Vermessungen

RSS abonnieren
Die österreichische Flagge und die EU-Fahne kommen gemeinsam aus einer Maschine der "Ersten Österreichischen Fahnenfabrik" in Stetten, Niederösterreich. - © apa/H. Neubauer

Nationalfeiertag

Ein Tag des Dialogs2

  • Einige politische Überlegungen zu der Frage, wie man am 26. Oktober die Eigenständigkeit und Einzigartigkeit der Republik Österreich in Zeiten eines Vereinigten Europa feiern soll.

Das Begehen von Nationalfeiertagen verfolgt zunehmend die Tendenz, zur Routineangelegenheit zu werden. Auch der 26. Oktober, dessen Verknüpfung mit der österreichischen Neutralität für die Zweite Republik eine tiefgreifende Symbolwirkung hatte, ist in der Art und Weise, wie er begangen wird, kritisch zu hinterfragen... weiter




Markante Wohnbauten im Ortszentrum präsentieren Kapfenberg als Stadt der "Musik" und der "Natur". - ©CitéCréation

Kapfenberg

Haus-Kleider à la française

  • Die Stadt Kapfenberg schmückt sich neuerdings mit zwei außergewöhnlichen Wohnhausfassaden. Gestaltet wurden sie vom Weltmarktführer für Fassadenkunst, dem französischen Unternehmen CitéCréation.

Die Fassade ist eine Visitenkarte - und ein Medium der Kommunikation. Ihre gestaltenden, ornamentalen Elemente wirken in den öffentlichen Raum hinein. Gleich der Kleidermode, sind Ansichtsseiten von Gebäuden - ob triumphale Schaufläche oder funktionelle, nüchterne Hülle - auch ein Spiegel der Zeit. Die Fassade wirkt aber auch nach innen... weiter




Dieses alte Warnschild bei Hainburg erinnert noch an die einstige Grenze zur Slowakei. - © Weiss

Zeitgeschichte

Ein Augenblick der Freiheit4

  • Vor 25 Jahren fiel der Eiserne Vorhang und mit ihm die befestigte Grenze zur Tschechoslowakei.
  • In Hainburg kam es zum ersten massenhaften Grenzübertritt slowakischer Bürger.

"Die Geschichte der Freiheit ist die Geschichte des Widerspruchs." Zu dieser Einsicht gelangte einst Woodrow Wilson, jener US-Präsident, in dessen Amtszeit der Erste Weltkrieg tobte. Wilsons nobler Versuch, mit dem Völkerbund von 1920 dauerhaften Frieden in Europa und der Welt herzustellen, scheiterte... weiter




Ho-Chi-Minh-Stadt, das frühere Saigon, ist das aufstrebende Zentrum des Landes. - © Foto: John Harper/Corbis

Vietnam

Der asiatische Zukunftsmarkt1

  • Vietnam hat die Folgen des langen Krieges überwunden, und gilt als Land mit großem Wachstumspotenzial. Für die Mehrheit der Menschen ist ein Leben im Wohlstand aber noch eine Utopie.

Die Farbe Blau scheint in Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) die bevorzugte Farbe zu sein. Die Glasfassaden der Konzernhochburgen im Zentrum spiegeln sie in allen Schattierungen, sie blitzt in den imposanten Bauwerken der Franzosen auf, die Vietnam ab 1858 hundert Jahre hindurch kolonisiert hatten; mit der sogenannten Friedensfarbe sind zahllose der glatt... weiter




Zur Feier des "autofreien Tages" tragen die Menschen traditionelle Masken und Kostüme. - © Foto: Stefan May

Indonesien

Volksfest auf der Stadtautobahn2

  • Seit fast zehn Jahren wird in Indonesiens Hauptstadt Jakarta am Sonntag die breiteste Verkehrsstraße für den Autoverkehr gesperrt. Dieser "Carfree-Day" ist bei den Bewohnern der Stadt sehr beliebt.

Es ist Sonntag, kurz nach sechs Uhr früh. Die Sonne ist gerade aufgegangen, doch die ganze Stadt scheint schon auf den Beinen zu sein. Die gewohnte Geräuschkulisse vor dem Hotel fehlt heute: Wo es normalerweise brummt und hupt, wird geschnattert, gerufen und geklingelt. Wo sich sonst Fahrzeuge drängen... weiter




Stets auf Distanz und Höflichkeit bedacht: der Psychotherapeut und Kommunikationsphilosoph Paul Watzlawick (1921-2007), hier bei der Vergabe einer Ehrendoktorwürde in Wien, 1999. - © apa/G. Artinger

Kommunikation

Chefköche der Kommunikation8

  • Eine Biografie über Paul Watzlawick und ein Gesprächsband von Bernhard Pörksen und Friedemann Schulz von Thun zeigen, wie fruchtbringend der Dialog zwischen Philosophie und Psychologie sein kann.

Ohne Paul Watzlawick, der 1921 in Villach geboren wurde und 2007 in Palo Alto gestorben ist, wäre die Entwicklung der Humanwissenschaften im letzten halben Jahrhundert vermutlich anders verlaufen. Sein Name ist mit dem Begriff "Konstruktivismus" und dem Wort "Kommunikation" untrennbar verbunden; seine Publikationen haben einen Paradigmenwechsel... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Älterwerden ist etwas Wunderbares"
  2. Ein Augenblick der Freiheit
  3. Chefköche der Kommunikation
  4. Der asiatische Zukunftsmarkt
  5. Ein Tag des Dialogs
Meistkommentiert
  1. Chefköche der Kommunikation
  2. Der asiatische Zukunftsmarkt

Werbung




Victor Noir war ein französischer Journalist und Gegner Napoleon Bonapartes. Er wurde <span class="st">1870 </span>von Prinz Pierre Napoleon Bonaparte, einem Großneffen Napoleon Bonapartes, erschossen.

Die FPÖ-Abgeordneten zeigten sich bei der Plenartagung 20.-23. Oktober im EU-Parlament mit nichts einverstanden. Sie stimmten etwa gegen die neue EU-Kommission (wie auch die Grünen), gegen Nachbesserungen für den Haushalt von 2014 oder auch gegen den Budgetentwurf für 2015. Zudem sprachen sich die FPÖ-Vertreter im Gegensatz zu den Parlamentariern von ÖVP, SPÖ, Grüne und Neos auch dagegen aus, dass der zollfreie Zugang für Waren aus der Ukraine in den EU-Markt verlängert wird - womit die Bruchstellen in der heimischen Politik in der Ukraine-Krise sichtbar wurden. 30.10.2014: Wissenschafter haben in einer historischen Tempelanlage im Zentrum von Mexiko den Eingang zur "Unterwelt" der Teotihuacan-Kultur entdeckt.

Diego Velazquez im KHM. Die Ausstellung "Velazquez" läuft von 28. Oktober bis 15. Februar 2015 im Kunsthistorischen Museum in Wien. Der Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main (Hessen) im Abendhimmel.

Werbung