• vom 11.03.2015, 16:26 Uhr

Klima


Umwelt

Der Regenwald am Amazonas steht laut WWF auf der Kippe




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Brasilia. (ski) Dem Regenwald im Amazonas droht höchste Gefahr: Nach rund zehn Jahren brasilianischer Umweltpolitik, in denen die Entwaldung verringert wurde, befürchtet die Umweltorganisation WWF nun eine radikale Kehrtwende. Laut WWF haben sich im brasilianischen Parlament die Anhänger der Agrar-, Bergbau- und Energieindustrie formiert. Eine geplante Verfassungsänderung namens PEC 215 (Proposta de Emenda a Constituição) und ein neues Bergbau-Gesetz sollen die Aufhebung staatlicher und indigener Schutzgebiete zulassen, wenn es kurzfristigen wirtschaftlichen Interessen dient, aber de facto keine neuen Schutzgebiete ermöglichen. "Sollten die Lobbygruppen Erfolg haben, steht ein großer Teil des Amazonas vor der Vernichtung", warnt Roberto Maldonado, Amazonasexperte beim WWF.

    Dabei konnte zwischen 2004 und 2014 die Abholzung im brasilianischen Teil des größten Regenwaldgebiets der Erde um fast 80 Prozent gesenkt werden, so die WWF-Studie. "Kein anderes Land mit Tropenwäldern kann einen solchen Erfolg vorweisen", so Maldonado. In nur einer Dekade hat das Land Schutzgebiete von 600.000 Quadratkilometern geschaffen. Durch die Verringerung der Abholzung konnte Brasilien auch die Treibhausgasemissionen senken.

    Werbung

    Jahrhundertdürre
    Der WWF betont die Gefahren, die mit der Abholzung des Regenwaldes für den Menschen einhergehen. Die aktuell im Großraum São Paulo herrschende Jahrhundertdürre mache deutlich, dass sowohl die Energiewirtschaft mit ihren Wasserkraftwerken als auch die Landwirtschaft von intakten Wäldern abhängig sind. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen sei die Trockenheit vor allem auf die Zerstörung des Amazonas zurückzuführen. Statt Entwaldung wäre eine groß angelegte Aufforstung nötig, ansonsten drohe sich die Region langfristig in eine unfruchtbare Steppe zu verwandeln.




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2015-03-11 16:29:03



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Umweltwächter im All
    2. EU-Forschungsgeld kommt in Österreich an
    3. Klimawandel bringt Konflikte
    4. Go-Champion ohne menschliches Zutun
    5. Am Gängelband der Gestapo
    Meistkommentiert
    1. Hatschi!
    2. Frauen großzügiger als Männer
    3. Schmarotzer mit Feuerkraft
    4. Am Gängelband der Gestapo
    5. Hirse für die Welternährung

    Werbung




    Werbung


    Werbung