In einer weiteren Studie soll nun erforscht werden, ob eine Kombination aus Ernährungsberatung und physischem Training, die Überlebenschancen von Sarkopenie-Erkrankten erhöhen könnte.  - © APAweb/AFP, Geoff Pugh

Krebs

Verlust von Muskelmasse bei Chemotherapie verkürzt Lebenserwartung2

  • Überlebenschancen können durch gesunde Ernährung und ausreichende Bewegung erhöht werden.

Wien. Eine aktuelle Studie des Comprehensive Cancer Center (CCC) der MedUni Wien und des AKH hat ergeben, dass ein starker Verlust an Muskelmasse (Sarkopenie) im Rahmen einer Chemotherapie bei Speiseröhrenkrebs die Lebenserwartung von Patienten durchschnittlich um 32 Monate verkürzt. Das teilte die MedUni Wien am Dienstag in einer Aussendung mit... weiter




Biologie

Fliegen nutzen die Sonne zur Partnersuche2

Burnaby/Wien. (gral) In vielen Gegenden der Welt - so auch in Europa - ist sie beheimatet: die Goldfliege. Beeindruckend macht sie nicht nur ihr grün-gold schimmerndes Flügelkleid, sondern auch die Art und Weise der Partnersuche, wie ein Wissenschafterteam um Gerhard Gries von der Simon Fraser University in Kanada nun herausgefunden hat... weiter




Gesundheit

Arbeit beeinflusst Fruchtbarkeit1

  • Eizellenqualität leidet bei schweren körperlichen Tätigkeiten und Nachtschichten.

Boston. Schwere körperliche Arbeit und nächtlicher Schichtdienst beeinträchtigen sowohl die Qualität als auch die Zahl der Eizellen von Frauen und damit einhergehend womöglich ihre Fruchtbarkeit. Besonders ausgeprägt präsentiere sich dieser Effekt bei übergewichtigen und älteren Frauen, berichtet ein US-Forscherteam im Fachmagazin "Occupational and... weiter




Gewonnen!, könnte meinen, wer sich verliebt. Unvorhergesehen ist daran nur die Begegnung. - © fotolia/piai

Partnerschaft

Kann denn Liebe Zufall sein?4

  • Ein Zufall tritt ein. Danach trifft man eine Wahl - auch in der Liebe. Alles Gute zum Valentinstag!

Maria arbeitete als Chemikerin im Institut für Lebensmitteluntersuchung der Stadt Salzburg. Dort putzte täglich der gleiche Mann den Boden. Sie kam schon immer leicht mit Menschen ins Gespräch und eines Tages plauderte sie auch mit ihm. "Sagen Sie, kann das ein Lebensinhalt sein, hier zu putzen?", fragte Maria. - "Ich bin Matrose... weiter




Gesundheit

Das Rüstzeug gegen die Grippe2

  • Forscher sind "Allzweck"-Antikörpern auf der Spur.

Forscher sind "Allzweck"-Antikörpern auf der Spur. weiter




Freiwillige helfen gestrandeten Walen an der Südküste Neuseelands. - © APAweb / Reuters, Anthony Phelps

Golden Bay

Erneut 200 Wale vor Neuseeland gestrandet6

  • Vergebliche Rettungsaktion nach erster Massenstrandung am Freitag.

Wellington. An der Küste Neuseelands sind am Samstag erneut an die 200 Wale gestrandet. Hunderte Helfer versuchten vergeblich, die Tiere bei Farewell Spit, einer Landzunge im äußersten Norden der neuseeländischen Südinsel, im Wasser zu halten. Bei Einbruch der Dunkelheit entschied die Naturschutzbehörde aus Sicherheitsgründen... weiter




NASA

Bürgerin des Universums

  • Als Astronautin verbrachte Sandra Magnus Monate auf der Internationalen Raumstation. Bei einem Besuch in Wien sprach sie über das Leben im All, neue Berufsbilder im Weltraum und den Mond als Startrampe ins Universum.

Dass Frauen in der Weltraumforschung Karriere machen, war lange nicht selbstverständlich. "Hidden Figures", ein derzeit laufender Hollywood-Film über drei schwarze Mathematikerinnen, deren Arbeit in den 1960er Jahren entscheidend war für Weltraumerfolge der USA, führt diese gläserne Decke vor Augen. Heute zählt die Nasa immerhin 13 Astronautinnen... weiter




Als Maler in Wien gescheitert: Hitlers Aquarell "Karlskirche in Wien" (1912), hier von einer Auktion (in Nürnberg), zusammen mit einer Expertise. - © apa/dpa/Daniel Karmann

Geschichte

"Ich hoffe nur, er verwienert nicht"13

  • Der Dokumentarfilm "Wien - Hitlers Stadt der Träume" zeigt die Hassliebe des Diktators zu der Stadt, die er als "Märchen aus 1001 Nacht" bezeichnete.

Träume treten in verschiedensten Gestalten auf. Bezüglich Wien hatte Adolf Hitler - eigenen Angaben zufolge - viele: Wunschträume, Tagträume, Angstträume und Albträume. Sein erster Besuch in der Me-tropole des Habsburgerstaates im Jahre 1905, der seinen Taufpaten, dem Lehrerehepaar Johann und Johanna Prinz galt... weiter




Gestrandete Wale bei Golden Bay auf der südlichen Insel von Neuseeland. - © APAweb, Reuters, Ross Wearing

Grindwale

Walsterben vor Neuseelands Küste1

  • Mehr als 300 Grindwale sind bereits verendet.

Wellington. An der Küste Neuseelands sind mehrere hundert Grindwale gestrandet. Die Tiere wurden am Freitag in Farewell Spit entdeckt, einem einsamen Strand auf der Südinsel des Pazifikstaates. Nach Angaben der Naturschutzbehörde DOC wurden insgesamt 416 Wale gezählt, von denen etwa 300 bereits verendet sind... weiter




Materialforschung

Hauchdünne Schutzfolie statt einer Klimaanlage4

Boulder. (knau) Noch steht der Sommer zwar nicht vor der Tür. Doch wenn er dann kommt, schalten viele Menschen wieder ihre Klimaanlagen ein, und diese benötigen große Mengen an Energie. Wissenschafter der University of Colorado in Boulder haben nun eine hauchdünne Spezial-Folie entwickelt, die Häuser ohne Energieaufwand kühlen könnte... weiter




Der Tanz im Bananenröckchen machte Josephine Baker über Nacht zum Star. - © Walery/getty

Psychologie

Auf den Hüftschwung kommt es an8

  • Forscher haben untersucht, was Frauen zu guten Tänzerinnen macht.

Newcastle. (est/dpa) Josephine Baker hatte den Hüftschwung heraußen. Mit ihrem sinnlich-humoristischen Tanzstil wurde die Künstlerin in den 1920er Jahren wie eine Venus verehrt. Heute schwingen Popstars wie Rihanna den Pelvis: Twerking mit Hüften und Po erzielt eine Optik zwischen afrikanischem Ritual, Training für Zirkusakrobaten und Kopulation... weiter




Der Schlaf wechselt alle 25 Sekunden zwischen zwei Zuständen - dem kontinuierlichen Schlaf zur Erholung und dem fragilenZustand für die Wachsamkeit. - © APAweb / dpa, Patrick Pleul

Schlafforschung

Schlaf als Balance zwischen Ruhe und Wachsamkeit4

Lausanne/Tübingen. Ob Mensch oder Maus: Säugetiere brauchen Schlaf, um gesund zu bleiben. Beim Schlafen erholt sich der Körper und festigen sich Erinnerungen. Damit Gehirn und Körper abschalten können, müssen Menschen kontinuierlich schlafen. Damit sie aber mögliche Gefahren nicht verpennen, muss der Schlafzustand auch ein bisschen instabil sein... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


20. Februar 1817
20. Februar 1817

Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Visionär zu Leben im All
  2. Festen Fußes in den Kampf
  3. Das Rüstzeug gegen die Grippe
  4. Einstein hat sich geirrt
  5. Forscher für Gen-Veränderungen an Menschen
Meistkommentiert
  1. Einstein hat sich geirrt
  2. Psychotherapie kann Gehirn verändern
  3. Das Rüstzeug gegen die Grippe
  4. Sie hat anders Stress als er
  5. "Ich hoffe nur, er verwienert nicht"

Quiz