• vom 05.10.2017, 09:50 Uhr

Digital-News

Update: 05.10.2017, 09:54 Uhr

Mobiltelefonie

Google greift mit Smartphone-Offensive Apple an




  • Artikel
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, Reuters

  • Auch andere Produkte wie Lautsprecher und Laptops sollen Amazon und Apple Konkurrenz machen.

Google stellte am Mittwoch zwei neue Premium-Handys seiner Pixel-Serie vor.

Google stellte am Mittwoch zwei neue Premium-Handys seiner Pixel-Serie vor.© APAweb / AP Photo, Jeff Chiu Google stellte am Mittwoch zwei neue Premium-Handys seiner Pixel-Serie vor.© APAweb / AP Photo, Jeff Chiu

Kalifornien. Google forciert mit neuen Smartphone-Modellen seine Hardware-Offensive. Der US-Internetgigant stellte am Mittwoch zwei neue Premium-Handys seiner Pixel-Serie vor, mit denen er in puncto Ausstattung und Design Apples iPhone und den Spitzengeräten von Samsung Paroli bieten will. Auch beim Preis reichen sie an die Top-Konkurrenz heran.

Zudem präsentierte der Anbieter der weltgrößten Online-Suchmaschine zwei Streaming-Lautsprecher, die in der Liga von Amazons Kassenschlager Echo Dot spielen. Neu in der Gerätefamilie sind auch ein Pixelbook-Laptop mit der Sprachsteuerung Google Assistant, eine Actionkamera ähnlich der Modelle des Marktführers GoPro und kabellose Kopfhörer.

Damit treibt die Google-Mutter Alphabet ihre neue Strategie voran, wie die Rivalen Apple und Amazon Hard- und Software aus einer Hand zu offerieren und Kunden so enger zu binden. Google hat zwar mit seinem Handys-Betriebssystem Android seit längerem eine dominierende Stellung inne, ein erster Vorstoß in das Smartphone-Gerätegeschäft mit dem Kauf des Herstellers Motorola Mobility scheiterte allerdings vor einigen Jahren. Vor einem Jahr feierte der Konzern dann mit seinen ersten Pixel-Smartphones ein Comeback. Erst kürzlich stärkte Google die Sparte, als für 1,1 Mrd. Dollar (933 Mio. Euro) ein Teil des Handygeschäfts des langjährigen taiwanischen Partners HTC übernommen wurde.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-10-05 09:51:24
Letzte Änderung am 2017-10-05 09:54:47



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Youtube sperrte rechtsradikale Accounts
  2. Internetsurfer werden zum Schürfen von Kryptowährungen missbraucht
  3. Neue Software erkennt, welche Wege der Strom nimmt
  4. EU-Digitalkommissar will an Netzneutralität festhalten
  5. Rückschlag für ein freies Internet
Meistkommentiert
  1. Selbstversuch im Bitcoin-Fieber
  2. Stabiles Börsen-Debüt von Bitcoin

Werbung




Werbung


Werbung