• vom 06.11.2017, 17:00 Uhr

Natur


Evolution

Raus aus der Dunkelheit




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Das Aussterben der Dinosaurier brachte die Säugetiere ans Licht.

Sehschärfe und Farbwahrnehmung der Primaten haben sich im Laufe der Zeit verändert. - © Fotolia/Roman Stetsyk

Sehschärfe und Farbwahrnehmung der Primaten haben sich im Laufe der Zeit verändert. © Fotolia/Roman Stetsyk

London/Tel Aviv. (gral) Ob Dachs, Fuchs oder auch die Hauskatze - einige der heute lebenden Säugetiere sind vorwiegend nachtaktiv. Auch so mancher Mensch zeigt Tendenzen in diese Richtung. Dennoch stellt das nicht die Regel dar. Vor rund 65 Millionen Jahren war dies allerdings noch anders. Die Ursäugetiere verkrochen sich tagsüber nämlich lieber, um sich vor ihren gefräßigen Mitbewohnern, den Dinosauriern, zu schützen. Wie eine Forschergruppe der Universität Tel Aviv und des University College London nun herausgefunden hat, wurden die ersten Säugetiere erst tagaktiv, nachdem die räuberischen Urzeitgiganten von der Bildfläche verschwunden waren.

Die Studie umfasst Daten von insgesamt 2415 heute lebenden Säugetieren. Daraus haben die Forscher die aktiven Phasen von Ursäugern rekonstruiert, erklärt der Ökologe Roi Maor von der Universität Tel Aviv in der Publikation. Die Forscher verwendeten dazu zwei Stammbäume, die anzeigen sollen, welche Arten welche Vorfahren haben und wann sie entstanden sind. Beide Gruppen sattelten demzufolge kurz nach dem Verschwinden der Dinos in die tagaktive Phase um. Dieser Wechsel passierte allerdings nicht augenblicklich, sondern erstreckte sich über Millionen von Jahren. In dieser Zeit kam es demnach zu einem lange anhaltenden Mix beider Verhaltensformen.


Affe als Vorreiter
Während der Zeit der Dinosaurier hätten vermutlich vor allem mausgroße Tiere gelebt, die Insekten fraßen und nachts unterwegs waren. Es habe aber auch Arten gegeben, die die Größe eines Hundes hatten oder an Biber erinnerten.

Eines der ersten Tiere, die rein tagaktiv wurden, sei laut Maor der Vorfahr des Affen gewesen. Die Vorfahren von Huftieren, wie Kuh oder Kamel, seien tagsüber und nachts unterwegs gewesen.

Es sei schwer, die Theorie zu beweisen, "aber unsere Ergebnisse stützen sie", so Maor. Bisher hätten Wissenschafter nämlich versucht, alleine über die Körpermerkmale von Fossilien Rückschlüsse darauf zu ziehen, ob sie am Tag oder in der Nacht aktiv waren. "Viele Anpassungen, die es uns erlauben, im Tageslicht zu leben, befinden sich in unseren Weichteilen, wie zum Beispiel der Netzhaut", erklärt Koautor Tamar Dayan von der Universität Tel Aviv. Weichteile seien allerdings in Fossilien in der Regel nicht mehr erhalten.

Die Antwort scheint daher in bekannten evolutionären Veränderungen zu liegen. Denn Affen seien den Forschern zufolge die einzigen Säugetiere, deren Augen sich mit der Zeit an das Tageslicht angepasst haben. Die Sehschärfe und Farbwahrnehmung seien mit jener von Reptilien oder Vögeln vergleichbar, die sich seit jeher nur im Tageslicht bewegen, so die Wissenschafter.

Irina Ruf, Leiterin der Sektion Säugetiere am Senckenberg Forschungsinstitut in Frankfurt, lobte die Herangehensweise der Wissenschafter: Mit einer völlig neuen Methode sei plausibel bestätigt worden, was angenommen wurde. Sie kritisierte jedoch, dass die Forscher eine alternative Hypothese außer Acht gelassen hätten, die auf Fossilfunden basiere. "Diese Vorlagen hier beruhen nur auf heute lebenden Säugetierarten, da wurden keine Fossilien berücksichtigt." Ausgehend von den bisherigen Fossilfunden gebe es auch die Annahme, dass die heute noch lebenden Großgruppen der Säugetiere gar keine Säugetier-Vorfahren haben, die älter als 65 Millionen Jahre sind. Allerdings sei ein Fazit der Studie auch, dass es bessere und genauere Stammbäume brauche.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-11-06 17:02:06



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der berühmteste aller Tiroler
  2. Auf den Jagdhund gekommen
  3. Wiener Forscher stellen Immunserum gegen HIV her
  4. Die Wissenschaft soll die Stimme erheben
  5. Innovation für die Alten von morgen
Meistkommentiert
  1. Alles Bio
  2. Wiener Forscher stellen Immunserum gegen HIV her
  3. Die Wissenschaft soll die Stimme erheben
  4. Auskunftshotline Zelle
  5. Der berühmteste aller Tiroler

Werbung





Werbung


Werbung