Klimaforschung

Das Ozonloch schrumpft6

  • US-Forscher sehen einen ersten "Heilungsprozess" in der Atmosphäre über der Antarktis.

US-Forscher sehen einen ersten "Heilungsprozess" in der Atmosphäre über der Antarktis. weiter




Softwaretechnologie

Roboter mit "Hausverstand"

  • Grazer Forscher entwickelten einen Schlussfolgerungsmechanismus.

Graz. Wenn ein autonomer Roboter robust in einer dynamischen Umgebung agieren soll, muss er fähig sein, mit unerwarteten oder mehrdeutigen Situationen umzugehen. Worauf sich Menschen rasch einstellen können, stellt für Roboter aber nach wie vor eine Herausforderung dar. Gerald Steinbauer und sein Team an der TU Graz wollen den autonomen Systemen... weiter




Astronomie

Gefahr aus dem All5

  • Am weltweiten "Asteroid Day" werden die Risiken und die Bedeutung der Gesteinsbrocken aufgezeigt.

Am weltweiten "Asteroid Day" werden die Risiken und die Bedeutung der Gesteinsbrocken aufgezeigt. weiter




Infektiologie

Zika-Befall bringt Immunität1

  • Bei Schwangeren dauert die Infektion besonders lang. Aussichtsreiche Impfstoffe sind in Entwicklung.

Bei Schwangeren dauert die Infektion besonders lang. Aussichtsreiche Impfstoffe sind in Entwicklung. weiter




Erdgeschichte

Zweiter Vegetationswechsel3

  • Forscher entdeckten in der Erdgeschichte eine weitere ökologische Katastrophe.

Zürich. In der Erdgeschichte kam es mehrmals zu einem Massenaussterben mit entsprechenden Konsequenzen für die Umwelt. Forschende der Universität Zürich (UZH) haben nun eine weitere Katastrophe vor rund 250 Millionen Jahren entdeckt, die während der Unteren Trias die vorherrschende Vegetation völlig veränderte... weiter




Wissenschaftsstandort

Evaluierung stellt IST Austria ein gutes Zeugnis aus

Klosterneuburg. Den Forschergruppen des Institute of Science and Technology (IST) Austria in Klosterneuburg wird in einer Evaluierung eine "hervorragende Entwicklung" bescheinigt. Die Einwerbung von externen Mitteln sei zudem "höchst beeindruckend". Kritisch sieht die Analyse, die am Dienstag dem Ministerrat vorgelegt wurde... weiter




Bis Februar 2018 soll "Juno" den Jupiter umkreisen, insgesamt 37 Mal, und ihn mit ihren zahlreichen wissenschaftlichen Instrumenten untersuchen. - © APAweb, AFP, NASA)

Juno

Das Rendezvous mit Jupiter naht4

  • Eine NASA-Sonde kommt Gasriesen so nah wie es noch nie davor gelang.

Washington. Das Ziel verbirgt sich hinter Wolken aus orange-weiß-rot-braunem Gas: Jupiter. Rund 2.800 Millionen Kilometer hat die Raumsonde "Juno" seit ihrem Start 2011 zurückgelegt und soll nun am 5. Juli (MESZ) endlich den größten Planeten unseres Sonnensystems erreichen und dort in eine stark elliptische Umlaufbahn einschwenken. Bis auf 4... weiter




Meeresbiologie

Klimawandel: Feuerfische erobern das Mittelmeer2

Limassol/Wien. (gral) Steigende Temperaturen im Mittelmeer sind dafür verantwortlich, dass sich neuerdings Feuerfische ansiedeln. Die über den Suezkanal einziehenden Migranten sorgen für ernste ökologische und sozioökonomische Auswirkungen. Feuerfische sind Fleischfresser und ernähren sich von einer Vielzahl von Fischen und Krustentieren... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Gefahr aus dem All
  2. Das Ozonloch schrumpft
  3. Sinn und Vernunft
  4. Das Rendezvous mit Jupiter naht
  5. Weltraumrekord für Indien: 20 Satelliten in einer Rakete gestartet
Meistkommentiert
  1. Forscher extrahiert Biogas aus Urin
  2. Die anderen werden schneller besser
  3. Das Ozonloch schrumpft
  4. Weltraumrekord für Indien: 20 Satelliten in einer Rakete gestartet
  5. Fahrerloses Dilemma

Werbung





Werbung