WZ-Digital

Das Watson-Maskottchen macht ein freundliches Gesicht. IBM's KI-Maschine ist jedoch sehr effizient bei der Auswertung riesiger Datenbestände. - © APAweb / AFP, Lluis Gene

KI

"Watson" ermittelt bei Cyberattacken

  • Künstliche Intelligenz soll gegen Kriminalität aus dem Netz eingesetzt werden.

Armonk. Was bei Cyberattacken oft ein Problem ist: Es gibt viele Informationen, aber keine Übersicht. Die könnte, geht es nach IBM, in Zukunft künstliche Intelligenz liefern. Dafür will der Konzern seine KI-Maschine "Watson" verstärkt einsetzen. IBM startete gemeinsam mit 40 Organisationen das... weiter




Soziale Netzwerke

Internet-Giganten wollen gemeinsam Terror-Propaganda bekämpfen1

  • Gemeinsame Datenbank mit "digitalen Fingerabdrücken" entwickelt.

Brüssel. Führende Internetkonzerne gehen zusammen gegen die Verbreitung extremistischer Inhalte vor. Youtube, Facebook, Twitter und Microsoft brachten eine gemeinsame Datenbank auf den Weg, in der sie die technischen Kennungen der bei ihnen bereits gelöschten Inhalte identifizieren... weiter




Cayla - keine echte Freundin? - © Screenshot/myfriendcayla.de

Spielwaren

Die Spionin im Kinderzimmer5

  • VKI warnt vor Sprechpuppe "My friend Cayla".

Wien. Konsumentenschützer warnen vor der sprechenden Puppe "Cayla". Das interaktive Spielzeug verbindet sich über eine App mit dem Internet und kann dann, so das Versprechen des Herstellers "Genesis Toys", Antworten auf Kinderfragen geben. Kritiker sehen darin allerdings ein Datenschutzrisiko und... weiter




Ich und Goya: Das Selfie mit Kunstwerk wird von den Museen allmählich zähneknirschend akzeptiert. - © getty/corbis news/Richard Baker

Kunstvermittlung

Das Handy als Museumsguide2

  • Die digitale Technologie verändert die Art und Weise, wie Museumsbesucher mit Exponaten interagieren.

Vor der Mona Lisa im Pariser Louvre ist regelmäßig ein illustres Schauspiel zu beobachten: Hunderte Menschen recken ihre Handys in die Höhe, um sich und das weltberühmte Gemälde von Leonardo da Vinci zu fotografieren. Das Selfie ist zum Bestandteil des Museumsbesuchs geworden... weiter




China blockiert soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter sowie Google-Dienste oder die Videoplattform YouTube, internationale Medien wie die "New York Times", das "Wall Street Journal" oder Webseiten, die Pekings Politik kritisieren oder Menschenrechtsthemen ansprechen. - © APAweb/AFP, Anthony Wallace

China

WeChat zensiert neuerdings heimlich - bevorzugt Gruppenchats1

  • Der Arm der chinesischen Zensur reicht weit um den Globus: Unbemerkt verschwinden Nachrichten auf WeChat, die politisch unliebsame Wörter enthalten

Peking. Die populäre chinesische Messenger-App WeChat filtert Nachrichten auf Konten mit chinesischen Telefonnummern nach politisch heiklen Schlüsselwörtern und zensiert bevorzugt Gruppenchats. Selbst wenn ein Nutzer ausreist und zu einer ausländischen Nummer wechselt, dauert die Zensur an... weiter




Twitter kann nicht mit dem Wachstum von Konkurrenten wie Facebook mithalten. Bereits im September beauftragte das Management Banker, um einen Verkauf auszuloten. - © APAweb/AFP, Josh Edelson

Personalia

Twitter bekommt neuen Produktchef

  • Posten beim Kurznachrichtendienst wurde mit Gründer des Start-ups Yes besetzt.

San Francisco. Der angeschlagene Kurznachrichtendienst Twitter bekommt innerhalb eines Jahres zum dritten Mal einen neuen Produktchef. Der Posten werde mit dem Gründer des Start-up-Unternehmens Yes, Keith Coleman, besetzt, teilte Twitter-Chef Jack Dorsey am Donnerstag (Ortszeit) mit... weiter




Cybercrime

Behörden zerschlagen Cybercrime-Infrastruktur3

  • Spezialisten in 41 Staaten gehen mit Durchsuchungen und Beschlagnahmungen gegen Botnetz vor.

Berlin. Den Behörden in Deutschland und anderen Ländern ist ein weltweiter Schlag gegen ein Netzwerk von Cyberkriminellen gelungen. Nach mehr als vier Jahren intensiver Ermittlungsarbeit von Spezialisten in 41 Staaten sei die wohl weltweit größte Infrastruktur zum Betrieb sogenannter Botnetze... weiter




"Nokia ist seit Jahrzehnten eine der ikonischsten und sichtbarsten Handy-Marken weltweit", sagte Arto Nummela, Chef von HMD Global. - © APAweb/REUTERS, Dado Ruvic

Rückkehr

Nokia kehrt zurück und will Smartphone-Markt erobern1

  • Finnische Firma HMD Global hat Markenrecht für zehn Jahre erworben.

Espoo. Nokia strebt ein Comeback an und will den einst verpassten Sprung in den Smartphone-Markt nachholen. Smartphones und Tablets unter dem Namen des einstigen Handy-Weltmarktführers werden in der ersten Hälfte des kommenden Jahres auf den Markt kommen... weiter




Computerspielen, Gegenstände sammeln und diese dann verkaufen. - © APAweb/AFP, Tobias Schwarz

Videospiele

Deutsche Börse führt Handelsplattform für Computerspieler ein

  • Ingame-Items-Markt hat Schätzungen zufolge Volumen von 46 Milliarden Dollar jährlich.

Berlin/Frankfurt. Die Deutsche Börse steigt in den wachsenden Markt für Computerspiele ein. Die Frankfurter gründen gemeinsam mit der Hamburger Finanztechnologiefirma Naga die Plattform Switex, auf der Computerspiel-Gegenstände (Ingame-Items) gehandelt werden können... weiter




Standards

Europaparlament stimmte Datenschutzabkommen mit den USA zu1

  • Vereinbarung legt Standards für Schutz personenbezogener Informationen fest.

Brüssel. Persönliche Daten von EU-Bürgern sollen bei Strafverfahren in den USA künftig besser geschützt werden. Das Europäische Parlament stimmte am Donnerstag in Brüssel für ein entsprechendes Abkommen mit den USA. Die Vereinbarung legt Standards für den Schutz personenbezogener Informationen in... weiter




zurück zu Themen Channel


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Watson" ermittelt bei Cyberattacken
  2. Die Spionin im Kinderzimmer
  3. Twitter bekommt neuen Produktchef
  4. Das Handy als Museumsguide
  5. Nokia kehrt zurück und will Smartphone-Markt erobern
Meistkommentiert
  1. Geheime TiSA-Papiere geleakt
  2. "Die Würde des Menschen ist auch im digitalen Zeitalter unantastbar"
  3. EU vereinbart Abbau von Geoblocking
  4. Die Spionin im Kinderzimmer