Sternenhimmel

Funkelnde, lautlose, kosmische Zusammenstöße

Sonnenchronik: Die Dauer der Lichten Tage verkürzt sich noch ein wenig weiter, von 8 Stunden 39 am 1. auf 8 Stunden 20 Minuten am 22. Dann ist um 0.03 Uhr die Wintersonnenwende erreicht, die Sonne tritt in ihre kürzeste und niedrigste Tagesbahn im Jahr - wir haben Winteranfang. Dann wachsen die lichten Tage bis zum 31... weiter




Tierzucht

Haushühner stammen auch aus China1

Potsdam. (knau) Hühner gackerten schon vor mehr als 10.000 Jahren auf Bauernhöfen. Menschen züchten Federvieh schon so lange wie Schweine, Rinder, Ziegen und Schafe. Das berichten Michael Hofreiter von der Universität in Potsdam und Xingbo Zhao von der Agrarwissenschaftlichen Universität in Peking in "PNAS"... weiter




Verhaltensforschung

Unter Schimpansen sind Mütter von Söhnen geselliger

Washington. Unter Schimpansen sind die Mütter von Söhnen geselliger als die Mütter von Töchtern. Sie verbringen nach der Geburt mehr Zeit in größeren Gruppen, und zwar im ersten halben Jahr insbesondere in Gruppen mit vielen männlichen Tieren. Das berichten Wissenschafter in den "Proceedings" der US-Akademie der Wissenschaften ("PNAS")... weiter




In den Niederlanden wurde das Virus am Wochenende in einem dritten Geflügelbetrieb nachgewiesen. - © APAweb/dpa, Patrick Pleul

Vogelgrippe

Virus H5N8 erstmals in Europa bei Wildvogel entdeckt1

  • Am Montag Krisentreffen in Berlin geplant.
  • Weiterer Mastbetrieb in den Niederlanden befallen.

Schwerin. Erstmals in Europa ist das Vogelgrippe-Virus H5N8 bei einem Wildvogel nachgewiesen worden. Entdeckt wurde es in einer Krickente, die im Rahmen der Wildvögel-Überwachung im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern geschossen wurde. Für Montag berief die deutsche Regierung ein Krisentreffen in Berlin ein... weiter




Astronomie

Die Überlebensstrategie von Exoplaneten

  • Wie heiße Jupiter in Sternennähe existieren können.

Graz. In einer soeben im Fachjournal "Science" publizierten Studie erklärt Erstautorin Kristina Kislyakova vom Grazer Institut für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, wie man aus einer Entfernung von mehr als 150 Lichtjahren auf planetare Magnetfelder schließen kann, die Planetenatmosphären vor stellaren Winden... weiter




Eine Goldmeerkatze - auch Primaten sind unter den stark gefährdeten Tierarten. - © wikimedia

Artensterben

Immer mehr bedrohte Arten2

  • Weltnaturschutzunion fordert Ausweitung und besseres Management des Naturschutzes.

Sydney/Wien. 22.413 Arten der globalen Tier- und Pflanzenwelt droht derzeit das Aussterben, als bedroht sind insgesamt 76.199 Spezies anzusehen. Das geht aus der nun veröffentlichten aktuellen Roten Liste - diesen Katalog gibt es heuer seit genau 50 Jahren - der Weltnaturschutzunion (IUCN) hervor. Da fast die Hälfte der neu in die Liste... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Regulations-Mechanismus des Fettstoffwechsels identifiziert
  2. Hilfe für "Schmetterlingskinder"
  3. Gleiches Recht für alle
  4. Flexible Arbeit setzt Beschäftigte zunehmend unter Druck
  5. Weniger Aids-Tote
Meistkommentiert
  1. Wie viel kostet ein Krieg?
  2. Philae geht der Strom aus
  3. Vitamin D kann männliche Fruchtbarkeit begünstigen
  4. Zwei-Grad-Ziel noch möglich
  5. Gleiches Recht für alle

Werbung





Die griechische Küstenwache hat ein in Seenot geratenes Flüchtlingsboot mit 750 Menschen an Bord in Sicherheit gebracht. Das Schiff sei am Donnerstag vor den Hafen der Stadt Ierapetra auf der Insel Kreta geschleppt worden.

Martin Winter als "Don Juan" (Mitte) und das Ensemble vom Wiener Staatsballett in "Don Juan" in der Volksoper in Wien. Siehe dazu auch: <a href="http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/buehne/708343_Wuestling-dreigeteilt.html" target="_blank"> Wüstling, dreigeteilt</a> Der Pavillon X am Otto-Wagner-Areal. Das gesamte Areal bleibt im Eigentum der Stadt Wien. Nutzungsrechte für die Pavillons werden nur zeitlich begrenzt und für geeignete Nutzungsformen vergeben werden.

Schneebedeckte Häuser in West Seneca im US-Bundesstaat New York. Für Donnerstag werden weite Schneefälle erwartet. Die Fleischerei RINGL in der Gumpendorferstraße ist einer der letzten "traditionellen" Betriebe in Wien, die alles selbst machen.

Werbung