Vermessungen

RSS abonnieren
Das Dorf wird im zerstörten Zustand erhalten, um nachhaltig an das Grauen zu erinnern. - © Wappel

Massaker von Oradour

Ruinen der Erinnerung4

  • Im Juni 1944 vernichteten die Nationalsozialisten das französische Dorf Oradour-sur-Glane. Nur sechs Menschen überlebten das Massaker. Der 90-jährige Robert Hébras ist einer davon.

Monsieur Hébras wirkt erstaunlich fit für seine 90 Jahre, die er soeben gefeiert hat und eingedenk dessen, was er in seinem Leben schon erleiden musste: Er ist einer der wenigen Überlebenden des Massakers von Oradour- sur-Glane. Oradour, ein klingender Name, der in Frankreich jedem Einzelnen einen kleinen Schauer über den Rücken jagt... weiter




Der bisher letzte "Gipfel der Frankophonie" fand 2014 in Dakar, der Hauptstadt des Senegal, statt und wurde von folkloristisch-kulturellen Angeboten wie diesem hier umrahmt. - © Li Jing/ Xinhua Presse/ Corbis

Frankophone Kultur

Die Sprache als Weltmacht5

  • Das Konzept der "Frankophonie" vereint die französischsprachigen Länder der Welt.

Der amerikanische Politikwissenschafter Joseph Nye hat die Diskussion über die internationalen Beziehungen geprägt, indem er den Begriff der "soft power" einbrachte. Anders als bei der herkömmlichen Ausübung von Macht durch militärischen, politischen oder wirtschaftlichen Druck nützt im Falle der "soft power" eine Nation vor allem ihre kulturelle... weiter




Die Kirche Sainte Foy in Conques ist eine beliebte Station für Pilger auf dem Jakobsweg. - © Nosko

Romanische Kirchenbaukunst

Gebauter Wohlklang1

  • Die Kirchen der Auvergne bestechen mit ihren harmonischen Proportionen und ihre lebhafte Bildsprache.

Man muss nicht religiös sein, um dem Zauber einer romanischen Kirche zu erliegen. Es ist die Mischung aus Schlichtheit, Kraft und detailgetreuer Erzählkunst der Skulpturen, die den Charme dieser Bauwerke ausmacht. In Frankreich trifft man vor allem in der Auvergne allenthalben auf kleinere oder größere Wunderwerke dieser Epoche: Mehr als 250... weiter




Steinerne Wächter am Alten Hafen von La Rochelle (ganz re. der Laternenturm). - © Robert Bressani

Frankreich

Ein stolzes Tor zum Ozean2

  • La Rochelle, einst souveräne Kaufmannsrepublik und rebellische Hugenottenhochburg, engagiert sich heute in ökologischem Urbanismus.

Er hatte gerade das Licht der Welt erblickt, da strotzte er schon vor Kraft und Tatendrang: Die Rede ist von Pantagruel, dem Sohn des Riesen Gargantua. Das Riesenbaby war einfach nicht zu bändigen. Also ließ der Vater vier Ketten schmieden, um Pantagruel in seiner Wiege festzubinden. "Von diesen Ketten könnt ihr die eine noch jetzt zu La Rochelle... weiter




Stil-Ikone mit zwiespältigen politischen Ansichten: Le Corbusier, hier auf einer Aufnahme aus dem Jahr 1959. - © Richard Einzig/Arcaid/Corbis

Architektur

Maschinist des Totalitären4

  • Le Corbusier war Teil des Vichy- Regimes, als dessen Opfer er sich schließlich stilisierte.

Exzentrische Villen, in denen man auf Rampen von Stockwerk zu Stockwerk schreitet - weil das Raumgefühl so intensiver sei als auf einer Treppe. Flachdächer, auf denen sich Sonnendecks hinter dekorativen Schiffs-Schornsteinen verstecken - um den Preis, dass es durch die Decken regnet. Fensterbänder, über die Gesamtfassade gezogen - weil die moderne... weiter




Leo Trotzki, August 1937, drei Jahre vor seinem Tod. Foto: Bettmann/Corbis

Politmord

Mordbefehl an "Mornard"6

  • Vor 75 Jahren verübte ein spanischer Sowjetagent in Stalins Auftrag ein tödliches Attentat auf Leo Trotzki. Chronologie einer Verschwörung.

"Aaaaaaaaaaa. . .". Es ist der wohl meistzitierte Todesschrei der Kriminalgeschichte. Lang gezogen, nicht enden wollend. "Ein Schrei, den ich niemals vergessen werde. Er klingt mir noch immer in den Ohren." So sagte der Mörder später. Sein Opfer: Der führende Kopf der Oktoberrevolution sowie Gründer und Organisator der Roten Armee, Leo Trotzki... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ruinen der Erinnerung
  2. Maschinist des Totalitären
  3. Die Sprache als Weltmacht
  4. "Russland reagiert wie ein enttäuschter Liebhaber"
  5. Gebauter Wohlklang
Meistkommentiert
  1. "Russland reagiert wie ein enttäuschter Liebhaber"
  2. Was Linkssein heute bedeutet
  3. Maschinist des Totalitären

Werbung



Werbung