Naturhistorisches Museum

Digitales Auge hält Ausschau nach Meteoren

Wien. (gral) Ab sofort hält eine Spezialkamera auf dem Dach des Naturhistorischen Museums (NHM) Ausschau nach Meteoren. Damit soll nicht nur die Herkunft von extraterrestrischem Material, sondern auch dessen Fall auf die Erde verfolgt werden. Denn in Österreich gebe es beim Auffinden von Meteoriten "ein klares Defizit"... weiter




Oliver Sacks beherrschte die Kunst, komplexe Krankheitsbilder in anekdotischem Stil allgemeinverständlich zu beschreiben. - © Wikicommons, Maria Popova, CC BY-SA 3.0

Wissenschaft

Oliver Sacks ist tot5

  • Britischer Autor und Neurologe wurde mit "Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte" weltberühmt.

London. Es war ein angekündigter Tod: Mit überwältigender Offenheit äußerte sich Oliver Sacks vor kurzem über das Sterben. Der Tod sei "nicht länger ein abstraktes Konzept", schrieb er in der "New York Times", sondern "eine Gegenwart - eine allzu nahe, nicht zu verneinende Gegenwart". Am Sonntag starb der Autor und Hirnforscher 82-jährig in New... weiter




Mars-Bedingungen auf Hawaii.  - © http://hi-seas.org

Mars-Mission

Isolation und Simulation1

  • NASA simuliert Mars-Mission auf Hawaii: Sechs Teilnehmer ein Jahr in Isolation.

Miami. Zur Vorbereitung einer Mission auf fremden Planeten hat in Hawaii ein einjähriges Experiment begonnen: Ein Jahr auf engstem Raum, kaum Kontakt zur Außenwelt und Essen aus der Konserve - dafür haben sich sechs Menschen aus den USA, Deutschland und Frankreich entschlossen. Die Teilnehmer des NASA-Experiments wurden am Freitag unter einer... weiter




Der Sonnenkönig Ludwig XIV.

Reglementierte Prachtentfaltung12

  • Am 1. September 1715 starb der französische König Ludwig XIV., der im Lauf seiner langen Regierungszeit zum Inbegriff des absoluten Monarchen geworden war.

Was immer mit Ludwig XIV. assoziiert wird, bekommt das Prädikat "groß" und "überschwänglich". Man nennt ihn "Ludwig den Großen" und "Sonnenkönig", die Zeit seiner Herrschaft bezeichnet man als "Grand siècle". Als Voltaire seine großartige Geschichte der französischen Klassik schreibt, nennt er dieses Werk "Das Jahrhundert Ludwigs XIV... weiter




In 100 bis 200 Jahren könnte  Tokio im Meer versinken. Fotolia/MasterLu

Klimawandel

Land unter3

  • Der Meeresspiegel steigt schneller als gedacht und bedroht Großstädte.

Miami. Schon in 100 bis 200 Jahren könnten ganze Landstriche und Großstädte wie Tokio und Singapur im Meer versinken. Dies legen neueste Forschungsdaten nahe, die von einem Anstieg des Meeresspiegels um mindestens einen Meter in diesem Zeitraum sprechen. "Mehr als 150 Millionen Menschen, die meisten von ihnen in Asien... weiter




Kongress

Neuer Dialogversuch zwischen Religion und Wissenschaft2

Wien. "Fast alles läuft heute falsch im Dialog von Wissenschaft und Religion." Für Friedrich Wallner, Professor für Philosophie und Wissenschaftstheorie an der Universität Wien, liegt das auch an einem noch weit verbreiteten "Wissenschaftsbegriff, der mindestens 50 Jahre alt und längst überholt ist"... weiter




Astronomie

Sichtbare totale Mondfinsternis2

Sonnenchronik: Die Dauer der lichten Tage verkürzt sich vom 1. mit 13 Stunden 26 bis 23. auf 12 Stunden 9 Minuten. Dann ist um 10.21 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit die Herbst-Tagundnachtgleiche eingetreten und die Sonne hat in Widerspiegelung des Erdumlaufs im Tierkreis 180 Grade Abstand vom Frühlingspunkt und damit den Anfang des... weiter




Im Gehirn freigesetztes Serotonin wandert durch das Rückenmark hinunter. - © TriFocal Communications/Stocktrek Images/Corbis

Serotonin

Schach der Depression10

  • Neue Studie von Wiener Forschern fasst Wissen über gestörte Serotonin-Signalübertragung zusammen.

Wien. (ski) Depressionen und Angststörungen sind die häufigsten psychiatrischen Erkrankungen. In Österreich leiden laut einer Statistik vom Frühjahr 2015 akut rund 400.000 Menschen an Depressionen. Im Laufe ihres Lebens macht jede vierte Person eine depressive Episode durch. Mit Hilfe der molekularen Bildgebung des Gehirns durch die... weiter




Die Raumsonde "Dawn" nähert sich dem Zwerplaneten Ceres. - © APAweb / EPA, NASA, JPL-Caltech

Astronomie

Ceres gibt Rätsel auf5

  • Pyramidenförmiger Berg entdeckt.

Köln. Die Raumsonde "Dawn" liefert mit ihren Bildern neue Details von der Oberfläche des Zwergplaneten Ceres und lässt Wissenschafter rätseln. "Einiges, was wir sehen, haben wir so noch nirgendwo sonst im Sonnensystem entdeckt", erklärte Ralf Jaumann vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln... weiter




Alte handschriftliche Briefe stellen häufig ein großes Rätsel dar. - © Fotolia/Scisetti Alfio

Handschriften

Unleserliches lesbar9

  • Forscher der Uni Innsbruck können alte Handschriften entschlüsseln - Erste Software steht im Netz zum Ausprobieren bereit.

Innsbruck. (gral) Handschriften sind so individuell wie die Menschen selbst. Ihnen liegt zugrunde, dass sie für Außenstehende oft nur schwer zu entziffern sind. Noch schwieriger gestaltet sich die Sache bei historischen Handschriften. Ein in Kurrentschrift verfasster Brief des Großvaters wird oft zum schier unlösbaren Rätsel... weiter




Alpbach

Gefahr der technologischen Abschottung

Alpbach. Nicht unbedingt weniger, aber andere Jobs wird der technologische Wandel nach Einschätzung des Vorsitzenden des Rats für Forschung und Technologieentwicklung (RFT), Hannes Androsch, bringen. Auf die müssten die Menschen vorbereitet werden. In Österreich sei jedoch viel Furcht vor diesen Veränderungen zu beobachten... weiter




Exzellenz

Forschungsförderung vor Kollaps?

  • Heimische Spitzenwissenschafter sprechen eine Warnung aus.

Wien. Heimische Spitzenforscher warnen vor einem "Kollaps der Forschungsförderung". Derzeit herrsche "Mangelverwaltung und Krisenstimmung", heißt es in einer Aussendung von Vertretern der Wittgensteinpreisträger, der Spezialforschungsbereiche und der Doktoratskollegs rechtzeitig vor den Alpbacher Hochschul- und Technologiegesprächen - vor allem in... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren