Digital-Life

Google wird künftig bei den Vorschlägen auf Begriffe verzichten, die alssexuelle Beschimpfung, Hassrede oder als Bedrohung bestimmter Gruppen empfunden werden können. - © APAweb/AFP, Guillaume Souvant

Project Owl

Google will härter gegen Fake News vorgehen

  • Menschliche Testpersonen sollen Suchalgorithmus entsprechend trainieren.

Mountain View. Google hat eine Initiative gestartet, um stärker gegen gefälschte Nachrichten und Hassbotschaften in Netz vorzugehen. Der Internet-Konzern kündigte am Dienstag das "Project Owl" (Projekt Eule) an, mit dem "minderwertiger Content" aus seinen Suchergebnissen und anderen Diensten weitgehend verbannt werden solle... weiter




Zahlreiche Portale zeigen Angeboten, nicht alle vergleichen seriös. - © (Screenshots)

Konsumentenschutz

Preisvergleiche mit offenen Karten2

  • Deutsches Gericht: Portale müssen Provisionen ausweisen.

Preisvergleichsportale im Internet müssen darüber informieren, wenn sie nur solche Anbieter aufführen, von denen sie bei Vertragsabschluss Provisionen erhalten. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag entschieden. Im konkreten Fall ging es um einen Online-Service für Bestattungen. Der Portalbetreiber muss nun einen entsprechenden Hinweis... weiter




Facebook ist unter Druck geraten, mehr gegen die Verbreitung von Falschmeldungen zu unternehmen. - © APAweb/AP, Paul Sakuma

Fake-News

Facebook will verstärkt gegen Kontenmissbrauch vorgehen

  • Verdächtige Konten würden besonders überprüft, etwa wenn sie wiederholt dieselben Beiträge verbreiteten.

San Francisco. Facebook will verstärkt gegen Falschmeldungen und anderen Missbrauch vorgehen. So sollten gefälschte Konten durch den Einsatz von intelligenter Software und Analysen wie bei Geheimdiensten erkannt und dann gesperrt oder gelöscht werden, erklärte das Unternehmen am Donnerstag. Verdächtige Konten würden besonders überprüft... weiter




Die Verbraucherschützer mahnten neun Anbieter ab. Untersucht worden sindzwölf Fitness-Armbänder und Smartwatches sowie 24 Fitness-Apps. - © APAweb/AFP, Dale de la Rey

Deutschland

Kritik an Datenschutz-Mängeln bei Smartwatches und Fitness-Apps

  • Neun Anbieter von deutschen Konsumentenschützern abgemahnt.

Düsseldorf. Fitness-Armbänder, Smartwatches und Fitness-Apps weisen laut einer Untersuchung von deutschen Konsumentenschützern gravierende Datenschutz-Mängel auf. Eine Kontrolle der eigenen Daten durch Nutzer sogenannter Wearables und Fitness-Apps sei kaum möglich, bemängelte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen bei der Vorstellung der... weiter




"Bevor man über die Handschrift reden kann, muss man erst wissen, wie man den Stift richtig hält", sagt Lee. "Wir benutzen einen Füller, um Wörter zu zeichnen und einen Kugelschreiber, um Zeichen zu formen." - © APAweb/AFP, Kazuhiro Nogi

Kalligraphie

"Kannst du ohne Computer wirklich schreiben?"2

  • Handschrift und Kalligraphie als Web-Trend - zumindest in Taiwan.

Taipeh. Der eine postet seine Urlaubsfotos, der andere eine Kostprobe seiner Handschrift. Im Zeitalter digitaler Kommunikation erlebt Taiwan gerade eine Wiedergeburt des Schönschreibens, auch Kalligraphie genannt, als Trend in den sozialen Medien. So stolz sind einige Nutzer auf ihre eleganten Lettern, dass sie Beispiele davon ins Netz stellen... weiter




Schrift allein genügt den Ansprüchen digitaler Kommunikation schon längst nicht mehr. Zu diesem Urteil kam auch schon die britische Wörterbuch-Institution Oxford Dictionaries. - © APAweb/AFP, Adrian Dennis

Emojis

Bilder statt Worte zum Überwinden linguistischer Grenzen1

Mainz. Mit 176 Bildern fing alles an - inzwischen gibt es weit mehr als 2.000 Emojis. Um eine heterogene Gesellschaft zeigen zu können, werden immer wieder neue aufgenommen. Obwohl es Tausende Emojis gibt sind viele Nutzer mit der Auswahl nicht zufrieden: Sie fühlen sich nicht repräsentiert. Die Smileys und ihre Nutzer beschäftigen inzwischen auch... weiter




zurück zu Themen Channel


Werbung