Die Erdbebengeschichte der Alpen wird erforscht. - © Fotolia/Victorflowerfly

Geologie

Die Dynamik des Alpenraums6

  • Innsbrucker Forscher lesen aus Seesedimenten die Erdbebengeschichte der Alpen, um die Gefahr für die Zukunft abschätzen zu können.

Wien/Innsbruck. Die Zahl an Naturereignissen wie Felsstürze oder Murenabgänge scheint zuzunehmen. Häufig wird der Klimawandel als Ursache dafür ins Treffen geführt. Der Schweizer Geologe Michael Strasser von der Universität Innsbruck sieht die voranschreitende Erderwärmung aber nicht als singulären Auslöser für große Naturgefahren und bringt eine... weiter




Vielleicht alles nur eine Gegnstrategie zur Digitalisierung? Wenn Computer gegeneinander spielen, dann nehmen sie Menschen keine Arbeitsplätze weg? - © APAweb/AFP

AlphaGo Zero

Go-Champion ohne menschliches Zutun

  • Neues Programm erlernte asiatisches Brettspiel Go von Grund auf selbst

Wien/London/Mountain View. Das Aufsehen war groß als die Google-Software AlphaGo 2016 den Spitzenspieler Lee Sedol im Brettspiel Go besiegte. Forscher, darunter ein österreichischer Informatiker, haben die Software nun unter dem Titel AlphaGo Zero entscheidend weiterentwickelt. Das System lernte das Spiel ohne menschliches Zutun und besiegte auch... weiter




- © Romolo Tavani/stock.adobe.com

Horizon 2020

EU-Forschungsgeld kommt in Österreich an

  • Heimische Wissenschafter und Unternehmen holten bisher 780 Millionen Euro aus EU-Forschungsprogramm Horizon 2020.
  • Mit seinem neuen Förderprogramm ab 2021 will Europa dem globalen Wettbewerb Rechnung tragen.

Wien. Innovative Materialien, winzige elektronische Schaltkreise, die Übertragung, Speicherung und Verarbeitung von Information mit optischen Verfahren, Nanotechnologie, Biotechnologie, Künstliche Intelligenz und nicht zuletzt wissensbasierte Herstellungsverfahren unter anderem mit der Arbeitskraft von Robotern: Diese Forschungsgebiete gelten als... weiter




Chemie

Spuren von Mikroben auf künstlichem Mars

Wien. Die Spuren von Mikroben auf künstlichem Mars-Gestein untersuchen Forscher der Uni Wien. Im Fachblatt "Frontiers in Microbiology" berichten sie über "Fingerabdrücke", die das Archaeon "Metallosphaera sedula" hinterlässt. Dies soll einmal dabei helfen, Lebensspuren nachzuweisen. In einer Art "Mars-Farm" simulieren die Biochemikerin Tetyana... weiter




Blutzuckermessung ist das Um und Auf. - © Fotolia/Dmitry Lobanov

Gesundheit

Mehr Kinder mit Diabetes Typ 12

  • Autoimmunerkrankung wird häufiger - technischer Fortschritt erleichtert.

Innsbruck. Weltweit steigt die Zahl der von Typ-1-Diabetes betroffenen Kinder und Jugendlichen. In Österreich leiden knapp 4000 an der Autoimmunerkrankung. Waren es Ende der 1990er Jahre jährlich noch rund 200 Neuerkrankungen, so sind es heute 400. Mögliche Ursachen für diese Zunahme der Krankheitsfälle bei Kindern und Jugendlichen geben Forschern... weiter




Die Sojus-Rakete mit der Transportkapsel Progress MS-07 hob am Samstag vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab. - © APAweb/AFP/NASA

Weltraumstation

Russischer Raumfrachter startete verspätet zur Station ISS

  • Ursprünglich war der Start für Donnerstag geplant, wurde jedoch wegen technischer Probleme kurzfristig verschoben.

Baikonur. Ein russischer Raumfrachter ist mit zwei Tagen Verspätung zur Internationalen Station ISS gestartet. Die Sojus-Rakete mit der Transportkapsel Progress MS-07 hob am Samstag vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos twitterte. Ursprünglich war der Start für Donnerstag geplant... weiter




Sentinel-5P wurde mit einer Rockot-Rakete ins All gebracht. - © AP

Raumfahrt

Umweltwächter im All1

  • Mit Sentinel-5P wurde der sechste Satellit zur Erdbeobachtung erfolgreich losgeschickt.

Noordwijk/Wien/Plessezk. Europas Erdbeobachtungsflotte im All hat Zuwachs bekommen: Mit dem auf die Analyse der Atmosphäre - vor allem der Luftverschmutzung und des Klimawandels - spezialisierten Sentinel-5P stützt sich das EU-Programm "Copernicus" nun auf sechs Satelliten. Der neueste Vertreter war zum Wochenende vom russischen Welttraumbahnhof... weiter




Die Forscher nehmen an, dass nach vielen vorwiegendvon kalorienreichen Essensresten lebenden Generationen eine Art"Pizza-Maus" entstehen könnte. - © APAweb, ap, Charles Krupa

Gene

Wohlgenährte "Pizza-Maus"5

  • US-Forscher nehmen an, dass Mäuse in New York sich an das Fast-Food-Angebot angepasst haben.

New York. Das üppige Fast-Food-Angebot New Yorks könnte zur Entstehung einer daran angepassten neuen Mäuse-Art führen. Dieser Überzeugung sind zumindest US-Wissenschafter, die Stadtmäuse und ihre Landverwandtschaft genetisch untersuchten. Es gebe bereits Erbgutunterschiede in Bereichen, die bei der Verdauung und anderen Stoffwechselprozessen eine... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wir alle wollen Astronauten werden"
  2. Umweltwächter im All
  3. Hippokratischer Eid einer Neufassung unterzogen
  4. Hunde setzen Mimik möglicherweise bewusst ein
  5. Der Sitz der Eifersucht
Meistkommentiert
  1. Der Sitz der Eifersucht
  2. Frauen großzügiger als Männer
  3. Schmarotzer mit Feuerkraft
  4. Am Gängelband der Gestapo
  5. Hirse für die Welternährung

Werbung





Werbung