• vom 15.07.2016, 15:26 Uhr

Natur


Verhaltensbiologie

Sexuelle Erfahrung bringt dem Mäuserich nichts




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Wien. Erfahrung zahlt sich offenbar nicht immer aus: Eine sexuelle Vorgeschichte bringt Mäusemännchen keinen Vorteil beim weiblichen Geschlecht, wie die Kerstin Thonhauser vom Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung der Veterinärmedizinischen Uni Wien herausgefunden hat. Im Wettstreit mit unbedarften Mäuserichen zeugten sexuell verdiente nicht mehr Kinder und waren bei den Weibchen nicht begehrter, berichtete sie beim Kongress für Verhaltensbiologie.

    In ihrer Studie hat sie Hausmäusen entweder vor dem eigentlichen Akt erlaubt, mehrere Tage Kontakt mit Weibchen zu pflegen und Kinder zu zeugen, oder sie keusch gehalten und nur mit weiblichem Geruch stimuliert. Das sei für die Männchen wichtig, um sexuell aktiv zu werden. Dann setzte die Forscherin unter Videobeobachtung je zwei Männchen zu einem Weibchen in einen Versuchsaufbau. Die beiden Männchen waren dabei entweder beide erfahren, beide jungfräulich, oder einer hatte eine sexuelle Vorgeschichte und der andere nicht. An den Mäusinnen lag es nun, zu entscheiden, mit wem sie die Zeit verbringen.

    Werbung

    Routiniers und Greenhorns
    In allen Fällen paarten sie sich mit beiden. Dabei war es irrelevant für die Mäusinnen, ob die Mäuseriche sexuell Neulinge waren oder nicht. Sie verbrachten genau so viel Zeit mit den einen wie mit den anderen. Sie erwählten ihre Erstkontakte auch nicht nach diesem Kriterium, und am Ende stammten nicht mehr oder weniger Nachkommen von den Routiniers als von den Greenhorns. Die soziale Präferenz der Mäusefrauen hat sich aber recht schnell gezeigt: Mit dem Männchen, das sie jeweils zuerst besuchten, verbrachten sie stets mehr Zeit. Für den Reproduktionserfolg der Männchen war dies aber nicht zwingend dienlich. Dieser wurde maßgeblich durch die Verpaarungsdauer bestimmt.




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2016-07-15 15:29:03



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Der Sitz der Eifersucht
    2. Hunde setzen Mimik möglicherweise bewusst ein
    3. Die Dynamik des Alpenraums
    4. Umweltwächter im All
    5. Die Urahnen des Internet
    Meistkommentiert
    1. Hatschi!
    2. Frauen großzügiger als Männer
    3. Schmarotzer mit Feuerkraft
    4. Am Gängelband der Gestapo
    5. Hirse für die Welternährung

    Werbung





    Werbung


    Werbung