WZ-Digital

"Hallo Mama, hallo BND, hallo NSA! Ich bin gut in Moskau angekommen. Das Wetter ist super und das Hotel ist echt schön." Wurden auch heimische Telefonate, die ins Ausland gingen, von Nachrichtendiensten angezapft? - © WZ-Illustration/fotolia/ihorzigor, stockpoto-graf, olly

NSA

Nicht ganz so liebe Grüße aus Washington5

  • Drei Jahre lang sollen österreichische Auslandsanrufe von NSA und BND abgehört worden sein.

Wien. Operation "Eikonal". Hunderte europäische Telefonleitungen, täglich abertausende Auslandsgespräche und das lauschende Ohr von NSA und dem deutschen Nachrichtendienst BND. Es riecht nach Kaltem Krieg. Nur dass die Fronten hier nicht eindeutig sind. Verbündete spähen andere Verbündete aus... weiter




Endlich zurück: Das Startmenü von Windows 10, Symbol des Scheiterns von Vorgänger Windows 8. - © ap

Windows 10

Neustart4

  • "Windows 10" nimmt den Kampf um die Smartphone-User wieder auf.

Redmond. Der Druck ist beachtlich. Manche Medien sehen in "Windows 10" gar die letzte Chance für ein angezähltes Unternehmen. So drastisch ist es wohl nicht. Denn immerhin entscheiden sich immer noch 90 Prozent aller Computer-Besitzer der Welt für ein Windows-Betriebssystem... weiter




Es konnte dabei "kein Nachweis auf einen Zugriff durch Nachrichtendienste" festgestellt werden, so die TA in einer Aussendung. - © APAweb / dpa, Andreas Gebert

BND-NSA-Affäre

Telekom sieht keinen Nachweis für NSA-Spionage

  • Nach Vorwürfen seitens Grünen Sicherheitssprecher Peter Pilz.

Wien/Berlin. Die Telekom Austria hat die Vorwürfe in der Affäre um mutmaßliche Spionage durch den deutschen Bundesnachrichtendienst (BND) in Österreich untersucht. Es konnte dabei "kein Nachweis auf einen Zugriff durch Nachrichtendienste" festgestellt werden... weiter




Unterstützung bekommendie Spieler vom "Operator".Thomas Peintinger

Live-Escape-Spiele

Keine Panik12

  • Nächste Generation der Live-Escape-Spiele - nicht nur eingesperrt, sondern auch mitten in einem Krimi.

Wien. Plötzlich geht das Licht aus. Die Taschenlampe liegt am Tisch, die einzige Lichtquelle, die noch bleibt, ist das Blaulicht des heran nahenden Polizeiwagens. Viel Zeit ist nicht mehr. Eine Zahl fehlt aber noch, um den Safe in der Wand öffnen zu können... weiter




Computerkriminalität

Datenklau per MMS

  • Sicherheitslücke liegt im Mediaplayer von Android.

San Francisco. Die US-Sicherheitsfirma Zimperium warnt vor einer Sicherheitslücke beim Smartphone-Betriebssystem Android von Google: Hacker könnten die Daten einfach per MMS stehlen, teilte Zimperium am Montag mit. Sie bräuchten dafür nur die Mobilfunknummer... weiter




Mit Windows 10 soll die Welt für Microsoft wieder heil werden. - © APAweb / EPA, Peter Steffen

Microsoft

Windows 10 soll es richten3

  • Microsoft versucht, den Tablet- und Smartphone-Markt zu erobern.

Redmond. Microsoft ist mit seinem Betriebssystem Windows auf rund 1,5 Milliarden Rechnern rund um die Welt präsent. Der US-Technologiekonzern hat aber Probleme, bei der Revolution der Computer- und Internetnutzung durch Smartphones und Tablets mitzuhalten... weiter




Bezahlen über das Smartphone ist bei immer mehr Händlern möglich. Artur Marciniec/Fotolia

IT

Die Verbindung zweier Welten

  • Verknüpfung von Online- und Offline-Welt sowie Einsatz von Smartphones und Tablets sind wichtigste Trends im Einzelhandel.

Wien. Omni-Channeling ist derzeit das Zauberwort für viele Einzelhändler: Die damit bezeichnete Verknüpfung von Offline- und Online-Geschäft und mobile Anwendungen werden von IT-Verantwortlichen als wichtigste Technologietrends für die kommenden Jahre identifiziert... weiter




Technologie

Die Angst vor dem Danach

  • Apple verkauft weniger iPhones als erwartet und veröffentlicht keine Verkaufszahlen für seine neue Apple Watch.

San Francisco. (red/reu/dpa) Das iPhone beschert Apple weiter Zuwächse. Vor allem in China brummt das Geschäft. Allerdings fällt es dem Technologiekonzern aus dem Silicon Valley immer schwerer, die hohen Erwartungen zu erfüllen. Zwar kletterte der Umsatz im abgelaufenen Quartal bis Ende Juni um... weiter




Vorsorge für den Trauerfall - auch im Online-Bereich sollte man sich einiges überlegen. - © Corbis

Medien

Bewahren oder Löschen?12

  • Jede Minute sterben im Schnitt drei Facebook-Nutzer - was passiert mit Online-Daten im Todesfall?

Wien. Stirbt jemand, der zu Lebzeiten viel im Internet unterwegs war, kann es sein, dass er eine beträchtliche Menge von Daten zurücklässt. Tausende E-Mails sind in irgendeinem Postfach gespeichert, unzählige Posts finden sich bei Facebook. Möglich auch... weiter




Das Nokia-Handygeschäft brockte Microsoft ein Milliardenminus ein. - © APAweb / EPA, Peter Steffen

High-Tech-Firmen

Microsoft mit größtem Quartalsverlust der Konzerngeschichte1

  • Dank Nokia-Smartphones - 3,2 Milliarden Dollar Minus.

Das Smartphone-Geschäft hat Apple einen Quartalsgewinn von fast elf Milliarden Dollar beschert - und dem Rivalen Microsoft einen Rekordverlust. Der Windows-Riese verbuchte ein Minus von 3,2 Milliarden Dollar (2,94 Mrd. Euro), sein bisher höchstes in einem Vierteljahr... weiter




zurück zu Themen Channel


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Nicht ganz so liebe Grüße aus Washington
  2. Keine Panik
  3. Neustart
  4. Telekom sieht keinen Nachweis für NSA-Spionage
  5. Digital Worker sind zufrieden
Meistkommentiert
  1. Keine Rundfunkgebühr für Computer
  2. Der autonome Tramp im Reisefieber
  3. Digital Worker sind zufrieden
  4. Keine Panik
  5. Telekom sieht keinen Nachweis für NSA-Spionage

Werbung