Die Weltbevölkerung werde mit 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit von heute 7,2 Milliarden Menschen auf 9,6 bis 12,3 Milliarden im Jahr 2100 wachsen. - © APAweb/EPA, Paulo Cunha

Wahrscheinlichkeitsrechnung

Statistiker sagen Bevölkerungsexplosion bis 2100 voraus

  • Von heute 7,2 Milliarden Menschen auf 9,6 bis 12,3 Milliarden.
  • Zahlen für Afrika besonders alarmierend.

New York. Am Ende dieses Jahrhunderts bevölkern mit hoher Wahrscheinlichkeit bis zu 12,3 Milliarden Menschen die Erde. Zu diesem Schluss kommt eine internationale Forschergruppe um Patrick Gerland von den Vereinten Nationen (UN) in New York nach einer statistischen Auswertung von UN-Zahlen aus dem Jahr 2012... weiter




Mit einer neuen Methode könnten ganze Stammzell-Kolonien (grün) aus nur einer Körperzelle gezüchtet werden.

Stammzellenforschung

Stammzellen in Kolonien

  • Erste Patientin mit verjüngten Zellen behandelt - neue Methode kann Stammzellen schneller erzeugen.

New York/Wien. Ein Stück der eigenen Haut als Ersatzteil für Augen: Erstmals haben Forscher einer Frau Netzhaut-Gewebe aus verjüngten Hautzellen eingepflanzt. Der Versuch kann die Patientin nicht heilen, ist aber entscheidend für weitere Fortschritte in der Stammzellenforschung. Die 70-jährige Frau aus Japan leidet an altersbedingter... weiter




Die Brust wird in das Gerät eingespannt. - © Fotolia/Sven Bähren

Mammografie

Mammografie - Mythen und Fakten3

  • Experten sehen schlechte Kommunikation als Ursache für Ängste und Unzufriedenheit.

Wien. Das seit Anfang des Jahres österreichweit laufende Brustkrebs-Screeningprogramm zur Früherkennung hat einiges an Kritik einstecken müssen. Doch nun scheint es immer besser anzulaufen. Namhafte Experten zeigten am Donnerstag sowohl Stärken als auch noch bestehende Schwachstellen auf. "Damit die gewünschte Systemveränderung greifen kann... weiter




Regelungen

Internationale Walfangkommission schränkt Walfang weiter ein

  • Mitgliedstaaten stimmten mehrheitlich für Resolution.

Portoroz. Die Mitgliedstaaten der Internationalen Walfangkommission (IWC) haben am Donnerstag im slowenischen Badeort Portoroz schärfere Regelungen für den Walfang beschlossen, die vor allem gegen Japan zielen. Die mit 35 gegen 20 Stimmen bei fünf Enthaltungen angenommene Resolution schränkt die wissenschaftlichen Walfang-Missionen weiter ein... weiter




Iin Österreich wurden 2011 nur 29 Prozent Forscherinnen verzeichnet - was Platz 21 im Ranking bedeutet. - © APAweb, Georg Hochmuth

EU-Studie

Österreich hat wenig Forscherinnen

  • Dafür investiert man im EU-Vergleich viel in Forschung & Entwicklung.

Brüssel/Wien. Der Anteil weiblicher Forscher ist in Österreich niedrig. Dafür investiert man im EU-Vergleich viel in Forschung & Entwicklung (F&E). Das sind zwei Erkenntnisse einer aktuellen Studie der EU-Kommission im Hinblick auf den angestrebten gemeinsamen Europäischen Forschungsraum (EFR)... weiter




In Motala (Schweden) gruben Forscher die Fossilien von Jägern und Sammlern aus. - © Fredrik Hallgren

Frühgeschichte

Die Ahnen der Europäer4

  • Erste Bauern sowie Jäger und Sammler aus verschiedenen Regionen der Erde prägen unser Erbgut.

Berlin. Europa war schon vor einigen Jahrtausenden ein Schmelztiegel verschiedener Bevölkerungsgruppen. Zu den alteingesessenen Jägern und Sammlern Mitteleuropas kamen vor etwa 7000 Jahren Bauern mit Wurzeln im Nahen und Mittleren Osten. Mindestens 2000 Jahre später kamen möglicherweise aus den Steppen im Osten Europas und im Norden Asiens weitere... weiter




Angewandte Forschung

Von der Idee zum Markt

  • Forschungsförderungsgesellschaft sieht Verbesserungsbedarf bei Produktentwicklung.

Wien. 4,8 Milliarden Euro an Förderungen hat die Forschungsförderungsgesellschaft FFG in den zehn Jahren ihres Bestehens für 24.400 Projekte bewilligt. Diese Zahlen nannte Österreichs größte Förderagentur für angewandte und unternehmerische Forschung am Dienstagnachmittag beim diesjährigen FFG-Forum... weiter




Forschung

Und wieder ein Quasi-Nobelpreis

Der Leobener Forscher Helmut Clemens, ein weltweit erstrangiger Experte für Leichtbauwerkstoffe, erhält den Honda Preis 2014. Diese Auszeichnung wird in Fachkreisen als "Nobelpreis für technologische Forschung", betrachtet. Clemens ist nicht der einzige Quasi-Nobelpreisträger aus Österreich. Zum Beispiel werden auch die Fields-Medaille für... weiter




Sieht man sich die Werte für die Indikator-Gruppen an, so fällt auf, dass Österreich keinerlei Angaben über jährliche Blutzucker-Einstellungstests (HbA1c-Werte), Kontrolle der Füße von Diabetikern, jährliche Nierenfunktionstests (Mikroalbuminurie), jährliche Tests von Blutfettwerten und Augenhintergrund-Untersuchungen alle zwei Jahre liefern konnte. - © APAweb/dpa, Gero Breloer

Diabetes-Register

Diabetiker-Versorgung in Österreich mittelmäßig

  • "Weltweit leben 382 Millionen Menschen mit Diabetes. Bei 46 Prozent ist die Krankheit nicht diagnostiziert."

Wien. Acht Prozent der Österreicher sind zuckerkrank. Doch die Alpenrepublik schneidet beim Management dieses Volksleidens nur mittelmäßig ab. Das hat der Euro Diabetes Index 2014 ergeben, der beim Europäischen Diabetes-Kongress in Wien präsentiert wurde. Österreich liegt unter 30 analysierten Staaten nur auf Rang 13... weiter




Gesichtsrekonstruktion von Richard III. - © APAweb / REUTERS, Andrew Winning

Archäologie

Richard III. starb ohne Helm5

  • Neue medizinische Untersuchungen am Skelett König Richards III. zeigen mehrere lebensgefährliche Wunden.

Leicester. Englands König Richard III. hat vor seinem Tod auf dem Schlachtfeld gleich mehrere lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Am 22. August 1485 verwundeten seine Feinde ihn zweimal schwer am Kopf und einmal an der Hüfte. Jede dieser drei Wunden sei schwer genug gewesen, um Richard III. verhältnismäßig schnell zu töten... weiter




Die Alzheimer-Demenz und Parkinson breiten sich im Gehirn offenbar wie ein Infektionskrankheit aus, wie der Münchener Neuropathologe Armin Giese bei dem Kongress weiter berichtete. - © APAweb/dpa,Oliver Berg

Neuromedizin

Übertragbarkeit von Alzheimer und Parkinson nicht auszuschließen4

  • Krankheitsentwicklung verläuft wie eine klassische Infektion.

München. Bei Alzheimer-Demenz und Morbus Parkinson können Neuromediziner ein Übertragungsrisiko bei bestimmten medizinischen Eingriffen nicht gänzlich ausschließen. Aus Tierversuchen gebe es Hinweise auf eine Übertragung der Krankheiten, sagte der Münchner Neuropathologe Armin Giese bei der Eröffnung der Neurowoche mit 7.000 Fachleuten in München... weiter




Siamangs betreuen ihren Nachwuchs. - © Frank Leonhardt/dpa/Corbis

Hilfsbereitschaft

Das Helfergen

  • Wer einmal selbstlos hilft, tut es für gewöhnlich wieder.

New Haven/Wien. (gral/apa) Selbstloses Verhalten, aber auch die Kooperationsbereitschaft von Menschen, scheint in den Genen zu liegen. Beim einen mehr, beim anderen weniger. So konnte der österreichische Biomathematiker Martin Nowak von der Harvard University gemeinsam mit Kollegen einen bestimmten Phänotyp aufzeigen... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


23. September 1814
23. September 1814

Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Parkinson breitet sich im Gehirn wie eine Infektion aus
  2. Die Wachau als Wiege Mitteleuropas
  3. Freuds Arbeitslast
  4. Weiterer EU-Förderpreis für österreichischen Informatiker Gottlob
  5. Übertragbarkeit von Alzheimer und Parkinson nicht auszuschließen
Meistkommentiert
  1. Das Ozonloch wächst nicht mehr
  2. Statistiker sagen Bevölkerungsexplosion bis 2100 voraus
  3. Wir Schuldverschiebungsstrategen
  4. Die Mathematik des Zufalls
  5. Ohne Freiheit keine Verantwortung


Quiz



Rund 50 Jahre alte Ginseng-Wurzeln werden auf einem Markt im chinesischen Baishan angeboten. Der Verkaufspreis liegt bei knapp 19.000 Euro pro Stück.

"Wiener Zeitung" präsentiert das neue Magazin "Wein Zeit". Begleitet von seiner Frau Sonja und der erstmals stimmberechtigten Tochter Sophia traf VP-Spitzenkandidat Markus Wallner in einer Volksschule in Frastanz seine Wahl.

Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek besuchte eine Stunde lang die verschiedenen Institutionen, die auf dem IKG-Campus im Wiener Prater, unter einem Dachgeführt werden: Krippe, Kindergarten, Volksschule, Wiener Mittelschule, AHS. Die Trophäe des 2014 Ig Nobelpreis bei der Verleihung in der Harvard Universität am 18. September.

Werbung