• vom 05.12.2017, 16:31 Uhr

Mensch


Medizin

Mit den Ohren sehen




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Mit dem Projekt EyeMusic wird die visuelle Wahrnehmung für Blinde möglich.

Visuelle Informationen wahrzunehmen geht künftig nicht nur mit dem Tastsinn.

Visuelle Informationen wahrzunehmen geht künftig nicht nur mit dem Tastsinn.

Jerusalem. Weltweit sind Wissenschafter darum bemüht, blinden Menschen die Welt vor Augen zu führen. Israelischen Forschern ist nun die Entwicklung eines Systems geglückt, mit dem Blinde etwa zwischen grünen und roten Äpfeln unterscheiden können. Die neue Technik kann aber auch helfen, Gesichtsausdrücke wie ein Lächeln wahrzunehmen, berichtet ein Team um Amir Amedi von der Hebräischen Universität in Jerusalem.

Und so funktioniert es: Eine kleine, auf eine Brille aufgesetzte Kamera filmt ein Objekt und übersetzt seine Eigenschaften in Töne oder Musik, erklärt Amedi. "Es ist ähnlich wie Delfine und Fledermäuse mithilfe von Geräuschen ,sehen‘." Nach einem Training könnten blinde Personen Buchstaben erkennen, Tierbilder wahrnehmen und Objekte wie Schuhe finden, beschreibt der Forscher die Innovation. Die Information werde durch das Gehör aufgenommen, bei der Verarbeitung würden aber auch Bereiche des Gehirns aktiviert, die für die visuelle Wahrnehmung zuständig sind - selbst wenn die Person von Geburt an blind ist.


Auch gebe es bereits eine eigene App, mit der man die Sprache des EyeMusic genannten Systems erlernen könne. "Ziel Nummer eins ist es, Blinden mehr Unabhängigkeit zu ermöglichen", betont Amedi.

Das Projekt wird durch das EU-Forschungsprogramm Horizon 2020 gefördert. Die Forschungsabteilung der EU-Vertretung in Israel habe es als "großartig" gelobt. 2014 war vereinbart worden, dass Israel als erstes Land außerhalb von Europa an Horizon 2020 teilnehmen kann. Projekte von Amir Amedi werden bisher mit insgesamt 1,5 Millionen Euro unterstützt.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-12-05 16:35:06



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Auf den Spuren der Maya
  2. Brummende Routenplaner
  3. Die Zeitgeber im Gehirn
  4. Danke für die Würmer!
  5. Smartphone-Sucht führt zu Veränderungen im Gehirn
Meistkommentiert
  1. Massereiches Frühchen im All
  2. Wer will denn schon früh sterben?
  3. Fenster mit Aussicht
  4. Gern gelesen und zitiert
  5. Genetik der Ohrläppchen

Werbung




Werbung


Werbung