Moderne Mobilität: die Hubschrauber drohne Camcopter S-100 der Firma Schiebel. - © Technisches Museum Wien

Mobilität

Leben bedeutet Bewegung

  • Sehenswerte neue Dauerausstellung "Mobilität" im Wiener Technischen Museum.

Wien. Vom eigenen Auto über das Fahrrad bis hin zu Roller und Skateboard - von der Eisenbahn über die U-Bahn bis hin zum Jet: Mobilität gehört zum heutigen Leben in etwa so wie Geschirr zum Essen. Die Möglichkeit, sich überall hin bewegen zu können, hat einen umso höheren Stellenwert, je mehr sie Bedürfnissen und Notwendigkeiten einer Gesellschaft... weiter

  • Update vor 46 Min.



Die Unesco hatte 2003 eine Konvention zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes verabschiedet. Die Aufstellung soll die Vielfalt des Kulturerbes illustrieren und seine Bedeutung hervorheben - auch, weil viele Bräuche vom Aussterben bedroht sind. - © APAweb/EPA, Jose Sena Goulao

Menschsein

Capoeira und Papierschöpfen aus Japan sind Weltkulturerbe

  • Unesco erklärt 34 Traditionen zu immateriellem Kulturerbe

Paris. Der brasilianische Kampftanz Capoeira, das traditionelle armenische Lavash-Brot und eine japanische Tradition des Papierschöpfens sind jetzt offiziell Teil des Weltkulturerbes. Die UN-Kulturorganisation Unesco entschied im Verlauf der Woche in Paris, insgesamt 34 Bräuche, Handwerkstraditionen und Ausdrucksformen aus aller Welt zum... weiter




Der Impfstoff wird gut vertragen, jetzt wird die Wirksamkeit überprüft. - © APAweb / AP, Niaid, File

Ebola

Vielversprechender Ebola-Impfstoff1

  • 20 Gesunde bildeten Antikörper. Nach dem Test auf Verträglichkeit folgt jener auf Wirksamkeit.

Freetown. Wenn die medizinischen Tests weiterhin so verlaufen wie bisher, könnte es schon eher früher als später eine Impfung gegen die tödliche Infektionskrankheit Ebola geben. Ein neuer Ebola-Impfstoff scheint erfolgreich zu sein, berichtete ein Forscherteam unter der Leitung der US-Gesundheitsbehörde NIH (National Institutes of Health) am... weiter




Welt-Aids-Tag

Weniger Aids-Tote

  • 35 Millionen Menschen weltweit leben mit HIV - Rückgänge in erster Linie in Westeuropa.

Wien. (est/apa) In Westeuropa erkranken und sterben immer weniger Menschen an HIV und Aids. Von einem Sieg über die Immunschwächekrankheit ist man aber immer noch weit entfernt. Dabei wäre er möglich, betonten Experten in Wien anlässlich des am Montag bevorstehenden Welt-Aids-Tags. Bisher wurden in Österreich 3792 Aids-Erkrankungen bestätigt... weiter




Personalisierte Medizin auch bei Augenerkrankungen. - © corbis

Augenmedizin

Augenmedizin punktet mit neuer Bildgebung2

Wien. Wie in vielen anderen Medizinzweigen hat mittlerweile auch in der Augenmedizin die computergestützte Bildgebung Einzug genommen. Diese erlaubt nicht nur in der Diagnose, sondern ebenso in der Therapie große Fortschritte. So lassen sich mit der Optischen Kohärenztomografie (OCT) krankhafte Netzhautveränderungen in feinsten Strukturen... weiter




Den Forschern zufolge droht das Standardmodell, "um 9 zur Arbeit, um 12 Mittag, um 17 Uhr Feierabend", zum "Auslaufmodell" zu werden. - © APAweb/EPA, Andy Rain

Forschungsergebnis

Flexible Arbeit setzt Beschäftigte zunehmend unter Druck5

  • Deutsches Institut WSI fordert neue Gesetze für Arbeitszeitmodelle.

Düsseldorf. Flexible Arbeitszeiten können zwar in schwierigen Zeiten Jobs retten, setzen Arbeitnehmer aber unter Druck. Zu diesem Schluss kommt der Arbeitszeit-Report des deutschen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung, den das Institut am Donnerstag veröffentlichte... weiter




"Schmetterlingskinder": Gendefekt führt zu Mangel an Struktureiweißen - die Haut reißt bei geringster Belastung. - © Corbis/A. Taylor-Lind

Stammzellenforschung

Hilfe für "Schmetterlingskinder"4

  • Wiener Stammzell-Therapie erhöht bei Epidermolysis Bullosa die Reißfestigkeit der Haut.

Wien. (est) Es gibt 6000 bis 8000 Krankheiten, die kaum jemand kennt. Unter diesen seltenen Erkrankungen leidet weniger als eine von 2000 Personen. Da sie mangels Zahl für Pharmafirmen wenig interessant sind, existieren nur in Ausnahmefällen Therapien. Nur "Schmetterlingskinder" wurden durch eine medienwirksame Kampagne der Patientenorganisation... weiter




Alleinstehenden Frauen verwehrt das Gesetz diese Möglichkeit der Nähe. - © Jamie Grill/Tetra Images/corbis

Fortpflanzungsmedizingesetz

Gleiches Recht für alle6

  • Der vorliegende Entwurf zur Reform des Fortpflanzungsmedizingesetzes ist ein Fortschritt.
  • Mit Gleichberechtigung hat er aber nichts zu tun. Eine Widerrede gegen die geplante Kompromissreform.

Robert*, 34, war einer der vifsten, witzigsten und freundlichsten Kollegen im Coaching-Seminar. Sein Gemüt schien sich aus den Hauptbestandteilen Aufgeschlossenheit, Mut, Neugier und Gelassenheit zusammenzusetzen. Beflügelt wurde die Mischung von einer nahezu unbeschränkten Vorstellungskraft. Frei von der Leber weg erzählte er eines Abends der... weiter




Sternenhimmel

Funkelnde, lautlose, kosmische Zusammenstöße

Sonnenchronik: Die Dauer der Lichten Tage verkürzt sich noch ein wenig weiter, von 8 Stunden 39 am 1. auf 8 Stunden 20 Minuten am 22. Dann ist um 0.03 Uhr die Wintersonnenwende erreicht, die Sonne tritt in ihre kürzeste und niedrigste Tagesbahn im Jahr - wir haben Winteranfang. Dann wachsen die lichten Tage bis zum 31... weiter




Zukunftsvision der Grazer Forscher ist es, mit der medikamentösen Hemmung oder Aktivierung von ATGL den Fettabbau effektiv zu regulieren zu können. - © APAweb/AP, Elaine Kurtenbach

Forschung

Regulations-Mechanismus des Fettstoffwechsels identifiziert1

  • Das von Grazer Forschern bereits vor rund zehn Jahren entdeckte Enzym ATGL kann Fett im Körper in freie Fettsäuren umwandeln,

Graz. Bei Lebewesen spielt beim Stoffwechsel zum Abbau von Körperfett die vom ATGL-Gen codierte Lipase namens Adipose Triglyceride Lipase (ATGL) eine zentrale Rolle. Wird das Enzym in seiner Funktion gehemmt, werden die Fettreserven nicht abgebaut. Forscher der Uni Graz haben aus einem bekannten ATGL-Inhibitor-Protein das zentrale Peptid für die... weiter




Klimaschutz

Zwei-Grad-Ziel noch möglich

  • Dem Klimaschutz läuft die Zeit davon.

Wien. Dem Klimaschutz läuft die Zeit davon: Um das erklärte Ziel eines weltweiten Temperaturanstiegs von höchstens zwei Grad halten zu können, müssen in den nächsten fünf bis 15 Jahren entscheidende Maßnahmen getroffen werden, warnte Keywan Riahi vom Internationalen Instituts für angewandte Systemforschung (IIASA) in Laxenburg am Dienstag... weiter




Cemm-Leiter Giulio Superti-Furgas (l.) DNA ist ab sofort im Netz einsehbar. Als Projektleiter von "Genom-Austria" fungiert Christoph Bock. - © apa/Herbert Pfarrhofer

Genomforschung

Das Genom im Netz

  • Pionierprojekt von "Genom Austria" soll zur Diskussion über Möglichkeiten und Risiken in allen Lebensbereichen führen.

Wien. Die erste Sequenzierung der menschlichen Erbsubstanz DNA, die im Jahr 2001 publik gemacht wurde, hatte etwa zehn Jahre gedauert. Heute schafft die Genomforschung mit ihren modernen Maschinen bereits innerhalb einer Woche die Aufschlüsselung eines Menschen. Mit einem provokanten Schritt versuchen nun heimische Wissenschafter... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


28. November 1814
28. November 1814

Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Weniger Aids-Tote
  2. Vielversprechender Ebola-Impfstoff
  3. Flexible Arbeit setzt Beschäftigte zunehmend unter Druck
  4. Augenmedizin punktet mit neuer Bildgebung
  5. Florentinische Spekulanten
Meistkommentiert
  1. Wie viel kostet ein Krieg?
  2. Zwei-Grad-Ziel noch möglich
  3. Gleiches Recht für alle
  4. Vielversprechender Ebola-Impfstoff
  5. Philae geht der Strom aus


Quiz



Der Act der die Carsonys nach Las Vegas katapultierte: Karls einarmiger Handstand in schwindelnder Höhe auf dem neuen Sahara Hotel, 1953.

Im Zuge der Arbeiten wurde der alte Bahnsteig abgetragen und erneuert. Eine neue Isolierung sowie neue Bahnsteigkantenschützen das Mauerwerk vor Feuchtigkeitseintritt. Der Fliesenbelag wurde originalgetreu nach den Vorgaben Otto Wagners rekonstruiert und ein taktiles Leitsystem zur besseren Orientierung von sehbehinderten Personen integriert. Riesige rote Kugeln schweben über den Köpfen der Passanten in der Rotenturmstraße.

Die griechische Küstenwache hat ein in Seenot geratenes Flüchtlingsboot mit 750 Menschen an Bord in Sicherheit gebracht. Das Schiff sei am Donnerstag vor den Hafen der Stadt Ierapetra auf der Insel Kreta geschleppt worden. Martin Winter als "Don Juan" (Mitte) und das Ensemble vom Wiener Staatsballett in "Don Juan" in der Volksoper in Wien. Siehe dazu auch: <a href="http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/buehne/708343_Wuestling-dreigeteilt.html" target="_blank"> Wüstling, dreigeteilt</a>

Werbung