• vom 15.09.2017, 14:21 Uhr

Natur

Update: 15.09.2017, 14:31 Uhr

Weltraumforschung

"Cassini" in Saturn-Atmosphäre verglüht




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Die letzten Signale der NASA-Sonde wurden wie erwartet kurz vor 14 Uhr empfangen.

Traurige Gesichter bei der NASA nach den letzten Signalen der Sonde. - © APAweb/ AP, Hong

Traurige Gesichter bei der NASA nach den letzten Signalen der Sonde. © APAweb/ AP, Hong

Washington. Nach fast 20 Jahren im All ist die NASA-Sonde "Cassini" am Freitag in der Atmosphäre des Saturn verglüht. Das letzte Signal der Sonde sei wie erwartet um 13.55 Uhr (MESZ) empfangen worden, 83 Minuten nachdem die Sonde es ausgesendet habe, teilte die US-Raumfahrtbehörde mit. Der Grund für "Cassinis" Ende ist Treibstoffmangel, der Sonde gehen die Antriebsreserven aus.





Schlagwörter

Weltraumforschung, Cassini, NASA

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-09-15 14:24:17
Letzte nderung am 2017-09-15 14:31:28



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wir alle wollen Astronauten werden"
  2. Umweltwächter im All
  3. Hippokratischer Eid einer Neufassung unterzogen
  4. Wiener reagieren sich mit Schimpfen ab
  5. Umwelt-Archive auf dem Grund
Meistkommentiert
  1. Der Sitz der Eifersucht
  2. Schmarotzer mit Feuerkraft
  3. Am Gängelband der Gestapo
  4. Hirse für die Welternährung
  5. Umwelt-Archive auf dem Grund

Werbung





Werbung


Werbung