Bei Tigermücken sticht nur das Weibchen, doch das Männchen wird sterilisiert. - © apa/afp

Zika-Virus

"Insekten-Verhütung" gegen Zika1

  • Unkonventionelle Methode gegen den Erreger, der nun auch in Speichel gefunden wurde.

Rio de Janeiro/Wien. (est) In Brasilien wurde das Zika-Virus in Speichel- und Urinproben nachgewiesen. Das vermeldete das Forschungsinstitut Fiocruz des Gesundheitsministeriums in Rio de Janeiro am Freitagnachmittag. Paulo Gadelha, Präsident der Forschungsstiftung, gab die Ergebnisse von Gen-Analysen zweier infizierter Personen bekannt... weiter




Eine Tigermücke macht noch keine Epidemie. Auch nicht, wenn sie im Reisegepäck mitkommt. - © cdc/phil/corbis

Erreger

Panik vor Zika-Virus "unangebracht"1

  • WHO warnt vor Ausbreitung des Erregers - die Gefahr für Österreich sehen heimische Experten jedoch gering.

Wien. Seit Jahrzehnten kennt die Wissenschaft das Zika-Virus. Doch seit mehreren Monaten schlägt es in Süd- und Mittelamerika in bisher ungekanntem Ausmaß zu. Tausende schwere Fehlbildungen bei Neugeborenen werden mit dem Erreger in Verbindung gebracht. Schwangeren wird abgeraten, in Gebiete zu reisen, wo das Zika-Virus wütet... weiter




Plastik-Schadstoffe sind um uns: Selbst Alternativen halten nicht, was sie versprechen. - © fotolia/rufar

Bisphenol S

Teufelswerk Plastik16

  • Auch Alternativen zur Plastik-Chemikalie BPA sind schädlich.

Wien. (est) Immer mehr wissenschaftliche Studien bestätigen: Selbst Plastik, das die gefährliche Chemikalie Bisphenol A (BPA) nicht enthält, schädigt Umwelt und Lebewesen. BPA ist eine Substanz, die das Hormonsystem von Tieren und Menschen angreift und das Wachstum von Nervenzellen im Gehirn verändern kann... weiter




"Muttermilch hat viele Vorteile, unter anderem die Verminderung des Risikos an Infektionen zu erkranken oder an einer nekrotisierenden Enterokolitis, das ist eine Darmerkrankung speziell bei Frühgeborenen, sowie eine gute Verdaulichkeit durch eine Vielzahl an biologischen Faktoren". - © APAweb/AFP, Loic Venance

AKH Wien

Stillen ist natürlich und doch nicht selbstverständlich3

  • Wiener Krankenhaus kündigt Erweiterung des Beratungsangebotes für Mütter an.

Wien. Muttermilch ist die beste Ernährung für alle Babys und die Grundlage für eine optimale Entwicklung. Jeder Tropfen ist wertvoll an Inhaltsstoffen und optimal auf das Gedeihen des Kindes ausgerichtet. Mütter produzieren auch für ihr zu früh geborenes Kind die maßgeschneiderte Milch, außerdem wird die essentielle Bindungsentwicklung durch den... weiter




Aktive DNA-Veränderungen sind umstritten. - © science picture co / corbis

DNA-Manipulation

Embryonen-Manipulation erlaubt10

  • Britische Forscher dürfen erstmals menschliche Embryonen gezielt verändern - Ethikkommission muss noch zustimmen.

London/Wien. Großbritannien erlaubt als erstes Land die genetische Manipulation von Embryonen. Damit dürfen Forscher erstmals menschliches Erbgut gezielt verändern. Im Rahmen eines Forschungsprogramms zu Frühgeburten hat die zuständige Behörde Hefa (Human Fertilisation and Embryology Authority) einen Antrag des britischen Francis Crick Institute... weiter




Getränkepulver mit Vitaminen und Mineralstoffen. - © APAweb/dpa, /Britta Pedersen

Astronautennahrung

Nur Muttermilch ist vollwertiger2

  • Pulver könnte normale Mahlzeit ersetzen.

Berlin. Das Essen der Zukunft ist gelblich und riecht ein bisschen nach Fischfutter. Tatsächlich enthält es mehr als zwei Dutzend Stoffe von Folsäure über Zink bis zu Vitamin B12. So steht es zumindest auf der Verpackung von Compleat, einem Nahrungsersatz, den die Berliner Firma nu3 als "Astronauten-Nahrung für jedermann" bewirbt... weiter




zurück zu Wissen