Die Hitzewelle lässt die Menschen in Europa schwitzen. - © APAweb / dpa-Zentralbild, Arno Burgi

Wetter

"Atmosphärische Blockierung" lässt Europa schwitzen8

  • Schweizer Forscher haben Ursachen der Hitzewellen erforscht.

Zürich. Während Europa unter der Hitzewelle ächzt, liefern Forscher der ETH Zürich eine neue wissenschaftliche Erklärung für ihr Entstehen. Aufsteigende Luftmassen setzen demnach Wärme frei, die zur Stabilisierung der Hochdrucklage beiträgt. Für extreme Wetterlagen in Europa ist häufig eine sogenannte "atmosphärische Blockierung" verantwortlich... weiter




Klimawandel

Grönland wird Grünland2

  • Spätsommer-Regen beschleunigt Gletscher-Schmelze.

Wien/Innsbruck. Starke spätsommerliche Regenfälle beschleunigen die Schmelze und erhöhen die Fließgeschwindigkeit grönländischer Gletscher. Dieses bisher nur aus den Alpen und Alaska bekannte Phänomen wurde nun erstmals in Grönland festgestellt, berichtet ein Forscherteam im Fachjournal "Nature Geoscience"... weiter




Aktiver Hochwasserschutz hat im Juni 2013 in Krems-Stein (Niederösterreich) viel Schaden vermeiden können. - © apa/Georg Hochmuth

Hochwasser

Danach ist davor

  • Hochwasser nehmen in ihrer Frequenz zu und sind keine Jahrhundertereignisse mehr.

Laxenburg/Wien. Schon im Mai 2013 waren die Böden großflächig gesättigt. Daraufhin einsetzende tagelange Regenfälle führten schließlich zur Katastrophe entlang Donau, Elbe und Teilen des Rheins. Vom sogenannten "Jahrhundert-Hochwasser" war die Rede. Gebiete in Österreich, Deutschland und der Tschechischen Republik waren von der Flut betroffen... weiter




Holznutzung

Klimafreunde aus dem Wald1

  • Nachhaltige Holznutzung verbessert laut Wiener Forschern die Treibhausgasbilanz.

Wien. Holz nachhaltig zu nutzen, bringt eine bessere Treibhausgasbilanz, als es vermehrt im Wald stehen zu lassen. Das haben Forscher aus Österreich berechnet. Bäume sind zwar ein guter CO2- Speicher, doch wenn man Sessel, Dachstühle und Häuser aus Kunststoff, Metall oder Beton statt aus Holz herstellt... weiter




Erderwärmung

Klimawandel trifft Gletscher und Regenwälder4

Wien. (ski) Einige aktuelle Studien weisen auf gravierende Auswirkungen der Erderwärmung hin. Galt zum Beispiel der Eisschild im Südwesten der Antarktis bisher als stabil, so zeigt er nun Verluste an Masse. Das geht aus Satellitendaten-Auswertungen von Forschern der britischen Universität Bristol unter Mitwirkung des Bremerhavener... weiter




Die Erderwärmung sorgt für Wetterextreme. - © APAweb, EPA/SXENICK

Klimawandel

Einflüsse auf aktuelle Wetterextreme3

Zürich. Die Erderwärmung führt schon heute zu deutlich mehr Wetterextremen. Die hauptsächlich vom Menschen verursachte Entwicklung sei für 75 Prozent der weltweit auftretenden Hitzeextreme und knapp ein Fünftel der Niederschlagsextreme verantwortlich, schreiben Schweizer Forscher der ETH Zürich im Fachblatt "Nature Climate Change"... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Tschuri enthält viele organische Stoffe
  2. In Jane Goodalls Fußstapfen treten
  3. Der Eingriff ins Leben
  4. Genaktivität geschlechterabhängig
  5. "Weltraum bringt Innovation"
Meistkommentiert
  1. Das Comeback des Solarstroms
  2. Gefährliche Spekulation
  3. Genaktivität geschlechterabhängig
  4. Tschuri enthält viele organische Stoffe

Werbung



Werbung