Navigationssystem

Galileo-Satelliten aus der Spur2

  • Wurden in falscher Umlaufbahn ausgesetzt.

Brüssel/Kourou. Die beiden am Freitag gestarteten Satelliten für das globale europäische Navigationssystem Galileo sind von ihrer Trägerrakete nicht in der richtigen Erdumlaufbahn ausgesetzt worden. Beobachtungen hätten gezeigt, dass es eine Abweichung zwischen dem Zielorbit und der erreichten Bahn gebe... weiter




Der österreichische Drohnen-Hersteller Schiebel geht von einer baldigen Öffnung des Luftraums für zivile Drohnen aus. - © Getty Images/Thorne

Drohnen

Das unsichtbare Auge vor unseren Fenstern10

  • Drohnen könnten schon bald im großen Stil Einzug in den zivilen Luftraum halten.

Wiener Neustadt. Bedächtig dreht der Camcopter S-100 seine Runden auf dem Testgelände der Firma Schiebel in Wiener Neustadt. Immer wieder fliegt das unbemannte Fluggerät am riesigen Fenster des Besprechungszimmers vorbei. Hannes Hecher, Managing Director der Firma, ist dort gerade damit beschäftigt... weiter




So ähnlich könnte die Stadt der Zukunft aussehen, mit Sonnenpaneelen auf jedem Dach. - © mens/corbis

Vision Smart City

Scharf auf smart

  • Smart Citys stellen die Gesellschaft vor Herausforderungen, die Experten bei den Technologiegesprächen Alpbach erörtern.

Wien. "Smart City Wien", verkünden Plakate an den Einfahrtsstraßen in die Bundeshauptstadt. Das englische Wort bedeutet klug. Doch wofür rührt die Stadt die Werbetrommel und was ist eine kluge Stadt? "Der Begriff ,smart‘ wird seit den Neunzigerjahren von Unternehmen in den Energie-, Gebäude- und Informationstechnologien verwendet... weiter




Pumpspeicherwerke in Skandinavien, wie hier "Ulla Forre" in Westnorwegen, sind in der Lage, Strom aus regenerativen Energien in Europa zu speichern. - © Foto: Ilja C. Hendel/Visum/picturedesk.com

Extra

Europäische Batterie gesucht2

  • Mit Wasser betriebene Pumpspeicherkraftwerke könnten die Lösung sein, wenn es um die Zwischenlagerung schwankenden Ökostroms geht. Aber noch ist man sich in Europa nicht einig, wo sie stehen sollen.

Wind- und Solarenergie sollen die Zukunft der Stromversorgung sein. Sie sind aber großen Schwankungen unterworfen: Mal ist es windstill und bedeckt - dann gibt es zu wenig Strom. Mal bläst der Wind und die Sonne scheint pausenlos - dann gibt es zu viel. Zum Ausgleich der Schwankungen braucht es Zwischenspeicher: Batterien... weiter




Der sich selbst entfaltende Roboter in drei Stadien. - © Seth Kroll/Wyss Institute

Technologie

Origami-Roboter4

  • Eine neue Technik ermöglicht einem flachen Etwas, sich selbst zu entfalten und sich fortzubewegen - mit Video

Wien/Cambridge. Nach Verschütteten zu suchen, gestaltet sich aufgrund unzureichender Zugänge immer wieder als besonders schwierig bis unmöglich. Manchmal ist der Zutritt zu eingestürzten Häusern zu gefährlich oder zu verschütteten Minen erst gar nicht möglich. Auch Rettungshunde passen nicht immer durch die häufig sehr engen Passagen... weiter




Im Gegensatz zum Bit, der kleinsten Informationseinheit in der klassischen Informationstechnologie, die zwei Zustände (Ja/Nein oder 0/1) einnehmen kann, dienen beim Quantencomputer Quantenzustände als kleinste Einheit - genannt Quantenbit (Qubit). - © APAweb, C. LACKNER

Qubit

Milliarden Quantensysteme für Quantencomputer notwendig

  • Forscher der TU Wien schlagen neue Architektur vor und berechneten Zahl der für einen stabilen Quantenrechner notwendigen Systeme.

Wien. Zur Realisierung eines Quantencomputers gibt es verschiedene Konzepte. Wiener Forscher haben nun eine neue Architektur vorgeschlagen, bei der ein Quantensystem auf in Diamanten eingeschlossenen Stickstoff-Atomen beruht. Im Fachjournal "Physical Review X" berichten sie, dass für einen stabilen Quantencomputer Milliarden solcher Quantensysteme... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wir sind kein verkappter Swingerclub"
  2. Leinen mit Wiener Schmäh
  3. Wien wird jünger und älter
  4. Wo Faulenzer in Wien willkommen sind
  5. Erste Integrations-Hilfe
Meistkommentiert
  1. SPÖ-Kritik an Wahlordnung
  2. Kein Landfriedensbrecher
  3. Stadt hilft Mietern bei rechtlichen Schritten
  4. Die "Illegalen" vom Autobahnkreuz
  5. Leinen mit Wiener Schmäh

Werbung




Alejandro Gonzalez Inarritu.

"Breaking Bad" heißt der klare Sieger der diesjährigen Emmys. Die düstere Krimiserie um den Drogenbaron Walter White räumte gleich sechs goldene Statuen ab. 28.08.2014: <span id="result_box" class="" lang="de"><span class="hps">Ein ultra</span><span class="atn">-</span><span class="">orthodoxer jüdischer</span> <span class="hps">Freiwilliger</span> <span class="hps">sucht nach dem</span><span class="hps"> vermissten</span> <span class="hps">Aaron</span> <span class="hps">Sofer</span><span class="">. Der 23-jährige Student aus New Jersey war am Freitag bei einer Wanderung im Wald von Jerusalem verloren gegangen.</span><span class="hps"></span> <span class=""></span></span>

Zu Beginn seiner Karriere leitet Michael Spindelegger das Sekretariat seines Mentors Robert Lichal im Bundesministerium für Landesverteidigung. Mit ihm war er in den Oerlikon-Skandal verwickelt. Die MTV Video Music Awards waren wieder ein Highlight der Popkultur. Von ihren acht Nominierungen konnte Beyoncé zwar nur drei Preise - für die beste Kollaboration ("Drunk In Love" mit Jay-Z), das beste Video mit einer sozialen Botschaft und die beste Kameraführung - abräumen, erreicht aber mit ihrer Schlussperformance die Herzen des Publikums