Panoramabild der angenommenen Position von Philae auf der Oberfläche von Tschuri mit einer Skizze des Landers. - © ESA/reuters

Rosetta-Mission

Philae geht der Strom aus2

  • Kometen-Lander steht in einer Ecke im Schatten - seine Arbeit könnte früher enden als geplant.

Darmstadt/Wien. Am Freitagnachmittag herrschte nervöse Hektik im Kontrollzentrum der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA in Darmstadt. Mit Bangen verfolgten die verantwortlichen Wissenschafter, wie ihrem Forschungsroboter Philae auf dem Kometen Tschuri langsam der Strom ausging. Nach seiner abenteuerlichen Landung auf dem Himmelskörper 67P... weiter




Rosetta-Mission

Pionierleistung im All trotz Problemen4

Astronomen der ESA bezeichneten die Landung des Mini-Labors Philae auf dem Kometen Tschuri als ein Gefühl wie bei Neil Armstrongs ersten Schritten auf dem Mond. Ist der Vergleich gerechtfertigt? Was die Pionierleistung betrifft, ist er es. Und der Erkenntniswert der Kometenmission könnte das Raumfahrt-Ereignis von 1969 sogar in den Schatten stellen... weiter




So sieht er aus, der Kiwi - hier ein präparierter aus dem Canterbury Museum in Christchurch. - © wikipedia/CC

Neuseeland

Wie kam der Kiwi nach Neuseeland?7

  • Der flugunfähige, nachtblinde Vogel gibt bis heute Rätsel auf: Er kann weder geflogen noch geschwommen sein.

Im Deutschen beginnen die Merkwürdigkeiten schon beim Namen, hat das Wort "Kiwi" doch ein grammatikalisches Doppelgeschlecht. Die Kiwi ist die Frucht, der Kiwi ist der Vogel. Den gibt es schon eindeutig länger, nämlich seit rund 50 Millionen Jahren. Die Kiwi-Frucht erschien unter dieser Bezeichnung erst um 1970 auf dem Markt... weiter




Willkommen auf einem Kometen: Erste Bilder zeigen den Lander Philae, der am Mittwoch von seinem Mutterschiff Rosetta getrennt wurde, auf dem Kometen Tschuri. - © esa/reuters

Kometen-Mission

Schräglage im All2

  • Der Kometenlander Philae steht halbwegs stabil, aber schief. Dennoch führte er bereits Experimente durch.

Wien. "Hallo! Neues aus dem Leben auf #67P - Gestern war es anstrengend. Effektiv habe ich drei Landungen durchgeführt: 16:33, 18:26 & 18:33 (MEZ)!", berichtet das Team des Philae-Landers der Europäischen Raumfahrtagentur ESA über den Kurzbotschaften-Dienst Twitter. Am Mittwoch ist das europäische Mini-Labor Philae nach einer mehr als zehnjährigen... weiter




Die Hausstaubmilbe verursacht viele Leiden. - © ALK-Abelló

Allergie

"Graue Maus" hat Hochsaison2

  • Beinahe 40 Prozent der Allergien sind auf Hausstaubmilben zurückzuführen.

Wien. Obwohl von der Mehrheit der Bevölkerung ignoriert, nicht ernst genommen oder gar unterschätzt, haben fast 40 Prozent der Allergiker ihre Leiden der Hausstaubmilbe zu verdanken. Sie ist die "graue Maus" unter den Allergieauslösern, erklärt Otto Spranger, Sprecher der Österreichischen Lungenunion... weiter




Einem Mitarbeiter der European Space Agency (ESA) ging die Rosetta-Mission buchstäblich unter die Haut. - © APAweb / EPA, Arne Dedert

Philae

Rosetta meldet sich zurück1

  • Nach nächtlicher Zwangspause.

Einen Tag nach der spektakulären Landung mit einem Mini-Labor auf einem Kometen hat man Donnerstag früh wieder Kontakt zu dem Landegerät "Philae" bekommen. Das teilte die Europäische Weltraumorganisation ESA mit. In der Nacht hatte es eine Zwangspause ergeben, da sich der Komet "67P/Tschurjumow-Gerassimenko" sowie die Raumsonde "Rosetta" in seiner... weiter




Für sein Fotobuch "Fifty Shrinks" hat er 13 Jahre lang Kolleginnen undKollegen in der ganzen Stadt an ihren Arbeitsplätzen aufgesucht undporträtiert. - © Foto: Sebastian Zimmermann

Interview

Unter Freuds Freunden7

  • Der in New York praktizierende deutsche Psychiater Sebastian Zimmermann hat einen faszinierenden Fotoband mit Porträts seiner Kollegen veröffentlicht.

New York. Kaum jemand kennt das Innenleben New Yorks besser als seine Psychiater und Psychoanalytiker. Die Arbeit dieser in der größten Stadt Amerikas liebevoll "Shrinks" genannten Menschen spielt sich indes nahezu im Geheimen ab. Das zu ändern schickt sich jetzt Sebastian Zimmermann an. Der 53-Jährige Deutsche arbeitet seit dem Jahr 2001 selber... weiter




Wenige Augenblicke vor der Landung hat das Landegerät Philae ein Bild vom Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko gemacht. Die Entfernung: Ungefähr drei Kilometer. - © esa

Rosetta-Mission

Erste Landung auf Komet geglückt5

  • Premiere im All: Philae, das Mini-Labor der europäischen Raumfahrt-Sonde Rosetta, ist auf dem Kometen Tschuri gelandet.

Darmstadt/Wien. Im Satellitenkontrollraum summte es wie in einem Bienenstock. Jeden Moment konnte das ersehnte Zeichen kommen und es ging um nichts Geringeres als die Erfüllung eines Lebenstraums. Würde die Menschheit nach zwei Jahrzehnten der Arbeit zum ersten Mal auf einem Kometen landen? Um 17.03 Uhr wurden die im Darmstädter Kontrollzentrum der... weiter




Was hier so unspektakulär aussieht, könnte eine Sensation sein: ein Farbstoff, der Infektionen verhindert. - © Uniklinik Regensburg

Medizinchemie

Mit Farbe und Licht gegen Keime2

  • Die Uniklinik Regensburg entwickelt ein vielfältig einsetzbares Verfahren zur Abtötung von Bakterien.

Regensburg. Jedes Jahr infizieren sich zahlreiche Menschen mit Krankenhauskeimen, etliche sterben sogar daran. Das Hauptproblem sind sogenannte multiresistente Keime. Bei einer Infektion mit solchen Erregern können auch große Mengen Antibiotika nur wenig oder gar nichts mehr ausrichten. Ein Wissenschaftsteam von Chemikern... weiter




Biologie

Sommerschlaf spendet längeres Leben

Wien. Nicht nur der Winterschlaf hält jung, wie kürzlich Wiener Forscher anhand von Nagetieren zeigen konnten. Auch der Sommerschlaf verlängert offensichtlich das Leben - zumindest bei mediterranen Schmetterlingen. Unter künstlichen Lichtverhältnissen eines ewigen Sommers können sie doppelt so alt werden wie unter natürlichen Bedingungen... weiter




Quantenphysik

Datenübertragung mit Licht1

  • Bilder von Mozart und Boltzmann wirbelten über die Dächer Wiens.

Wien. Erstmals gelang Wiener Physikern eine Übertragung von Daten mittels verdrehtem Licht. Bilder von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig Boltzmann und Erwin Schrödinger wurden mithilfe von Lichttornados von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik auf der Hohen Warte in Wien-Döbling zum drei Kilometer entfernten Empfänger auf dem Dach des... weiter




Rosetta-Mission

Fünf heimische Geräte erforschen "Tschuri"

  • Wolfgang Baumjohann, Direktor des Instituts für Weltraumforschung, über Österreichs Beteiligung.

"Wiener Zeitung": Warum ist die Erforschung von Kometen wichtig? Wolfgang Baumjohann: Wir untersuchen mit der "Rosetta"-Mission Materie, die aus der Entstehung des Sonnensystems übrig geblieben ist. Anhand der Struktur des Kometenstaubes könnten wir verstehen, wie die Bausteine von Planeten zusammengebacken werden... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


21. November 1814
21. November 1814

Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Eine Gegenbewegung zur rationalen Welt"
  2. "Stonehenge ist ein Recycling-Monument"
  3. Erfolg von Fastenkuren bestätigt
  4. Die Überlebensstrategie von Exoplaneten
  5. Amerikas neue Mondrakete
Meistkommentiert
  1. "Eine Gegenbewegung zur rationalen Welt"
  2. Erstaunliche Kontinuität
  3. Erste Landung auf Komet geglückt
  4. Rosetta meldet sich zurück
  5. Philae geht der Strom aus


Quiz



Schneebedeckte Häuser in West Seneca im US-Bundesstaat New York. Für Donnerstag werden weite Schneefälle erwartet.

Die Fleischerei RINGL in der Gumpendorferstraße ist einer der letzten "traditionellen" Betriebe in Wien, die alles selbst machen. 20.11.2014: Damon Davis plakatiert seine Hand-Fotografien in St. Louis, USA. Sein Projekt ist an einem Markt zu sehen, an dem Michael Brown Zigarillos gestohlen haben soll, woraufhin er von einem Polizeioffizier erschossen wurde.

Am neu gestalteten Platzl laden derzeit weihnachtlich gestaltete Holzhütten zum Verweilen. Im Marxpalast wurden die Gewinner des sechsten "Content Award Vienna" ausgezeichnet.

Werbung