CSH-Direktor Stefan Thurner beschäftigt sich mit Modellen komplexer Systeme. - © CSH

Komplexitätsforschung

Wenn der Zufall ausgeschaltet wird4

  • Komplexitätsforscher verleihen Big Data Sinn. Sie können damit nahezu alle Konsequenzen jeder Handlung berechnen.
  • In Wien eröffnet mit dem Complexity Science Hub Vienna eine neue Forschungseinheit.

Wien. Aufenthaltsort, Wege, Gesundheitszustand, Arztbesuch, Benzinverbrauch, Börsenkurse oder die Lufttemperatur: Menschen, Dinge und sogar Naturereignisse hinterlassen Abermilliarden von Daten auf Festplatten und Servern. Wie man aus Big Data Sinnhaftigkeit gewinnen kann, ist der Arbeitsgegenstand eines neuen Forschungszentrums in Österreich... weiter




Exoplaneten

Fremde Lebenswelten im All8

  • Es gibt mehr Exoplaneten als Sterne - doch die Chancen, intelligentes Leben zu finden, sind klein.

Wien. Neue Planeten, neue Hoffnung: Die US-Weltraumbehörde Nasa hat weitere 1284 Exoplaneten in der Milchstraße bestätigt. Damit verdoppelt sich ihre Zahl auf rund 3400. "Bevor der "Kepler"-Satellit 2009 ins All startete, wusste niemand, ob und wie viele Planeten um andere Sterne kreisen. Jetzt wissen wir... weiter




Das Weltraumteleskop "Kepler " erspähte die Exoplaneten. - © Nasa

Astronomie

1284 neue Planeten7

  • Daten des Weltraumteleskops "Kepler" zeigen, dass es doppelt so viele Exoplaneten gibt wie angenommen.

Washington/Wien. Astronomen haben die Entdeckung von mehr als 1200 Planeten, die andere Sterne umkreisen, bekanntgegeben. Die extrasolaren Planeten wurden mit dem Weltraumteleskop "Kepler" der der US-Raumfahrtbehörde Nasa erspäht. Die Analyse der Daten bestätige, dass es sich bei 1284 der "Kepler"-Kandidaten tatsächlich um ferne Planeten handle... weiter




Exoplaneten

Spekulationen über außerirdisches Leben im All

Washington/Wien. (est) Leben im All, Leben auf anderen, bewohnbaren Planeten oder gar eine Erde 2.0? Eine von der US-Weltraumbehörde Nasa für Dienstag Abend anberaumte Pressekonferenz gab in sozialen Medien im Laufe des Tages Anlass zu einer bunten Vielfalt an Spekulationen. Hintergrund ist die immer intensivere Suche nach Exoplaneten... weiter




Autofahren wie in einer Kutsche, doch der Preis der Bequemlichkeit ist das selbstbestimmte Fahren. - © apimages

Autonome Autos

Der Mensch denkt und das Auto lenkt1

  • Österreich startet die erste Teststrecke für selbstfahrende Autos und will diese sobald wie möglich in den Verkehr bringen.

"Es denkt? Ein Auto denkt?", fragt Michael Knight ganz perplex, als er den Schlüssel zum fahrenden Ritter bekommt. "Wir bezeichnen es gerne als ‚unser‘ Auto", antwortet sein Boss Devon Miles: "Ein Zusammenstoß ist ausgeschlossen - wenn Sie das System einschalten. Sein Zweck ist ausschließlich, menschliches Leben zu schützen - Ihr Leben... weiter




bemannte Raumfahrt

"Moonwalk" auf Test-Mars in Spanien

  • Österreichische Forscher und Designer arbeiten an Wohnmodul für den Roten Planeten.

Wien. (est) Bemannte Raumfahrt-Missionen zu anderen Planeten sind teuer und gefährlich, aber faszinierend: "Der Mensch will dahin, wo er hin kann", sagte jüngst Wolfgang Baumjohann, Direktor des Grazer Instituts für Weltraumforschung, bei einer Diskussion des Wissenschaftsministeriums in Wien. Die Raumfahrtbehörden Europas und Russlands... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Sauberes Wasser und g’schickter Wein
  2. London Calling
  3. Rechnungshof für Zugangskontrollen in der U-Bahn
  4. Im Lift bis zum Mond und (fast) wieder zurück
  5. Selbstbestimmungs-Tool für Flüchtlinge
Meistkommentiert
  1. "Heute ist alles abgesandelt"
  2. (K)ein Schutz für U6-Passagiere
  3. Preis der Revolution
  4. Rechnungshof für Zugangskontrollen in der U-Bahn
  5. Wien entgehen 400.000 Euro Ortstaxe

Werbung




Werbung