• vom 14.06.2017, 10:27 Uhr

Natur

Update: 14.06.2017, 10:29 Uhr

Forschung

Der europäische Elefant und seine Verwandten




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Verwandtschaftsverhältnisse anders als bisher angenommen.

Obwohl die Europäischen Waldelefanten mit vier Metern Schulterhöhe zu den größten davon zählten, ist der kleine Afrikanische Waldelefant ihr nächster, noch lebender Verwandter und nicht wie geglaubt der AsiatischeElefant.

Obwohl die Europäischen Waldelefanten mit vier Metern Schulterhöhe zu den größten davon zählten, ist der kleine Afrikanische Waldelefant ihr nächster, noch lebender Verwandter und nicht wie geglaubt der AsiatischeElefant.© Foto: APAweb, dpa Obwohl die Europäischen Waldelefanten mit vier Metern Schulterhöhe zu den größten davon zählten, ist der kleine Afrikanische Waldelefant ihr nächster, noch lebender Verwandter und nicht wie geglaubt der AsiatischeElefant.© Foto: APAweb, dpa

Wien/Krems. Einst spazierten große Elefanten nicht nur durch Asien und Afrika, sondern auch Europa. Obwohl die Europäischen Waldelefanten mit vier Metern Schulterhöhe zu den größten davon zählten, ist der kleine Afrikanische Waldelefant ihr nächster, noch lebender Verwandter und nicht wie geglaubt der Asiatische Elefant. Dies berichtet ein Forscherteam mit österreichischer Beteiligung im Fachmagazin "eLife".

Die Forscher um Michael Hofreiter von der Universität Potsdam (und Matthias Meyer vom Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig) konnten Erbgut (DNA) von vier Fossilfunden des Europäischen Waldelefanten gewinnen und sequenzieren. Die älteste der Proben ist 240.000 Jahre alt und stammt von einer Fundstelle in Deutschland (Weimar-Ehringsdorf), wo man auch Überreste der Neandertaler entdeckt hatte. Die übrigen drei Waldelefantenknochenfunde (Fundstelle Neumark-Nord, Deutschland) werden auf 120.000 Jahre geschätzt.

Sie verglichen die Erbgutsequenzen aus diesen Fossilien mit jenen von Mammuts und heute lebenden Rüsseltieren, also Asiatischen Elefanten, Afrikanischen Savannenelefanten und Afrikanischen Waldelefanten. Es zeigte sich, dass die vor 100.000 Jahren ausgestorbenen Europäischen Waldelefanten am meisten mit ihren Namensvettern aus Afrika gemeinsam haben.

Bisher wurden sie als nahe Verwandte der Asiatischen Elefanten eingestuft und manchmal sogar in die gleiche Gattung gestellt. Diese Einordnung beruhte allerdings lediglich auf dem Vergleich der Knochenformen und -größe. Der Stammbaum der Elefanten müsse anhand der neuen Erbgut-Daten nun ein wenig anders gezeichnet werden, erklärte Mitautor Kurt Alt vom Zentrum für Natur- und Kulturgeschichte der Privatuniversität Krems.

Werbung



Schlagwörter

Forschung

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-06-14 10:28:12
Letzte nderung am 2017-06-14 10:29:07



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wir alle wollen Astronauten werden"
  2. Umweltwächter im All
  3. Hippokratischer Eid einer Neufassung unterzogen
  4. Der Sitz der Eifersucht
  5. Hunde setzen Mimik möglicherweise bewusst ein
Meistkommentiert
  1. Der Sitz der Eifersucht
  2. Frauen großzügiger als Männer
  3. Schmarotzer mit Feuerkraft
  4. Am Gängelband der Gestapo
  5. Hirse für die Welternährung

Werbung





Werbung


Werbung