• vom 20.09.2017, 16:02 Uhr

Natur

Update: 20.09.2017, 16:14 Uhr

Astronomie

Sterbender Stern bläst Rauchringe heraus




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Wien. Einem Stern, dessen Leben sich in rund 800 Lichtjahren Entfernung von der Erde seinem Ende nähert, sehen Wissenschafter schon seit geraumer Zeit mit modernster Technik quasi beim Sterben zu. Im Fachblatt "Astonomy & Astrophysics" beschreibt das Team mit Wiener Beteiligung nun, wie sich "U Antliae" dabei verhält. Der Himmelskörper im Sternbild "Luftpumpe" wirft stoßweise Rauchringe aus.

    Wenn Sterne ihrem Ende entgegengehen, ändern sich abhängig von ihrer Größe die Vorgänge im Inneren. Das hat massive Auswirkungen auf ihre Umgebung. So wird sich unsere Sonne in einigen Milliarden Jahren zu einem Roten Riesen aufblähen, der die inneren Planeten inklusive der Erde verschluckt. Um mehr darüber herauszufinden, wie diese ungünstige, aber fixe Prognose im Detail ablaufen wird, lohnt sich für die Wissenschaft der Blick auf Sterne, die bereits in diese Lebensphase eingetreten sind. Ein solcher ist "U Antliae".

    Material löst sich

    Diesen hat das internationale Team um Franz Kerschbaum vom Institut für Astrophysik der Uni Wien seit geraumer Zeit im Visier. Schon 2009 haben Forscher die Augen des damals neuen Weltraumteleskops Herschel auf den Himmelskörper im am Südhimmel sichtbaren Sternbild "Luftpumpe" gerichtet. Das Teleskop-Ensemble "Atacama Large Millimeter Array" (Alma) der Europäischen Südsternwarte erlaubt seit einiger Zeit einen deutlich schärferen Blick auf den Stern.

    "Jetzt sehen wir tatsächlich das Material, wie es dort wegfliegt. Das zeigt uns Details, die wir bisher gar nicht vermuten konnten: kleine Bögen, die fast wie Girlanden aussehen, feine Strukturen und auch die Geschwindigkeiten dieser Gasfetzen", so der Astronom. Zum ersten Mal sehen die Forscher, dass dieser Stern alle paar tausend Jahre eine Art Rauchring herausbläst.





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2017-09-20 16:06:03
    Letzte nderung am 2017-09-20 16:14:35



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Von Bastia ins Nirgendwo
    2. Alzheimer rückgängig gemacht
    3. Wenn Roboter Bewusstsein erlangen
    4. Winterweiße Arten bleiben dunkel
    5. Rausch auf Rezept
    Meistkommentiert
    1. Meeresspiegel steigt rasant an
    2. Eizellen aus der Petrischale
    3. "Es ist wie Lego für Große"
    4. Josef Penninger geht zurück nach Kanada
    5. Die meisten Opfer waren Unbeteiligte

    Werbung





    Werbung


    Werbung