Häufig betroffen sind Achsel- und Intimbereich. - © Fotolia

Dermatologie

Das verkannte Leiden1

  • Patienten mit Akne Inversa leben meist jahrelang ohne Diagnose und geeignete Therapie. Eine Plattform soll hier Unterstützung geben.

Wien. Nicht nur die Namensgebung ist verwirrend, sondern auch das Erkrankungsbild selbst. Schmerzhafte Hautveränderungen in der Nähe bestimmter Schweißdrüsen wie den Achseln, der Leistengegend oder dem Genitalbereich werden häufig als gewöhnliche Abszesse abgetan. Ihre fortschreitenden Entzündungsherde sind nicht vorhersehbar... weiter




Fünf Tage nach ihrer Ankunft beim Planeten Jupiter schickte die Sonde "Juno" erste Bilder. - © APAweb / AP, NASA/JPL-Caltech

Raumfahrt

"Juno" schickt erste Fotos vom Jupiter10

  • Flug der NASA-Sonde durch extreme Strahlung des Planeten offenbar geglückt.

Washington. Rund eine Woche nach der Ankunft am Jupiter hat die Sonde "Juno" erstmals Fotos geschickt. Das erste Bild sei am Sonntag empfangen worden, nachdem die Kamera an Bord der Sonde wieder eingeschaltet worden war, und zeige den größten Planeten unseres Sonnensystems und drei seiner Monde, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA in der Nacht zum... weiter




Positives Miteinander ist förderlich für die Aneignung von Wissen. - © Fotolia/Martha Marks

Verhaltensbiologie

Soziale Netzwerke fördern Lernerfolg1

  • Von engen Freunden und Geschwistern lernen Raben am besten.

Wien. (gral) Die Weitergabe von Informationen zwischen Individuen bildet die Basis aller Langzeittraditionen und Kulturen. Wissensvermittlung spielt aber auch in der Anpassung an sich verändernde Umweltbedingungen eine wichtige Rolle. Doch wie wird Wissen am besten weitergegeben beziehungsweise aufgenommen... weiter




Astronomie

Neuer Zwergplanet jenseits von Neptun entdeckt

Victoria. Unser Sonnensystem scheint in Zukunft noch mit vielen Überraschungen aufwarten zu können. Während allerdings die Existenz des ominösen Planeten 9 bisher nur vermutet wird, haben Astronomen nämlich einen neuen Zwergplaneten erspäht. Er ist zwar mit rund 700 Kilometern Durchmesser kleiner als Pluto... weiter




Die Wolkendecke wandert immer weiter auseinander. - © Nasa Goddard Space Flight Center

Klimaforschung

Wolken formieren sich neu5

  • Satellitenaufnahmen bestätigen laut Forschern frühere Klimamodelle.

San Diego/Wien. Vergangene Klimamodelle scheinen sich einer Beobachtungsreihe von Satellitenaufnahmen zufolge zu bewahrheiten. Demnach wandern die Wolken immer weiter zu den Polen, die Regionen der Subtropen lichten sich, zudem reichen die obersten Wolkenschichten immer weiter in die Atmosphäre hinein... weiter




Artenvielfalt

Bodenbeimpfung macht Kulturflächen wieder artenreich1

Wageningen. Einst intensiv bewirtschaftete und biologisch verarmte Kulturflächen lassen sich über eine Impfung mit gesundem Boden in artenreiche Lebensräume verwandeln. Niederländische Forscher zeigten, dass sich ehemaliges Agrarland abhängig von der Herkunft des Bodenimpfstoffs in Richtung einer Heide- oder einer Graslandschaft entwickeln lässt... weiter




Gesundheit

Diabetes und die Gene1

  • Erkrankungsrisiko hängt laut Forschern von individueller Konfiguration ab.

Bozen. Ein Team aus internationalen Forschungskonsortien hat unter der Federführung des Bioinformatikers Christian Fuchsberger von der Europäischen Akademie in Bozen (Eurac) in Südtirol das Erbgut von tausenden Menschen analysiert und dabei eine Hypothese zur Entstehung von Diabetes widerlegt. Das jeweilige Erkrankungsrisiko hängt laut den... weiter




Sensation im Juli 1906: Das neugeborene Elefantenbaby mit seiner Mutter. - © Sammlung Th. Hofmann

Wiener Zoogeschichten

Dickhäutige Lieblinge3

  • Im Wien der Jahrhundertwende waren Elefanten sehr begehrte Objekte der Schaulust. 1906 war Schönbrunn der erste europäische Zoo, in dem eine Elefantengeburt glücklich zu Ende ging.

Mongu, Tonga, Drumbo, Tuluba oder Numbi heißen die Publikumslieblinge der Schönbrunner Elefanten mit afrikanischer Abstammung heute. Einstens wurden deren indische Verwandte als Pepi, Mizzi, Mädi oder Lori in die Herzen der Wiener geschlossen.Ist heute in Schönbrunn die Geburt Großer Pandas eine Sensation, sorgte am 14... weiter




Die Rakete war am Donnerstag vom russischen Kosmodrom Baikonur in der Ex-Sowjetrepublik Kasachstan gestartet. - © APAweb / AP Photo, Dmitri Lovetsky

Raumfahrt

Neuer ISS Einsatz begonnen1

  • Sojus-Kapsel dockte nach zweitätigem Flug am Außenposten 400 Kilometer über der Erde an.

Moskau. Nach einem zweitägigen Flug mit einer Sojus-Kapsel haben drei Raumfahrer ihren Einsatz auf der Internationalen Raumstation ISS begonnen. Früher als geplant dockte die Kapsel vom Typ Sojus-MS am Samstag mit der US-Astronautin Kathleen Rubins, dem Japaner Takuya Onishi und dem Russen Anatoli Iwanischin am Außenposten 400 Kilometer über der... weiter




Lebt auf Biofilm in großen Tiefen: der nur einen halben Milimeter lange Fadenwurm "Mephisto". - © Gaetan Borgonie/ Extreme Life Isyensya (Eli)

Biochemie

Leben im Untergrund14

  • Vor siebeneinhalb Jahren brachte ein kleiner Wurm unsere Vorstellung von den Grenzen des Lebens zum Einsturz.

Gaetan Borgonie tastet sich mit seiner Stirnlampe durch den dunklen staubigen Schacht, 1,3 Kilometer unter der Erde Südafrikas. Der belgische Mikrobiologe ahnt an diesem Tag Ende 2008 noch nicht, dass er den Beweis in der Hand hält, nach dem er so lange gesucht hat. Ein Jahr hat er nach Wasseradern in der Beatrix Goldmine gebohrt... weiter




In Band 23 der "Naturkunden" erfährt man viel über den Alltag von Faltern und Schmetterlingsforschern. - © matthes & seitz

Literatur

Fliegende Blumen & wahre Monster3

  • Hommagen an Lieblingstiere, leidenschaftliche Forschungsberichte - und schräge Annäherungen an Welt und Umwelt: Die Buchreihe "Naturkunden" aus dem Verlag Matthes & Seitz setzt Maßstäbe.

Sommerzeit ist Urlaubszeit und beides bringt meist eine Intensivierung der Naturkontakte bei diversen Outdoor -Aktivitäten - ein idealer Zeitpunkt, ein Projekt zu entdecken, das im Übrigen an verregneten Sommertagen ebenso helfen kann wie bei der Suche nach einer besonderen Geschenkidee: Es geht um die von Judith Schalansky betreute Reihe... weiter




Borneo-Orang-Utans seien nur noch "einen Schritt vom Artentod entfernt",erklärte die Organisation am Schweizer Hauptsitz in Gland. - © APAweb/AFP, Roslan Rahman

Artenschutz

Sorge vor Aussterben von Walhaien, Hammerhaien und Borneo-Orang-Utans3

  • Diese Tiere finden sich auf der Roten Liste von IUCN.

Gland. Die Bestände von Walhaien, Flügelkopf-Hammerhaien und vor allem von Borneo-Orang-Utans schrumpfen in erschreckendem Maße. Die Weltnaturschutzunion (IUCN) stufte die beiden Haiarten am Freitag auf ihrer Roten Liste als "stark gefährdet" ein, die Orang-Utan-Art sogar als "vom Aussterben bedroht" - was der höchsten Gefährdungsstufe entspricht... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Trügerisches Bauchgefühl
  2. "Juno" schickt erste Fotos vom Jupiter
  3. 2016 könnte das heißeste Jahr werden
  4. "Muss Sieg von Lissa werden"
  5. Groß war nur Goliath
Meistkommentiert
  1. "Muss Sieg von Lissa werden"
  2. Das verkannte Leiden
  3. Groß war nur Goliath
  4. 2016 könnte das heißeste Jahr werden
  5. Trügerisches Bauchgefühl

Quiz