• vom 17.01.2014, 17:10 Uhr

Technologie


Google-Kontaktlinse

Linse für Diabetiker




  • Artikel
  • Lesenswert (7)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Google testet elektronische Kontaktlinse, die Blutzuckergehalt prüft.

Grenze des Möglichen: Google- Kontaktlinse.

Grenze des Möglichen: Google- Kontaktlinse.© Google Official Blog Grenze des Möglichen: Google- Kontaktlinse.© Google Official Blog

Mountain View. (dpa) Der US-Konzern Google arbeitet an einer elektronischen Kontaktlinse für Diabetiker, die Blutzucker-Werte messen und den Träger bei Schwankungen warnen kann. Der Internet-Konzern stellte das Projekt in der Nacht zum Freitag vor. Die Entwickler aus dem Forschungslabor Google X hätten laut einem Blogeintrag auf der Konzernhomepage Prototypen einer Kontaktlinse in klinischen Studien gestestet, bei der ein Sensor und ein Miniatur-Funkchip integriert sind. Die Linse messe die Glucose-Werte in der Tränenflüssigkeit jede Sekunde und würde die Daten an eine begleitende Smartphone-App funken. Chip und Sensor seien so winzig wie Glitzer-Partikel und die Antenne dünner als das menschliche Haar. Für Warnsignale werden in die Linse integrierte Mikro-LEDs in Betracht gezogen. Für die Markteinführung würden nun Partner gesucht.

Federführend ist der Forscher Babak Parviz, der schon an den Anfängen der Datenbrille Google Glass stand. Das Labor forscht auch am Internet-Zugang in abgelegenen Regionen mit Hilfe von großen Ballons sowie an selbstfahrenden Autos.Kommentar - Seite 26





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2014-01-17 17:14:04



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Platzverbot rund um Ballhausplatz
  2. "Bin Trainer, kein politischer Aktivist"
  3. Wiens "Dschihad" gegen Türkis-Blau
  4. "Wunschwidmung für Investor"
  5. Ausgebucht
Meistkommentiert
  1. "Wunschwidmung für Investor"
  2. Bauliche Endphase
  3. Knapper Bürgermeister
  4. Platzverbot rund um Ballhausplatz
  5. Generalprobe des Historismus

Werbung




Werbung


Werbung