- © MPI für Herz- und Lungenforschung/HosanInterview

Evolutionsbiologie

Die Evolution der Schönheit

  • Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard erforscht die Entstehung attraktiver Farbmuster an Zebrafischen. Daraus lässt sich auch einiges über Aussehen und Schönheitsempfinden von Menschen ableiten.

Warum sind manche Tiere besonders attraktiv? Die Biologin Christiane Nüsslein-Vollhard erforscht an bestimmten Fischen aus der Familie der Karpfen, wie äußere Merkmale entstehen. Daraus gewinnt auch sie Erkenntnisse über die weitreichenden Funktionen von Schönheit, erläutert die Nobelpreisträgerin im Gespräch mit der "Wiener Zeitung": Sexuelle... weiter




Genetik

Gen-Schere führt zu ungewollten Mutationen

New York/Wien. Die Gen-Schere Crispr/Cas9, mit der DNA-Bausteine im Erbgut je nach Belieben verändert beziehungsweise ausgetauscht werden können, hält mittlerweile auch Einzug in die klinische Forschung. Im Rahmen einer Studie haben Wissenschafter der Columbia University nun allerdings herausgefunden... weiter




Vor allem berufstätige Schwangere leiden unter dem Druck. - © Fotolia/fizkes

Medizin

Stress schadet dem Ungeborenen3

  • Das Hormon Cortisol kann den Stoffwechsel in der Plazenta verändern.

Zürich/Wien. (gral) Während einer Schwangerschaft befindet sich die Frau gänzlich im Umbruch. Psyche und körperliche Funktionen werden aufgrund hormoneller Veränderungen stark beeinflusst. Während die Umstellung in den ersten Wochen für die Außenwelt unsichtbar abläuft, verrät sich eine Schwangerschaft für den Außenstehenden erst nach und nach... weiter




Gesundheit

Tierische Wasserverschmutzer

  • Forscher nehmen Fäkalkeime unter die Lupe und erstellen Datenbank.

Wien/Krems. Mittels DNA-Tests versuchen heimische Forscher herauszufinden, vom wem - respektive welchem Tier - im Wasser befindliche Keime stammen. Dazu bauen sie eine Fäkal-Datenbank auf, die es erlauben soll, Verursacher der teils gefährlichen Verschmutzungen zu identifizieren, sowie die Gefährlichkeit der Erreger einzuschätzen... weiter




Der französosche Autor Michel Houellebecq scheint immer und überall zu rauchen. Ob dem Millionär eine Preisanstieg wohl auch davon abhalten würde? - © APAweb / Artinger

Zigaretten

Preiserhöhung würde Konsum stark eindämmen5

  • Analyse: Bei einer Preiserhöhung von fünf Prozent sinkt der Tabakkonsum um 3,5 Prozent.

Erhöht man den Preis für Tabak um fünf Prozent, sinkt der Konsum um rund 3,5 Prozent. Das hat eine Analyse der MedUni-Wien ergeben, die am Montag anlässlich des Weltnichtrauchertags (31. Mai) publik gemacht wurde. Tabakkonsum ist die größte Einzelursache für Erkrankungen und vorzeitige Todesfälle in Europa... weiter




Frühe Farmer waren mit Genen von Jägern und Sammlern gespickt. - © Wikimedia/Solivérez

Evolution

Neolithische Symbiose7

  • Im Donauraum vermischten sich Jäger und Sammler mit den frühen Bauern intensiver als gedacht.

Potsdam/Wien. Der Übergang des Menschen vom Dasein als Jäger und Sammler hin zum sesshaften Leben als Bauer war ein besonders bedeutender Schritt in der Menschheitsgeschichte. Dachte man bisher, dass es sich dabei um völlig unterschiedliche Populationen handelte, belehren uns Forscher nun eines Besseren... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Stress schadet dem Ungeborenen
  2. Preiserhöhung würde Konsum stark eindämmen
  3. Fast 30 Prozent der Korallen abgestorben
  4. Tierschützer gegen Kreuzfahrtschiffe
  5. Neolithische Symbiose
Meistkommentiert
  1. Das himmlische Auge
  2. Preiserhöhung würde Konsum stark eindämmen
  3. Fast 30 Prozent der Korallen abgestorben
  4. Neolithische Symbiose
  5. Nachwuchs dank Bioprinting

Werbung