Vermessungen

RSS abonnieren
Wohlstand und ökologische Sorglosigkeit führten zur Ausdehnung der Siedlungsräume. - © Seiß

Raumplanung

Raubbau an der Landschaft18

  • In Österreich wird jedes Jahr fruchtbares Land größer als das Stadtgebiet von Salzburg zersiedelt und verbaut.

Nirgends in Europa wird so viel fruchtbares Land für die Siedlungsentwicklung verbraucht wie in Österreich: 7300 Hektar sind es Jahr für Jahr - ein Terrain, größer als das Stadtgebiet von Salzburg. So verschwinden per anno 0,5 Prozent unseres landwirtschaftlichen Bodens. In Deutschland und der Schweiz ist es nur halb so viel... weiter




Wenn Städte enger zusammenrücken, können sie dichter bepackt werden. Ein Paradebeispiel für diesen Trend, wie hier zu sehen, ist Hongkong. - © Nikada/ getty images

Städte

Die Zukunft des Zusammenrückens16

  • Klimaerwärmung und Zuwanderung machen die Städte dichter und enger. - Visionen für den komprimierten urbanen Raum.

Wie viel Raum steht einem Menschen zu? Diese Frage ist unerhört. Wer sollte das Recht haben, sie zu entscheiden, und nach welchen Kriterien? Reichtum und Macht oder Bedürftigkeit und Ohnmacht? Sollte jeder Mensch gleich viel Raum beanspruchen dürfen oder sollte in Zukunft künstliche Intelligenz temporäre Raumnutzungen funktionsoptimiert zuteilen... weiter




Die öffentliche Verwaltung und Beamte als tragende Säulen der Demokratie... - © Cartoon: Jugoslav Vlahovic

Beamte

Die unterschätzten Beamten25

  • Die öffentliche Verwaltung wird heutzutage vor allem zum Thema, wenn von Einsparungen die Rede ist. Dabei ist eine funktionierende Administration ein wesentlicher Garant für die Demokratie.

Wiederholt sich die Geschichte? Bereits Max Weber hatte festgestellt, dass der Untergang des antiken Römischen Reichs nicht etwa durch die Völkerwanderungen, den luxuriösen Lebensstil der Eliten oder durch Wirtschaftskrisen hervorgerufen wurde, sondern erst dadurch, dass das besoldete Beamtentum abgebaut worden ist... weiter




Ernesto Laclau, der 2014 verstorbene Theoretiker des Linkspopulismus. - © Xavier Granja Cedeño/Wikimedia.

Politische Theorie

Das trügerische Wir-Gefühl11

  • Die Vorstellung, die Linke könne auf den grassierenden Rechtspopulismus mit vergleichbaren Konzepten reagieren, ist verführerisch, enthält aber doch einige Fallstricke.

Nach der Wahl ist vor der Wahl, und diesmal war das in Österreich wörtlich zu nehmen. Wir erleben zurzeit noch einen Präsidentschaftswahlkampf, der schon beim ersten Mal eher unansehnliche Formen annahm. Von Spaltung ist die Rede, von "Gräben", die zugeschüttet werden müssten, und von Populismus . Zeit, das Phänomen näher zu betrachten... weiter




Rotweißrote Zerreißprobe... - © Grafik: Irma Tulek

Politik

Der nächste Kampf um Österreich32

  • Längst schien entschieden, was Österreich ist: Heute tobt erneut ein Kampf um die Identität Österreichs.

"Zwei Österreich , zwei Kulturen stehen sich in den österreichischen Landen gegenüber, die um Österreichs Zukunft kämpfen", schreibt der katholische Querdenker, Kunsthistoriker und Publizist Friedrich Heer 1981 in "Der Kampf um die österreichische Identität". Diese Auseinandersetzung tobt seit Jahrhunderten und bis ins Hier und Heute... weiter




Der Philosoph auf einer historischen Radierung mit französischen Vornamen. - © Wikimedia Commons

Philosophie

Größtmögliche Vollkommenheit6

  • Vor 300 Jahren starb der Philosoph und Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz.

"Beweise in der Gottesfrage zu entwickeln, an der Harmonie der Welt teilzuhaben, den Aufbau des Universums und die Naturgesetze einigermaßen zu erkennen, den eigenen Willen zu beherrschen und den Willen anderer Menschen zum Guten zu beeinflussen, das muss man unter die höchsten Güter des irdischen Lebens rechnen"... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wir sind viel mutiger,
    als es den Anschein hat"
  2. Die Zukunft des Zusammenrückens
  3. "Die Bauern sind unsere Aborigines"
  4. Die unterschätzten Beamten
  5. Raubbau an der Landschaft
Meistkommentiert
  1. Der nächste Kampf um Österreich
  2. Raubbau an der Landschaft
  3. "Wir sind viel mutiger,
    als es den Anschein hat"
  4. Die unterschätzten Beamten
  5. Das trügerische Wir-Gefühl

Werbung