- © Science Magazine

Technik

Roboter-Biene und Weinbau-Drohne3

  • Mit unterschiedlichsten Eigenschaften finden sich neue Einsatzgebiete für Flugobjekte.

Cambridge/Wien. (gral) Tiere wie Fledermäuse, Vögel oder Schmetterlinge legen auf ihren Flügen eine Rast ein, um Energie zu sparen. Sie heften sich an Blätter oder krallen sich in Äste und an Gemäuer. US-Forschern ist es gelungen, Mini-Drohnen die Möglichkeit für eine Pause zwischendurch zu verschaffen... weiter




Jane Goodall hat entdeckt, dass Schimpansen Gefühle und Persönlichkeiten haben. - © Bernhard Eder

Jane Goodall in Wien

"Ein materialistischer Alptraum"38

  • "Wir befinden uns inmitten des sechsten großen Massensterbens", warnt Jane Goodall, Pionierin der Verhaltensforschung.

Wien. "Mit Jane Goodall zusammen zu sein ist wie mit Mahatma Ghandi spazieren zu gehen", schrieb einmal der "Boston Globe". Die wunderschöne Metapher der US-Tageszeitung kommt nicht von ungefähr. Dame Jane Goodall vermittelt ernsthafte Zugehörigkeit zu ihrem Anliegen, bei herzlichem Humor, Demut, Bescheidenheit... weiter




Astronomie

Die Wiege des Sonnensystems2

  • Astronomen weisen Eiskometen rund um einen sonnenähnlichen Stern nach.

Astronomen weisen Eiskometen rund um einen sonnenähnlichen Stern nach. weiter




Sowjetische Zwangsarbeiterinnen bei der Ankunft im Durchgangslager Berlin-Wilhelmshagen, Dezember 1942. - © Foto: G. Gronfeld; Quelle: Deutsches Historisches Museum, Berlin

Zeitgeschichte

Vergessene Opfer12

  • Eine aktuelle Ausstellung im Museum Arbeitswelt in Steyr erinnert an das Verbrechen der Zwangsarbeit während des Nationalsozialismus.

Steyr. Niemand konnte behaupten, nichts gewusst zu haben. Das Verbrechen geschah mitten in der Gesellschaft. Es war allgegenwärtig. Ein Massenphänomen. Mehr als 20 Millionen Männer, Frauen und Kinder aus ganz Europa mussten im "Großdeutschen Reich" schuften, in Industriebetrieben, auf Baustellen, in der Landwirtschaft und in Handwerksbetrieben... weiter




"Europa arbeitet in Deutschland" Titelbild einer NS-Propagandabroschüre zum Einsatz ausländischer Zwangsarbeiter in Deutschland, 1943.   - © Peter Hansen; Quelle: Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Zeitgeschichte

Zwangsarbeit im Nationalsozialismus1

  • Erstmals in Österreich widmet sich im Museum Arbeitswelt in Steyr eine Ausstellung der Geschichte der Zwangsarbeit.

Eine Wanderausstellung widmet sich erstmals umfassend diesem  Thema. Sie ist Dezember im Museum Arbeitswelt in Steyr zu sehen. Mehr zum Thema: Vergesse Opfer Information: Zwangsarbeit im Nationalsozialismus, Museum Arbeitswelt, Steyr, Di. - So., 9-17 Uhr, Bis 18. Dezember 2016. www... weiter




Eine einzelne Birke steht zwischen unzähligen Kiefern in einem Wald. - © APAweb/dpa, Patrick Pleul

Wald

Wie Bäume schlafen3

  • Laserscans untersuchen Birken in Finnland und Österreich.

Wien. Der Tag-Nacht-Rhythmus von Pflanzen ist schon lange bekannt. Schon Charles Darwin beschrieb 1880 im Buch "The Power of Movement in Plants" Bewegungen von Blättern als Schlaf. Ein internationales Forscherteam mit österreichischer Beteiligung berichtet nun im Fachjournal "Frontiers in Plant Science" über den "Schlaf" von Bäumen... weiter




Kein leichtes Erbe tritt Tockner als FWF-Chef an. - © apa/A. Küchenmeister

Forschungspolitik

FWF hat neue Spitze3

  • Biologe Klement Tockner ist designierter Präsident des Wissenschaftsfonds.

Wien. (est) Klement Tockner, Direktor des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei sowie Professor für Aquatische Ökologie an der Freien Universität Berlin, ist der designierte Präsident des Wissenschaftsfonds FWF. Er wurde am Dienstagnachmittag bei einem Hearing vom Aufsichtsrat des FWF gewählt... weiter




Demonstranten protestieren in Hamburg gegen den Einsatz des Pflanzenschutzmittels Glyphosat. - © APAweb /dpa, Axel Heimken

UN-Studie

Glyphosat stellt kein Krebsrisiko dar2

  • Die Studie widerspricht damit einer Untersuchung der Internationalen Behörde für Krebsforschung.

London. Das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat des US-Konzerns Monsanto ist nach einer neuen UN-Studie vermutlich nicht krebserregend. Es sei unwahrscheinlich, dass Glyphosat bei der Nahrungsaufnahme für Menschen ein Krebsrisiko darstelle, stellten Experten der Welternährungsorganisation (FAO) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO)... weiter




EU-Forschungsprogramm

Knapp 400 Millionen Euro Fördergelder1

  • Heimische Institutionen an fast 700 Projekten beteiligt.

Wien. Österreichische Universitäten, Forschungsinstitute und Unternehmen haben sich in dem seit 2014 laufenden EU-Forschungsprogramm "Horizon 2020" bisher an 693 geförderten Projekten beteiligt. Damit liegt Österreich auf Rang acht der EU-Mitgliedsstaaten, gab das Wissenschaftsministerium am Montag bekannt... weiter




Marcel Petiot, Arzt und psychopathischer Massenmörder, wurde 1946 in Paris vor Gericht gestellt und zum Tod verurteilt. Am 25. Mai 1946 wurde das Urteil vollstreckt. - © AFP

Kriminalgeschichte

Der todbringende Mediziner14

  • Der schrecklichste Serienmörder der französischen Kriminalgeschichte, Dr. Marcel Petiot, hat von den Nazis verfolgte Juden durch Giftinjektionen ermordet, die Opfer zerstückelt und verbrannt.

1942 spülte die Seine immer wieder menschliche Schädel, Gliedmaßen und da und dort einen Torso an - vermutlich mit einer scharfen Säge abgetrennt. Beinahe wöchentlich meldeten Spaziergänger derart grausige Funde. Manchmal schwammen die sterblichen Überreste im Fluss, zuweilen waren auch Pakete oder Koffer mit Leichenteilen an einsamen Stellen in... weiter




Ein bewölkter Himmel ist schön anzuschauen, aber schwierig zu verstehen. - © Regis Duvignau/Reuters

Klimaforschung

Die Verkünder des Wetters4

  • Seit eh und je ziehen Wolken die Wissenschafter in ihren Bann. Das CLOUD-Experiment am CERN in Genf gewinnt nun neue Erkenntnisse über das rästelhafte Ereignis der weißen Riesen.

Die Wolken als Ursprung des Regens, aber auch als sichtbare Verkünder und gestaltende Elemente des Wetters wurden von der Wissenschaft immer mit besonderer Aufmerksamkeit beobachtet. Aber wie entstehen Wolken? Und wie wirken sie sich auf unser Klima aus? Fragen wie diesen gehen Forscher aus aller Welt im Rahmen des CLOUD-Projekts unter der Leitung... weiter




Allein im Darm leben zwei Kilo Mikroben, die die Verdauung erledigen. - © fotoliaxrender

Gesundheit

Milliarden von winzigen Freunden9

  • Tausende Mikroben-Arten leben auf dem menschlichen Körper. Ohne sie würden wir krank oder zu dick werden.

Graz. Größe ist eben nicht alles, weiß Christine Moissl-Eichinger. Die Biologin widmet sich dem Leben im Kleinen. Genauer gesagt, im winzig Kleinen. "Leben, wie wir es kennen, besteht aus abgeschlossenen, vermehrungsfähigen Einheiten", erklärt sie: "Die einfachste Lebenseinheit ist die Mikrobe." Und diese Kleinstlebewesen... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Familiäre Opposition
  2. Verweigerte Modernität
  3. Vergessene Opfer
  4. Korallenbleiche extremer als jemals zuvor
  5. Keime, die nicht umzubringen sind
Meistkommentiert
  1. "Ein materialistischer Alptraum"
  2. Vergessene Opfer
  3. Multiresistenter Keim in den USA nachgewiesen
  4. Keime, die nicht umzubringen sind

Quiz



Werbung