ÖNB-Generaldirektorin Johanna Rachinger: "Die Erschließung mit Hilfe der Crowd stellt eine neue Partnerschaft zwischen der Bibliothek und ihren Usern dar". - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Jubiläum

Von der historischen Bibliothek zur Bibliothek der Zukunft

  • 650 Jahre Österreichische Nationalbibliothek: Jubiläumsschau mit seltenen Objekten, Symposion, App und Crowdsourcing-Projekt.

Wien. Eine Jubiläumsschau, wechselnde "Objekte des Monats" und ein Festakt am 22. Februar: 2018 feiert die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) ihr 650-Jahr-Jubiläum. Dabei blickt sie nicht nur in die Vergangenheit, sondern auch in die Zukunft. Generaldirektorin Johanna Rachinger gab am Freitag einen Einblick in die Aktivitäten unter dem Motto... weiter




Die Kuppel der Secession wird neu vergoldet: 400 Blätter fanden bereits ihre Spender. - © apa/Fohringer

Kunst und Spenden

Ist da jemand?7

  • Kunst sucht nach neuen Geldquellen - Spender sind willkommen. Doch die Großzügigkeit gibt es nicht umsonst.

"Vergolden Sie die Kuppel": Dazu ermutigt ein Postwurf der Wiener Secession Österreichs Haushalte. Für eine Spende von je 100 Euro können die Bürgerinnen und Bürger einem Blatt vom "goldenen Krauthappel", wie manche Einwohner der Bundeshauptstadt das kunstvolle Schmiedewerk nennen, neuen Glanz schenken... weiter




Die Wissenschafter können bisher nur Vermutungen darüber anstellen, warum die heutigen Pinguine deutlich kleiner sind als der Riesenvogel aus dem Zeitalter des späten Paläozäns. - © AP, Gerald Mayr/Senckenberg Research Institute

Monstervogel

Forscher entdeckten Fossilien eines Riesenpinguins

  • "Wir haben schnell gemerkt, dass es sich um eine bisher unbekannte Art handelt".

Frankfurt am Main. Auch auf eher kurzen Beinen erreichte er die stattliche Größe von etwa 170 Zentimetern und brachte ungefähr 100 Kilogramm auf die Waage: der Riesenpinguin "Kumimanu biceae", der vor etwa 59 Millionen Jahren lebte. Der Name ist der Sprache der Maori entlehnt. Kumi bedeutet Monster, manu ist das Wort für Vogel... weiter




"Teobert Maler, mexikanischer Hauptmann, der in der Freilegung von Maya-Altertümern seine Lebensarbeit erblickte." (Eigenhändiger Bildetxt Malers). - © Aus dem zitierten Buch von A. Herrmann

Mexikanische Geschichte

Auf den Spuren der Maya10

  • Vor 100 Jahren starb der Archäologe und Fotograf Teobert Maler. Dieser deutsch-österreichische und mexikanische Gelehrte gilt als Pionier der Altertumsforschung in Mexiko.

Am 4. Dezember 1912 schrieb der damals siebzigjährige Gelehrte Teobert Maler aus Paris einen Brief an den Wiener Regierungsrat Franz Heger. Darin kündigte er eine Sendung mit Fotografien an, die in einem "Kistchen" nach "Wien I, Burgring 7 - "grande vitesse" geschickt worden sei. Die drei Pakete enthielten insgesamt 345 Fotografien... weiter




Fast so alt wie das Universum: Rätselhafter Quasar (gelb) mit Schwarzem Loch im Zentrum. - © Robin Deniel/Carnegie

Astronomie

Massereiches Frühchen im All19

  • Supermassives Schwarzes Loch entstand kurz nach dem Urknall - und damit viel zu früh.

Cambridge/Wien. Die Entstehungsgeschichte des Kosmos gibt neue Rätsel auf: US-Astronomen haben ein supermassives Schwarzes Loch entdeckt, das offenbar seiner Zeit voraus ist. Das Himmelsobjekt ist nämlich fast so alt wie das Universum selbst. Bisher hatten Forschende angenommen, dass es für derart große Objekte länger brauchte... weiter




Anthropologie

Der Bizeps der Urzeit-Bäuerin10

  • Das Mahlen des Korns war ein tägliches Krafttraining für die Frauen.

Das Mahlen des Korns war ein tägliches Krafttraining für die Frauen. weiter




Auch das Unesco-Welterbe Wachau (im Bild Stift Dürnstein) ist in Gefahr. - © Alexander Klein/afp

Kulturerbe in Österreich

Klimawandel bedroht unser Kulturerbe11

  • Mehr Wärme, mehr Regen, mehr Feuchtigkeit: Der Klimawandel beschädigt historische Bausubstanz.

Wien. Heißere, trockene Sommer, wärmere Winter und stärkere Regenfälle, die unsere Flüsse über die Ufer treten lassen: Der Klimawandel gefährdet denkmalgeschützte Bauwerke in Österreich bis in die Fundamente. Von historischen Fassaden und Fresken an den Ufern der Donau über Privathäuser auf Stadtplätzen bis hin zu Gemälden... weiter




Berühmte Darstellung des Hofer Andrä. - © gemeinfrei

Geschichte

Der berühmteste aller Tiroler19

  • Sein Abwehrkampf gegen napoleonische und bajuwarische Truppen machte ihn zum Volkshelden: Zum 250. Geburtstag von Andreas Hofer.

Die Tiroler verehren ihn. Ganz gleich, ob sie in Nord- und Ost- tirol (österreichisches Bundesland Tirol) oder im von Italien 1918 annektierten und ihm im Vertrag von Saint-Germain-en-Laye 1919 zugesprochenen südlichen Landesteil (Autonome Provinz Bozen-Südtirol) aus Anlass seines bevorstehenden 250... weiter




Jäger mit Hunden: Gravuren in Stein, im Foto von Forschern optisch hervorgehoben. - © Maria Guagnin/MPI

Archäologie

Auf den Jagdhund gekommen9

  • Forscher haben älteste bildhafte Darstellungen von Hunden mit Hundeleinen entdeckt.

Wien.Ein Jäger spannt seinen Bogen. 13 Hunde begleiten ihn, alle mit eigener Fell-Musterung. Zwei Hunde sind über Linien mit ihrem Herrchen verbunden, die vom Hals der Tiere zur Taille des Mannes führen. Es könnten die ältesten bildhaften Darstellungen von Hunden sein - vor Jahrtausenden in Sandstein geritzt... weiter




Tongefäß zum Vergären von Trauben. - © Judyta Olszewski

Archäologie

8000 Jahre alte Weinseligkeit13

  • Archäologen weisen die ältesten Spuren von Weinbau auf Tongefäßen nach, die im Kaukasus gefunden wurden.

Tblisi/Toronto/Wien. Schon vor 8000 Jahren versuchte die Menschheit, aus Trauben Wein zu zaubern. Das hat ein Team von Archäologen auf der Basis von chemischen Analysen von Tongefäßen festgestellt. Die steinzeitlichen Scherben, die in Georgien gefunden wurden, enthalten Spuren des önologischen Vergärungsprozesses... weiter




zurück zu Wissen


17. Dezember 1817
17. Dezember 1817

Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zigarrenförmiger Komet aus anderem Sonnensystem
  2. Maschinen entdecken Planeten
  3. Von der historischen Bibliothek zur Bibliothek der Zukunft
  4. Massereiches Frühchen im All
  5. Ist da jemand?
Meistkommentiert
  1. Massereiches Frühchen im All
  2. Wer will denn schon früh sterben?
  3. "Wir sind dabei, die Schlacht zu verlieren"
  4. Ist da jemand?



Werbung