Das atlantische Förderband der warmen (rot) und kalten (blau) Wasserströme, das hauptsächlich vom Golfstrom angekurbelt wird. - © PIK/Stefan Rahmstorf

Klimawandel

Golfstrom wird schwächer8

  • Eine Abschwächung könnte Auswirkungen auf das Wetter in den USA und in Europa haben.

Potsdam. Der Golfstrom hat sich einer Studie zufolge im Laufe des 20. Jahrhunderts so stark verlangsamt wie anscheinend seit tausend Jahren nicht. Besonders in den vergangenen Jahrzehnten habe sich die warme Meeresströmung deutlich abgeschwächt, berichtet ein internationales Forscherteam um Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für... weiter




Vanuatus Präsident Baldwin Lonsdale sagte am Montag im japanischen Sendai, die Klimaveränderungen hätten zu dem "Desaster beigetragen". - © APAweb/AP, Koji Ueda

Präsidenten-Meinung

Klimawandel hat zu Desaster auf Vanuatu beigetragen1

  • Bisher sechs bestätigte Todesfälle durch Zyklon "Pam".

Port Vila. Nach Einschätzung des Präsidenten von Vanuatu ist der Klimawandel für die verheerenden Zerstörungen auf dem Inselstaat durch den Zyklon "Pam" mit verantwortlich. Baldwin Lonsdale sagte am Montag im japanischen Sendai, die Klimaveränderungen hätten zu dem "Desaster beigetragen". Der Zyklon, der sein Land heimgesucht habe... weiter




Umwelt

Der Regenwald am Amazonas steht laut WWF auf der Kippe

Brasilia. (ski) Dem Regenwald im Amazonas droht höchste Gefahr: Nach rund zehn Jahren brasilianischer Umweltpolitik, in denen die Entwaldung verringert wurde, befürchtet die Umweltorganisation WWF nun eine radikale Kehrtwende. Laut WWF haben sich im brasilianischen Parlament die Anhänger der Agrar-, Bergbau- und Energieindustrie formiert... weiter




Teersandgebiete von Alberta, Kanada: Die Ölproduktion im weltgrößten Industriegebiet verursacht mehr CO 2 als alle anderen. - © corbis/D. Nunuk

Klimawandel

Tödliche Marktlogik7

  • Auf die Barrikaden: Das Klima zu retten erfordert den Umsturz des Status quo, schreibt Aktivistin Naomi Klein.

Toronto/Wien. Die Analyse macht Angst, weil sich das Gefühl, dass sie stimmt, nicht verdrängen lässt. Der Klimawandel schreitet ungehindert voran, weil sich die Gegenmaßnahmen dem Kapitalismus unterordnen, schreibt die kanadische Aktivistin Naomi Klein in ihrer neuen Polemik "Die Entscheidung: Kapitalismus vs. Klima" (S. Fischer)... weiter




wischen 1973 und 2012 gab es in rund der Hälfte von 217 weltweit untersuchten Städten eine Zunahme sehr heißer Tage. - © APAweb/AP, Leo Correa

Temperaturanstieg

Großstädte laut Studie immer häufiger von Hitzewellen betroffen1

  • Wissenschafter untersuchten Entwicklung der vergangenen 40 Jahre.

Paris. Großstädte waren in den vergangenen vier Jahrzehnten zunehmend von Hitzewellen betroffen. Zwischen 1973 und 2012 gab es in rund der Hälfte von 217 weltweit untersuchten Städten eine Zunahme sehr heißer Tage, wie es in einer am Freitag im britischen Fachmagazin "Environmental Research Letters" veröffentlichten Studie heißt... weiter




Komplexitätsforscher Klaus Mainzer. - © Foto: Technische Universität München

Interview

". . . oder wir gehen unter"2

"Wiener Zeitung": Herr Mainzer, der globale Energieverbrauch steigt laut Internationaler Energie Agentur bis 2035 um ein Drittel. Wohin führt der wachsende Energiehunger? Klaus Mainzer: Das hat sich der russische Astrophysiker Nikolai Kardashev schon vor 50 Jahren gefragt. Er teilte künftige Zivilisationen nach den Möglichkeiten ihres... weiter




zurück zu Wissen