Künstlerische Darstellung jenes Planeten, der zwei Sonnen umkreist. Nasa

Astronomie

Hubbles scharfer Blick15

  • Exoplanet mit zwei Sonnen erspäht. Nasa gibt am Montag Auskunft über die Entdeckung "überraschender Aktivität auf dem Jupitermond".

Greenbelt/Wien. 8000 Lichtjahre vom Zentrum unserer Galaxie entfernt, haben Nasa-Astronomen einen Exoplaneten entdeckt, der zwei Sonnen umkreist. Mithilfe des Hubble Space Telescope und einem Trick der Natur ist dieser Nachweis gelungen, wie die Nasa nun bekanntgab. Der Planet bewegt sich in einem Abstand von ungefähr 480 Millionen Kilometer um das... weiter




Antibiotika

Gemeinsam gegen Superkeime4

  • Die steigende Zahl von Antibiotikaresistenzen bereitet den Experten Sorge. Eine globale Strategie soll Abhilfe schaffen.

Die steigende Zahl von Antibiotikaresistenzen bereitet den Experten Sorge. Eine globale Strategie soll Abhilfe schaffen. weiter




Erbgut

Forscher lüften das Geheimnis der Bärtierchen43

Tokio. Sie überstehen Austrocknung, kochendes Wasser, hohen Druck und Kälte bis nahe an den absoluten Nullpunkt. Und das ist noch gar nicht alles: Sie überstehen auch ein Bad in ätzenden Lösungsmitteln, eine hohe Dosis radioaktiver Strahlung und sogar das Vakuum des Weltalls. Bärtierchen sind kaum umzubringen... weiter




Für Vögel könnte es mehr Nahrung geben, der Eisbär hingegen wird zurückgedrängt. - © GettyImages/Michael Nolan

Klimawandel

Polarregionen durchleben Veränderung5

  • Die Klimaerwärmung hat massiven Einfluss auf die Verbreitung von Pflanzen und Tieren. Voraussagen sind aber kaum möglich.

Wien. Der Klimawandel wird die Tier- und Pflanzenwelt in den Polarregionen und den angrenzenden Meeren erheblich verändern. In welche Richtung diese Veränderungen gehen werden, ist aber noch nicht ganz klar. Einerseits werden wohl einige Tier- und Pflanzenarten immer weiter zurückgedrängt werden, andererseits breiten sich manche immer weiter aus... weiter




Eisbären finden in ihrem natürlichen Lebensraum immer weniger Nahrung. - © APAweb/AFP, European Geosciences Union, MARIO HOPPMANN

Klimawandel

Tierwelt der Polarmeere wird sich dramatisch verändern3

  • Genaue Schätzungen sind kaum möglich: Es gibt zu wenig Daten.

Rostock. Die Wissenschafter bei der Rostocker Fachtagung deutscher Polarforscher sind sich einig: Der Klimawandel wird die Tier- und Pflanzenwelt in den Polarregionen und den angrenzenden Meeren erheblich verändern. Wie genau, sei noch unklar. Zu vermuten seien ähnliche Effekte wie in den tropischen Regenwäldern... weiter




Paläontologie

Hautreste lassen auf Lebensweise der Dinos schließen1

Bristol. (dpa) Aus der Hautfärbung eines Dinosauriers haben Wissenschafter auf seine Lebensweise geschlossen. Der bis zu zwei Meter große Psittacosaurus habe vermutlich im Schatten großer Wälder gelebt, berichten sie im Fachjournal "Current Biology". Darauf weise die Untersuchung von Hautspuren eines solchen Vogelbecken-Dinosauriers mit neuester... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Hubbles scharfer Blick
  2. Hörleistung lässt sich trotz Alter verbessern
  3. Über Gott und die Welt
  4. Polarregionen durchleben Veränderung
  5. Geboren, um zu entdecken
Meistkommentiert
  1. Dem Alter davonlaufen
  2. Tierwelt der Polarmeere wird sich dramatisch verändern
  3. Mehr starke Erdbeben bei Vollmond
  4. Polarregionen durchleben Veränderung
  5. Über Gott und die Welt

Werbung