Hummeln können nicht nur nach Nektar suchen, sondern auch lernen, mit den Füßchen einen Ball zu bewegen, berichten britische Forscher. - © apa/Weihrauch

Insektenkunde

Hummeln als Kicker13

  • Insekten können von Artgenossen komplexe Dinge lernen - und die effizienteste Lösung wählen.

Wien. (est) Hummeln sind ungewöhnliche Meisterinnen. Obwohl ihre Körper zu schwer sind für die kleinen Flügeln, fliegen die großen, flauschigen Insekten zum Beispiel bis ins Gebirge. Die Tiere machen die mangelnde Aerodynamik wett, indem sie einfach ununterbrochen mit den Flügeln schlagen. Das erzeugt einen Mini-Tornado, der sie in die Höhe saugt... weiter




Biologie

Die komplexe Welt des Geruchs3

  • Mit Düften sind viele Moleküle verstrickt, eine Vorhersage ist deshalb fast unmöglich.

New York/Wien. Jede Wellenlänge des sichtbaren Lichts kann mit einer bestimmten Farbe in Zusammenhang gebracht werden. Und wir können sie uns vorstellen, schon bevor wir sie tatsächlich sehen. Auch beherrschen wir die Fähigkeit, Musik lediglich über Noten auf einem weißen Blatt Papier zu interpretieren... weiter




Astronomie

Gleich sieben Anwärter9

  • Forscher entdeckten erdähnliche Planeten, die den Zwergstern Trappist-1 umkreisen.

Forscher entdeckten erdähnliche Planeten, die den Zwergstern Trappist-1 umkreisen. weiter




Astronomie

Mit Löwe und Bärenhüter in den Frühling2

Sonnenchronik: Rasch verlängert sich die Dauer der Lichten Tage, vom 1. mit 11 Stunden 3 bis zur Tag- und Nachtgleiche am 20. mit 12 Stunden 10 Minuten. Von da an gibt es eine leichte Verlängerung bis 31. mit 12 Stunden 48 Minuten. Ab Sonnenuntergang dauert die Bürgerliche Dämmerung 31 Minuten. Die Nautische Dämmerung bis zum Eintritt der fast... weiter




Bei Jungen aktivieren sich die Gene eher selten, bei Alten (rechts) regelmäßig. - © Oregon State University

Genetik

Wie Gene vor Stress schützen3

  • Forscher erzielten neuen Einblick in die Bausteine des Lebens.

Forscher erzielten neuen Einblick in die Bausteine des Lebens. weiter




Artenschutz

Großteil der Waldelefanten Opfer von Wilderern1

Durham. (est) Bis zu 81 Prozent der Waldelefanten fallen in einem der größten Naturschutzgebiete Afrikas Jägern und Wilderern zum Opfer. Das berichten US-Wissenschafter der Duke University in Durham im Fachmagazin "Current Biology". "Von 2004 bis 2014 wurden mehr als 25.000 Elefanten wegen ihrer Elfenbein-Stoßzähne getötet", wird John Poulsen... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Gitti, Wolfi, schaut’s her!"
  2. Hummeln als Kicker
  3. Energie aus Salz, Sonne und Wasser
  4. Neandertaler-Gene ändern Körpergröße, aber nicht Gehirn
  5. Das Rüstzeug gegen die Grippe
Meistkommentiert
  1. Das Rüstzeug gegen die Grippe
  2. Energie aus Salz, Sonne und Wasser
  3. Neandertaler-Gene ändern Körpergröße, aber nicht Gehirn
  4. Neuer Impfstoff gegen Malaria
  5. Visionär zu Leben im All

Werbung