• vom 23.05.2012, 00:00 Uhr

Erfolgreich

Update: 23.05.2012, 15:11 Uhr

Immobilienpreise in Österreich

Im Westen viel Teures




  • Artikel
  • Lesenswert (24)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Der Quadratmeter im Preisvergleich.

Immopreisatlas

© Immopreisatlas Immopreisatlas© Immopreisatlas

Der österreichische Immobilienmarkt bleibt in "Schieflage": Wie die jüngsten Daten des Immopreisatlas, der Online-Plattform von Raiffeisen Bausparkasse und Raiffeisen Immobilien, zeigen, ist das West-Ost-Gefälle bei Immobilienpreisen nach wie vor aufrecht. Mit Ausnahme Wiens sind die fünf teuersten Bezirke ausnahmslos in Salzburg und Innsbruck zu finden, während Österreichs Osten vergleichsweise günstig ist.

Unter der Berücksichtigung von Preisen für Mietwohnungen, Eigentumswohnungen, Einfamilienhäusern und Baugrundstücken ergab sich eine Bewertung, die Innsbruck-Stadt und Salzburg-Stadt als teuerste Bezirke und das südburgenländische Jennersdorf als billigsten Standort ausweisen. Die ermittelten Preisunterschiede sind dabei beträchtlich: Für eine Eigentumswohnung in Innsbruck-Stadt zahlt man mit durchschnittlich 2.955 Euro pro Quadratmeter mehr als das Dreifache des entsprechenden Preises in Jennersdorf (802 Euro).

Bewegen Sie für den Durchschnittspreis in einem Bundesland den Maus-Cursor über die betreffende Region. Tauchen Sie per Klick in die Bezirksebene ein:
Mietwohnung Kaufwohnung Hauskauf Oberösterreich: 6,06 Euro pro Quadratmeter Niederösterreich: 6,11 Euro pro Quadratmeter Wien: 8,69 Euro pro Quadratmeter Burgenland: 5,61 Euro pro Quadratmeter Steiermark: 5,97 Euro pro Quadratmeter Salzburg: 8,06 Euro pro Quadratmeter Kärnten: 5,56 Euro pro Quadratmeter Tirol: 7,68 Euro pro Quadratmeter Vorarlberg: 7,72 Euro pro Quadratmeter Mietwohnung Kaufwohnung Hauskauf Oberösterreich: 2750,82 Euro pro Quadratmeter Niederösterreich: 2547,72 Euro pro Quadratmeter Wien: 3895,74 Euro pro Quadratmeter Burgenland: 2330,90 Euro pro Quadratmeter Steiermark: 2313,60 Euro pro Quadratmeter Salzburg: 3468,08 Euro pro Quadratmeter Kärnten: 2492,40 Euro pro Quadratmeter Tirol: 3208,43 Euro pro Quadratmeter Vorarlberg: 3236,37 Euro pro Quadratmeter Mietwohnung Kaufwohnung Hauskauf Oberösterreich: 1377,87 Euro pro Quadratmeter Niederösterreich: 1508,14 Euro pro Quadratmeter Wien: 3440,18 Euro pro Quadratmeter Burgenland: 1170,95 Euro pro Quadratmeter Steiermark: 1180,06 Euro pro Quadratmeter Salzburg: 2567,08 Euro pro Quadratmeter Kärnten: 1309,50 Euro pro Quadratmeter Tirol: 2566,04 Euro pro Quadratmeter Vorarlberg: 2500,50 Euro pro Quadratmeter Preisüberblick für Mietwohnungen

Werbung

Das massive West-Ost-Gefälle dürfte sich dabei künftig noch verstärken: Das hohe Bevölkerungswachstum in Bezirken wie dem Wiener Umland steht im krassen Gegensatz zu Regionen wie der Obersteiermark, wo mit einem Bevölkerungsrückgang von bis zu 7 Prozent zu rechnen ist. Auch Infrastrukturprojekte wie der Westbahnbau beeinflussen den Preis, was sich nach Angabe des Immobilienpreisatlas bereits in einer höheren Nachfrage zeigen.

Die teuersten und günstigsten Bezirke in Österreich

Teures Haupstadtpflaster
Etwas differenziert stellt sich die Situation allerdings dar, wenn man die Preise in der Bundeshauptstadt berücksichtigt: Einzelne Wiener Bezirke sind in vielen Bereichen am kostspieligsten, nur Innsbruck und Salzburg sowie einige an Wien angrenzende niederösterreichische Bezirke weisen ähnlich hohe Quadratmeterpreise wie die teuersten Gegenden der Bundeshauptstadt auf.

Dabei führt die Wiener Innenstadt das Ranking der teuersten Bezirke Wiens an, gefolgt vom 19. Bezirk. Bei einem Vergleich des Quadratmeterpreises bei Eigentumswohnungen sind in der City 6.231 Euro zu löhnen, während in Döbling immerhin noch mit 3.553 Euro
zu Buche schlägt - und damit um mehr als 20 Prozent teurer als Innsbruck ist. Am anderen Ende der Skala rangieren der 15. und der 20. Bezirk, die freilich angesichts zahlreicher Renovierungsprojekte als Wachstumsbezirke gelten. Bei den Mietwohnungen ist Simmering am günstigsten.

Preisübersicht über Wiens Bezirke

Mehr Daten zu den gegenwärtigen Durchschnittspreisen am Immobilienmarkt sowie die aktuell verfügbaren Preise von Baugrundstücken in Österreich finden Sie auf www.immopreisatlas.at.



Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2011-05-24 11:09:34
Letzte ńnderung am 2012-05-23 15:11:47



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Fachliteratur zu Wirtschaftsrecht
  2. Der K(r)ampf um die E-Commerce-Lehre

Werbung






Werbung


Werbung