt im bereits dreizehnten Jahr durch ganz Österreich. Sein Ziel: All die verstreuten Schilling umzutauschen, die noch versteckt bei den Österreichern schlummern. Initiator Martin Taborsky von der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) erinnert... weiter




Kartenzahlung

Mit Plastikgeld in den Urlaub

  • Wer seine Bankomat- und Kreditkarte außerhalb des Euro-Raumes zückt, muss mitunter mit hohen Spesen rechnen.

Wien. In den Urlaub sollten sowohl Bankomat- als auch Kreditkarte mitgenommen werden, rät die Erste Bank. Beim Zahlen und Abheben mit Bankomatkarte in der EU fallen generell keine Spesen an - es gibt aber Ausnahmen, warnt die Arbeiterkammer (AK). In Deutschland beispielsweise werden teilweise... weiter




Fernwartung

Internetbetrüger am Werk

  • Täter geben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus.

Wien. Internetbetrüger kontaktieren derzeit telefonisch Internetnutzer und geben sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus. Davor warnte am Mittwoch das Bundeskriminalamt (BK). Die vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter erklären den Internetnutzern auf Englisch... weiter




Ein Containerschiff im Hafen von Guangzhou, China: Die Berechnung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) wurde erst mit der globalisierten Wirtschaft relevant, schreibt der Wirtschaftswissenschaftler Philipp Lepenies. - © Alex Lee/Reuters

Volkswirtschaft

Eine politische Größe4

  • Den Wohlstand zu berechnen, ist eine schwierige Kunst: Von den Schwächen des BIP.

Wien. Die Ursprünge des Bruttoinlandsprodukts, kurz BIP, sind wenig rühmlich: Als der Gelehrte William Petty im England des 17. Jahrhunderts seine Politische Arithmetik entwickelte, wollte er vor allem seinen eigenen Großgrundbesitz vor Besteuerung schützen: Er versuchte darzulegen... weiter




 - © Ryan Smith/Somos Images/Corbis

Ernährung

Wenn schon ein Cola, dann mit Zucker7

  • Warum Zero-Getränke nicht beim Abnehmen helfen.

Wien. Es herrscht wieder Alarmstufe rot: Der Sommer ist da, und der Bikini zwickt. Kalorienzählen ist angesagt, je weniger, desto besser. Abnehmwillige, denen Leitungs- oder Mineralwasser zu fad schmecken, greifen gerne auf kalorienarme Softdrinks zurück... weiter




zurück zu Wirtschaftsservice   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Gefahren der Mobilität
  2. Arbeitsvertrag-Ende mit Pensionsalter ist diskriminierend
  3. Menschen groß machen
  4. Mit Plastikgeld in den Urlaub
  5. Keine Abschlagszahlung bei Mobilfunker-Wechsel
Meistkommentiert
  1. Google sucht Gründer

Werbung






Werbung