Christophe Erismann

Schweizer Philosoph bringt ERC-Grant an Uni Wien

  • Die Logik als Schwerpunkt seiner Forschung.

Wien. Der Schweizer Philosoph  erhält einen mit rund zwei Millionen Euro dotierten "Consolidator Grant" des Europäischen Forschungsrats ERC und kommt damit an die Uni Wien. Der Spezialist für Philosophie-Geschichte des Frühmittelalters wird sich in dem geförderten Projekt mit der Rezeption der aristotelischen Logik im 9... weiter




Im "Vienna Open Lab" präsentierten Reinhold Mitterlehner und Eva Nowotny den neuen Aktionsplan. - © BMWFW

Forschungsaktionsplan

Follower will Leader werden2

  • Wissenschaftsministerium legt "Aktionsplan für einen wettbewerbsfähigen Forschungsraum" vor.

Wien. "Wir müssen einen Ruck nach vorne machen, Gas geben!" Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner sieht für Österreichs Forschung Aufholbedarf. Mit einer Forschungsquote von 2,88 Prozent (angepeilt sind bis 2020 3,76 Prozent) liege Österreich zwar an fünfter Stelle in Europa, trotzdem falle man aber nicht unter die "innovation leader"... weiter




Raumfahrt

Russland steigt bei ISS-Projekt aus1

  • Roskosmos will eigene Raumstation bauen.

Moskau. Russland will 2024 als Partner bei der Internationalen Raumstation ISS aussteigen und einen eigenen Außenposten im Weltall aufbauen. Das beschloss ein Beirat der Raumfahrtbehörde Roskosmos in Moskau. Grundlage der neuen Station sollen die russischen Teile der ISS sein, die dazu vom Labor abgekoppelt werden müssten, teilte Roskosmos mit... weiter




Die US-Astronauten Barry Wilmore und Terry Virts müssen bei drei Außenexpeditionen wichtige Arbeiten ausführen, um die Raumstation (ISS) für das Andocken kommerzieller Raumkapseln vorzubereiten. - © Foto: NASA

All-Ausflug

Kabelsalat im All3

  • Astronauten verlegten jede Menge Kabel an der ISS - wichtige Arbeit, um Station für komerzielle Raumschiffe vorzubereiten - Mit Video

Moskau. Bei einem mehr als sechsstündigen Außeneinsatz haben zwei US-Astronauten wichtige Montagearbeiten an der Internationalen Raumstation ISS erledigt. Rund 400 Kilometer über der Erde verlegten die Amerikaner Barry Wilmore und Terry Virts mehr als 100 Meter Kabel. "Ich erweitere meinen Lebenslauf", kommentierte "Elektriker" Virts am Samstag... weiter




Zum Problem bei bestimmten Lebensmitteln dürfte allerdings werden, dass stark cholesterinhaltige Produkte oft auch viele gesättigte Fettsäuren enthalten, vor deren übermäßigem Konsum wiederum noch eindringlicher gewarnt werden soll. - © APAweb/dpa, Martin Gerten

Trendwende

US-Experten sehen Cholesterin nicht länger als Bedrohung an16

  • Offizielle Ernährungsratschläge werden überarbeitet.

Miami. US-Experten schätzen Cholesterin in Lebensmitteln nicht mehr als Gefahr für die menschliche Gesundheit ein. Künftig soll in den offiziellen Ernährungsratschlägen des Landes nicht mehr vor Lebensmitteln mit hohem Cholesteringehalt gewarnt werden, wie aus einem Entwurf für das Papier hervorgeht, der am Donnerstag veröffentlicht wurde... weiter




Open-Innovation

Open-Innovation startet erstmals in Österreich

Wien. (est) Traditionellerweise bestimmen Wissenschafter ihre Forschungsthemen selbst. Doch oft kommen fachfremde Personen auf erfrischende Ideen, die Experten gar nicht sehen. Open Innovation heißt der Ansatz, mit dem dieser Wissensschatz gehoben werden soll. In Österreich startet ein Projekt, bei dem jeder mithelfen kann... weiter




Komplex ist nicht gleich kompliziert: Big Data sollen den Blick in die Zukunft vereinfachen. - © apa/science

Komplexitätsforschung

Zukunftsprognosen mit Big Data3

  • Wien soll zu einer Drehscheibe für Komplexitätsforschung werden. Dieser neue wissenschaftliche Bereich liefert wichtige Erkenntnisse über Gesundheit, Finanzströme, den Städtebau und zu erwartende gesellschaftliche Entwicklungen.

Wien. Jeder Arztbesuch wird registriert. Beschwerden, Diagnose und verschriebene Medikamente werden in den Computer eingegeben. Danach gehen die Daten anonymisiert als Informationsbasis für das Gesundheitsweisen an den Hauptverband der Sozialversicherungsträger. Pro Jahr fallen 100 Millionen solcher Datenzeilen an... weiter




Qualitätsvolle Forschung ist eine unverzichtbare Voraussetzung für Wohlstand. - © Corbis/Radius Images

Foschungsförderung

Wachstumsmotor Forschung in Gefahr4

  • Wissen wird eine entscheidende Ressource für die Zukunft.

Wien. Mehr Geld für die Forschung, das klang durchaus erfreulich: Für das neue Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 hatte man in der EU 70,2 Milliarden Euro vorgesehen, was gegenüber dem 7. Forschungsrahmenprogramm (2007-2013) einen Zuwachs von fast 20 Milliarden Euro bedeutete. Die EU-Kommission mischte allerdings die Karten neu... weiter




zurück zu Wissen