• vom 09.12.2016, 20:00 Uhr

Natur


Evolution

Affen sind eine Schaltung vom Sprechen getrennt




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Wien. Lange herrschte in Fachkreisen die Meinung vor, Affen seien nicht zum Sprechen fähig, weil ihnen die anatomischen Voraussetzungen dazu fehlen. Stimmt nicht, betonen Wiener Forscher: Die stimmbildenden Organe von Makaken seien flexibel genug. Ihnen fehle es aber an den nötigen kognitiven Fähigkeiten, berichteten sie im Fachblatt "Science Advances".

    Der Kognitionsbiologe Tecumseh Fitch von der Universität Wien und seine Kollegen haben Kehlkopf, Zunge und Lippen von Makaken genau untersucht. Anhand von Video-Röntgenuntersuchungen haben sie die Veränderungen im Mund und Hals der Primaten beobachtet, während sie Laute von sich gaben, fraßen oder ihren Gesichtsausdruck veränderten. Dabei wurde klar, dass der Vokaltrakt der Tiere flexibler ist als angenommen. Wie sich das anhörte, untersuchten sie mit einem Computermodell des Stimmapparats.


    Tausende Worte
    "Wir konnten beobachten, dass sie fünf Selbstlaute perfekt produzieren konnten", sagte Fitch. Nicht darunter war der Laut "i". "Trotzdem gibt es tausende Worte, die sie auf Englisch oder Deutsch bilden könnten." Somit müsse man davon ausgehen, dass den Tieren die geistigen Voraussetzungen zum Erwerb einer Wort-Sprache und die kognitiven Fähigkeiten, um Lautkombinationen zu erlernen, fehlen. Auf den Punkt gebracht, verfügen sie nicht über ein "sprachfähiges Gehirn".

    Umgekehrt zeige sich, dass der Mensch mit seiner Fähigkeit, sich zu verständigen, nicht alleine dasteht. Man könne davon ausgehen, dass viele Tiere, wie Hunde oder Kühe, weit mehr Laute produzieren könnten, als sie es tun. Da es auch Affen in ihrer Entwicklungsgeschichte möglich gewesen wäre, eine Sprache zu entwickeln, schließen die Forscher, dass es zur Entwicklung der menschlichen Sprache eher kognitiver als anatomischer Veränderungen bedurfte.




    Schlagwörter

    Evolution, Primaten, Affen, Sprache, Stimme

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2016-12-09 17:26:05



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. "Wir alle wollen Astronauten werden"
    2. Umweltwächter im All
    3. Größter Kürbis der Welt prämiert
    4. Hippokratischer Eid einer Neufassung unterzogen
    5. Tod durch Umweltsünden
    Meistkommentiert
    1. Der Sitz der Eifersucht
    2. Hirse für die Welternährung
    3. Frauen großzügiger als Männer
    4. Schmarotzer mit Feuerkraft
    5. Am Gängelband der Gestapo

    Werbung





    Werbung


    Werbung