Evolution

Kinder benötigen die Intelligenz ihrer Großmütter

Wien. (est) Bei Frauen endet die Fortpflanzungsfähigkeit lange vor dem Lebensende. Über den Vorteil einer langen Lebensspanne nach der Menopause rätselt die Forschung. Französische Biologinnen geben nun der Großmutter-Theorie neuen Rückenwind. Dieser These zufolge endet die weibliche Fruchtbarkeit im Alter von 40 und 50 Jahren... weiter




Vor allem Kurzzeitgedächtnis und Denkvermögen lassen bei Demenzerkrankten nach. - © dpa/Jens Kalaene

Psychiatrie

Ausbildung senkt Demenz-Risiko6

  • Ein Drittel der Fälle ist kein Schicksal - wer das Gehirn fit hält, kann die Erkrankung vermeiden.

London/Wien. Eine möglichst lange Ausbildung in der Jugend, Weiterbildung im Erwachsenenalter, auf intaktes Gehör achten, regelmäßig Bewegung machen und in späteren Jahren zu rauchen aufhören: Eine von drei Demenz-Erkrankungen müsste gar nicht erst ausbrechen, würden die Menschen auf die Gesundheit ihres Gehirns und ihres Herz-Kreislauf-Systems... weiter




Umwelt

So viel Plastik wie 822.000 Eiffeltürme6

  • In einer Bestandsaufnahme aller Plastik-Erzeugnisse liefern Forscher erschütternde Zahlen.

Bis zu 30 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr in den Weltmeeren. Schon allein deswegen schien es dringlich, "Plastikfasten" einmal zu versuchen. Doch dem Aufruf des Deutschen Bundes für Umwelt und Naturschutz zu einer modernen Form der Enthaltsamkeit konnte nur bis zum ersten Mittagsbrot gefolgt werden... weiter




Tumorforschung

Lungenkrebs kann resistent gegen Chemo werden3

Wien. Manche Lungenkarzinome können Resistenzen gegen Chemotherapeutika entwickeln. Das berichten Wiener Forscher im Fachjournal "Science Advances". Lungenkarzinom zählt zu den häufigsten Krebsarten in Österreich. Jährlich sterben 4000 Menschen daran - viele waren über Jahrzehnte starke Raucher. Etwa 85 Prozent sind nicht-kleinzellige... weiter




- © Universität Stanford

Todesfall

Mathematisches Genie13

  • Maryam Mirzakhani im Alter von 40 Jahren gestorben.

Washington. Als die Iranerin Maryam Mirzakhani 2014 als erste und bisher einzige Frau für ihre Beiträge zur Mathematik die renommierte Fields-Medaille bekam, litt sie bereits an Knochenmarkkrebs. Am Samstag ist sie im Alter von 40 Jahren in einem US-Krankenhaus gestorben. Irans Staatspräsident Hassan Rouhani reagierte bestürzt auf den Tod... weiter




Die Ufos sind nicht gelandet - möglicherweise, weil sie sich selbst zerstört haben. - © fotolia/aleciccotelli

Leben im All

Warum wir Aliens nicht finden40

  • Faktoren wie Klimawandel könnten Zivilisationen auslöschen, noch bevor diese ins All vordringen können.

Wien. An sich ist es eine Frage des Rechenstifts: Die Milchstraße beherbergt zwischen 100 und 400 Milliarden Sterne, um die meisten kreisen Planeten und es gibt zwei Trillionen Galaxien. Somit ist es gut möglich, dass es mehr bewohnbare Planeten wie die Erde gibt. Astronomen sind mit Fug und Recht auf der Suche, lauschen nach Radiobotschaften... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Warum wir Aliens nicht finden
  2. So viel Plastik wie 822.000 Eiffeltürme
  3. Wolf oft als Störfaktor empfunden
  4. Ausbildung senkt Demenz-Risiko
  5. Einfluss des Menschen änderte Ernährung der Przewalski-Pferde
Meistkommentiert
  1. Warum wir Aliens nicht finden
  2. Koffein gegen den Tod
  3. Vor 90 Jahren brannte der Justizpalast
  4. So viel Plastik wie 822.000 Eiffeltürme
  5. Wissenschaftliche Hochzeitsreise

Werbung