Céline Cousteau mit einem Kind vom Stamm der Marubo im Vale do Javari in Brasilien. - © Vonderhaar/COFS

ERDgespräche in Wien

"Wir sind nur eine Spezies von vielen"

  • Mit Filmen über gefährdete Völker und Gebiete will die Meeresforscherin Céline Cousteau auf die Umwelt aufmerksam machen.

Wien. Winzige Frösche, riesige Buckelwale und bunte Korallen: Die Weltmeere beheimaten unzählige Tiere und Pflanzen und sind grundlegend für das Leben auf der Erde. Die Filmemacherin Céline Cousteau, Enkelin des Pioniers der Meeresforschung Jacques Cousteau, dokumentiert die Rolle der Ozeane im Alltag von Völkern und Gemeinschaften... weiter




Der Kontakt mit guten Freunden fördert unsere körperliche und geistige Gesundheit. - © Corbis/Laura Doss

Emotionen

Droge Freundschaft2

  • Menschen mit größeren sozialen Netzwerken profitieren von mehr schmerzlindernden Endorphinen.

Oxford/Wien. Treffen wir gute Freunde, steigen das Wohlbefinden und die Zufriedenheit. Diesen positiven Einfluss haben wir den Endorphinen zu verdanken. Diese vom Körper selbst produzierten Botenstoffe wirken aber auch schmerzlindernd. Menschen, die einen größeren Kreis an Freundschaften pflegen, scheinen daher eine höhere Schmerztoleranz zu... weiter




Paläontologie

Frühmenschen dienten Raubtieren als Nahrung1

Wien. (est) Vorfahren des modernen Menschen vor 500.000 Jahren dienten Raubtieren als Nahrung. Das berichten französische Forscher im Fachjournal "Plos One". Das Team um Camille Daujeard vom Nationalen Naturhistorischen Museum hat den Oberschenkelknochen eines Frühmenschen untersucht, der in einer Höhle nahe Casablanca in Marokko gefunden worden... weiter




Geschlechter

Der Sex-Appeal von Männerstimmen4

  • Eine tiefere Tonlage verleiht Attraktivität und Dominanz.

Harrisburg. Für Frauen scheinen tiefere Stimmen bei Männern ein Ausdruck von Attraktivität zu sein. Männer selbst verbinden damit dominantere Typen. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher um Davit Puts von der Pennsylvania State University in einem Experiment mit mehr als 400 Versuchsteilnehmern. Demnach gebe es auch einen Zusammenhang zwischen der... weiter




Die Zecken werden aktiv, wenn die Bodentemperatur auf rund sieben Grad Celsius ansteigt. - © Corbis/CDC

Infektionen

Der Zeck ums Eck6

  • Medizinuni Wien entwickelt neuen Test zur Früherkennung der Lyme-Borreliose.

Wien. Wenn die Kinder, weil sie gerne im Wald spielen, mindestens einmal pro Woche mit einem Zeck nach Hause kommen, könnte man sich als Elternteil schon Sorgen machen. Immerhin überträgt statistisch gesehen jeder dritte bis vierte Zeck die viel gefürchtete Lyme-Borreliose. Während es möglich ist, sich gegen das... weiter




Infektionen

WHO warnt vor Zika-Virus auch in Europa

Paris. Mit den ansteigenden Frühlingstemperaturen werden - auch in Europa - Mückenarten, wie die Tigermücke, aktiv, die das Zika-Virus übertragen könnten, warnte die Vizegeneraldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Marie-Paule Kieny, am Montag bei der International Zika Summit 2016 des Instituts Pasteur in Paris... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Droge Freundschaft
  2. "Moonwalk" auf Test-Mars in Spanien
  3. Der Sex-Appeal von Männerstimmen
  4. Frühmenschen dienten Raubtieren als Nahrung
  5. Warmes Wasser bedroht Arktis und Great Barrier Reef
Meistkommentiert
  1. Stillstand bei Ausgaben für die Forschung
  2. Bauplan für einen idealen Staat
  3. Neue Nachbarin im galaktischen Reich
  4. Dinosaurier starben langsam
  5. Warmes Wasser bedroht Arktis und Great Barrier Reef

Werbung



Werbung