Gesundheit

Immunsache Parkinson7

  • Die Schüttellähmung wurde jetzt als Autoimmunerkrankung bestätigt.

New York/Wien. Die Idee, dass es sich bei dem Nervenleiden Parkinson um eine Störung des Immunsystems handelt, ist nahezu 100 Jahre alt. Bis heute war es Wissenschaftern allerdings nicht möglich, hier eine Verbindung herzustellen. Eben bis heute - denn Forschern des Columbia University Medical Center ist nun der Nachweis gelungen... weiter




Antikes Amphitheater in Ephesos. - © APA, Niki Gail

Archäologie

Hoffen auf Herbst-Grabung3

  • Genehmigungen für die österreichischen Aktivitäten in Ephesos fehlen nach wie vor.

Wien. Hinter der Zukunft der traditionsreichen archäologischen Grabungen unter österreichischer Leitung im antiken Ephesos stehen wegen diplomatischer Spannungen mit der Türkei derzeit große Fragezeichen. Die für den Sommer geplante Hauptkampagne wird nun definitiv nicht stattfinden, betonte Grabungsleiterin Sabine Ladstätter nun gegenüber der... weiter




Ein Eindruck des Exoplaneten 55 Cancri e. - © APA/AFP/ESA/Hubble, M. Kornmesser

Raumfahrttechnik

Bau des Weltraumteleskop CHEOPS geht in Bern in heiße Phase1

  • Erste ESA-Mission unter Schweizer Kommando.

Bern/Graz. Ab voraussichtlich Ende 2018 soll das Weltraumteleskop CHEOPS Exoplaneten erforschen - ferne Welten, die um andere Sterne kreisen. An der Universität Bern wird das Teleskop derzeit zusammengebaut und getestet. Es ist die erste Weltraummission unter Schweizer Leitung. Es klingt ein wenig, als würde ein Flugzeugtriebwerk starten... weiter




"Quantenphysik könnte unser Weltbild ändern": Top-Preis für Physiker Nägerl. - © apa/gruber

Wittgenstein-Preis 2017

Geheimnisse am Nullpunkt2

  • Wer sagt, dass Naturkonstanten überhaupt konstant sind? Wittgenstein-Preisträger Hanns-Christoph Nägerl will die Physik umwälzen.

Wien. (est) Spitzenforschung in Stärkefeldern: Der Wittgenstein-Preis 2017 geht an den Quantenphysiker Hanns-Christoph Nägerl von der Uni Innsbruck. "Vor 20 Jahren hätte kaum jemand gedacht, dass sich mit Quantenphänomenen reichhaltige Physik machen lässt,", beschreibt Nägerl die Fortschritte in seinem Forschungsfeld im Gespräch mit der "Wiener... weiter




Der Wittgenstein-Preis 2017 geht an den aus Deutschland stammenden Quantenphysiker Hanns-Christoph Nägerl von der Universität Innsbruck. - © APA/EXPA/JAKOB GRUBER

Wittgenstein-Preis

"Austro-Nobelpreis" geht an Quantenphysiker Hanns-Christoph Nägerl8

  • Wittgenstein-Preis für gebürtigen Deutschen, der in Innsbruck an ultrakalten Quantensystemen forscht.

Wien/Innsbruck. Der Wittgenstein-Preis 2017 geht an den aus Deutschland stammenden Quantenphysiker Hanns-Christoph Nägerl von der Universität Innsbruck. Das gab der Wissenschaftsfonds FWF am Montag in Wien bekannt. Die als "Austro-Nobelpreis" geltende Auszeichnung ist mit 1,5 Mio. Euro dotiert und damit der höchste österreichische... weiter




Oliver Hayden, geboren in Steyr (OÖ), studierte an der Universität Wien Biochemie, wo er nach der Promotion (1999) und einem Postdoc-Aufenthalt an der Harvard University auch habilitierte. - © APA/HEINZ TROLL

Forschung

Österreichischer Biochemiker gewann Europäischen Erfinderpreis10

  • Forscher-Duo Oliver Hayden und Jan van den Boogaart entwickelte autorisierten Blutschnelltest für Malaria.

Venedig/Wien/Steyr. Der österreichische Biochemiker Oliver Hayden hat gemeinsam mit dem niederländischen Hämatologen Jan van den Boogaart den Europäischen Erfinderpreis gewonnen. Mit ihrem automatisierten Blutschnelltest für Malaria überzeugten sie die internationale Jury und setzten sich in der Kategorie Industrie durch... weiter




Gesundheit

Hautfarbe wirkt7

  • Starke Pigmentierung schützt vor Hautkrebs. Forscher versuchen, sie künstlich herbeizuführen.

Starke Pigmentierung schützt vor Hautkrebs. Forscher versuchen, sie künstlich herbeizuführen. weiter




Maiskolben - Nahrung für Mensch und Tier. - © Fotolia/Thomas von Stetten

Biologie

Verwandlungs-
künstler
7

  • Seine genetische Flexibilität könnte dem Kukuruz zu noch größerer Bedeutung verhelfen.

Seine genetische Flexibilität könnte dem Kukuruz zu noch größerer Bedeutung verhelfen. weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Es wird heiß
  2. Das Gehirn ist eine Schlafmütze
  3. Geheimnisse von Leben und Schwerkraft
  4. Forscher haben Kontakt zu "Pegasus"
  5. Verwandlungs-
    künstler
Meistkommentiert
  1. Die Zukunft des Schmerzes
  2. "Austro-Nobelpreis" geht an Quantenphysiker Hanns-Christoph Nägerl
  3. Immer mehr Menschen fettleibig
  4. Verwandlungs-
    künstler
  5. Japans Walfänger stechen erneut in See

Werbung